Ermächtigung vom Geistfüher/Engel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ermächtigung vom Geistfüher/Engel

      Mahlzeit zusammen,

      mir ist gerade etwas durch den Kopf gengangen - während ich am Herd stand *grins*- was ich letztens gehört habe.

      Es ging um eine Situation, in der sich jemand mit den Worten
      "Ich habe meinen Geistführer/Begleiter/Engel gefragt und die haben gesagt es ist in Ordnung das ich/wir das tun.
      Es ist gut und richtig so - ich darf das." rechtfertigt hat.

      ok. es mag sein das ich nicht alles verstehen, was sich die geistige Welt so vorstellt und vielleicht auch nicht
      welche Ziele sie verfolgt.

      Aber das hat mich doch nun ziemlich irritiert ...

      Können sollten wir uns auf die Engel/Geistführer verlassen und ihren Ermächtigungen glauben
      oder spielt uns die Wunschvorstellung da ab und zu einen Streich?
      Und wenn... wie kann ich beides voneinander unterscheiden?

      fragende Grüsse
      Morgenstern*
    • liebe morgenstern,

      alles was für dich stimmig scheint auch wenn du nicht weißt warum, hat seine berechtigung.

      wir werden geführt. nicht immer verstehen wir warum was wie sein soll. vertrauen ist wichtig. dies in verbundenheit der inneren stimmigkeit das auch annehmen zu können lässt für mich zu zu sagen "ok. ich werde es erfahren warum es so ok ist"

      dies nur aus meiner sicht. natürlich mag es menschen geben die sich was schön reden. evtl sogar engelsaussagen als ausrede vorschieben um sich selbst damit zu erklären und am ende dann noch einen "schuldigen" zu haben.

      generell gehts hier ums vertrauen, liebe morgenstern. das wünsche ich dir von herzen :knuddeln:
    • Hm
      Ich kann da nur für mich sprechen, und meinen Engel / meine Geistführer.
      und.........
      die würden mich niemals zu etwas ermächtigen, denn das setzt voraus ich habe Zweifel.
      Wenn ich mir sicher bin dass ich etwas darf, dann frage ich ja nicht einen Guide.
      Dann tue ich es.
      Bin ich mir nicht sicher, und würde einen der "Meinen" fragen, bekäme ich zur Antwort ich solle meine Zweifel angucken.
      Auf jeden Fall bin ich mir recht sicher, dass sie mir keine "Ermächtigung" zu was auch immer erteilen würden.
      Denn eines tun sie definitiv nie: Mir die Verantwortung für meine Entscheidungen abnehmen.
      Und eine "Ermächtigung" wäre in meinen Augen genau dies: Abgeben von Verantwortung an eine vermeintlich klügere Instanz.

      Goldfee
    • Hallo liebe Morgenstern,

      die Frage des Unterscheidenkönnens finde ich gut.

      Vor kurzem sagte mir eine Dame: "Alles was man Dir Gutes sagte... das ist geistreich." "Alles was man Dir Schlechtes sagte... dies eben nicht."

      Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, ob man das so einfach sagen kann. Manchmal allerdings liegt die Wahrheit in der Einfachheit. :-)

      Außerdem finde ich, dass die Verantwortung unseres Tuns immer bei uns selbst liegt - egal wer uns etwas dazu gesagt hat oder nicht. (Mal davon ausgegangen, dass wir voll Zurechnungsfähig sind.) ;-) Dich auf Erden kann man hier für etwas belangen... das Engelchen oben zwischen den Wolken aber nicht. :sonne:

      Serenita :sonne:
    • Liebe Morgenstern,

      Morgenstern schrieb:

      Es ging um eine Situation, in der sich jemand mit den Worten
      "Ich habe meinen Geistführer/Begleiter/Engel gefragt und die haben gesagt es ist in Ordnung das ich/wir das tun.
      Es ist gut und richtig so - ich darf das." rechtfertigt hat.


      wenn ich das richtig begreife, hat ein Mensch sein Tun durch die Geistige Welt gerechtfertigt.

      So wie der kleine Junge der sagt: " ... mein großer Bruder hat gesagt, dass ich die Stinkbombe in die Bäckerei werfen soll ... also darf ich."

      Beim Kind kann ich die Machtabgabe verstehen, gerade wenn es um Geschwister geht.
      Doch auch wir Erwachsenen geben häufiger als wir denken die Macht unseres Handelns ab.
      Im realen Leben ist es der Glaube an die Wissenschaft oder die Gesetze der Grund für viele unserer Handlungen, im spirituellen Geistführern und Engel.

      Oder es werden die Verführer aus der Unterwelt ans Licht gezerrt, um Grund für das eigene Handeln zu werden.

      Alle Macht kommt von Innen ... und da bin ich.
      Ich handle, also bin ich für mein Handeln auch verantwortlich.

      herzlichen Gruß
      kerstin
      ... alles hat seine Zeit ...
    • Hi Morgenstern,
      meiner Intuition/Eingebung folgen ja und dann dahingehend entscheiden
      (ich seh es wie Goldfee).
      Kann mir nicht vorstellen, dass ich eine Ermächtigung bekomme bzw. brauche,
      ich halte es lieber mit der Eigenverantwortung (kann ich mir wenigsten selber
      in den Po treten, wenns ins die Hose geht).

      LG ate :winke:
      ~~~> "pure awareness" <~~~
    • Hallo Morgenstern,
      :denk: versuche gerade den Bezug herzustellen zwischen dem Threadthema "Ermächtigung vom Geistführer/ Engel"
      Deiner näheren Erläuterung
      Es ging um eine Situation, in der sich jemand mit den Worten
      "Ich
      habe meinen Geistführer/Begleiter/Engel gefragt und die haben gesagt es
      ist in Ordnung das ich/wir das tun.
      Es ist gut und richtig so - ich
      darf das." rechtfertigt hat.
      ...und meinen Empfindungen dazu...


      irgendwie glaub ich, es geht hier auch um Feinheiten....und auch wie klar der Kanal wohl ist....

      Mal als Beispiel... :denk:
      eine Person ist in ihrem Wesen noch recht aufbrausend, stößt andere damit oft vor den Kopf, möchte sich aber spirituell weiterentwickeln und da was verändern, liebevoller werden...kann ihren Geistführer im Großen und Ganzen ganz gut grob hören....fragt nach....

      Kommt jetzt aus der geistigen Welt z.B. die Info, daß es noch eine Zeit braucht bis die Wut losgelassen ist und daß die Person sich deshalb nicht zu hart selbst richten soll, weil es erst mal darum geht die eigene Wut bei einem Thema anzunehmen bzw sich selber anzunehmen, ist das noch nicht das selbe wie wenn es hieße "die sagen :top2: super Ingo! mach ruhig weiter wie die Axt im Wald! DU darfst das! Weiter so...und drauf! :kopfhau: und bravo..."

      Also wie klar kann jemand unterscheiden zwischen einem "verurteile dich nicht für dein noch Menschsein" und einem "teil schön weiter Seitenhiebe an deine Mitmenschen aus , wir finden das gut"

      Also ich glaube nicht an Ermächtigung vom Geistführer/Engel, aber ich glaube an Verständnis vom Geistführer/Engel.
      Und dieses Verständnis bekommen wir auch wenn wir alles vermasseln, denn es ist unser Leben, unser lernen, unsere Entscheidung und unsere Verantwortung.

      Es wird wohl immer irgendwie ein "es ist in Ordnung, daß du das tust" geben, denn die geistige Welt akzeptiert unseren freien Willen :pardon:
      und läßt uns auch Fehler machen...gibt auch mal Hinweise :kitzeln: ...wird auch mal laut....lauter...
      Und...ganz ehrlich :peinlich: hin und wieder würd ich schon ganz gern die Verantwortung an meinen Geistführer abdrücken.... :D
      so nach dem Motto....mach Du mal :fingerzeig: ...ich komm dann nach :pfeif:
      Aber nur hin und wieder ;)

      :winke:
      Shalea
      Der Weg ist das Ziel! :heilig: ...immer noch :D
    • Shalea schrieb:

      Kommt jetzt aus der geistigen Welt z.B. die Info, daß es noch eine Zeit braucht bis die Wut losgelassen ist und daß die Person sich deshalb nicht zu hart selbst richten soll, weil es erst mal darum geht die eigene Wut bei einem Thema anzunehmen bzw sich selber anzunehmen, ist das noch nicht das selbe wie wenn es hieße "die sagen :top2: super Ingo! mach ruhig weiter wie die Axt im Wald! DU darfst das! Weiter so...und drauf! :kopfhau: und bravo..."


      hmm das kann aber auch als ausrede genutz werden, weil man sich gerade in dem bereich nicht weiter entwickeln will. brauch ich dann auch nicht, die geistige welt hat es ja auch "erlaubt"

      und das sich selbst be- oder verurteilen, ich sollte doch mein verhalten überprüfen, oder zumindest hinterfragen... und nicht mein verhalten mein benehmen einer wesensheit in deren imaginären schuhen schubsen.

      einfach ausgedrück... sage ich die geistigen führer haben mir das erlaubt, bin ich nicht bereit verantwortung zu übernehmen.
      manchmal wünsche ich mir die Gelassenheit eines Stuhles
      den der muss auch mit jedem Arsch klar kommen


      Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, ich habe noch mehr davon
    • Hallo an alle,

      also ich habe einen Geistführer, lebe aber mein Leben so wie ich es für richtig halte, meinen Geistführer bitte ich in der Regel nur bei Behandlungen mir zu helfen.
      Ich frage ihn um Rat, wenn ich mir unsicher bin und höre dann auf die innere Stimme, die mir dann mehr Sicherheit gibt z.b. durch eine Erleichterung in der Seele oder am Herzen, spürt sicher jeder anders.
      Ich bitte meinen Geistführer mir zu helfen, wenn ich einen Klienten mit Energie behandele, das er mir Ärzte und Helfer zur Seite stellt, die für diesen Klienten in dem Moment wichtig oder gut sind.
      Das ist für mich der Geistführer, ich halte auch Zwiesprache, ob DIE Behandlung oder besser DIE Behandlung gut für den Klienten ist und lasse dann auch meine Hand führen, d.h. ich schalte meinen Kopf aus und überlasse die Führung der geistigen Welt, weil die viel besser weiß, was für mein Gegeüber gut oder schlecht ist. Ich behandel auch niemand, wenn die geistige Welt mir zu verstehen gibt, ich solle noch warten, auch wenn der Klient es wünscht. Dann verschiebe ich auf einen anderen Termin. Man soll nichts im Leben erzwingen und wir können nicht indie Seele des anderen schaun, wir lassen uns vom Verstand und unseren Wünschen und Ego leiten, aber die Geistige Welt ist ohne Ego, sie lebt nur das Gefühl und das was gut für uns ist.............

      lg. Margareta :pst:
    • Margareta schrieb:

      aber die Geistige Welt ist ohne Ego, sie lebt nur das Gefühl und das was gut für uns ist.............


      hmmm das ist aber schon ein mächtiges ego, das dir dann erzählt, das du nun diesen oder jenen nicht behandeln sollst.

      was kommt nach "ist gut für uns..."?
      manchmal wünsche ich mir die Gelassenheit eines Stuhles
      den der muss auch mit jedem Arsch klar kommen


      Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, ich habe noch mehr davon
    • Stachelturm schrieb:

      Margareta schrieb:

      aber die Geistige Welt ist ohne Ego, sie lebt nur das Gefühl und das was gut für uns ist.............


      hmmm das ist aber schon ein mächtiges ego, das dir dann erzählt, das du nun diesen oder jenen nicht behandeln sollst.

      Diesen Fingerzeig find ich gut. :denk:

      was kommt nach "ist gut für uns..."? "das das Universum eigentlich nur das beste vom besten für uns will" Wir aber mehr unser EGO leben oder das was andere Menschen in unserem Umfeld von uns haben möchten oder wie sie uns sehen möchten.
      Wer ist dafür verantwortlich, das man ein größeres Auto haben will wie der Nachbar oder das die Wohnung noch größer, der Urlaub noch tuerer sein muss...........und und und aber das war ja eigentlich nicht Sinn meines Beitrages.

      Edit Wolfsspur - Zitat "repariert".
    • Margareta schrieb:

      das das Universum eigentlich nur das beste vom besten für uns will"


      woher will das universum wissen was das beste vom besten für mich ist. weis ich es den nicht besser was gut für mich ist?

      Margareta schrieb:

      Wir aber mehr unser EGO leben oder das was andere Menschen in unserem Umfeld von uns haben möchten oder wie sie uns sehen möchten.


      wieso wir? sorry wenn ich mein ego nicht auslebe, lebt es mein geistführer sein ego aus....

      Margareta schrieb:

      Wer ist dafür verantwortlich, das man ein größeres Auto haben will wie der Nachbar oder das die Wohnung noch größer, der Urlaub noch tuerer sein muss...........und und und aber das war ja eigentlich nicht Sinn meines Beitrages.


      du verallgermeinerst aber ganz schön, wer ist jetzt schon wieder "man"

      nun wenn das nicht der sinn deines beitrags war, welcher war es dann?

      Stachelturm
      manchmal wünsche ich mir die Gelassenheit eines Stuhles
      den der muss auch mit jedem Arsch klar kommen


      Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, ich habe noch mehr davon
    • Edit Ilaya - Zitat gelöscht. Nicht nötig bei direkter Antwort


      Warum kannst du die Meinung oder Ausführung von mir nicht so stehen lassen wie sie ist, ich möchte mit dir nicht hier diskutieren, über meinen Beitrag. Bin nicht für Herausforderungen zu haben :freunde: !!
    • Margareta schrieb:

      Warum kannst du die Meinung oder Ausführung von mir nicht so stehen lassen wie sie ist,


      weil ich eine andere sicht habe, und der meinung bin, das ich es mit hineinbringen darf. und ich immer der meinung bin, das ich einen eigenen willen habe und nicht abhänig von einem geistführer, und wir hier auch sind um zu lernen.

      Margareta schrieb:

      ich möchte mit dir nicht hier diskutieren, über meinen Beitrag.


      mußt du doch auch nicht.... also mir ist das egal ob du diskutieren willst, ich werde antworten wenn ich der meinung bin ich hätte was bezutragen. aber ich werde deinen wunsch respektieren und nicht mit dir diskutieren, sondern einfach selbstgespräche führen.

      Margareta schrieb:

      Bin nicht für Herausforderungen zu haben :freunde: !!


      ohha, ok . ach eine frage hät... ach ne doch nicht...

      gruß und liebe mit licht und so
      manchmal wünsche ich mir die Gelassenheit eines Stuhles
      den der muss auch mit jedem Arsch klar kommen


      Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, ich habe noch mehr davon
    • Da ich bei meiner Ausbildung in Medialität und Spirituellem Heilen, sehr gute Englische Medien hatte ,
      wurde uns auch zu diesem Thema was gesagt.
      DieGeistige Welt seht uns sehr nahe , viele Menschen können den Kontakt mit ihren Geistführern herstellen,
      oder verstorbenen Seelen. Bei all der Kommunikation, wird viel gesagt. Jedoch sind wir hier ,diejenigen, die noch
      entscheiden sollen und müßen.
      Eines der Medien sagte einemal.....Lebt euer eigenes Leben . Rat ist immer da , aber steuern sollten wir selber.
      Da wir ja aus unseren Fehlern lernen , dürfen wir auch welche machen. Nur wenn es um etwas bedrohliches geht,
      sollten wir das ganze sehr gut ansehen ,nach den Hinweisen aus der Geistigen Welt.
      Es kann auch negativ sein wenn wir uns zu viel beeinflußen lassen aus der Geistien Welt. Dort ist alles geregelt
      hier sind wir ab und an, im Chaos dieser Welt,und auch in unserem Materiellen Körper, den es so ,in der Sp.W. nicht gibt.
      Es sollen schon Leute in die Klapse gekommen sein weil sie besser mit der Spirituellen Weld zurecht kamen , und
      das Leben das sie hier führten verneinten. Bitter Bitter!!! :irre: :irre:
      Man sollte immer ,sein Leben selbst entscheiden, und nicht die Geistige Welt entscheiden lassen.

      Zum Beispiel könnte ein Rat ja heißen, das es gut für dich ist..aber....gut um etwas zu lernen!! :gemein:

      Also bleibt cool , wie kommen noch früh genug zu den Unseren da hinüber.
      Alles liebe

      Hubert
    • Hallo Hubert,
      genau so sehe ich das auch, wir können uns mit Ihnen beraten, aber wir müssen es nicht. Entscheiden, wie und was ich in meinem Leben mache, das tue immer noch ich und übernehme selbstverständlich auch die Verantwortung dafür.
      :freunde:

      lg. Margareta
    • Hallo zusammen,

      meine Begleiter sagen mir nie, was ich tun darf oder nicht, sie mischen sich nicht ein. Ich habe sie mal vor Jahren gefragt, was ich in einer bestimmten Angelegenheit konkret machen soll, da haben sie mich groß angesehen und sich dann vor Lachen auf dem Boden gewälzt. Sie sitzen eher an ihrem Feuer und warten, dass ich begreife, worum es geht und was ich will. Höchstens bekomme ich sowas wie: "Nur die Ruhe, Du schaffst das schon." zu hören, manchmal geben sie mir etwas, wenn ich sage, was ich brauche oder sie sagen mir, was sie von mir wollen, damit sie mir aktiv helfen.

      Liebe Grüße,

      Sandra