Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 318.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Liebe Schwertfee, ganz lieben Dank für den Tipp mit dem Buch,werde es bestellen und bin gespannt. Mein Mann hatte in diesem Jahr heftige Grippe erwischt und ich hatte große Angst da bei letzten zwei Malen 2009 und 2013 damit auf Intensiv an Beatmung geendet. Leider bekam er auch bei Hausarzt keinen Termin zeitnah,sondern erst 6 Tage später aber dieses Mal haben wir es gut selbst hinbekommen. Gegen hohes Fieber (40Grad)hab ich Wadenwickel gemacht zum senken Ich habe aus Zwiebeln,Kurkuma,Ingwer,Pf…

  • Hallo,bei mir kommt HWS Problematik hauptsächlich vom Kiefer mit allem was dazu gehört wie von Schwertfee beschrieben. Osteochondrose HWS nebenbei laut MRT und Tumor linke Schädelgrube spielt vielleicht auch Rolle,denke aber nicht die Entscheidende.Physiotherapie tut mir nicht unbedingt gut und hat schon oft zum Gegenteil geführt ,kommt da sehr auf Therapeuten an.Verzichte da aus Erfahrung lieber und lockere selbst im Mund und auch Kiefer von aussen und führe regelmässig einige Nackenübungen dur…

  • Hallo Ate und Christoph, die Pflanze kann man direkt bei Jens Rusch beziehen war zumindest immer so.Habe meine draußen und da ist es jetzt noch zu früh für Ableger. Den Tee bekommt man hier im Bioladen nur noch unter Potpourri zu kaufen,seid längerer Zeit so von oben angeordnet aber wenn man es weiß . Was ich als Wirkung spürte nach Verzehr der Blätter oder Tee aus frischen Blättern war erstmal eine Art Entgiftung und anschließend bei mir Blutdruckstabilisierend(Hypotonie niedriger Blutdruck) ,b…

  • Hallo Cyra , stimme dir zu und vor psychischen Diagnosen sollte immer vorrangig SD Untersuchung stattfinden ,was aber auch noch nicht überall die Praxis ist. Genauso die Pille/Hormone ,Wechseljahre oder bestimmte andere Medikamente können Auslöser sein,es ist ein recht weites Feld . Da finde ich Information unter anderem sehr wichtig und auch Fragen an den Arzt direkt ,obs gefällt oder nicht. Durch Internet und Smartphones hat ein Wandel eingesetzt ,welcher sich immer mehr ausbreitet und auch vo…

  • Liebe Sunshine 16, ich denke schlechte Erfahrungen prägen einen und schüren auch Ängste, bewusst oder unbewusst und treten sie in unmittelbaren Folgen auf macht es dies nicht besser. Ich bin in der Beziehung sehr unsicher geworden und habe auch nicht immer das Selbstbewusstsein meine eigenen Bedürfnisse durchzusetzen . Es liegt mir völlig fern einem Arzt Vorschriften zu machen oder an seiner Ehre zu kratzen und dafür gebe ich auch normal keinen Anlass.Es ist mehr die Enttäuschung nicht ernst gen…

  • Hallo ,es ist ja bekannt das ein Hausarzt pro Quartal ,möchte nichts falsches sagen, zwischen 30 bis 40 Euro bekommt,bei chronisch Kranken mehr und macht er zuviel wird er bestraft. Lass mich gerne berichtigen. Das dafür nicht viel Leistung erbracht werden kann ist völlig nachvollziehbar. Hilft dem kranken Patienten aber auch bei allem Verständnis nicht weiter. Daher bin ich gegen dieses Budget,es lässt keinen Spielraum für gute Diagnosen sowie Gespräche und bezahlt Arzt auch nicht leistungsgere…

  • Hallo Kerstin,keine Sorge,hast mir verständliche Antwort gegeben. Wusste nicht das es bereits feste Diagnose gab . Du hast auch Recht wenn man jemandem vertraut bleibt man dort und wechselt nicht hin und her,so halte ich es auch. LG Flocke

  • Hallo Gofly, viel Erfolg damit,schätze es auch bereits seid langer Zeit.Weißere Zähne konnte ich aber noch nicht damit feststellen ,hatte eher Bedenken durch Flecken welche schnell durch Unachtsamkeit entstehen können ob dies nicht auch an Zähnen (Porzellankronen)passieren kann was sich aber nicht bewahrheitet hat bisher. Erwarte also nicht zuviel diesbezüglich. LG Flocke

  • Hallo Wirbelwind da fragst du was. Ich hatte gar keine Kopfschmerzen bis heute nicht.Es tat mir gar nichts weh , spürte nur ein komisches Gefühl im linken Hinterkopf. Komisch daher weil wenn ich mich darauf legte begann mein Kopf unruhig zu werden und zu schaukeln irgendwie was ich nicht als normal empfand.Ist heute auch noch so und muss am tangiertem Blutgefäß liegen,meine Vermutung.Fur mich ist das nachvollziehbar für die Ärzte bis heute nicht. Mir wurde gesagt da sei nichts und heute noch man…

  • Hallo danke für eure Meinungen. Ich kenne ja auch selbst den Stress und die Aufgaben der Ärzte heute und weiß es wird immer mehr. Meiner Meinung nach kann/könnte es aber auch im Idealfall für beide ein Vorteil sein,sowohl für den Arzt als auch den Patienten. Man würde auf gleicher Augenhöhe über Krankheit und Behandlung sprechen. Warum nicht .Ich denke der Arzt muss sich mit der Zeit damit auseinandersetzen denn es gibt nunmal die Möglichkeiten in der heutigen Zeit.Ausnahmen gibt es immer und wi…

  • Hallo Kerstin, was wenn oben genannte Patientin wirklich immer Schmerzen hat und niemand nimmt es ernst und es gibt eine wirkliche Ursache dafür ? Ich glaube auch nicht an Verschwörungstheorien aber ich könnte mir vorstellen das es solche Fälle gibt. Manchmal werden Krankheiten erst nach jahrelangen Arztbesuchen gefunden.Hab neulich das Buch Wackelkoepfchen gelesen nachdem ich Ausschnitt in Zeitung davon las und dieser Patientin ging es auch so. Leider ist die Erkrankung noch nicht so bekannt un…

  • Hallo,meine Erfahrung ist ,dass es Ärzte gibt welche total allergisch reagieren wenn ein Patient sich informiert zu Krankheit und Behandlung oder Symptomen. Warum ist dies so? Verletzung der Ehre vielleicht ? Natürlich kann auch eine Information falsch sein keine Frage aber dies wäre ja erklärbar und auch lösbar. Ich bin der Meinung jeder hat das Recht auf Informationen zu seinem Körper ,seiner Erkrankung ,verschiedenen Therapiemöglichkeiten usw. Ich habe da einige Beispiele aus der Praxis Tocht…

  • Noch ein Nichttherapeut. Meine erste Erfahrung hatte ich letztes Jahr nach 6 Monaten Wartezeit mit einer Psychotherapeutin.Die ersten, also probatorischen Sitzungen waren noch ganz okay da ja erst mal Tests gemacht und besprochen werden,Ziele gesetzt usw.Chemie stimmte bis dahin noch vom Gefühl. Soweit so gut .Ich hatte danach von den eigentlichen Stunden dann aber gar nichts .Gejammer darüber das sie zu dick sei dann kam Bluthochdruck mit Medikamenten,danach war es der Magen usw.Irgendwie verta…

  • Hallo Wirbelwind, sicher muss jeder für sich selbst genau abwägen. Nicht mehr am Leben teilhaben können , ständig in der Angst gefangen im Wechsel mit starken Depressionen welche einen regelrecht lähmen ist sehr anstrengend und kräftezehrend. Man brauch eine Lösung erstmal um aus diesem Zustand heraus zu finden.Ich bin nicht grundsätzlich gegen Psychopharmaka da ich denke es gibt Situationen da sind sie auch unverzichtbar zur Unterstützung. Was macht man mit Menschen mit schweren Psychosen zum B…

  • Hallo Ihr Lieben, Dann bringe ich mich auch einmal mit meinen ganz eigenen Erfahrungen ein. 2016 hatte ich plötzlich sehr starke Panikattacken im Wechsel mit starken Depressionen ,welche mich ca.2 Monate komplett ans Haus fesselten.Sehr anstrengend und am Körper zehrend. Mein Weg führte mich zum Hausarzt (Rezept Tavor abgelehnt) und von dort zum Arzt für Neurologie/Psychiatrie. Nach 5Minuten Rezept mit Steigerungsliste in der Hand,therapeutische Dosis 200 ,es ging um Lyrica. Motiviert erste Kaps…

  • Hallo Träumerle, habe immer noch soviel Freude an Deinem Bild wie zu Beginn. Es vermittelt mir Ruhe beim Ansehen und Geborgenheit und hat natürlich einen Platz ,wo es immer im Auge ist. heiler-forum.net/index.php?att…23bbf46648631a4edd1c95f82 Lieben Gruß Flocke

  • Wie findet Ihr Eure Therapeuten?

    Flocke - - Das Philosopha

    Beitrag

    Hallo Sunny, ich nehm auch mal die normalen Kassenleistungen heraus,da gehts mir wie Oceanbreeze, obwohl hier auf dem Land die Möglichkeiten sehr begrenzt sind bei der Auswahl. Anders hab ich persönlich rein nach meinem Gefühl vor Jahren entschieden und es war richtig. Mir kommt es bei Alternativen (Heilpraktiker in meinem Fall) auf eine wertschätzende Haltung sowie Ehrlichkeit an ,als auch die Therapiemöglichkeiten insgesamt.Für mich ist es immer der erste Weg vor dem Allgemeinmediziner.Nun hab…

  • Hallo Hilfesuchender, nun werf mal nicht alles in einen Pott.Habe 30 Jahre auf Neurologie gearbeitet. Wünsche dir keinen Schlaganfall,Hirntumor,MS,ALS,Schädelhirntrauma usw. ohne einen Arzt für Neurologie an deiner Seite. Da ich auch seid längerer Zeit Erfahrung mit Psychosomatik habe durch Wechsel kann ich sagen "keinem" Patienten wird ein Medikament aufgezwungen .Vielen verhilft es jedoch zu mehr Lebensqualität oder hilft über Akutphasen als Überbrückung hinweg. Hat man sich selbst dafür entsc…

  • Hallo Hilfesuchender, verstehe ich nicht da dies so gar nicht dem Ablauf in einem Schlaflabor entspricht. apotheken-umschau.de/Schlaflabor Gruß Flocke

  • Hallo Hilfesuchender, was haben sie denn im Schlaflabor gesagt? Gruß Flocke