Trage Infos zu Elfen zusammen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • RE: Trage Infos zu Elfen zusammen

      Hi Ariane,

      ich habe mal dieses Wort was ich gestern benutzt habe dieses: ryndeer (in etwa) und habe festgestellt, dass es dem isländischen sehr nah kommt: hreindýr - nur dass ichs andersherum betont habe, also in etwa: hrýndeer...
      Ich glaube, die Sprache, die ich verwende ist irgendwie nordisch...da es ja da oben viele Elfenvölker gibt, könnte es sein, dass die Sprache dort irgendwo her stammt...ich bin mir aber nach wie vor nicht sicher...ich glaub ich spreche da einfach nur ne nordische Sprache...nix elfisches.

      @All
      Für alle, ich spreche eine eigenartige Sprache, deren Ursprung ich herauszufinden versuche, dazu habe ich eine Art von Schrift erhalten. Dass es sich bei der Schrift um Elfenschrift handelt, sieht man an der Verschlungenheit der Zeichen. Ich bat noch um die Sprache dazu und kriegte das...was ich oben erwähnte. Viele Worte sind allerdings so ineinander verschlungen, dass ich sie nicht auseinander ziehen kann...

      Danke!

      Liebe Grüße

      Mihr
    • RE: Trage Infos zu Elfen zusammen

      Loool...n kleiner Nachtrag :D

      Ich habe weitere Vokabeln, die ich habe nachgeforscht. Zwar ist diese Sprache im Nordischen angesiedelt und in manchem dem Isländischen ähnlich, aber es ist kein Isländisch. Wahrscheinlich hab ich das Wort nur erhalten, um überhaupt eine geographische Fährte zu bekommen...sorry jetzt unterhalt ich mich wohl mit mir selbst :D

      Vielleicht kann einer helfen:

      ur = Ich
      Ir = Du
      etheren (sprich in etwa itheri(n)) = danke

      Liebe Grüße
      Mihr
    • RE: Trage Infos zu Elfen zusammen

      Hallo Jeder - schaust Du mal unter Shelmjanahs Link, da steht auch geschrieben, dass in den nordischen Ländern die positive Bedeutung des Wortstamms bewahrt wurde, das erklärt auch Deinen Eindruck. shrakuhllaah aysiir, szajmolayh.
      :winke:
    • RE: Trage Infos zu Elfen zusammen

      Hi Ariane,

      danke dir für den wertvollen Hinweis. Es scheint wirklich so, dass mein Ursprung wohl dort liegt...auch kein Zufall, dass die Romane, die ich grad zu den Elfen lese, dort stattfinden, in den Nordländern...


      Ich glaub, wir haben das Problem, dass das Einfassen in Buchstaben es verzerrt. Ich bin mir nach wie vor nicht sicher ob wir dieselben Sprachen sprechen...das hier erscheint mir von anderswoher.

      shrakuhllaah aysiir, szajmolayh.


      Meine Alternative dazu:

      erûn ur ar (k)ner - ur ar Erläuterung: û =y

      Klingt ganz anders als deins :)

      Aber interessant wäre, deine Sprache auch zu verorten...

      Liebe Grüße
      Mihr

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mihr ()

    • RE: Trage Infos zu Elfen zusammen

      Hi,

      dann hast du etwas gehört, was ich noch nicht erlebt habe. Es muss wirklich wunderschön sein :) Ich freue mich für dich.

      Ich merke, wenn ich diese Sprache hochbringe, dann tut es im Herzen weh. Es ist als würde ich jedes Wort durch das (nicht ganz offene) Herzchakra drücken. Wahrscheinlich macht einfach die Übung den Meister...ich denke da wie an einen Geburtskanal, der weiter wird, sobald man das erste Kind bekommen hat.

      Die Geschichten ähneln sich in der Tat, vielleicht auch weil jeder von jedem mehr oder minder abschreibt.

      Im Wald...wenn ich spazieren gehe, spüre ich auch verschiedenes. Letzens war ich mal an einem Ort, da wohnten auch Elfen, aber die waren so misstrauisch, die wollten mich nicht dort hin lassen - blöd von mir dass meine Neugier gesiegt hat, und ich dann doch hin bin, die Energien waren einfach zu anziehend...

      Wünsche euch noch schöne Feiertage :herz:

      Liebe Grüße
      Mihr
    • RE: Trage Infos zu Elfen zusammen

      Hi,

      hab deinen thread mit interesse durchgelesen.

      hab auch einen buch tipp: Nancy Arrowsmith, Die Welt der Naturgeister.

      Es geht in diesem Buch über Licht-, Dämmer-, und Dunkelelben und anderen naturgeistern.

      Mihr, wenn du das buch haben willst schick mir eine pn, ich würds dir schenken, habs schon seit jahren nicht mehr gebraucht.
      ich denke das mir diese welt auch in zukunft verborgen bleiben wird, da ich nur die auswirkungen sehe und höre aber nicht die elfen selbst. daher brauch ich das buch nicht mehr.

      Meine katze hat früher immer dinge gejagt und gesehen, da hab ich mir immer gedacht jetzt sieht sie wieder feen. Fand ich richtig unheimlich.

      Ach ja, auch wenns jetzt nicht so toll her passt :peinlich:
      so hab ich mir immer feen vorgestellt:

      Feenmumie

      edit Markus: Link repariert
    • RE: Trage Infos zu Elfen zusammen

      Hi,
      mir ist noch was eingefallen, da ich mich mit Kräutern und Heilsteine sehr beschäftige.

      Bei Kräuter ist es oft so, dass sich beseelte Dinge wie Elementare oder auch Elfen (Ich meine die Kleineren) sammeln, warum das so ist weiß ich nicht. Aber ich nehme mal an das Pflanzen eine ""positive Aura"haben so, das es diese Wesen anzieht.
      Auch der Duft von Blüten hat diese Wirkung. Vielleicht hängt es auch mit der Seele der Blüten zusammen, so wie die berühmten Bachblüten, die ja als Essenz der Blumenseelen gelten. Vielleicht Schwingen die Auren/ Seelen gleich und ziehen sich deshalb an. Das ist jetzt aber nur meine Vermutung.

      Liebe Grüße, Aslan
    • RE: Trage Infos zu Elfen zusammen

      Hi ihr Lieben,

      vielen Dank für die zahlreichen Antworten.

      @Aslan
      Du hast Recht. Es ist, so nehme ich an, eine Art von Symbiose. Bedeutet: Die Wesenheiten, die zB auf einer Blume leben, kümmern sich um diese, damit sie wachsen und gedeihen kann. Das ist eigentlich nicht verwunderlich, wenn man weiß, dass das ihr Heim ist. Wir bauen und reparieren unsere Behausungen ja auch.
      Heilsteine werden vermutlich von Elementaren gepflegt. Was das für Wesen sind, weiß ich nicht genau, es sind aber grundlegendere energetische Systeme, als z.B. Elfen, die einen ganzen "Elfenhügel" (das sind meist auffallende begrünte Flächen inmitten von Natur, Wurzeln etc.) bewohnen. Ich empfinde die Elfen in vielen ihrer Einstellungen als menschenähnlicher, wohingegen ein Elementarer im übertragenen Sinne mit unserem körpereigenen Immunsystem vergleichbar ist. Die Kommunikation mit einem Elementar ist möglich aber ungleich begrenzter und schwieriger als mit einer Elfe.

      @Shelmjanah
      Vielen Dank für die schönen Links, sie bereichern den Thread hier sehr! Was ich dir mitteilen wollte. Dein Name Shelmjanah hat meines Wissens im elfischen eine Entsprechung: Shîlmjanaar - ich bringe damit eine berühmte Bardin der Elfen in Verbindung.

      @portos
      So weit ich weiß sind die Zwerge die Hüter der Unterwelt - bedeutet die Welt in der Erde. So hüten sie z.B. die Bodenschätze.

      Liebe Grüße
      Mihr
    • RE: Trage Infos zu Elfen zusammen

      Original von Mihr
      So weit ich weiß sind die Zwerge die Hüter der Unterwelt - bedeutet die Welt in der Erde. So hüten sie z.B. die Bodenschätze.

      :denk:

      Schon mal ernszunehmend mit nordischer Mythologie befasst?
      Wenn nicht, wird es Zeit.
      Bisher kratzt du nur an der Oberfläche.
      ;)

      Es steckt ein bissel mehr dahinter.
      Ein komplexes Weltbild......grins.
      Elfen, Zwerge etc. sind nur ein kleiner Teil davon und sind - genau wie wir Menschen - Bewohner Midgards.

      Hab vor kurzem mal woanders etwas dazu geschrieben.
      Hier ein Teilauszug davon:

      Grob unterteilten die Germanen in drei Welten.
      Asgard, der Sitz der Götter, Midgard, der Sitz der Menschen und Utgard, der Sitz der Riesen.
      Dies ist allerdings wirklich nur in etwa richtig, denn jede der drei Welten unterteilt sich wiederum in drei
      Welten, die neun Pfade des Yggdrasil.

      In dieser „Neuner“unterteilung sitzen dann auch Riesen in Asgard.
      Das liegt an den verschiedenen Ebenen, die diese Unterteilung beinhalten.
      Die Götter erschufen die Welt aus einem Riesen und waren Schopfer der Menschen.

      ASGARD – die schöpferisch spirituelle Ebene
      Asgard / Oben – der Wohnsitz der Asen
      >>>beinhaltet Intellekt und Inspiration,
      Vanaheim / Westen - der Wohnsitz der Vanen
      >>>mit Balance, Emotionen
      Muspelheim / Süden – der Wohnsitz der Feueriesen
      >>>das Feuer der Schöpfung, Intuition, Vitalität

      MIDGARD – die physische und psychische, die materielle Ebene
      Midgard / Mitte – der Wohnsitz der Menschen,
      >>>beinhaltet das Selbst, Selbsterkenntniss und Persönlichkeit.
      Svartalfheim (Schwarzelfenheim) liegt unterhalb von Midgard – der Wohnsitz von an Materie gebundenen
      Naturgeistern wie Zwergen, Dunkelelfen, Gnomen,
      >>>Sitz von Gemeinschaftssinn, Empfindungen, Verwandlung,
      Liussalfheim(Lichtelfenheim) liegt oberhalb von Midgard – der Wohnsitz der an die Luft gebundenen Lichtelfen
      >>>beinhaltet Wachstum und Gedächtnis,

      UTGARD – die destruktive, unterbewusste Ebene
      Jötunheim / Osten - der Wohnsitz der Reifriesen
      >>>Chaos, männliche destruktive Energien,
      Helheim / Unten– Wohnort der Hel und der verlorenen Seelen, die Unterwelt mit Tod,
      >>>weibliche destruktive Energien
      Niflheim / Norden - Wohnsitz der Frostriesen,
      >>>das Eis der Schöpfung, Abstammung, Ahnen, die Schatten der Vergangenheit bis hin zum Karma

      Asgard und Vanaheim sind die Wohnsitze der Götter.
      Die Vanen sind das ältere Göttergeschlecht und unsterblich.
      Sie habe die verbindung zu den alten Erdmysterien.
      Die Asen sind sterblich und leben nur, solange sie Idunas Äpfel bekommen.
      Iduna ist die Göttin der ewigen Jugend und Unsterblichkeit.

      Asgard ist der Gegenpol zu Helheim.
      Die Totengöttin Hel hat in Asgard die Fruchtbarkeitsgöttin Frikka als Gegenstück.

      Muspelheim im Süden und Niflheim im Norden bilden die Gegenpole der Schöpfung.
      Durch ihr Zusammentreffen im Ginnungagap, dem Abgrund der Schöpfung, entstand Materie und in späterer Folge Leben.

      Jötunheim im Osten als Ort von Chaos ist der Gegenpol von Vanaheim im Westen, dem Ort der Balance

      Midgard, der Garten in der Mitte, als Wohnort der Menschen, liegt, wie der Name schon sagt, mittig.
      Oberhalb und unterhalb dieser Mitte, aber noch in der Welt Midgard liegen Lichtelfenheim und Schwarzelfenheim.
      Lichtelfenheim und Schwarzelfenheim verkörpern die Gegensätze von Hell und Dunkel, von Bewegung und Starre,
      von Geist und Materie.

      :winke:
    • RE: Trage Infos zu Elfen zusammen

      Hi Wolfsspur,

      wie du richtig erkannst hast, habe ich mich noch nicht ernstzunehmend mit nordischer Mythologie beschäftigt ;)
      Ich bin dabei Informationen zusammen zu tragen, das sagte ich schon zu Beginn meines Threads. Ich finde die Unterteilung, die du aufstellst sehr schön, wenn für mich im Moment etwas schwer zu merken. Im Wesentlichen scheint es mir, als würdest du die Welt in ihrer Ganzheit beschreiben, und zwar aus der Sicht der nordischen Mythologie. Finde ich faszinierend.
      Wenn ich Zeit habe, möchte ich gerne einmal die Edda lesen. Mal schauen was heraus kommt.

      Im Wesentlichen ist es jedoch mein Ansinnen, eine möglichst klare Struktur in die Welt der Elfen hinein zu bringen, denn ich möchte gerne einmal ein Buch über sie schreiben. Einen Roman für alle Menschen - für gewissermaßen Abends nach der Arbeit im Zug lesen - und das muss klar und einfach strukturiert sein :)

      Danke Dir!

      Liebe Grüße
      Mihr
    • RE: Trage Infos zu Elfen zusammen

      Ich persönlich hatte bisher nur Kontakt zu Elementarwesen, die aus der Größe geschlossen vermutlich die gleichen sind wie die, die Alienor beschrieb.
      Davon haben sich auch welche als Elfen vorgestellt. Menschengroße sind mir bisher nicht begegnet, mich interessiert das Thema aber sehr.


      Original von Mihr
      aber die waren so misstrauisch, die wollten mich nicht dort hin lassen - blöd von mir dass meine Neugier gesiegt hat, und ich dann doch hin bin


      Wie hat sich das geäußert?

      Ich bin über Arianes Links auf das sogenannte Huldufólk Islands gestoßen, das als "verborgene Menschen" beschrieben wird. Hier sehe ich eine mögliche Parallele zu den menschengroßen Elfen, die Du beschreibst.

      EDIT: Wolfsspur, Deine Aufstellung finde ich sehr interessant. Weißt du zufällig, ob mal jemand einen lesbaren Versuch unternommen hat, das in heute allgemein gebräuchlichere europäische Begriffe zu übersetzen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tia ()

    • RE: Trage Infos zu Elfen zusammen

      Hi Tia,

      ich versteh nicht so richtig, was du mit "allgemein gebräuchlichere europäische Begriffe" meinst.
      Asen, Wanen, Zwerge, Riesen usw. findest du alle in der Edda.
      (wenn ich hier von "Edda" schreibe meine ich immer die ältere, die Lieder-Edda)

      Die Edda ist schwerer Tobak, allein wirst du da vermutlich schnell die Lust verlieren.
      Es gibt die nordischen Mythen allerdings auch in Erzählform, also in flüssigem Text lesbar.
      Am besten ist es, die Edda und die nordischen Mythen in Sagenform parallel zu lesen.
      Die Edda findest du online hier oder hier als Buch:
      [isbn]372052759X[/isbn]

      Ich habe eine sehr alte Ausgabe nordischer Sagen, die es heute nicht mehr zu kaufen gibt.
      Eine neuere Ausgabe der nodischen Mythen in Sagenform findest du hier:
      [isbn]3401400010[/isbn]
      Zu dem Buch selbst kann ich nichts sagen, doch die Kritiken klingen gut.

      Dann wäre es noch gut, ein paar Infos über die Bedeutung und Stellung der Akteure in der Götterwelt zu haben.
      Weiß nicht, ob es da derzeit ein brauchbares Buch gibt - doch Google hilft da auch ganz gut.
      Wenn du genau weisst, nach wem du suchst hilft dir diese Website sicher weiter.

      -----------------------------------
      Selbst, wenn du dann alles gelesen hast:
      Vorgekaut gibt es das kaum, du musst dich damit wirklich beschäftigen.
      Die Edda ist schwer verständlich, die Sagen voller Blut und Verrat und die nordische Götterwelt ist kompliziert.
      Ich hatte das große Glück, über einige Jahre bei einem exellenten Kenner nordischer Mythologie lernen zu dürfen.
      Ohne diese Hilfe hätte ich vermutlich irgendwann das Handtuch geworfen.
      Später hatte es mich gepackt - nachdem ich erst einmal Zugang zum Stoff gefunden hatte wurde es leichter......

      Einige Seminare zum Thema nordische Mythologie/nordischer Schamanismus
      werden momentan von mir vorbereitet.
      Wenn mein Zeitmanagement wie geplant aufgeht startet die Reihe im Spätsommer.
      Termine dazu gibt es zu gegebener Zeit hier im Forum.

      :winke:
    • RE: Trage Infos zu Elfen zusammen

      Hi, Mihr

      Ich denke hier geht es auch erstmal um eine Grundlagenklärung, was sind die von dir gemeinten Elfen.

      Für mich ist Elfen, ebenso wie Zwerge, eine Art von Naturgeister - Elementare.
      Paracelsus nannte sie:
      Wasser - Nereides
      Feuer - Salamander
      Erde - Gnome
      Luft - Sylphen

      Sylphen setzte ich gleich mit Elfen.
      Auch einige Pflanzengeister sind ähnlich wahrzunehmen.

      Wenn du die Bücher von Tolkin ansprichst, dann geht es darin eher um die Wesenheiten die wir hier bei uns als Feen kennen.
      Wesen die sich durchaus als Menschenähnlich zeigen können... die wesentlich mehr Kraft und Substanz haben.

      Dort wo ich lernen, werden sie - im ursprünglich keltischen Kontext - als die Sidhe bezeichnet.
      Ich brauch nicht mehr daran glauben, ich habe sie im Zusammenhang mit einer PriesterWeihe erlebt.... seidem weiß ich das all die Märchen und Mythen der Iren über die Feen und ihre Anderwelt auf realen Erfahrungen mit Ihnen beruhen.

      Lieben Gruß
      Morgenstern*
    • RE: Trage Infos zu Elfen zusammen

      Hi ihr Lieben,

      vielen Dank für die wunderbaren Beiträge.

      @Wolfsspur
      Ja, dass die Edda sehr komplex ist, das sah ich schon als ich die ersten Zeilen las. Da kam diese Sache mit den 9 Pfaden vor, die du beschrieben hast. Ich habe mir selbst einfach gedacht: Lies es, zerbrich dir aber nicht den Kopf darüber. Das, was du für dich brauchst, wirst du auch verstehen ;) Ich weiß nicht ob dies die richtige Vorgehensweise ist, aber ich meine ja: Denn ich bin ich sehr verschlungener Gedankenmensch, der mehr auf sein Herz und seine Intuition hören sollte. Noch mehr Gedanken also, die ich dann mit meinem Verstand zu ordnen suche, sind also fehl am Platz. Danke für die Bücher!

      @Tia
      Es ist ein Stück im Wald, an dem ich ihre Präsenz sehr stark gespürt habe, so als würden sie dort dicht gedrängt zusammen leben. Sie sind Menschen gegenüber sehr misstrauisch. Die Leute, die dort für gewöhnlich hinkommen, tun dies um Holz zu hacken. Außerdem sind sie untereinander zerstritten, ich vermute einmal Territorialstreitigkeiten. Ich bin angezogen worden, von der Energie. Aber ich gehe nicht mehr hin, ich mag mich da nicht einmischen.
      Ich unterscheide zwischen den kleinen Wesenheiten der Elementare, die es zB möglich machen, sich mit einem Mineral zu unterhalten, dann jenen Wesen die zB. für eine Blüte, Pflanze oder Baum zuständig sind, und dann die "Großen" die für ganze Bereiche der Natur, zB. einem Areal im Wald zuständig sind.

      @Morgenstern
      Ich meine eher die, die du als Sidhe bezeichnest - also jene mit mehr Kraft und Substanz, die für zusammenhängendere Bereiche zuständig sind und selbst in Gesellschaftsstrukturen leben.

      Liebe Grüße
      Mihr
    • RE: Trage Infos zu Elfen zusammen

      Original von Wolfsspur
      ich versteh nicht so richtig, was du mit "allgemein gebräuchlichere europäische Begriffe" meinst.
      Asen, Wanen, Zwerge, Riesen usw. findest du alle in der Edda.


      Ja, mir war selbst nicht ganz klar, wie ich es ausdrücken sollte. Vielleicht so eine Art who-is-who, also wer Engel, Naturwesen, Meister, Gottheiten z.B. jeweils im anderen System/Weltbild sind. Ich bin sicher, dass sich da vieles überschneidet, weil die metaphysischen Begebenheiten für alle ziemlich gleich sein sollten, nur dass sie jeweils anders benannt wurden, von "Persönlichkeiten" wie Meistern und Göttern mal abgesehen.

      So eine Gegenüberstellung von Wesen aus nordischen, christlichen und matriarchalen Gefilden meinte ich. Hat mal jemals irgendwer davon gehört?