Walk-In

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo alle zusammen!

      Kann mir jemand erklähren was dies genau Bedeuten. Passier so etwas wirklich? Ich hab mal ein Beitrag darüber gelesen. Nur viel information war es nicht.

      LG, Lina
    • Hallo Lina,

      vielleicht kannst du ein wenig mehr darüber schreiben, z.b. was du genau gelesen hast, was dich erschüttert hat (kommt bei mir nämlich so an) ?!?!?

      Bei Wiki ist Walk In erklärt........



      einen lieben Gruß

      Shirana
    • Hi,

      es ist so was wie Seelentausch. Ein Mensch wird geboren, die Seele lebt ne Weile lang in dem Körper, dann geht sie über Nacht und es kommt eine andere, die den Körper übernimmt. Man sagt, dass dieser Mensch dann nicht mehr wieder zu erkennen sei, er sei ganz anders.

      Was aber daran ist, kann ich nicht mehr sagen. Es gab eine Zeit, da wollte mir jemand weis machen ich selbst sei ein Walkin, also dieser Körper hier, den hätte ich nicht seit dessen Geburt, ich sei in ihm um was zu erledigen und wenn das fertig ist, geh ich wieder heim, und die eigentliche Seele, die sich nun gerade im Hintergrund hielte, die wäre dann dran, ihn zu übernehmen.
      Ich fand das etwas eigenartig, zumal ich mich an so was nicht erinnern kann - aber ne Weile lang habe ichs geglaubt.

      Manchmal so denke ich, ist dieses walkin zeug einfach nur da, um die Menschheit zu verwirren, dennoch gibt es Menschen, die sich wirklich damit identifizieren - so beispielsweise Leute, die sich als inkarnierte Engel bezeichnen - aber ich hab keine Ahnung :denken:

      Liebe Grüße
      Mihr
    • Hallo Shirana,

      ich weiss nicht was man dafon halten soll. Im Internet war info so weit - jemand z.B. stirbt und andere will sich das Leben nehmen, so dann "besprächen" ? sich ihre Seelen und tauschen. Dass ist nur so einfach von mir dargestellt. Noch dazu, richtig von dir gemerkt, hat mich erschrekt folgendes. Ich hatte mal ein Hund, die musste ich einschläfern lassen, weil die krank war(Psyche). Jetzt hab ich ein Kater, der war in einer Wohnung halblebendig aufgefunde, wo er ca. 2 Wochen ohne Futter verbracht hatte. Ein Tierarzt hat ihm wieder aufgepepelt und Kater kamm ins Tierheim, da hab ich ihm zu uns genommen. Mir erklährte eine Frau das mein Kater konnte mein Hund sein?
      Weil Kater war zu gleiche Zeit gefunden worden, wo mein Hund einschlif. Die Zeir wann der Kater gefunden war kenne aus den tierheim. Ich weiss erlich gesagt nicht was ich denken und glauben soll. Gibt es wirklich?

      LG, Lina
    • Hallo Ihr Lieben,
      auch wenn der Thread schon ein klein wenig älter ist, aber ich finde das Thema der Walk-In-Seelen sehr interessant und ich gebe auch gern auch meinen Senf dazu, wie ich das Thema bisher für mich persönlich erlernt habe.

      Eine Walk-In-Seele kann in einen Körper eintreten, weil z. B. durch ein traumatisches Erlebnis oder schwere Krankheit die derzeit im Körper befindliche Seele nun gelernt und erlebt hat, was sie sich vorgenommen hat. Diese Seele also kann und möchte nun gehen und und geht in die geistigen Reiche über. Es gibt Seelen, die den Geburtsprozess und z. B. auch die folgende Kindseinzeit nicht erleben möchten und fahren so in den Körper eines schon lebendigen und vielleicht auch schon älteren Menschen ein. So ein Seelentausch kann in jedem Alter stattfinden.

      Wenn ein Mensch möglicherweise einen Unfall hatte oder eine lebensbedrohliche Erkrankung und in dieser Zeit ist eine Walk-In-Seele in den Körper gefahren, so kann man dafür sehr dankbar sein, denn sonst wäre der Körper hier auf Erden nicht mehr vorhanden. Durch den Neueinzug also kann nun der Körper weiterleben. Es gibt auch Fälle, wo die alte Seele nicht in die geistigen Reiche übergegangen ist, aber dennoch die neue Seele auch Einzug in den Körper gehalten hat. So nun also leben zwei Seelen in einem Menschen.

      Wenn ich so einen Zustand bei einem Menschen feststelle, so schaue ich mir die Seelen genau an. Welche Seele ist die stärkere, ist die eine vielleicht weiblich oder männlich? Mit Hilfe des Menschen und der eigenen Möglichkeiten, kann man mit den beiden Seelen sprechen und die alte Seele bitten, in die geistigen Reiche überzutreten und den alten Körper nun zu verlassen.

      Ich persönlich rufe dann Erzengel Michael an oder auch Engel Elohim, der erdgebundene Seelen in die geistigen Welten begleitet. Dies aber, wie auch Arbeitsweisen überhaupt und das eigene Empfinden, ob etwas getan werden sollte, können schließlich von Heiler zu Heiler ganz untschiedlich sein. :-)

      Es grüßt Euch herzlichst

      Serenita
    • Hallo Serenita,

      ich habe im Netz nach den Erklärungen nochmal geschaut.


      goldenes_Licht schrieb:

      Wenn ich so einen Zustand bei einem Menschen feststelle, so schaue ich mir die Seelen genau an. Welche Seele ist die stärkere, ist die eine vielleicht weiblich oder männlich? Mit Hilfe des Menschen und der eigenen Möglichkeiten, kann man mit den beiden Seelen sprechen und die alte Seele bitten, in die geistigen Reiche überzutreten und den alten Körper nun zu verlassen.

      Laut den Erklärungen im Netz ist dieses eine Besessenheit.

      Ich habe so etwas mal erlebt und da war es wichtig, zu schauen, warum die hinzugekommene Seele sich einen Körper gesucht hat.

      In dem Fall war der Hintergrund, dass diese Seele nach dem Tod nicht mehr beachtet wurde. Nach einigen intensiven Gesprächen mit dieser Seele ist sie erst in die obere Welt und ne Zeit lang später ins Licht gegangen.

      Die Person, die von dieser Besessenheit betroffen war, war danach wieder offener und auch mehr im Gleichgewicht.

      Laut Beschreibung im Netz ist bei einem Walk-In eine Seele im Körper. Die neue kommt und bekommt auch die Erlaubnis von der alten, dass sie in dem Körper rein kann.

      So ein Seelentausch findet meist bei Nahtoderfahrungen statt.

      Vorstellen kann ich mir das auch, da nach so einer Erfahrung sich mancher Mensch auch total verändert und mit diesem Hintergrund......für mich gut zu verstehen.

      :winke: Shirana
    • Hallo liebe Shirana,

      ich dank Dir sehr dafür, dass Du auch im Internet noch mal geschaut hast. Als ich den Thread sah, wollte ich doch gern auch meinen "eigenen Senf" dazu abgeben. :-)

      Meiner eigenen Meinung nach, ist das Gespräch mit der Seele oder eher gesagt, den Seelen, sehr wichtig... so, wie Du es ebenso schreibst. Meine Erfahrungen bisher haben mir auch gezeigt, dass der Mensch danach nicht mehr so hin und her gerissen ist, einfach auch klarer, was er möchte und somit viel entscheidungsfreudiger. Meines Erachtens nach, ist so eine doppelte Bewohnung einfach eine Belastung, denn sie behaken sich. :-)

      Es gab bei mir auch schon den Fall, dass die alte Seele auf die Frage hin, ob sie nicht in die geistige Welt übergehen wolle, nicht gehen wollte und schüttelte mit dem Kopf. ;-) Das Schmackhaft machen, wie schön doch die geistigen Reiche sind, und was es dort alles Feines gibt, hat aber gewirkt und so wollte sie dann doch den Körper verlassen. ;-)

      Es grüßt Dich ganz herzlich dolle

      Serenita :winke:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von goldenes_Licht ()

    • Goldenes Licht,

      was Du so beschreibst, kennen "schamanische Praktikanten" unter dem Begriff "Depossession".
      Selber habe ich solches in meiner Praxis des Öfteren "erleben dürfen" und auch durchgeführt.
      Und nicht immer sind es "alte Seelen", die sich "verlaufen haben".

      Herzgruß
      :winke: Eli
    • Lieber Eli,

      ich danke herzlich für Deine Informationen und nach dem Begriff "Depossession" werde ich dann also gleich mal genauer im Internet schauen. Spannend!

      Du schreibst, dass es nicht nur alte Seelen sind, die sich verlaufen haben. Könntest Du mir Deine Gedanken dazu bitte genauer erklären? Darüber würde ich mich wirklich sehr freuen.

      Herzlich grüßt

      Serenita :sonne:
    • Liebe Serenita,

      jede Seele kann sich beim Übergang "verlaufen".
      Aus diesem Grund praktizieren z.B. buddh. Mönche u.A. besondere Meditationen, wie Sie sich beim Sterben so fokussieren, dass Sie nach Ihrem Bardo wieder direkt als Mensch inkarnieren.
      Auch schamanisch Praktizierende kennen "den Weg, den die Seele geht" und reisen u.A. zu ihrem eigenen Tod.

      Ein anderes Feld sind "gewollte Walk Inn´s".
      Da stellt der Schamane z.B. seinem Geistlehrer seinen Körper zur Verfügung, meistens derart, dass er "zurücktritt", aber immer noch mehr oder minder selber "mit dabei" ist.
      Ganz krass ist das Beispiel einer Frau aus (ich meine) Nepal, Welche Clemens Kuby in seinem Film "Unterwegs in die nächste Dimension" zeigt, welche einer buddh. "Gottheit" ihren Körper zwecks Geistheilung an Klienten zur Verfügung stellt. Kuby wird dort von seinem Knieleiden mittels einer Saugextraktion befreit.

      Herzgruß
      Eli :winke:
    • Lieber Eli,

      als ich Deinen Text las, kam mir sofort die unendliche Weite vor das innere Auge geschossen, denn nichts ist unmöglich... es gibt einfach keine Grenzen. Die Grenzen setzen wir uns bekanntlich ja selbst. ;-)

      Über die gewollten Walk-Inns habe ich doch schon so einige Male gelesen und auch von anderen, die so etwas schon hautnah erlebt haben, erzählt bekommen. Eine Bekannte von mir, die Heilpraktikerin und Geistheilerin ist, fährt regelmäßig für Fortbildungen nach England in diese sogenannten Spiritual Churches, wo sie unter anderem gern bei Sitzungen dabei ist, in denen ein bestimmtes weibliches Medium ihren Körper zur Verfügung stellt. Dieses Medium hält stundenlange Refarate aufgrund dieses Walk-Inns über wichtige Themen der Medizin oder auch Weltwirtschaft. Was auch immer den Tag dort gehört werden möchte und was das Publikum für Fragen stellt... so ändert sich die Richtung der Vorträge.

      Das nenne ich doch wahre und geistige Flexibilität. ;-)

      Auch bei diesem Medium ist es so, dass sich die Stimme mit verändert... je nachdem wer nun gerade in den Körper dieser Frau hinein steigt und durch sie sprechen möchte.

      Absolute, feste Erdung und höchstes Vertrauen, wie auch die Möglichkeit, sich so sehr zurückzunehmen, bezeichne ich als wunderbar. :)

      Nach Clemens Kuby's Film "Unterwegs in die nächste Dimension" werde ich im Internet Ausschau halten. Ich bin mir gerade nicht sicher, ob ich ihn wohl schon gesehen habe.

      Herzlichste Grüße sendet Dir

      Serenita
    • Hi goldenes Licht,

      ich lese deinen Beitrag und muss echt schlucken - alle Achtung, dass diese Frau das aushält, vor allem weil es auch eine große körperliche wie seelische Belastung darstellt.
      Ich habe so etwas ansatzweise mal mit Engeln gehabt. Ich spürte immer wie mein Herz anfing zu rasen, so als würde ich jetzt gerade einen Hürdenlauf machen. Mein Körper zitterte und mehr als 5 bis 10 Minuten hielt ich es nicht durch.
      Heute fürchte ich mich vor so was, denn man muss stark geerdet und auch sehr in seiner Mitte sein, um so etwas über Stunden durchzuhalten - da krieg ich jetzt schon das Schwitzen.
      Zum Letzten Mal passiert ist mir so was vor einigen Monaten. Aber nicht stark. Ich unterhielt mich mit einer Benutzerin in einem Chat, und wir sprachen über ihren Engel, dessen Namensgleichheit mit einem anderen mir bekannten auffiel. Dann kriegte ich wieder dieses Herzklopfen und es war zeitweise wie eine Überlappung von seinen und meinen Schwingungen. Ich sah, dass er ihre Katze sehr gern hat und sie oft streichelt und konnte die Katze beschreiben. Dann kam ein wahnsinnig starker Drang ihn zu channeln - aber ich habe es unterbunden, auch deswegen weil die Person ja Kontakt zu ihm hat.
      Heute mache ich das gar nicht mehr, denn bereit für so was bin ich lange nicht. Da schreibe ich lieber meine Geschichten und Bücher, darüber kann ich auch viele Menschen erreichen.

      Liebe Grüße
      Mihr
    • Hallo Mihr,

      den Film von Clemens Kuby "Unterwegs in die nächste Dimension" habe ich mir heute auch gleich schon angesehen. Er war sehr sehr interessant und beeindruckend. Ich habe ihn mir über Google Videos angesehen.

      Wahnsinn, was Du für Erfahrungen machst. Dass das heftige Energien sind, die Du dann erfühlst, kann ich mir lebhaft vorstellen. Ich denke mir wohl, dass es zeitweise einem fast den Atem nimmt. Ich bin ganz einig mit Dir, dass man für solche Arbeit unheimlich stark geerdert sein muss. Aber... da Dir diese Situationen passieren, so ist es mit Sicherheit auch Deine Aufgabe, es zu tun... also, wenn Du Dich im Umgang damit sicherer fühlst und eben auch bereit natürlich.

      Ich denke mir immer, die geistige Welt gibt uns nur etwas, womit wir auch umgehen können und was wir meistern können. Bestimmt ist es ein Vorgeschmack für Dich immer und immer mal wieder, weil es dein Naturell ist. :)

      Die Zukunft wird es Dir zeigen. :)

      ****

      Lieber Eli,

      einen lieben dollen Gruß schicke ich Dir und auch ein Dankeschön für den Filmtipp "Unterwegs in die nächste Dimension". Der Film war sehr beeindruckend für mich und ja... wieder kommt dieses Grenzenlosigkeitsgefühl in mir auf .

      Es grüßt Dich von Herzen

      Serenita
    • Hallo goldenes Licht,

      damals, da wollte ich unbedingt channeln, und deswegen habe ich es so gekriegt. Ich musste einfach erfahren wie es ist, um dann vorsichtiger zu sein, und die Finger davon zu lassen.
      Das vor ein paar Monaten passierte ungewollt, aber ich denke, schreiben ist mein Ding, da kann ich auch viele Botschaften überbringen.
      Ob ich dazu berufen bin, ich weiß es nicht, ehrlich gesagt habe ich noch viel zu viel Angst davor, denn es macht einen auf die Dauer gaga - du kannst irgendwann keine Straßenschilder mehr lesen, geschweige denn dich orientieren oder deinen Alltag bewältigen.
      Da sage ich lieber: Nein danke!
      Es gibt doch genügend Menschen auf dieser Welt, die sich dafür berufen fühlen.

      Liebe Grüße
      Mihr
    • hm....
      hierauf möchte ich eingehen, liebes Goldenes Licht:

      da Dir diese Situationen passieren, so ist es mit Sicherheit auch Deine Aufgabe, es zu tun... also, wenn Du Dich im Umgang damit sicherer fühlst und eben auch bereit natürlich.

      Ich denke mir immer, die geistige Welt gibt uns nur etwas, womit wir auch umgehen können und was wir meistern können. Bestimmt ist es ein Vorgeschmack für Dich immer und immer mal wieder, weil es dein Naturell ist. :)


      Wir sind nicht fremdbestimmt. Es ist ihre Aufgabe genau dann, wenn sie es zu ihrer Aufgabe macht.
      Nur weil wir etwas können müssen wir uns nicht damit befassen, es sei denn wir wollen.
      Wie Du schriebst.......wenn sie bereit ist. Das ist sie nach eigener Aussage nicht.
      Und.............klar, ich stimme Dir zu, wir bekommen nur Sachen die wir meistern können. Aber das bedeutet nicht, dass wir gefordert sind alles was wir bekommen auch zu meistern..........desweiteren denke ich, vieles was wir zwar meistern könnten, würde eine knallharte, jahrelange Aufgabe sein.
      und.....dazu braucht man dann wieder diesen Willen, diese unbändige Lust "es" zu tun. Diesen sehe ich bei Mihr nicht. Ich sehe das sie ganz klar eine Entscheidung getroffen hat.

      Goldfee
    • Hi Goldfee,

      du hast genau recht!
      Ich schließe nicht aus, dass ich es in späteren Jahren machen werde, aber ich brauche eine innere Stärke dafür, die ich noch nicht besitze. Jemand, der so etwas tut, muss vollkommen in seiner Mitte sein, er darf nicht zweifeln und sich nicht durch diverse Stimmen, Stimmungen und Meinungen aus der Facon bringen lassen.
      Ich finde jetzt einfach zu mir selbst, und wenn ich wie ein Fels in der Brandung bin, dass ich sagen kann: Ja, das hältst du aus, dann tue ich es.
      Ich channle oft schreibend, das ist eine einfachere Form und wesentlich angenehmer, weil eben nicht so stark belastend.

      Liebe Grüße
      Mihr
    • Es gibt so unglaublich viele Channelmethoden, man muss nicht unbedingt einen kompletten Walk In zulassen, um zu Channeln.
      Manchmal, gerade in good old Britannia, da denke ich mir "okay, die Menschen dort haben eine andere Einstellung zum Spiritismus. Da sie so offen sind, ist es auch ein durchaus öffenltiches Thema. Wenn jemand im TV oder beruflich ein Medium ist, dann wirkt es natürlich sehr viel überzeugender wenn man sich kurz besetzen lässt um eine Wesenheit zu Wort kommen zu lassen"

      Soll heissen, ich bin der Meinung es gibt nur sehr wenig Medien die nur auf diese Weise channeln können. Den meisten die es tun unterstelle ich mal frech eine gewisse Effekthascherei weil es so werbewirksam und faszinierend ist wenn man es von aussen betrachtet.

      Goldfee
    • Liebe freunde!
      Ich danke Euch für diese vielen Erklärungen.
      In meiner Umgebung durfte ich zwei solche Fälle hautnah erfahren...
      Das Problem war nur:
      Ich kannte das Thema nicht, ich konnte mir all das nicht verstehen!
      Und:
      Heute ist es zu spät, denn:
      Die eine Person ist tot, die zweite jedoch glaubt nicht an dieser Geschichte....
      Und ich?
      Ich bin bei dem ersten Fall traurig, da ich die Situation verkannt habe und bei dem zweiten Fall bin ich "verzweifelt", aber ich nehme es an, denn:
      Ich habe keine andere Wahl!
      In Liebe
      Lisa :kussi:
    • Hi!

      Mir wurde eine Geschichte erzählt.

      Man soll sich vorstellen das die Seele während jeder ihrer Inkarnationen einzigartig ist. Ein Kind erleidet nun einen Unfall, geht ins Seelenreich zurück und es findet ein Austausch statt , mit einem "Seelenteil" einer anderen Inkarnation. Es ist also die gleiche Seele aber eine andere Inkarnation , welche in den Körper einzieht. Dieser Anteil der einen Seele hat sich im Seelenreich nach ihrer Inkarnation aufgehalten.
      Nach etlichen Jahren soll dieser Prozess rückgängig gemacht werden, die ursprüngliche, für das jetzige Leben geplante, Seele soll wieder in ihren Körper zurück.
      Bei diesem Austausch werden auch die Informationen welche die "falsche" Seele gesammelt hat, der eigentlichen Seele übergeben werden. Informationen in dem Sinne, das sie noch ihre Umwelt erkennt.

      Kann dies so stimmen?

      Liebe Grüße
      Ruhe

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ruhe ()