Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Heiler-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Moquita

unregistriert

21

Freitag, 13. Juni 2008, 11:20

RE: Warnruf für Los Angeles und den pazifischen Ring

Zitat

Original von SOA KAR

Zitat

Original von Moquita

Dennoch finde ich brauchen wir "sogenannte Vorreiter" oder wie auch immer man sie nennen will, weil man Informationen erhält, die man "alleine" nie erhalten würde.



Wenn du auf deine Gefühle hörst, was dich wirklich glücklich macht und deinem Herzen folgst, ziehst du ganz automatisch alle Informationen, Menschen, Dinge und Chancen in dein Leben, die dir dienlich sind. Dafür brauchst du keine Vorreiter oder Gurus... du trägst ALLES in dir, du darfst dich daran erinnern...


Lieber SOA KAR,

kann es sein, dass wir dasselbe meinen, aber fortwöhrend aneinander vorbeireden ?? :denk:
Auch dein obiges Zitat unterschreibe ich gerne ---ABER manchmal braucht man andere Menschen, die einem helfen "sich zu erinnern". Nicht jeder ist in der Lage uneingeschränkt auf sein Wissen zugreifen zu können, dann wären wir ja alle spirituell sehr weit in unseren Handlungen.

Das sind wir aber nicht, wir sind sehr unterschiedlkich weit entwickelt und ich habe kein Problem damit, wenn eine "Seele" die bereits mehr weiß / sich an mehr erinnert, mich mit Informationen speist oder Praktiken lehrt, wie ich persönlich mich weiter entwickeln kann. Deshalb muss ich doch nicht gleich einer Sekte angehören und ihr uneingeschränkt folgen.
Ich handle aus freien Stücken. Warum kommen Menschen in so ein Forum wie dieses ?? Sie möchten sich austauschen und sie möchten oft auch den Rat eines anderen Menschen hören, wie sie dies und jenes weiterentwickeln können, wie sie ihre eigene Spiritualität immer weiter erforschen können.
Ich persönlich finde es ganz normal, es ist meine ganz persönliche "Wahrheit".

Wenn ich nun so einen Bericht lese, bin ich trotzdem in der Lage ihn mit einem gewissen Abstand lesen zu können.--Auch für mich ist er sehr sciencefictionmäßig ABER da ich die Richtigkeit NICHT bewerten kann, registriere ich diesen Artikel zumindest im Hinterkopf.
Genauso wie ich nicht sagen kann, dass er richtig ist, kann ich auch nicht sagen, dass er falsch ist. Weißt du wie ich es meine ???

Im Radio gibt es oft regional Durchsagen von Unwettern. Dort wird dann gebeten, die Nachbarn zu informieren, wenn diese das Radio nicht anhatten, damit sie vorgewarnt sind.

Das machen wir dann auch--dies ist ein kleiner Rahmen.

Ohne im Hinblick darauf, ob dieser Bericht nun "Spinnerei / Wichtigtuerei" oder sonstiges ist................kann ich mir vorstellen, dass es IRGENDWANN genau so ablaufen wird. Ich meine jetzt nicht speziell die Sache mit L.A. sondern, ich meine die Infos von "oben", IRGENDWANN wird es vielleicht normal sein "hochgebeamt" zu werden und keiner wird sich mehr kaputtlachen.

Wer weiß das schon ???????????? ;) ;) ;)

Alles Liebe
Moquita

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Moquita« (13. Juni 2008, 11:22)


22

Freitag, 13. Juni 2008, 12:00

RE: Warnruf für Los Angeles und den pazifischen Ring

liebe moquita,

ich schätze dich wirklich sehr!!!

als mensch und überhaupt halte ich viel von deiner meinung und deinen ansichten!

das thema hier schlägt mir allerdings doch etwas über die strenge.

es mag so sein, dass ich es nicht glauben will was eines tages wahrhaftig geschehen wird aber bitte verstehe, dass dort auch gott und die engel benannten wurden und ich vertraue zumindest darauf, dass ich keine anweisungen von irgendwelchen menschen brauche die meinen mir was einläutern zu müssen.

sollte es so kommen und ich darf mit, dann werde ich keine angst haben weil eben gott und auch die engel mich leiten werden. bis dahin mache ich mir keine gedanken darüber.

und somit lächle ich mal darüber und hoffe du verstehst mich :kussi:

Anja

Beiträge: 534

Danksagungen: 384

  • Nachricht senden

Wassermann

23

Freitag, 13. Juni 2008, 14:26

RE: Warnruf für Los Angeles und den pazifischen Ring

Zitat

Original von Moquita

Zitat

Original von Judith
Letztlich kann man wohl doch nur der eigenen inneren Stimme lauschen und dem eigenen Herzen folgen.

Alles Liebe
Judith :winke:


Liebe Judith,

obigem Satz stimme ich voll und ganz zu :] :]

Dennoch finde ich brauchen wir "sogenannte Vorreiter" oder wie auch immer man sie nennen will, weil man Informationen erhält, die man "alleine" nie erhalten würde.
Man hört sich an, was dieser zu berichten hat und entweder es ist für einen stimmig oder nicht. Entscheiden tut man alleine.

Durch andere Menschen erhalte ich andere Sichtweisen, ich kann quasi meine Einstellung zu etwas überdenken und evtl. für mich korrigieren oder ich behalte sie bei.

Ich kann also "jemandem folgen" und trotzdem "ich selbst" sein.

Alles Liebe
Moquita


Liebe Moquita, ich glaube, wir meinen dasselbe. Selbstverständlich sind Anregungen von anderen hilfreich. Und selbstverständlich brauche ich den Kontakt mit anderen zur Konfrontation mit mir selbst, um mich reflektieren, meine Sichtweisen, mein Denken überprüfen und korrigieren zu können. Und trotzdem, - "die Wahrheit ist ein pfadloses Land" meint für mich: es gibt keinen Weg, von daher kann ich nichts und niemandem folgen. Wenn es keinen Weg gibt, kann ihn niemand aufzeigen. Letztlich bin ich allein. Und jeden Schritt "im Sein" geh ich allein. Es gibt nur den Moment, und jeder Moment verlangt "Freiheit von Konditionierung" (für mich gleichbedeutend mit "Freiheit vom Denken"), wenn ich wirklich SEIN bzw. "in Wahrheit sein" will.
"Im Denken" kann man jemand anderem folgen, gibt es einen nachvollziehbaren "Weg" oder "Gedanken-gänge". Im Sein" gibt es m.E. "nichts nachvollzienbares", nichts, dem man "folgen" könnte.

Alles Liebe

Judith :winke:

Moquita

unregistriert

24

Freitag, 13. Juni 2008, 15:31

RE: Warnruf für Los Angeles und den pazifischen Ring

Liebe Anja, liebe Judith,

jeder von uns geht seinen "ganz persönlichen" Weg und das ist völlig okay so.
Jeder sieht die Dinge aus seinem ganz persönlichen Blickwinkel und dieser muss und kann nicht immer mit den Blickwinkeln / Ansichten anderer übereinstimmen. Das ist einfach so und völlig okay. Wir sind alle Individuen und beschreiten somit auch alle individuell verschiedene Wege. :]

Mit meinen Zeilen möchte ich ja nicht sagen, dass ich voll und ganz hinter diesem Artikel stehe, das kann ich gar nicht, weil mir diesbezüglich die Urteilskraft fehlt. Ich möchte lediglich damit ausdrücken, dass ich ihn weder annehmen , aber auch nicht von vorn herein ablehnen kann.
---Das ist mein ganz persönlicher individueller Weg. ;)

:knuddeln: :knuddeln:
alles Liebe
Moquita

Google

Moquita

unregistriert

25

Sonntag, 15. Juni 2008, 18:25

RE: Warnruf für Los Angeles und den pazifischen Ring

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Moquita« (15. Juni 2008, 18:26)


Moquita

unregistriert

26

Sonntag, 15. Juni 2008, 18:27

RE: Warnruf für Los Angeles und den pazifischen Ring

................nur für die, die es wirklich interessiert ;)

die anderen übersehen diesen Link einfach :]

27

Montag, 16. Juni 2008, 02:27

RE: Warnruf für Los Angeles und den pazifischen Ring

liebes,

schau dir doch new orleans an und die umweltkatastrophen und dann die usa und ihre "bemühungen"

weisst du, ich muss ständig an engelchens wünsche-thread denken.

man muss auch ein einsehen haben und auch was tun um wünsche wahr werden zu lassen. solange die usa nicht meint es täte not da mal vorab etwas zum thema klima zu tun... was willst da machen? sie manipulieren? schwarze magie?

das fühlt sich für mich an wie wenn welche unbedingt helfen wollen aber die es angeht sind noch ned soweit. da kannst nix machen. nur beten.

drück dich ganz lieb :knuddeln:

Anja

28

Montag, 16. Juni 2008, 14:33

RE: Warnruf für Los Angeles und den pazifischen Ring

Warum bekommen eigentlich nicht die Chinesen geholfen oder letztens die Japaner?

:denk:

Google

29

Montag, 16. Juni 2008, 14:38

RE: Warnruf für Los Angeles und den pazifischen Ring

laut dem ersten link ist jeder russe und jeder chinese gesichert indem er sich underground begeben darf? zumindest verstand ich das so portos.

ups mit japan haben wir ja jetzt ned gerechnet.. gleich mal neu channeln gehen?

weiss ja, dass mich alle vertreter davon böse anguckn aber soll ich auf sowas antworten?

besser nicht :D

es ist alles im umbruch

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Anja« (16. Juni 2008, 14:39)


30

Dienstag, 17. Juni 2008, 12:45

RE: Warnruf für Los Angeles und den pazifischen Ring

Es mag ja sein (oder auch nicht), dass für alle Chinesen genug Platz unter der Erde ist.
Dummerweise wissen sie es nicht und die Erde bebte so stark, dass etliche nun auch unter der Erde sind.

Auch dass Jupiter oder Saturn oder wer auch immer zur Sonne umfunktioniert werden soll,
ist meiner Meinung nach eine recht bedenkliche Aussage. Vielleicht hat Captain Kirk vom
Ashtar ja gelegentlich mal Lust, sich mir zu zeigen. Natürlich ohne Hollywoodeffekte, aber
mit Arsch in der Hose. Und dann frage ich ihn mal, ob das ein lustiges Spektakel ist, wenn
man auf einem Hunnertfuffzigtausendundzigabermillionenmeter langem Raumschiff hockt
und sich Reality-Katastrophen reinzieht und extrem wichtige Channelings nicht ganz fehler-
frei durchgibt.

Und warum will er denn ausgerechnet Frisco retten? Hat er da in Immobilien investiert?

Nix für ungut, jedem das seine.

31

Donnerstag, 26. Juni 2008, 01:36

RE: Warnruf für Los Angeles und den pazifischen Ring

Hi,

nun meine Geige dazu ;)
Ich hab mir das Thema schon angeschaut.

Zuerst habe ich es geglaubt, doch Dann...
seht ihr das Ufobild? Das stammt von Idependens Day oder wie das heist.

Ashtar Sheran... kommt der euch nciht bekannt vor?
Hört sich nach Startreck an.

Und selbst wenn es stimmen würde:
Es würde NIEMALS Real ablaufen, sondern würden NUR Die Seelen abgeholt werden um die Völlige Zerstörung und das Leid nicht mit ansehen zu müssen.

Ich bin mir sicher das eine Psychosekte dahinter steckt.
Oder ein wirklich Krasser Licht&Liebe-Kniet-nieder-vor-Gott-sonst-werdet-ihr-nicht-errettet-Farnatiker.

Lg^^

Social Bookmarks


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link