Trage Infos zu Elfen zusammen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Ereschkigal,

      Ereschkigal schrieb:

      Um wirklich einen Garten zu bepflanzen und zu pflegen, habe ich eigentlich viel zu wenig Wissen.
      :) Logo, eben ratio. Wie sollst Du Dir auch in küzester Zeit Wissen aneignen, wo andere Menschen über Jahre Wissen der unterschiedlichsten Art sich angeeignet haben.

      Ereschkigal schrieb:

      Seitdem ich angefangen habe, auf die Stimmen der Pflanzen etc. zu hören, sind die vielen kleinen Entscheidungen sehr viel leichter geworden.
      :) Fühlen, eben Intuition. Und dieser Weg ist viel spürsinniger und führt zu "phänomenalen Erfolgen im Umgang mit Pflanzen.
    • Hallo Heidi, hallo an alle anderen,

      Heidi Mertens schrieb:

      :) Fühlen, eben Intuition. Und dieser Weg ist viel spürsinniger und führt zu "phänomenalen Erfolgen im Umgang mit Pflanzen.
      Das ensprechende Ergebnis wird sich dann in dem neuen Gartenjahr entfalten. Auf jeden Fall führte es schon dazu, dass nicht alles neue die Schnecken gefuttert haben. Selbst den Beinwell, wo ich überall las, den fressen Schnecken nicht war leergeputzt. Ich hatte das Gefühl, dass die Schnecken sich auf alles gestürzt haben, was neu hier im Garten war, sozusagen ein neuer Speiseplan muss auf jeden Fall probiert werden. ;-) Aber ich habe auch mehrere Tigerschnecken hier gesehen und Glühwürmchen und war echt begeistert. Und mit etwas Unterstützung wird sich bestimmt ein schönes Gleichgewicht mit Platz für viele Pflanzen und Tiere und den entsprechenden Wesen hier einstellen.

      Viele Grüße
      Ereschkigal
    • Habe auf Facebook eine Seite von einer Frau gefunden, die so schöne Bilder malt, und unter anderem auch ein paar soo schöööne Elfen Bilder darunter sind
      hier der Link wer gucken mag :-)

      facebook.com/pages/Pinselschwu…Phantasie/265775843542032


      Viel Schbass beim anschauen

      In das Haus würd ich einziehen wollen :malen2:


      Shelmjanah :schaukel:
      Die Seelenliebe,die Verbundenheit
      kann Raum und Zeit nicht trennen...
      ob Erdenleben oder Sternenzeit
      unsere Seelen werden sich erkennen...

      (c) Shelmjanah :heilig:
    • Sodele wieder hochschieb


      da mir letztens drei Videos übern Weg gelaufen sind *g* stell ich die mal hier ein

      das eine ist ein Trailer über einen Dokumentarfilm über Naturgeister Premiere am 22. April 2013

      in 4 Städten gleichzeitig in München, Bonn Bad Godesberg, Darmstadt und Karlsruhe
      und am 15 April in Zürich

      In München sind auch die Regiseure vor Ort im Kino, und gehen mit den Zuschauern auch ins Gespräch über das Thema Naturgeister.



      " The Fairy Trail"
      fairytrail.tumblr.com/news

      vimeo.com/60384455


      Und ich hoffe das der bald auch bei mir inner Nähe anläuft *sabber*
      spätestens guck ich mir den an wenn die DVD rauskommt...aber den würde ich halt gerne im Kino sehen, auch wegen den Naturaufnahmen.


      Im zweiten Video gehts auch um Naturgeister

      schauts Euch einfach an wenns Euch anspricht ;-)

      alpenparlament.tv/video/naturgeister-sprechen-mit-uns-2/




      Beim Fairy Trail ...Trailer musste ich an der Stelle grinsen wo der Mann sagt: " ich spiel jetzt nicht Karten mit denen und seh auch keine roten Mützen"


      Weil ich vor einiger Zeit in dem Teeladen wo ich ab und an hingehe ne Tasse gesehen habe mit Zwergen drauf die halt rote Mützen auf haben. *g*
      Die Tasse musste irgendwie mit *g* und an der Kasse sagte die Laden Besitzerin zu mir das letztens eine Kundin die Tasse auch in der Hand hatte und zu Ihr sagte: "Wissense, obs sie es mir nun glauben oder nicht...und halten se mich jetzt bitte nicht für verrückt...ich seh die, ich meine ich seh die nicht, ich seh immer nur die roten Mützen von denen "

      Wir mussten beide grinsen *g*


      Und hier noch ein Video von Tanis Helliwell, die die Bücher "Elfensommer" und "Elfenreise" geschrieben hat
      ich mag die Bücher, es sind Erfahrungs Berichte von Ihr mit den Naturwesen

      youtube.com/watch?v=mN6qmcJCPdk

      Und bevor ichs vergesse...Pssssttt :pst: Rosenwetter


      ...Du hattest da vor einiger Zeit erwähnt das Du doch Dein erlebnis mit der Faunin hier noch rein tipseln wolltest ;-)
      Ich würde das sehr gerne lesen, und bin mir sicher das ich nicht die einzige bin :pfeif:



      Viel Spaß beim reingucken ;-)

      Shelmjanah :D
      Die Seelenliebe,die Verbundenheit
      kann Raum und Zeit nicht trennen...
      ob Erdenleben oder Sternenzeit
      unsere Seelen werden sich erkennen...

      (c) Shelmjanah :heilig:
    • Gut, dann laß ich mal die Hosen runter, soweit es mir erlaubt ist:

      Ich bin einer von den Menschen, denen "sie" aufgetragen haben, den Menschen von ihnen zu erzählen. Wieso, wehalb und warum, das steht ansatzweise auf meiner Website, die verlink ich hier aber nicht, von wegen Eigenwerbung. Aber die ist auf meinem Forumprofil *g*

      Weil die Geschichte sehr "seltsam" und halt auch im Bezug auf mich selber und auf die Aufgaben hier, die ich habe, alles andere als "normal" ist, habe ich mich lange geweigert, da hinzuschauen und es überhaupt anzunehmen. Das geht auf Island oder einer der britischen Inseln, aber nicht hier in Deutschland! Und doch - das "Schöne Volk" ist auch hier existent, und es ist heute nötiger denn je, wiede eine Verbindung zu ihnen aufzubauen, ihnen wieder einen Platz in unserer Welt zu geben. Das sind Naturgeister - die sorgen dafür, daß wir hier Gemüse, Äpfel und Pflanzen haben. Das wußten die Menschen früher, und das haben sie vergessen. Sie haben sich abgewendet, gesagt "Euch gibt es nicht!" und sind gegangen.

      Die Elfen sind immer noch da, sie haben sich halt vor den Menschen zurückgezogen. Aber das ändert sich jetzt. Ich habe das lange auch für Quark und "Erdheilkram" gehalten, aber dann wurden die Visionen, die ich hatte, noch von mehreren Seiten bestätigt. Es ist also wirklich not-wendig, daß sie und wir wieder aufeinander zugehen, und das abseits von Spekulationen, Kitsch oder Verteufelungen. Da ist einiges arg schief gelaufen, und manchmal habe ich das Gefühl, den alten Schmerz und den alten Zorn spüre ich selber. Und das tut verdammt weh, das gehört auf einer größeren Ebene wieder zurechtgerückt.

      Also, stellt dem Schönen Volk wieder einen Whiskey oder eine Schale Mlich hin, singt ihnen was vor, redet mit ihnen. Je mehr Leute das machen, um so besser, dann sehen sie, daß Menschen doch nicht so "grob" sind (das ist eine Beschreibung, die mir in diesem Zusammenhang öfters einfällt). Und, jo, fragt. Ich schau, was ich beantworten kann!

      Grüßle,
      Ri Na Sidhe

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Road Man ()

    • Hallo Road Man,

      das mit dem Whisky kommt mir sehr komisch vor. Mögen Elfen wirklich das wirklich? Wo sollte ich Dinge in meinen Garten für Elfen hinstellen?

      Du erwähntest schon einmal, dass sie Glitterkram mögen. Aber ich muss echt sagen, ich komme mir super komisch vor "Kitsch" irgendwo im Garten anzubringen. Gleichzeitig hätte ich natürlich gerne einen Garten, in dem Elfen sich wohlfühlen. Gerade im Moment kommt mir alles sehr kahl vor und ich kann mir so gar nicht vorstellen, dass irgendwo noch Wesen sind, die ich nicht sehe.

      Nachdenkliche Grüße
      Ereschkigal
    • Ich find´s schön zu wissen, dass sie da sind.
      Öfters wenn ich mit dem Hund unterwegs bin, hab ich das Gefühl, nicht alleine zu sein.
      Schon ein paarmal hab ich ein Gespräch angefangen, indem ich fragte, ob da jemand sei und an einer Stelle habe ich schon mehrmals Antwort bekommen.
      Klar frage ich mich auch, ob das Wunschdenken oder Irrsinn ist, aber da ich es in meiner Freizeit und alleine tue, wär es nicht schlimm.

      Derjenige, mit dem ich schon ein paarmal geredet habe, kommt mir liebevoll-amüsiert vor.
      Dazu muss ich sagen, dass die wirklich ausgiebigen der Hundespaziergänge für mich wie Seelenhygiene sind, bei denen ich viel revuepassieren lasse und verarbeite.

      Einmal hatte ich ein besonders ernstes Thema mit mir und hatte auf einmal das Gefühl, beobachtet zu werden.
      Auf meine Frage wer da sei, meldete sich jemand, der auch Bezug auf meine Gedanken nahm.
      Es entwickelte sich ein Gespräch, in dem er meine mich beschränkenden Gedanken in Bezug auf das Große Ganze der Welt setzte und mich fragte, ob ich wirklich der Meinung sei, ob das was ich dachte, irgend etwas bewegen würde...
      Seinen Namen hat er mir nicht verraten - ich würde ihn eh nicht verstehen (oder aussprechen können - das weiß ich nicht mehr genau), aber er zeigte meinem inneren Auge sich, seinen Beobachtungsposten am Waldrand, und mich auf der Wiese laufend.

      Auf meine Frage, wo/wie er wohnt, musst er ziemlich lachen. Er dachte, dass ich etwas naiv sei und denken könnte, er hätte keine passende Wohnung. Ich war wohl etwas von mittelalterlichen und Fantasyromanen inspiriert. Auch davon zeigte er mir Bilder.
      Von sich aus zeigte er mir seinen Job; er ist verantwortlich für Reparatur- und Aufräumarbeiten in dem Waldstück

      Das nächste mal hatte ich das Gefühl, dass er sich freute wieder angesprochen zu werden und meinen Hund zu sehen.


      Bisher habe ich leider noch niemanden direkt gesehen.
      Aus dem Augenwinkel oder im peripheren Sichtfeld sehe ich öfter Bewegungen oder Gestallten, aber sobald ich genauer hinsehen möchte - nix mehr...

      Wie kann ich da weiter kommen?


      Grüßle
      Nic
    • Hi Ereschkigal!

      Also, ich kann jetzt nur von mir sprechen, und da sind Whiskey und Glitzerkram hoch im Kurs. Das ist halt ihre Wesensart. Muß nicht Kitsch sein - schöne bunte Kugeln oder nette Figuren tuns auch. Das Ding ist halt, daß sie in der Regel recht verspielte und liebevolle Geister sind - muß ja auch, da sie "aufbauende" Wesen sind.

      Was den Schnaps angeht: jo, ich kann mir gut vorstellen, daß das einigen vor den Kopf stößt. Aber guter Sprit ist schon immer traditionell ein geeignetes Geisteropfer gewesen. Wenn man bissl drüber nachdenkt, paßt das auch: da ist Energie und Kraft drin. Die nehmen ja den Whiskey nicht physisch, aber die Essenz davon. Merkt man übrigens, wenn man auf diese Art geopferten Alk danach trinken will - der schmeckt definitiv anders.

      Grüßle,
      Road Man
    • Heyho :winke:

      Mir fällt dazu ein Buch ein, dass ich vor einiger Zeit gelesen habe.. "Meeting Fairies: My Remarkable Encounters with Nature Spirits " von R Ogilivie Crombie (alias Roc) (zwar auf Englisch, aber sehr einfach zu lesen!) Dort beschreibt der schon etwas ältere, sehr intelligente und zurückgezogen lebende Mann wie er eines Tages, als er im botanischen Garten von Edinburgh spazieren geht, auf eine kleine Elfengestalt trifft - so eine Mini-Version von Pan. Dieses Wesen ist quasi sein Tor zur "Anderswelt" und über mehrere Jahre hinweg lernt er viele weitere, mächtige Wesen und Naturgeister kennen und fängt an sehr tiefe Gespräche mit ihnen zu führen. Sie folgen ihm sogar nach Hause in seine Bücherei und er nimmt zuweilen auch Freunde seinerseits denen er vertraut mit auf seine Spaziergänge, um ihnen diese Wesen vorzustellen. Viele von diesen Freunden waren damals teil der Findhorn Gemeinschaft in Nord-Schottland, damals eine New Age Bewegung (heute ein Ecovillage und Spiritual Centre) die auch immer noch sehr darauf bedacht ist im Einklang mit der Natur zu leben. Mit der Hilfe von Roc und seinen Freunden hat Findhorn damals angefangen vieles von dem verloren gegangenen Wissen über die Natur zusammen zu tragen und es ist ihnen wohl auch gelungen mit Hilfe von Naturgeistern Erde zu kultivieren, die dem "normalen" Gärtner sonst nie gelungen wäre :spielen:

      (Puh, mein Deutsch hapert heute, sorry! :D )

      Ein sehr interessantes Buch, das für mich den Horizont was Naturgeister angeht sehr erweitert hat. Mir kamen Roc's Beschreibungen bisweilen als sehr starke Halluzinationen vor, und er beschreibt sie, falls ich mich recht erinnere, auch selbst so. Aber da diese Wesen in so viel Literatur, Volksliedern und ähnlichem auftauchen, bin ich fest davon überzeugt, dass sie teil unserer kollektiven Psyche sind und unsere Verbindung mit der Natur verkörpern/personifizieren.

      Auch wenn ich sie nicht sehen kann, ich akzeptiere und spüre, dass sie da sind, und sie "geistern" bei mir stets im Un(ter)bewussten herum. Auch pflücke ich am Wegrand keine Blumen mehr, und wenn ich mir doch mal eine ins Haar stecken möchte, dann frage ich vorher ob das ok ist. Das ist meine Art Respekt zu zeigen.

      Schönes Thema, danke für's Hochschieben Roadman! Da ich und mein Partner von Genuss aus Whiskey-Trinker sind und wir immer ein gutes Tröpfchen im Haus haben, werde ich den Trick mal versuchen, mal schauen ob's klappt! ;)

      Lieben Gruss,

      Janabel :hüpfen:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Janabel ()

    • Guten Morgen Nic!

      Mach einfach so weiter wie bisher. Du bist ja schon im Dialog mit dem Naturgeist. Frag ihn, was er braucht und haben will und red mit ihm wie mit jemandem, mit dem Du befreundet sein willst.

      Grüßle,
      Road Man
    • Morgen Janabel!

      Mit dem Buch, was Du verlinkt hast, hast Du mir einen ganz heißen Tip rüberwachsen lassen. Ich habe mich gestern mal bissl über dem ROC schlau gemacht. Der Mann taugt mir - ist übrigens ein Jahr nach meiner Geburt gestorben. Was das Internet zu seinen Aussagen über die Naturgeister ausspuckt, deckt sich verblüffend mit dem, was mir gesagt wurde. Straaange!

      Gruß,
      Road Man
    • :victory:
      Mir gefällt besonders der Abschnitt, wo die Frau schreibt, sie möchte diese Arbeit etwas provokanter zum Abschluß bringen...

      Danke fürs einstellen



      Shelmjanah
      Die Seelenliebe,die Verbundenheit
      kann Raum und Zeit nicht trennen...
      ob Erdenleben oder Sternenzeit
      unsere Seelen werden sich erkennen...

      (c) Shelmjanah :heilig: