Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 117.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Eichhörnchen

    Erdherz - - Schamanismus

    Beitrag

    Hallo Eirashand, du hast mich inspiriert mit deinem Eichhörnchen, danke Ich hatte heute meinen Feuerelement-Workshop und habe das Eichhörnchen mit seinem Feuereifer als Einleitung benutzt, um den Konstitutionstyp Feuer etwas anschaulicher werden zu lassen. Auch die Feuer-Wasser-Achse der TCM ließ sich damit gut plausibel machen: Hörndl flitzt und saust und versprüht Funken im Übermaß, da braucht es den Gegenpol, das Wasser zum Kühlen und nähren und die stabile Mitte, die Erde! Also, nicht verges…

  • Eichhörnchen

    Erdherz - - Schamanismus

    Beitrag

    Liebe Eirashand, ich glaube nicht, dass du etwas falsch gemacht hast. Manchmal ist es auch tatsächlich so einfach wie es aussieht - könnte sein, dass es in diesem Fall mit dir und deinem Sohn so ist. Du hast in meinen Augen definitiv die Botschaft erhalten, eben weil du dich so verhalten hast, wie du es zum Schutz des kleinen Kerlchens für richtig gehalten hast. Deine Frage, ob du es mit deinem Sohn ähnlich (ungemütlich) machen solltest, ist vermutlich Teil der Botschaft, für die sich das Eichhö…

  • Eichhörnchen

    Erdherz - - Schamanismus

    Beitrag

    Liebe Eirashand, Kann dir nur knapp antworten, weil ich gerade viel zu tun habe. Hoffe, du kannst was damit anfangen. Eichhörnchen klettern in Windeseile Bäume rauf und runter und sind in der nordischen Mythologie schon wegen ihrer roten Farbe mit dem Feuergott Thor in Verbindung. Sie verbinden, sieht man den Baum mythologisch als Weltenbaum, oben und unten, Himmel, Erde (und Unterwelt) und stehen für lebendigen Austausch und Kommunikation. Damit sich Eichhörnchen aber auf seinen flotten Touren …

  • Reduktion auf das Wesentliche

    Erdherz - - Das Philosopha

    Beitrag

    Hallo liebe Kerstin, für mein Gefühl ist da sehr, sehr viel Wesentliches in den schwierigen Aufgaben, die du zu bewältigen hast - und dir dann auch noch die Zeit zu nehmen, dieses Forum weiter zu führen, das ist schon bewundernswert. Ich kleckere nicht so oft mit dem Honig-Pott durch die Gegend, weil es manchmal falsch aufgefasst wird, aber du hast es sicher verdient, mal einen groooßen Löffel abzubekommen! Sowohl in dein ständiges Abwägen um das Wohl deines Bruders (und der Mieter und wem sonst…

  • Reduktion auf das Wesentliche

    Erdherz - - Das Philosopha

    Beitrag

    Hallo Sahne, jetzt antworte ich mal auf deinen letzten Beitrag mit dem Weltenschmerz. Ich erlebe gerade das Gegenteil und ich schreibe das in der Hoffnung, dass es Mut macht, nicht weil ich glaube, ich hätte mir das irgendwie "erarbeitet" oder so. Es fühlt sich eher wie das an, was Kirsten mit "ausdehnend" beschreibt. Aktivitäten reduzieren wo immer möglich, das ja, entschleunigen auch, Reize reduzieren, um intensiver das Einfache zu erleben, das besonders. Aber gerade darin finde ich die Ausdeh…

  • Reduktion auf das Wesentliche

    Erdherz - - Das Philosopha

    Beitrag

    Ja, diese Verbundenheit ohne Worte ist etwas sehr Intensives. Ich spüre es auch so, dass hier im Forum in dieser Hinsicht einiges im Hintergrund geschieht. Auch hat alles, wie ate oben schreibt, seine Zeit und entfaltet sich dann, wenn es eben dran ist. Wir geben uns gegenseitig ohne Worte Impulse und Jede/r hat seine/ihre Projekte zu knacken, aber es gibt auch gemeinsame "Nüsse". Manchmal sehe ich es so, als würden alle, die gerade verbunden sind, auf einer anderen Seinsebene wie in einem Kreis…

  • Reduktion auf das Wesentliche

    Erdherz - - Das Philosopha

    Beitrag

    Also ich kann es schon gut nachvollziehen, was du vermutlich mitteilen wolltest, Vetch. Mit unserer schönen neuen Hochglanz-sauber-Welt habe ich schon länger Probleme. Es widert mich z. B. an, wenn ich im Radio Werbung höre, in der Fleisch für Spottpreise beworben wird, die noch weit unter den Preisen für Hundefutter liegen! Da muss ich sofort ausschalten, weil es mich tief traurig macht, wenn ich an das Leid der Tiere nur denke, die als Billig-Wegwerfprodukt vermarktet werden. Man könnte das än…

  • Reduktion auf das Wesentliche

    Erdherz - - Das Philosopha

    Beitrag

    Hallo Sahne, für mich ist das immer die Frage nach meinem Lebensfluss: Stimme ich mit dem überein, dann funzt's - mit oder ohne Bücher, Internet, Seminaren, Faulenzen in der Hängematte... Sobald ich etwas 'aus Prinzip' oder weil es gerade hip ist mache, kann es sehr anstrengend werden, im Sinne von zähflüssig, ineffizient und energieraubend. Klar, es gibt anstrengende Phasen, aber gerade in denen bewährt es sich, wenn man dennoch im eigenen Strom bleibt. Herzliche Grüße und alles Liebe Kerstin

  • Seltsamerweise habe ich so gar keinen Bezug zu meinen Ahnen. Auch wenn ich schon mal hier und da ein Heilungsritual für Vorfahren aus der mütterlichen und väterlichen Linie durchgeführt habe, war das so, als würde ich mit den Ahnen von jemand anderem arbeiten. Da stellte sich kein Gefühl von Beziehung ein, obwohl ich schon ab und zu da hinein gespürt habe und mir natürlich bewusst ist, dass ich mehr als nur Gene bezüglich körperlicher Merkmale mitbekommen habe. Es gibt möglicherweise eine kurios…

  • Lieber Dominik, das ist eine schöne Idee und die Variante, die Kerstin noch ergänzt, finde ich auch sehr tiefsinnig. Mir sind nicht alle deine Zuordnungen zu positiv und negativ klar - muss ja auch nicht, es sind DEINE. Die 'Ewigkeit gehört für mich z. B. nicht in die negative Sparte - einfach gefühlt nicht. Die Vorstellung von Ewigkeit (was ja schon mal nicht wirklich funktioniert) kann Angst auslösen. Das kann ich nachvollziehen. Was hat dich denn dazu gebracht, Ewigkeit negativ zu sehen? Mir …

  • Ich versuche deine Fragen aus Beitrag 27 so gut ich kann zu beantworten, liebe Birkenfrau. Das ist nicht einfach, denn alleine das hin- und herspringen zwischen Textstellen ist sehr kopflastig und wird irgendwann anstrengend. Wäre ich in Sachen Selbstwerdung schon so entfaltet, wie ich glaube, dass es möglich ist, dann könnte ich trotzdem dabei immer auch das Herz völlig offen halten. Den Anspruch habe ich jetzt nicht. Das wäre keine realistische Selbsteinschätzung. Zitat von Birkenfrau: „Du ben…

  • Hallo, @Birkenfrau Liebe Birkenfrau, danke für's Nachfragen. Das ist mir so am liebsten, dann kann ich direkt zu den Fragen Bezug nehmen. Es geht mir nur kurz um Themen in Themen und einiges habe ich ausgelöst und bin auch - empfinde ich so - Teil dessen, was ich Projektionsfläche nannte. Das ist für mich in Ordnung. Heute nicht mehr dazu, habe mir eine kleine Strömkur verordnet und will da gleich weiter machen. Für schnell, schnell gehen deine Fragen zu tief. @Stachelturm Liebe Stachelturm, du …

  • Habe es gerade noch mal nachgelesen: der abgetrennte goldene Kopf der SOL ist in Bath ausgestellt. Wenn ich es so in Sprache fasse, verstehe ich immer noch hier und da ein paar Aspekte. Deswegen ist das jetzt meine Art, das was in den Träumen steckt, selbst zum Vorschein zu bringen, um es nutzbar zu machen. Funktioniert in dem Fall besser, als die Interpretationen anderer zu lesen - auch wenn ich dafür immer dankbar bin, wenn es mit Herz geschrieben ist. Klingt seltsam aber diesmal bedanke ich m…

  • So, jetzt hab' ich's! an ate für den Link in Kerstins Sommersonnenwend-Thread - der hat mir erheblich auf die Sprünge geholfen. Darin findet sich auch der Hinweis auf die Sonnengöttin SOL (es gab ursprünglich auch Sonnengöttinnen), von der ein Bildnis oder was ähnliches in Bath im südlichen England ausgestellt ist. Eine Sonnengöttin im Bad also! Auch die Göttinnen wurden oft rituell gemurkst z. B. geköpft - Kopf mit goldenen beweglichen Haaren, ohne Körper. Das Jahr ist über den Zenit, Sonnengöt…

  • ...zu den Frauen kam noch was: Die Erklärung, es könne mit zuviel Kopflastigkeit zu tun haben, dass ich nur Köpfe wahrnahm, kam mir zwar, ist aber zu platt. Das weiß ich auch so. Da bräuchte mein Traumbewusstsein keine Verrenkungen machen, um mir das zu stecken. Die erste Frau im Bad, also Wasserelement, könnte den Gefühlskörper symbolisieren. Sie war ängstlich, wollte versteckt bleiben - das deutet auf emotionale Inhalte hin, die noch nicht im Bewusstsein angekommen sind. Die Haare waren aber s…

  • Guten morgen, diesmal brauche ich wohl bei einigen Traumsymbolen einen Schubser - kriege das alleine nicht ganz rund. Da mischt sich teilweise etwas Heilendes mit altem Schlammassel, den ich nicht klar erkennen kann... Mir ist auch nicht der vollständige Traum in Erinnerung, nur Bruchstücke: Sieht aus wie ein Messegelände mit den unterschiedlichsten Angeboten. Was für den Kopf, Vorträge wie in Hörsälen, was musisches für's Gefühl ist dabei und ein Wellnessbereich mit Bädern und Sauna, dem ein - …

  • Liebe Stachelturm, danke, du hast das so genial auf den Punkt gebracht! Der Teufel innen und Gott außen - das ist das Ergebnis von 2000 Jahren kirchlicher Machtpolitik! Lieber den Teufel in sich eingestehen als auch den Gott/die Göttin. Davor haben die meisten Menschen nämlich noch mehr Angst. Entweder ist BEIDES innen UND außen oder es ist ALLES nur Fiktion. Persönlichen Schmerz der durch Wölfe im Schafspelz verursacht wurde, will differenziert angeschaut, gefühlt und geheilt werden. "Spirituel…

  • Hmm, da sind mir zuviel "große" Konzepte im Spiel. Das war das, was mich an der Hiobsgeschichte stört. Sie regt, an, sich und anderen die Welt zu erklären. These - Antithese - jo, wir sind uns hier und da einig... Da mache ich ja auch selbst gerne mal mit - solange die Diskussion mir noch "Ahas " und neue Perspektiven beschert, die ich dann auf mich selbst (!) oder auf meine Arbeit, meine privaten Bereiche usw. anwenden kann. Das Problem, das sich für mich an einigen Stellen zeigt, ist, dass die…

  • Liebe Birkenfrau, dass Leid ein Katalysator in jeder Hinsicht sein kann und auch Bewusstheit fördert (z. B. von Glück), kann man kaum anzweifeln. Dankbarkeit ist allerdings ebenso vielschichtig wie Leid: Beides kann oberflächlich oder sehr tief sein. Leid bringt nicht automatisch Dankbarkeit hervor. Es gibt etwas, was sich diesem Prozess entgegenstellt: Schuld! Schuld verlangsamt Erkenntnisprozesse oder legt sie völlig lahm. Ob man anderen oder sich selbst Schuld zuweist, ändert an der Wirkung w…

  • Jo, eben dämmert's. Jetzt weiß ich, was mich an dem Traum "stört". Ich finde das "Problem", das "Aber", den "Haken", die "Lernaufgabe" nicht! Der Traum fühlt sich gut an. Hindernisse, aber keine Probleme. Ich bin wohl auch zu leidensorientiert! Ich komme lieber mit einem "brauche dringend Hilfe" daher als mit etwas, das einfach akzeptabel ist. Vielleicht steckt auch Angst dahinter, dass man für gute Geschichten eher als weniger tiefgründig eingeschätzt wird, oder Neid weckt oder es als Angeberei…