Sie sind nicht angemeldet.

101

Sonntag, 15. August 2010, 21:50

Danke , liebe Elke :kuss2:
Ich nehme den Code von Grabovoi : 5189988 Weitsichtigkeit. Ich werde damit arbeiten und na klar, auch berichten. :)

Elke Bergmann

unregistriert

102

Montag, 16. August 2010, 08:29

Liebe Goldfee,
ich nutze diese Zahlen bei jedem anders. Es kommt auf den Menschen an.
Wenn ich jemanden vor mir habe, der sich als Realist bezeichnet, kann ich nicht mit besonderen Ritualen kommen.
Dieser Mensch wäre schnell aus der Tür raus und würde mich bestimmt mit einigen guten Worten titulieren...........smile.......sind wir nicht alle ein bisschen gaga?
Andere widerum, brauchen gewisse Rituale. Ich bin da ziemlich flexibel und stelle mich darauf ein.
Mach es, wie Du Dich wohl fühlst.

Alles Liebe
Elke :winke:

Goldfee

unregistriert

103

Montag, 16. August 2010, 18:19

Ja ne, ist klar liebe Elke, dass nicht jeder Rituale mag/braucht.
Ich hab einfach nur für mich selbst gefragt, weil ich mich mit dem Thema bisher nicht wirklich eng befasst habe, und weil ich den Thread auch immer nur stückweise las.
Vielleicht sollte ich ihn nochmal in Ruhe von vorne lesen.
Ich wollte einfach gucken wie sehr ich freie Hand hab beim Arbeiten mit der Zahl.
WEnn ich Dich recht verstehe bin ich so frei wie sonstwas......na dann..........
spannend.

104

Freitag, 20. August 2010, 17:12

Hallo zusammmen,

Cassandra von Troja hier aus dem Forum hat mich auf diesen Thread aufmerksam gemacht, da es ein Thema ist, das mich stark fasziniert. Zumal ich noch keine Erfahrungen mit dem Radionik-Code gemacht habe.
Generell beschäftige ich mich seit Jahren mit freier (und verfügbarer) Energie. Es gibt sicher verschiedene Methoden, mit der sich diese Energie für den Organismus nutzen lässt. Zellen müssen nicht zwangsläufig absterben, sondern können wie Batterien neu aufgeladen werden.
Eine dieser Methoden, auf die ich kürzlich aufmerksam geworden bin und die mir bereits bei einem unangenehmen Stress-Symptom helfen konnte, ist der 'Shabda-Code'. Dabei werden Klangschalen benutzt, deren Schwingungen bzw Frequenzen die freie Energie aus dem Äther mittels Tönen in einem osmotischen Prozess in die Körperzellen diffundieren lassen. Dadurch soll letztlich auch der Alterungsprozess gestoppt werden, um ein hohes Lebensalter erreichen zu können, in dem man seine Weisheit und seine Spiritualität mehren kann.

Friedvolle Grüße,
Horus

Elke Bergmann

unregistriert

105

Samstag, 21. August 2010, 12:01

Lieber Horus,
das ist interessant.
Würdest Du über Deine Erfahrungen mit den Klängen berichten. Irgendwie kommen jetzt alle Methoden zusammen und Deine Erfahrung wäre für uns alle fruchtbar.
Es gibt übrigens noch zusätzlich den Thread über den Zahlencode nach Grabovoi.

Alles Liebe
Elke :winke:

Ursus

Home

Beiträge: 2 010

Wohnort:

Guthaben: 22 180 Sterne

  • Nachricht senden

Fische

106

Samstag, 21. August 2010, 13:08

Mich interessiert die Sache mit den Klängen auch. Sehr sogar. Zumal ich gerade vor einer Stunde etwas Ähnliches gelesen habe.

Würde mich freuen, mehr darüber zu Lesen, Horus.

Lieber Gruß

Ursus
Signatur von »Ursus« Isch abe gar keine Signatur ...

107

Samstag, 21. August 2010, 17:38

Heilende Töne

Vielen lieben Dank für das Interesse!

Ich habe einen Job, der mit relativ viel Stress verbunden ist, mir allerdings auch ebensolche Freude bereitet. Vor einiger Zeit hat sich der Stress dann allerdings körperlich ausgewirkt. Und zwar folgendermaßen, dass ich jeweils nach den Mahlzeiten ein unangenehmes Übelkeitsgefühl empfunden habe. Das konnte nicht mit den Lebensmitteln oder meinen Essgewohnheiten zu tun haben, weil ich sehr auf gesunde Ernährung (Vegetarier seit Jahren schon) achte und mir Zeit beim Essen gebe. Mein Hausarzt konnte allerdings nichts Organisches feststellen. Eine befreundete Heilpraktikerin hat dann die Übelkeitsgefühle als Stress-Symptom erkannt.

Mit Reiki habe ich das dann einigermaßen in den Griff bekommen, aber ganz verschwunden war es nie. Ein bis zwei Mal die Woche sind die Symptome zurück gekehrt. Die besten Erfahrungen habe ich nun mit dem Shabda-Code und seinen energetischen Tönen gemacht. Die Methode geht auf den indischen Weisen Amar Rakesh zurück, der vor über 2000 Jahren lebte.
Ich zitiere mal aus dem Buch von Tarak Shankar, weil ich selbst nicht so gut erklären kann:


Edit Justy

Zitat gelöscht

Copyright - Verletzung

Sorry Horus,bei solchen Zitaten benötigst du die Freigabe von Autor und Verlag

Gruß Justy



Ich beherzige die Mediationsübungen und Tonrituale nun täglich, und es geht mir tatsächlich gut damit. So gut, dass ich mich inzwischen wieder auf die Mahlzeiten freue, ohne Angst vor dem 'danach' haben zu müssen.


Herzlichst,
Horus

engelchen13

unregistriert

108

Samstag, 21. August 2010, 23:00

Hallo Horus,

mich interessiert das auch sehr.
Könntest Du trotzdem versuchen, die Methode mit eigenen Worten wiederzugeben? Das ist nämlich erlaubt.

Alles Liebe
engelchen

109

Sonntag, 22. August 2010, 11:05

Der Ton ist der Träger allen Lebens

Sorry! Ich wollte durch das Zitat nicht die Boardregeln verletzen. War mein Fehler. Ich versuche mal, die Methode mit meinen eigenen Worten zusammen zufassen:

Amar Rakesh war ein indischer Philosoph, Weiser und spirituell Erleuchteter, der vor über 2000 Jahren gelebt hat. Seine Initiation in den Shabda-Code bekam er von dem Meister Maharshi Kanada, der die berühmten Vaisheshika-Sutras verfasst hat. Anschließend hat Amar Rakesh die Shabda-Methodik weiter entwickelt und perfektioniert. Seine Lehre ist son ungefähr eine Mischung aus Meditation, akustischer Stimulans und den Gesetzen der Natur. Durch Töne, die durch Klangschalen oder Zimbeln erzeugt werden, kann Energie, die frei im Äther verfügbar ist, direkt in die Körperzellen transportiert werden (in einer Art osmotischem Prozess). Dort wird durch die Energie die Zellmatrix neu programmiert und von allen negativen Einflüssen und Blockaden gereinigt. Die Töne der Klangschalen und Zimbeln sind dabei jedoch nur Träger, nicht die Energie selbst. Im besten Fall kann dadurch auch der Alterungsprozess gestoppt werden, wie es bei Amar Rakesh selbst der Fall gewesen ist.

Die Töne schwingen normalerweise auf einer Frequenz zwischen 100 und 800 Hertz. Diese Frequenzen harmonieren am besten mit den biochemischen Prozessen in der menschlichen Körperzelle, weil ihre Mittelwerte auf den Gesetzen des 'Goldenen Schnittes' beruhen. Dadurch erzeugen sie den Eindruck von vollendeter Harmonie. Die Töne erreichen die Zellen dabei als harmonische Energiecluster und sorgen für ihre Regenerierung - Voraussetzung dafür ist allerdings, dass Geist und Seele gleichzeitig durch eine geeignete Meditationsübung synchronisiert wurden. Amara Rakesh hat diesen Vorgang als 'gleichseitiges Dreieck' bezeichnet. Die drei Seiten des Dreiecks nannte er 'Meditation', 'Klang' und 'Physis'.

Die Meditationsübungen werden in dem Buch von Tarak Shankar sehr genau beschrieben und sind leicht nachzuvollziehen. Mir hilft diese Methodik zur Zeit sehr!

Herzlichst,
Horus

Hierundjetzt

unregistriert

110

Montag, 14. März 2011, 14:10

Grigori Grabovoi "Russen lassen Zähne nachwachsen"



Hallo Hierundjetzt,

das Forum verfügt über eine Suchfunktion. Bitte nutze diese.
Beitrag ins passende Forum verschoben

:winke:
Ilaya


Aus Russland :schmatz: kommt eine neue Weltveränderung :idee:

Grigori Grabovoi hat ein System endeckt, womit es heute möglich ist, alles wieder in die göttliche Norm zu bringen. So ist es in Russland in unzähligen Fällen gelungen, ganze Organe wieder zu manifestieren oder sogar dritte Zähne nachwachsen zu lassen. Grigori Grabovoi sagt, es gibt keine Krankheiten, grosse oder Kleine! Der Krebs oder ein Schnupfen ist das gleiche - eine aus der Norm geratene Information. So ist es Grabovoi möglich mit Hilfe von Technologien, jeglicher Umstand zu korrigieren. (und mitlerweile vielen anderen Schülern)

Er gilt als einer der grössten Heiler auf dieser Welt und er ist einer der einzigen, welche seine Fähigkeiten in Form von Lehren und Methoden weitergeben kann. Bis jetzt konnten so grosse Seelen höchstens einem einzigen die Gaben weitergeben oder haben kaum oder gar nicht erklären können, wie Heilung funktioniert.

In naher Zukunft, wird es für sehr viele möglich sein, mit Hilfe der Seele, des Geistes und des Bewusstseins sich selber und auch das Umfeld regenerieren zu können.
Bereits jetzt haben schon viele Menschen mit den Technologien gearbeitet und wunderbare Ergebnisse erziehlt.

Organisation Schweiz: "Das grosse Werk" hat sehr viele Texte, wie auch Filmdokumentationen zum lesen und anschauen:

Edit Ilaya - Link gelöscht. Keine Links vor dem 30. Posting, bitte Boardregeln beachten


Ich bin in dieser Organisation tätig und es ist mir eine riesengrosse Freude, die Technologien und Chancen fürs Leben weiterzugeben. Gerne möchte ich Wissen und Erfahrung austauschen und über dieses wunderbare Geschenk philosophieren.

Möge es das neue Zeitalter mit neuen Möglichkeiten unterstützen! :kussi:

Herzlichst grüsst :heart:

Hierundjetzt

Der Beitrag von »Ilaya« (Montag, 14. März 2011, 14:23) wurde vom Benutzer »« gelöscht (Donnerstag, 1. Januar 1970, 01:00).

Beiträge: 2 578

Guthaben: 30 980 Sterne

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

112

Donnerstag, 23. Februar 2012, 23:13

Endloses Bewusstsein: Neue medizinische Fakten zur Nahtoderfahrung

Hier hab ich einen sehr aufschlussreichen Link betreffend Gregori Grabovoi gefunden.

http://quantenheilungerleben.blog.de/201…lassen-8942114/

Statt Organtransplantationen könnte man versuchen diese Methode einzusetzen. Vorallem weil sich dann jeder selber heilen kann.
Wie es funktioniert ist auch beschrieben; tja das muss man sich dann halt erarbeiten, doch ist es ein schmerzfreies Verfahren.

Nur die Pharmaindustrie wäre nicht so erfreut, wenn sich plötzlich jeder selber heilen könnte; welche Unsummen an Geldern
entginge da der gierigen Pharmaindustrie, lach.

Liebe Grüsse
Green Tara


das ist ein hmmmm.... kein Wissenschaftlicher Bericht..... es gibt nichts Wissenschaftliches das Belegt das Organe nach irgend einer Zahlenreihe nachwachsen.....
Signatur von »Stachelturm« omni die quo senesco
crescit numerus eorum
qui mihi natem lambant

Plura tardius, cum Tempus est


Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, ich habe noch mehr davon

Jeanne Dark

unregistriert

113

Montag, 9. April 2012, 00:09

Ich würde gern mal jemanden begegnen, der ein nachgewachsenes Organ sein eigen nennt.
Komisch, dass man so überhaupt nichts davon hört, wo es doch eine Sensation wäre.
Nicht mal explosiv oder die Bildzeitung bringt was darüber. Das wäre doch DER Aufmacher! :top2:

c light

U`squar-Haar Ka-i Thaar

Beiträge: 1 013

Guthaben: 11 850 Sterne

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

114

Montag, 9. April 2012, 12:31

Überhaupt nicht davon hört ... na ich weiß nicht, wo doch in Eso Zeitungen so groß damit geworben wird.
Also deine Chance: die jeweiligen autorisierten Seminarleiter anmailen oder anrufen.
Wer sucht, der findet. Inwieweit du dann Leute ausmachst, welche mit einem überprüfbaren Röntgenbild
"vorher und nachher" und bestätigt von einer anerkannten Uni und publiziert in Fachzeitschriften mit
sich herumlaufen, und diese womöglich russisch sprechen und keinen Bedarf haben, nach Deutschland zu reisen ...
Oder du bist hellsichtig genug, um die Existenz solch einer Regeneration exakt konstatieren zu können.
Du bist ja nicht eine, die alles glaubt würde was dir erzählt wird :-)

meint
auch leicht humorvoll

Christoph
Signatur von »c light« Bewusstheit schafft Heilung

"Es ist leichter, Flüsse und Berge zu versetzen,
als den eigenen Charakter zu verändern." Chinesisches Sprichwort

115

Montag, 9. April 2012, 13:10

Bei der Leber funktioniert es jedenfalls und das ganz ohne Übersinnliches. :zwinker: Sind bis zu 50% der Lebersubstanz zerstört, ist sie in der Lage das Gewebe vollständig nachzubilden.

Und in der Stammzellenforschung ist man ja auch bemüht Organgewebe nachzuzüchten (einfach mal nach "regenerative Medizin" googlen).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sati« (9. April 2012, 13:11)


c light

U`squar-Haar Ka-i Thaar

Beiträge: 1 013

Guthaben: 11 850 Sterne

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

116

Montag, 9. April 2012, 14:02

Die regenerative Medizin ist in manchen Gebieten schon sehr weit, und befasst sich auch schon damit,
wie man Organe, die nicht allzu komplex sind, einmal herstellen könnte. Darüber konnte ich einen sehr interessanten Vortrag hören,
und in manchen Bereichen ist der Stand der Erkenntnisse verblüffend weit.

Ob eine Leber degeneriert oder regeneriert, hat auch einen dahinterliegenden Grund, den es mit zu beachten gilt,
würde ich in mit einbeziehen.

Auch Karies, welche nur oberflächlich gelagert ist, kann sich, insofern ein ensprechendes Klima in der Mundhöhle existiert,
remineralisieren, aber das wissen wir ja und ist nichts Neues.

Über die Erfolge von Grabovoi wurde im Band 1 von "Praxis der Steuerung-Weg der Rettung" v. a. über technische Bereiche
dokumentiert. in Band 2 und 3 sollen dann mehr die Erfolge bezüglich Heilarbeit kommen.

Worauf Jeanne Dark anspielt ist wohl - derzeit für viele - die Frage der Nachvollziehbarkeit einerseits,
vor allem aber, inwie weit es schon auf die Allgemeinheit übertragbar und für alle praktzierbar ist, v.a. da es um derart sensible Themen wie
Gesundheit geht. Könnte sein, das sich dieselbe Frage auch schon Leute gefragt haben, die derartige Seminare besuchten,
und nichts damit erzwingen konnten?
Nicht jeder wird von einem Grabovoi oder Petrov unter viel Aufwand behandelt, klinisch überprüft und auch
auf die Ursache der Krankheit hin etwas transformiert. D.h. das lässt sich nicht auf jeden übertragen,
weder von Seite der sogen. "Heiler" noch der Klienten.

Das wird sich so wie andere Bereiche schrittweise wohl entwickeln
und in einigen Jahren manches selbstverständlicher sein, worüber heute gelacht wird,
bzw. werden bewusst manche Dinge unter Verschluß gehalten,
wie der zweite Versuchsdurchgang Michael Werners zu Lichtnahrung;
trotz des großen Aufwandes und hoher Kosten, und obwohl es so vereinbart war unabhängig vom Resultat,
weigert man sich in Prag, wo dies stattfand, die Ergebnisse zu publizieren.

Dass diejenigen, welche wirklich mit irgendeiner Form von alternativen Heilweisen und dem dazugehörigen Umfeld,
seriös arbeiten, nicht unbedingt Ansprechpartner für medienwirksame Ereignisse sind, braucht nicht gesagt zu werden.

Meine Meinung: derzeit sind es einzelne, die quasi avantgard-like einmal vorzeigen, dass es geht,
und dadurch wächst die allgemeine Bewusstheit dafür, und
später wird es leichter für immer mehr Menschen, dies nachzuvollziehen.

Zumal auch von anderer Seite konsequent in neue Richtungen gedacht und gearbeitet und praktisch umgesetzt wird,
beispielsweise die steten Erfolge des Österreichers Zeilinger bei der Grundlagenarbeit zur
Entwicklung von Quantencomputern, bedeutet im Klartext die Umsetzung von Prinzipien aus dem Bereich der
Quantenmechanik, welche mit normalem "Hausvertand" als widersprüchlich erscheinen.

So meine Sichtweise.

lG

Christoph
Signatur von »c light« Bewusstheit schafft Heilung

"Es ist leichter, Flüsse und Berge zu versetzen,
als den eigenen Charakter zu verändern." Chinesisches Sprichwort

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »c light« (9. April 2012, 14:03)


Jeanne Dark

unregistriert

117

Freitag, 13. April 2012, 22:58

@ Christoph,
oooch ich glaube sicher mehr als andere in meinem Alter. :D
Aber ich würde doch gern mal Jemanden mit persönlicher Erfahrung hören.
Seminarleiter kontaktieren? Haben die etwa alle regenerierte Organe?

@ Sati,
Leber zählt nicht, das ist ja ein alter Hut. :D

c light

U`squar-Haar Ka-i Thaar

Beiträge: 1 013

Guthaben: 11 850 Sterne

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

118

Samstag, 14. April 2012, 10:07

Liebe Katrin
Wenn es dich interessiert, kannst du ja einfach diese anmailen, und uns vom Ergebnis berichten,
würde ich spannend finden.


Christoph
Signatur von »c light« Bewusstheit schafft Heilung

"Es ist leichter, Flüsse und Berge zu versetzen,
als den eigenen Charakter zu verändern." Chinesisches Sprichwort

Jeanne Dark

unregistriert

119

Montag, 16. April 2012, 22:26

Wen soll ich anmailen?

andali

Grünschnabel

Beiträge: 6

Guthaben: 180 Sterne

  • Nachricht senden

120

Sonntag, 12. Oktober 2014, 01:18

Hallo! Habe mit Interesse über die Zahlenkombinationen gelesen. Kann mir jemand sagen, wie ich diese anwende???
Grüße Andrea

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »andali« (12. Oktober 2014, 01:19)


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link