Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Heiler-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

kerstin

die Lauschende

  • »kerstin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 924

Wohnort: auf der Düne im Neckardelta

Beruf: Lebewesen

Guthaben: 8 670 Sterne

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

Steinbock

1

Mittwoch, 23. November 2011, 13:04

Ideenaustausch auf technischer Ebene ...

Hallo Ihr freundlichen Menschen,

gestern sah ich diesen Film in voller Länge (2 Stunden 12 Minuten) :



Dieser Film ist mit deutschen Stimmen unterlegt und angenehm aus dem amerikanischen übersetzt.
Er dreht sich um die Vision eines besseren Lebens hier auf Erden.

Ich möchte hier keine Diskussion über Verschwörungen in der Welt frei treten,

Mir geht es ausschließlich um die Batterien und Akkus, die die Energie aus der Luft zapfen und in Elektrtizität wandeln.

Nikola Tesla, soll eine Maschine entwickelt haben, die das konnte ... einige unserer Jetzt-Zeitgenossen auch.
Unter anderem durfte ich einem Herrn auf dem Mannheimer Maimarkt zuhören, der auch von solchen Maschinen sprach.
Prof. Dr. -Ing. Konstantin Meyl sprach über Skalarwellen die, die Erklärung dieses Phänomens seien.
Leider begreife ich nicht ganz was er da schreibt ... :peinlich:
Diese Menschen werden alle als Scharlatane hingestellt und belächelt.
Oder ausgeraubt und getötet.


Die Idee eine Maschine mit mit einer kosmischen Kraft in Gang zu setzten ist doch absolut geil.
Wenn jeder von uns einen Bauplan hätte ... oder jemand kennen würde, der eine solche Maschine bauen könnte ...

So dass jeder von uns auf diese kosmische Kraft nicht nur in Trance oder Meditation für sein Selbst zugreifen kann,

Sondern auch damit kochen, die Räume erhellen könnte oder die Dinge des täglichen Lebens zum Laufen brächte ... das ist mein Wunsch

Kennst Du vielleicht jemanden (der sich bewusst ist, dass alles möglich ist) und der eine Ahnung von Elektrotechnik hat?
Bist Du vielleicht ein Schrauber und Bastler ... der meinen Wunsch begreift und auch nach so einer Möglichkeit sucht?


Herzliche Bastler-Grüße
Kerstin
Signatur von »kerstin«
Tradition ist Bewahrung des Feuers
und nicht
Anbetung der Asche

Gustav Mahler (1860 - 1911)
Dirigent und Komponist

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kerstin« (23. November 2011, 13:10)


2

Mittwoch, 23. November 2011, 13:41

Wie ich heraus Lies, ist das eine Feldtheorie! Und es fehlen mir einige Eckdaten um genaues zu sagen. Auch scheint mir einige Gesetzmäßigkeiten nicht beachtet zu sein. Alleine die Quantenmechanik was anderes sagt. Auch müsste meines Wissen nach im Vorfeld sehr viel Energieaufwand betrieben werden um so einen Generator zum Laufen zubringen. Da die Magnetkräfte nicht so hoch sind, um für unsere Stromverbraucher genügend Ampere zu bekommen.

kerstin

die Lauschende

  • »kerstin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 924

Wohnort: auf der Düne im Neckardelta

Beruf: Lebewesen

Guthaben: 8 670 Sterne

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

Steinbock

3

Mittwoch, 23. November 2011, 15:55

Elektrizität aus dem Magnetfeld der Erde gewinnen ...

Hi Roti,

der Macher des Filmes baut den Gedanken durch einen Torus auf ... Torustechnik als Ebene für Apparate ohne Verbrennungsmotor

Die Blume des Lebens als zwei dimensionales Zeichen dieses Torus
und als dimensionaler Körper ... ein Gebilde aus 6 Quadraten und 8 Dreiecken ... dem Kuboktaeder oder Vector Equilibrium.
der wieder zu einer Blume des Lebens oder auch anderen starken Symbolen rund um den Erdball und im All verteilt zu finden ist.

im Film ab Minute 12 bis 34 .... dann kommen die Erfinder
Interessant zwischen Minute 35 und 36 das was Adam Trombly erzählt
Dass die Erde durch ihr Magnetfeld ein riesiger Dynamo ist und dieser angezapft werden kann.

Bei Tante Wiki gibt es eine Seite der Freien Energie doch das kann ich zwar lesen,
aber die Formeln erzählen mir nichts.

Ist das, das was Du Feldtheorie meinst ... weil auch Deinen Post verstehe ich nicht ganz,
da die Quantenmechanik ja auch in allem enthalten ist ... und somit kann ich sie im Feinstofflichen nutzen.

Aber der Magnetismus wir ja auch schon viel an uns oder an anderem angewandt ...
doch wird er heute durch Elektrizität erzeugt, die wiederum auf (meist) Verbrennung beruht.

Also wie kann ich den Magnetismus unserer Erde nutzen um Energie zu erzeugen?

Danke fürs Lesen
Kerstin
Signatur von »kerstin«
Tradition ist Bewahrung des Feuers
und nicht
Anbetung der Asche

Gustav Mahler (1860 - 1911)
Dirigent und Komponist

4

Mittwoch, 23. November 2011, 16:29

Professor Lesch beschreibt in einer seiner Thesen das bei der Urschöpfung , die Quantenmechanik ein Verhalten aufzeigt, wo schon am Anfang ein geht und geht nicht gab. Das Prinzip des Dualen, wo es ein Filtern von ja oder nein Existenz ist. Zwar ist die Erde ein Dynamo, doch im Verhältnis sehr schwach und in Stabil. Es gibt zwar auch von mir schon gesehene Versuche: Wo Leuchtstoffröhren zum Leuchten gebracht wurden, ohne sie in einer Fassung zu stecken, nur durch ein starkes Elektromagnetisches Feld. Das die X-fache des Irdischen Elektromagnetisches Feldes entsprach.
Auf deine Frage:
Also wie kann ich den Magnetismus unserer Erde nutzen um Energie zu erzeugen?


Dann wäre allein durch die Gewitter unsere Energie Probleme gelöst. Das Speichern der Elektrischen Energie ist das Größte Problem dabei. Auch wie kann ich diese Gewaltige Kraft bändigen? Auch sind Gewitter zum Energetischen Gleichgewicht Notwendig.

Auch kennen wir die Energetischen Auswirkungen im Planetarischen zu dem Sonnensystem und im Gesamt kosmischen nicht. Ich finde nicht irgendwelche Experimente veranstalten, ohne zu Wissen welche Zusammenhänge im Ganzen Vorhanden sind. Sonst gibt es wieder solche Katastrophen, wie Tschernobyl.

Ursus

Home

Beiträge: 2 018

Wohnort:

Guthaben: 10 000 Sterne

  • Nachricht senden

Fische

5

Mittwoch, 23. November 2011, 19:51

Ich bin gerade erst mal mächtig dankbar für diesen Thread. Weil das Thema mich eines Tages auch beschäftigt hat - ich im Netz über etwas von Tesla stolperte und letztlich mein Interesse geweckt war - mein Verständnis jedoch damit nicht klar kam.

Ich bin gespannt, was sich hier in dem Thread noch ergibt - lese erst mal nur mit (neugierig) und schaue mir in den nächsten Tagen den Film mit deutschem Text an (denn der Link gestern war englisch und das war mir gerade zu anstrengend).

Vielen Dank fürs Einstellen - ich bin gespannt.

LG

Ursus
Signatur von »Ursus« Isch abe gar keine Signatur ...

6

Mittwoch, 23. November 2011, 20:10

Guten Abend,
In einer sehr ähnlichen Richtung haben wir schon zwei Thread´s
Welche Auswirkungen hätten die Freien Energiemaschinen auf die Wirtschaft?
Alternative Energieerzeugung - Möglichkeiten, Entwicklungen, Chancen, Grenzen

Mir geht es ausschließlich um die Batterien und Akkus, die die Energie aus der Luft zapfen und in Elektrtizität wandeln.
Nikola Tesla, soll eine Maschine entwickelt haben, die das konnte ..


Es gibt zwar auch von mir schon gesehene Versuche: Wo Leuchtstoffröhren zum Leuchten gebracht wurden, ohne sie in einer Fassung zu stecken, nur durch ein starkes Elektromagnetisches Feld.

Tesla hat - neben vielen anderen genialen Sachen auch den Tesla-Transformator erfunden.
Auf Grund der Bauweise erzeugt er ein sehr breit streuendes Feld, in dessen Wirkungskreis es problemlos möglich ist, Leuchtstofflampen, und bei genügender Leistung auch Glühlampen, zum leuchten zu bringen.
Eine Maschine um Energie aus der Luft zu zapfen hat er soviel ich weiß, nicht erfunden. Sonst wäre er wahrscheinlich nicht mittellos gestorben.

Bei Tante Wiki gibt es eine Seite der Freien Energie doch das kann ich zwar lesen,
aber die Formeln erzählen mir nichts.

Die Formel brauchst du gar nicht. Der erste Satz sagt versimpelt, das freie Energie die freie Energie ist, die benötigt wird, um ein System im Gleichgewicht zu halten.

Dann wäre allein durch die Gewitter unsere Energie Probleme gelöst. Das Speichern der Elektrischen Energie ist das Größte Problem dabei. Auch wie kann ich diese Gewaltige Kraft bändigen? Auch sind Gewitter zum Energetischen Gleichgewicht Notwendig.


Das größte Problem, das ich sehe, ist, das die gesamte Wetter-Dynamik gestört wird, wenn die Potentialunterschiede zwischen Boden und Wolken beseitigt würde. Das Speichern der Energie dürfte wirklich das kleinste Problem sein.
Liebe Grüße Jens-Uwe

Ereschkigal

Haudegen

Beiträge: 643

Wohnort: Großraum KölnBonn

Guthaben: 10 000 Sterne

  • Nachricht senden

Widder

7

Mittwoch, 23. November 2011, 20:52

Hallo zusammen,

ich habe ein Buch über Tesla gelesen, wo auch von der freien Energie etc. gesprochen wurde. Ich bin physikalisch nur bedingt in der Lage bestimmte Geräte nachzuvollziehen. Teilweise glaube ich aber, dass wir den falschen Weg suchen. Warum soll das System, dass im Moment auf der Erde existiert, durch freie Energie gespeist werden?

Freie Energie gibt es doch bereits in Hülle und Fülle und wir nutzen sie kaum bei uns. Vor kurzem sah ich ein Trockengerät für Kräuter, dass mit einfachen Methoden Sonnenenergie eingefangen hat und zum Trocknen der Pflanzen verwendet hat. Gleichzeitig möchte ich auf die reichliche Ernte im Herbst, die zum Teil bei uns unter den Obstbäumen verrottet aufmerksam machen. Ist das nicht Energie, die uns dienen würde, wenn wir sie dann wahrnehmen würden? Gleichzeitig werden Lebensmittel aus der ganzen Welt eingeflogen. Vor kurzem las ich was zum Containern, wo Menschen sich aus den Supermarkt-Abfall-Containern komplett ernähren können.

Mir kommt es oft so vor, als schreien wir Wasser und wenn wir auf Wasser stoßen, haben wir kein Gefäß dabei, um wirklich Wasser schöpfen zu können. Ich denke auf dem Weg zur freien Energie kommen wir nicht drumherum Energien wahrzunehmen und auch zu achten und zu schätzen. Ein Teil des Weges ist für mich auch das bewusste Wahrnehmen der eigenen Energien im Körper und auch die Möglichkeit Energie im Körper zu speichern.

Sorry wenn das jetzt alles nichts mit den physikalischen Hintergrunden, wie wir ohne Umweltverschmutzung an Strom kommen zu tun hat.

Liebe Grüße
Ereschkigal

kerstin

die Lauschende

  • »kerstin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 924

Wohnort: auf der Düne im Neckardelta

Beruf: Lebewesen

Guthaben: 8 670 Sterne

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

Steinbock

8

Mittwoch, 23. November 2011, 22:14

Hallo Jens - Uwe,

ich wählte ein für alle einsehbares Forum, weil ich denke wenn wir die größtmöglichem Menge an Menschen erreichen,
dann kommen vielleicht noch mehr Wissende dazu, um ihre Erfahrungen oder Erlebnisse zu berichten.

Danke für den Link mit der Tesla-Spule ... das habe ich schon einmal gelesen, aber heute nicht gefunden (warum auch immer)
Für die, die sich für den Bau interessieren : Bau und Inbetriebnahme einer Teslaspule

Aber da muss auch erst Strom hinein, dass später Hochspannung wieder heraus kommt.
Aber diese Spule ist wissenschaftlich untersucht und greift bestimmt nicht auf die Universelle Energie zu.

Vielleicht sollten wir auch keine weiteren Links verteilen,
weil das Wissen welches wir in unseren Lebensjahren gelernt haben ... uns vielleicht immer nur an gelerntem Wissen festhalten lässt,
aber ein visionärer Gedanke oder Idee ... Raum braucht um sich zu entwickeln.

Auch habe ich in meinem Leben erfahren dürfen, dass ich nicht sehen kann, was ich noch nicht kenne.

Aber ein Gefühl ... oder Wissen ... sagt mir ... dass es eine Möglichkeit gibt. (aber vielleicht träume ich auch zuviel)

In diesem Film, den ich oben postete wird erzählt, dass die Geräte, die schon erfunden wurden, ein elektromagnetischen Torus erzeugen,
und damit mehr Energie erzeugen, als die Menschen vorher hinein gesteckt haben.
Adam Trombly erzählt bei 0:35:00 : durch das kopieren des Magnetfeldes in einem Gleichstrom-Dynamo,
welcher in Rotation gebracht wurde, nahm die elektrische Energie direkt aus der Umgebung auf ... und irgend wie integrierte ...

Genauer wird der Film nicht ... leider

Jetzt berichtet dieser Film nur von amerikanischen oder kanadischen Wissenschaftlern,
die sich dieser Forschung widmeten.

Gibt es solche Forscher auch in Europa oder gar Deutschland?

lieber Gruß Kerstin

P.S.
Hallo Ereschkigal,

Es geht wirklich darum: unseren mächtigen Energiehunger ohne Ausbeutung unserer Muttererde zu stillen.
Und dieser Film scheint zu zeigen, dass es da Möglichkeiten gibt.
Das hat nur bedingt mit erlerntem physikalischem Wissen zu tun ... glaube ich ... aber das habe ich schon oben geschrieben.

Gruß
Kerstin
Signatur von »kerstin«
Tradition ist Bewahrung des Feuers
und nicht
Anbetung der Asche

Gustav Mahler (1860 - 1911)
Dirigent und Komponist

9

Donnerstag, 24. November 2011, 06:14

Guten Morgen Kerstin,
ich bin etwas irritiert. Du schiebst im Ausgangsposting:
Ich möchte hier keine Diskussion über Verschwörungen in der Welt frei treten,
Mir geht es ausschließlich um die Batterien und Akkus, die die Energie aus der Luft zapfen und in Elektrtizität wandeln.


Das bedeutet für mich - real vorhandene." klassische" Physik.

Was du hier schreibst, widerspricht ich meinen Augen deiner ersten Aussage:
Aber diese Spule ist wissenschaftlich untersucht und greift bestimmt nicht auf die Universelle Energie zu.


Was ist die "Universelle Energie"
In diesem Film, den ich oben postete wird erzählt, dass die Geräte, die schon erfunden wurden, ein elektromagnetischen Torus erzeugen,
und damit mehr Energie erzeugen, als die Menschen vorher hinein gesteckt haben.


Klassische Physik, Planet Erde, Normbedingungen:
"Energie kann weder entstehen noch verschwinden, nur die Formen ändern sich."
Liebe Grüße Jens-Uwe

kerstin

die Lauschende

  • »kerstin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 924

Wohnort: auf der Düne im Neckardelta

Beruf: Lebewesen

Guthaben: 8 670 Sterne

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

Steinbock

10

Donnerstag, 24. November 2011, 19:23

Guten Abend Jens - Uwe,

:denk: tja jeder sieht die Welt ein wenig anders oder errare humanum est :rosa: :crazy:

Vielleicht irre ich mich mit der Tesla-Spule und sie zapft doch freie Energie ...
(auf jeden Fall ist sie für manchen Zeitgenossen ein treffliches Spielzeug tesla down under das darf mensch hier bestimmt nicht)
Auf jeden Fall hat es mich gefreut Dich etwas zu irritieren. :zwinker:

ich habe noch keine Tesla-Spule gebaut und werde in diesem Leben bestimmt keine bauen :zwinker:

Klassische Physik, Planet Erde, Normbedingungen:
"Energie kann weder entstehen noch verschwinden, nur die Formen ändern sich."


klingt logisch ... und das Universum mit seiner Größe ist heute noch unendlich ...

Heute dachte ich über einen Versuch nach:

Ein Magnet in der Form eines Quaders und der Größe eines Bauklötzchens (a= 4 cm und b und c 2 cm)
spanne ich so in mein Spinnrad ein, dass der Quader als Spule eingebaut ist.
Beim Treten müsste sich der Quader um die eigene Achse drehen und mit einer bestimmten Geschwindigkeit könnte sich ein Torus bilden.

Nur bei welcher? ... Geschwindigkeit ...
Na erst werde ich einen Eisenklotz besorgen und ihn dann mit einem anderen Magneten magnetisieren.
Wie ich ihn daraufhin in das Spinnrad integriere ... weiß ich auch noch nicht sooo genau
Ach das kommt alles nach einander ... :zwinker:

Aber der Winter ist lange und statt im Netz zu hängen ... werde ich meiner Kreativität freien Lauf lassen :zwinker:

Wenn ich so weit bin stelle ich Bilder von geringer Größe hier herein, :crazy:

Vielleicht hat ja noch jemand anders auch eine unmögliche Idee ....
:bitte: schreib bitte Deine Idee :bitte:


Lieber Gruß
Kerstin
Signatur von »kerstin«
Tradition ist Bewahrung des Feuers
und nicht
Anbetung der Asche

Gustav Mahler (1860 - 1911)
Dirigent und Komponist

11

Donnerstag, 24. November 2011, 20:47

Guten Abend,

Vielleicht irre ich mich mit der Tesla-Spule und sie zapft doch freie Energie ..


wer weiß ;) , doch dazu sollten wir uns doch erst einmal einigen, was denn "frei Energie " ist.
.. und das Universum mit seiner Größe ist heute noch unendlich ...


Das hängt ganz davon ab, welcher Betrachtungsweise über das Universum du den Vorzug gibst..... :D

ich so in mein Spinnrad ein, dass der Quader als Spule eingebaut ist.


Ein Quader kann definitiv keine Spule sein .... es sei denn du drückst und ziehst so lange an ihm, bis es ein Draht ist und wickelst ihn dann zu Windungen... ;)

Wenn du ihn dann in dein Spinnrad einbaust und es bewegst wirst du Energie erzeugen... :kitzeln:


Vielleicht hat ja noch jemand anders auch eine unmögliche Idee ....


Du kannst dich ja mal von Karl Hans Janke inspirieren lassen z.B. Trajekt oder Karl Hans Janke

:winke:

Schönen Abend noch

Rosenwetter

Haudegen

Beiträge: 733

Wohnort: Wien

Beruf: Dipl.Krankenschwester

Guthaben: 10 000 Sterne

  • Nachricht senden

Fische

12

Freitag, 25. November 2011, 10:37

hallo Kerstin
Zitat von »kerstin«
.. und das Universum mit seiner Größe ist heute noch unendlich ...

Das hängt ganz davon ab, welcher Betrachtungsweise über das Universum du den Vorzug gibst..... :D

heute hat sich im Forum jemand mit nicknamen "Hathor" angemeldet, dann las ich hier/kann nicht mitdiskutieren/weil ich nix verstehen/..., aber mir kam die Pyramide von Giseh in den Sinn.
Dort soll? ein vollkommenes ausgeglichenes Energiefeld von magnetisch und elektrisch sein. Bekanntlich kann man mit einer nachgebauten Pyramide Rassierklingen schärfen, war mal so Mode vor 10 Jahren in meinem Bekanntenkreis, solche Kleinpyramiden nachzubauen um das nach zu vollziehen.
Von ganz anderer Richtung über aramäische Kabbala kenne ich einige Leute, die meiner Ideologie nahe stehen, darunter ist
der Wissenschaftler J.J. Hurtak (sein Großvater war übrigens niederösterreichischer Waldviertler) Er beschäftigt sich im Speziellen mit dem unendlichen Universen und hat so auch einige Videos im guggle/ die Suchmaschine spukt da einiges aus, wenn man J.J. Hurtak eingibt. Eines der Video zeigt, wie Hurtak und Andere in der Pyramide von Giseh durch Mantrensingen Lichtexplosionen hervorruft.
Vielleicht ist das was Du meinst, liebe kerstin
L.G.Rosenwetter
Signatur von »Rosenwetter« ***

kerstin

die Lauschende

  • »kerstin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 924

Wohnort: auf der Düne im Neckardelta

Beruf: Lebewesen

Guthaben: 8 670 Sterne

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

Steinbock

13

Freitag, 25. November 2011, 17:49

Hallo lieber Jens - Uwe,

was Du schriebst, trieb mir das Schmunzeln ins Gesicht
wer weiß , doch dazu sollten wir uns doch erst einmal einigen, was denn "frei Energie " ist.


:ot: Warum?
Genauso gut könnte ich Dir versuchen zu beschreiben, wie sich der Wind in meinen Haaren oder das Holzfeuer anfühlt.
Auch dass von bestimmten Orten ein bestimmter Zauber herrscht (ich vermeide den Ausdruck Energie absichtlich)
Oder warum in Pflanzen Heilkräfte stecken ...

Die Beschreibungen sind bei jedem Menschen anders, da auch jeder seine Umwelt anders erlebt

Das ist aber nicht das Thema. :ot:



Zitat von »kerstin«
ich so in mein Spinnrad ein, dass der Quader als Spule eingebaut ist.

Ein Quader kann definitiv keine Spule sein .... es sei denn du drückst und ziehst so lange an ihm, bis es ein Draht ist und wickelst ihn dann zu Windungen...


Du kennst weder mein Spinnrad und weisst auch nicht was ich kann oder nicht. =)
Allerdings brauche ich dazu ja auch nicht unbedingt mein Spinnrad (war nur ein schöner Gedanke)
die Bohrmaschine oder der Akkuschrauber können dem Versuch auch dienlich sein.
Da habe ich auch in meiner Spielkiste (Werkzeugkasten) einige Teile in die ich z.B. einen Magnetisierten Hammerkopf installieren könnte. :denk:
Jo ... :denk: ... mit Knet oder ähnlichem könnte das gehen.

Wenn du ihn dann in dein Spinnrad einbaust und es bewegst wirst du Energie erzeugen...


8o neee ehrlich, durch treten des Spinnrades kann ich Energie .... echte Energie erzeugen ... boa ey alder ... des hätt ich net gedenkt :D

Du kannst dich ja mal von Karl Hans Janke inspirieren lassen z.B. Trajekt oder Karl Hans Janke


Nööö der ist mir zu groß ... der hat ja Raketen mit Atomantrieb konstruiert ... ne da bleibe ich gern im häuslichen Bereich. :zwinker:

________________________

Liebe Rosenwetter,

ich weiß auch Gebete oder tiefe Wünsche können vieles verändern.
Auch kenne ich den "Zauber" der Pyramiden ... auch der Dodekaeder gehört zu den "heilenden" Geometrischen Körpern.
In der Kabballa bin ich nicht zuhause und was ich über J.J. Hurtak fand hat mich nicht überzeugt.
Vielleicht kannst Du mir den Link zu dem Video, wo J.J. Hurtak durch Mantren-Singen Lichtexplosionen erzeugte ...

Aber vielleicht guckst Du Dir auch erst die ersten 40 Minuten des Films in Ruhe an
(dann kommt gaaanz lang die Sache mit der Weltverschörung) danach die globale Vergebung.
An der Stelle mit dem Strudel im Wasser (9:45 min) kam mir Viktor Schauberger in den Sinn.
Seine Erkenntnisse konnte er nur selbst umsetzen (in seiner Zeit),
heute gibt es einen Verein der diese Ideen wieder umsetzt, der Verein für Implosionsforschung.

Es geht mir um physikalische Modelle, die heute in echt funktionieren,
aber gar nicht dürften ... genauso wie die Hummel, die nur fliegt weil sie es nicht weiß.
Denn die Masse ihres Körpers bräuchte wesentlich größere Flügel oder schnellere FlügelSchlagZahl ... nach Ansicht unserer heutigen Wissenschaft.

Auch ... gerade beim Wasser in Häusern ... kaum einer weiß, wie hoch der Druck in einem Heizungsrohr wird,
wenn dieses krumm verlegt oder zu eng mit Mörtel verbaut wird.
Erst wenn die Leitung rinnt (meist nach 5 - 10 Jahren fleißiger Wasserarbeit) bemerkt der Mensch die Kraft des Wassers.
Auch Spinat galt auch für Jahre als das eisenhaltigste Gemüse ... :pfeif: wegen eines Kommafehlers ...

Nur einige Beispiele für unser bewiesenes Un - Wissen in vielen alltäglichen Bereichen.

Ich bin von diesem Film immer noch Be - Geistert und möchte das Prinzip des Torus Be - Greifen.
Das ist alles ... denn ob ich das mit dem Verstand jemals verstehen werde ... :denk:

Danke schön Ihr vielen Mitgucker/innen und Leser/innen,
denn Eure Aufmerksamkeit erschafft die Kraft für viele Lösungsmöglichkeiten.

:kiss:
Liebe Grüße
Kerstin
Signatur von »kerstin«
Tradition ist Bewahrung des Feuers
und nicht
Anbetung der Asche

Gustav Mahler (1860 - 1911)
Dirigent und Komponist

14

Freitag, 25. November 2011, 18:47

Guten Abend liebe Kerstin,
Warum?


Weil!!
:P

:peinlich: Ich dachte wirklich ich den Kategorien deiner Überschrift .... sorry ....irren ist halt menschlich :pardon:

.... der hat ja Raketen mit Atomantrieb konstruiert .....


Das Trajekt ist keine Rakete ..... und dann gibt es noch viele, interessante, kleine Teile, die ganz ohne Antrieb auskommen ....
Liebe Grüße Jens-Uwe

c light

U`squar-Haar Ka-i Thaar

Beiträge: 1 010

Guthaben: 10 000 Sterne

  • Nachricht senden

15

Samstag, 26. November 2011, 19:27

Freie Energie:
so in etwa sind damit die Vorstellungen und Theorien gemeint, dass wir ständig von Energien umgeben sind,
quasi, um es bildlich darzustellen, wie der Fisch im Wasser, der ständig darin schwimmt (das Wasser als Symbol für Energie)
ohne dass diese richtig genutzt werden kann.

Frei bedeutet dabei, soviel ich verstanden hatte, dass diese "frei" erhältich ist, freier Zugriff darauf möglich ist, da -
so wie das Wasser für den Fisch - ständig ausreichend vorhanden im Normalzustand,
für Menschen auch bedeutend mit quasi kostenlos und unbegrenzt.

Frei bedeutet allerdings auch in diesen Vorstellungsrahmen und Ansätzen,
dass diese Energie unkanalisiert "frei" existiert,
also erst Möglichkeiten zur Umsetzung kreiert werden müssen.
So ähnlich wie sich Fische im Wasser bewegen,
Strömungen verwenden, aber keine direkte Energie daraus gewinnen ausgenommen über Stoffwechsel,
aber nicht im Sinne von Mühlen, Dämmen.
Dieses Beispiel erwähne ich deswegen, denn es würde eine andere Sicht- und Seinweise benötigen, dh. eine andere
Dimension des Erkennens. Menschliche Bewusstheit könnte dies ev. hervorbringen.

Meines Erachtens ist der Denkfehler oft darin, dass
1) es nicht genügt, sich Vorstellungen aus antiken Zeiten über heilige Geometrien anzueignen,
wenn das wirkliche know how der Umsetzung fehlt
2) Energiegewinnung durchaus neue Konzepte vermutlich in der Zukunft bringen wird,
allerdings nicht in einer Art Perpetuum Mobile, sondern eher als Partizpation natürlich vorhandener energetischer
Wege der Energieaustausches, Energieflusses oder von Reaktionen, Prozessen.

Vor 200 Jahren war der Umgang mit Energien in vielen Punkten sehr verschieden,
und in 200 Jahren wird es das auch wieder sein.

lG
Christoph
Signatur von »c light« Bewusstheit schafft Heilung

"Es ist leichter, Flüsse und Berge zu versetzen,
als den eigenen Charakter zu verändern." Chinesisches Sprichwort

Beiträge: 2 579

Guthaben: 10 000 Sterne

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 27. November 2011, 18:45

irren ist halt menschlich :pardon:


glücklicherweise geht der spruch noch ein wenig weiter.... sed in errare perseverare diabolicum.

machmal habe ich das gefühl das Du (justy) was Physik angeht, ein enges sehen hast..... auf der anderen seite könnte das unterumständen helfen.... wenn Du jetzt nicht immer so...

die idee mit dem ?Metal?klotz finde ich nicht schlecht.... die idee das Metal zu einem Faden ziehen und dann zu wickeln, kam mir die erinnerung aus der Schule das wir mal Kupferdraht aufgewickelt haben, für irgenwas ich glaube sogar um eine magnetspule herzustellen.... aber das ist jetzt eine ewigkeit her und auch nicht wichtig.

Interessant wäre es gewesen zu schreiben was für ein Metal man nehmen sollte, um daraus einen Draht zu machen und dann eine wicklung. Du scheinst Dich ja mit Physik auszukennen, und Du wärst warscheinlich schon ne große oder größere Hilfe, wenn du nicht immer so von .....

ansonsten das mit der Bohrmaschine und Akku wäre auch noch interessant.... dürfte ich nur nicht meinem Mann erzählen, er trauert immer so um seine Werkzeug dann. also doch vielleicht ein Spinnrad, wollte schon immer eins haben ;-)

fröhlichen restadvent oder so
Signatur von »Stachelturm« omni die quo senesco
crescit numerus eorum
qui mihi natem lambant

Plura tardius, cum Tempus est


Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, ich habe noch mehr davon

Ursus

Home

Beiträge: 2 018

Wohnort:

Guthaben: 10 000 Sterne

  • Nachricht senden

Fische

17

Sonntag, 27. November 2011, 21:10

So. Es scheint ja, dass das Thema bei mir gerade aktuell ist. 3 Threads - und irgendwie zog es mich heute immer wieder zu diesem Thema.

Irgendwie kam ich über den Film Thrive auf das Disclosure Project - in dem dann letztlich auch über das Thema gesprochen wurde (nicht vordergründig - aber auch).

Ich lass das mal alles setzen. Immer noch und noch viel mehr ist Interesse. Zu wenig Wissen - woran jedoch sicherlich etwas getan werden kann.

Schönen Abend

Ursus
Signatur von »Ursus« Isch abe gar keine Signatur ...

c light

U`squar-Haar Ka-i Thaar

Beiträge: 1 010

Guthaben: 10 000 Sterne

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 27. November 2011, 23:07

Durch den Hinweis von Green Tara sah ich mir nun das youtube Video
Raumenergie Teil 1: Die Energie der Zukunft
an. Demnach ist mit "freie Energie" u.a. das gemeint, was derzeit von vielen physikalisch als "dunkle Energie" bezeichnet wird.
Diese Ideen finde ich sehr interessant, u.a. traf ich mich vor einer Woche mit einer Bekannten, welche bei einer (formalen) Schulung mit jemand zusammen saß, der in Berlin als Existenzgründer ein Auto auf Basis von Quantenenergie-Antrieb entwickeln möchte ... das dürfte offensichtlich genau auf diese Ideen zurückgehen, welche hier erwähnt werden.
Bin gespannt.
Bei jenem Forscher im Video, Prof. C. Turtur findet sich jenes tiefer blickende und strukturierte Denken und Umsetzen, welches Hoffnung schöpfen lässt.
Unter anderem erwähnt er den Raumkonverter von Tesla. Somit stünde ein Begriff zur Diskussion, worum es gehen kann.

lG
Christoph
(selber seit Jahren ein Tesla Platte zuhause)

Signatur von »c light« Bewusstheit schafft Heilung

"Es ist leichter, Flüsse und Berge zu versetzen,
als den eigenen Charakter zu verändern." Chinesisches Sprichwort

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »c light« (27. November 2011, 23:09)


19

Montag, 28. November 2011, 07:06

Guten Morgen,
Die Forschungen von Turtur sind durchaus interessant. z.B Vakuumenergie
Das Problem ist, wie auch schon bei der Tesla - Turbine, die technische Umsetzung in wirtschaftlichen Dimensionen. 150 Nanowatt sind wirklich sehr wenig.
:winke:
Liebe Grüße Jens-Uwe

c light

U`squar-Haar Ka-i Thaar

Beiträge: 1 010

Guthaben: 10 000 Sterne

  • Nachricht senden

20

Montag, 28. November 2011, 11:12

Danke für den link.
Am Ende des Artikels findet sich ja ein Umseztbarkeitshinweis mit einer etwaigen Berechnung für Hotels, Kleinsiedlungen, bedürfte etwa eines 20m (Durchmesser) Rotors,
nicht gerade klein - unter der Erde vielleicht im Tiefgeschoß -
wäre aufgrund der Größe daher interessant zu wissen, wie groß der Energieaufwand ist, um die Bedingungen herzustellen und aufrecht zu erhalten, ob es nicht auch hier recht aufwändig wird.
Interessant seine Ausführungen im Teil 2 des Videos, wie er den Einwänden begegnete, dh. diese widerlegen konnte.

lG
Christoph
Signatur von »c light« Bewusstheit schafft Heilung

"Es ist leichter, Flüsse und Berge zu versetzen,
als den eigenen Charakter zu verändern." Chinesisches Sprichwort

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link