Wodurch entstehen "Rollnägel"? Was kann man tun?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Liebes Feechen :knuddeln:

      freue mich für Dich, dass Du endlich bei jemand gelandet bist der Ahnung hat und Dir richtig hilft.
      Das hört sich alles richtig stimmig und kompetent an. Und fühlt sich auch so an.
      Auch wenn's jetzt erstmal etwas unangenehm wird....
      Es geht endlich Richtung Heilung :knuddeln:
      Und das isses doch wert.
      Der Weg ist das Ziel! :heilig: ...immer noch :D
    • Zwischenbericht:

      Gestern war ich erneut bei der Podologin, hatte mir ein Rezept über die Spangen geholt.
      Wir hatten abgesprochen, dass sie mir den Nagel mit dem Pilz abschleift, so dass er dünn wird. Dann kann die Pilzsalbe besser durch den Nagel dringen, denn der Pilz sitzt ja zwischen Nagel und Haut.
      Soweit leuchtete mir das ein.

      Aber.......ich fühlte mich in der Praxis der Podologin diesmal sehr unwohl.
      Erstens ist da nie ein Fenster offen (die Praxis ist im Souterrain ihres Hauses), und ein leicht feuchter, muffiger Geruch. Gestern schien die Sonne und es war warm, warum also nicht mal irgendwo ein Fenster klappen?
      Dann war vor mir eine ältere Frau dran, ich sass im Wartebereich, die Tür zum Behandlungsraum war offen.
      Ich hörte also das Gespräch mit..........man zog gemeinsam über irgenwelche Leute her.
      Das fand ich brutal unprofessionell.
      WEnn jemand im Wartezimmer wartet, dann schliess ich die Tür zum Behandlungsraum, besonders wenn ich grad über irgendwelche Leute rede............"jaja, die war vielleicht ein Feger in ihrer Jugend, nachts riss sie immer aus, sprang aus dem Fenster. Und arrogant war die....."blabla blabla.
      Na gut.........Sie tratschten also. Das können sie halten wie sie wollen, aber ich fand es unmöglich, dass ich das mithören musste.
      Wie auch immer.

      Dann, als ich dran kam,. machte sie irgendwie "zu", sprach kaum und war nervös.
      Ich war irritiert.
      Sie nahm ein Gerät wie ein kleiner Dremel und begann, an meinem Nagel zu schleifen..........
      Ich hatte eigentlich gedacht, dass sie den gesamten Nagel großflächig dünner schleift...........neeeeee! Sie zog mit diesem kleinen runden Schleifer so tiefe Schrunden in den Nagel.
      "Sagen Sie bescheid, wenn es weh tut"
      Im selben Moment...................auuuuuuuuaaaaaaatsch!
      Da war sie auf der Haut angekommen.
      Soll heissen, da ist der Nagel jetzt ganz weg.
      Und solche Rillen machte sie dann mehrere.
      Das bedeutet, mein Nagel hat jetzt drei Teile. Es kommt (von der Seite aus betrachtet) ein Teil Nagel, eine Furche bis auf die Nagelhaut, noch ein Teil Nagel, wieder eine Furche, und nochmal Nagel.
      Ich fühle mich "verletzt".
      DAS find ich total ätzend. Ich wollte sie dann fragen, wieso sie für die Spange einen Abdruck machen möchte (in vier Wochen).
      Sie gab mir keine Antwort, sagte immer nur, "jaja, da mache ich einen Abdruck".
      Ich wollte aber wissen, wie das geht.............wann immer ich wieder ansetzte, schnitt sie mir die Frage ab.
      Drei oder viermal.
      Nun habe ich eine kleine Macke.............ich kann nicht damit umgehen wenn mir jemand das Wort abschneidet. Ich fühle mich dann entmachtet.
      Naja...................also glücklich bin ich diesmal nicht gewesen.
      Komische Chemie zwischen mir und der Frau.
      Ich bemerkte während der Behandlung, dass ich das Vertrauen in sie verliere.
      Seltsam.................................

      Schaumermal in vier Wochen, wie es weiter geht.
      Goldfee
    • Nein, mein allererster Eindruck am Telefon war "seltsam".
      Dann, als ich das erste Mal da war, war ich positiv überrascht.......allerdings in Relation zu der Seltsamkeit am Telefon.
      Das war das Menschliche.
      Fachlich dachte ich "wow".........allerdings sagte ich da schon, dass ich seltsam fand dass sie einem keinen Raum für eigene GEdanken einräumen wollte.
      So nach dem Motto "wieso musste nicht wissen, denn mein Wort ist Gesetz. Ich mache das schon jahrelang, wenn ich das nicht weiss, wer dann?"

      Allerdings hat sie da wenigstens noch mit mir gesprochen..........und ich war einfach froh, dass sie nicht so abgehackt war wie sie sich am Telefon gab.
      Auch da war die Luft schon schlecht, ich führte das beim ersten Besuch aber darauf zurück, dass sie die Maler im Haus hatte.

      Hm.
      Ich weiss nicht, sie verunsichert mich einfach. Menschlich.
      Naja und wenn ich dann sehe, dass sie an meinem Nagel mit dem Pilz arbeitet, das Telefon klingelt, sie geht hin und nimmt einfach den Höhrer.......ohne sich die Hände zu desinfizieren oder die Latexhandschuhe auszuziehen........
      den Pilz dürfte sie jetzt am Telefon kleben haben.............sowas irritiert mich halt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Goldfee ()

    • Goldfee schrieb:

      Naja und wenn ich dann sehe, dass sie an meinem Nagel mit dem Pilz arbeitet, das Telefon klingelt, sie geht hin und nimmt einfach den Höhrer.......ohne sich die Hände zu desinfizieren oder die Latexhandschuhe auszuziehen........
      den Pilz dürfte sie jetzt am Telefon kleben haben.............sowas irritiert mich halt.


      Das ist allerdings etwas, was meiner Meinung nach gar nicht geht. Erst mal aus hygienischen Gründen und zweitens bin ich während einer Behandlung beim Kunden. Für Anrufe ist der Anni da.

      Liebe Grüße Jens-Uwe
      If Nothing goes right,
      Square Up!
      and
      Circle left!
    • Hallo Feechen,

      ds hört sich für mich jetzt aber auch nicht gut an....
      Also ganz ehrlich, ich bin der Meinung, dass ein Kunde an dessen Körper gearbeitet wird, egal ob von nem Arzt, ner Podologin oder auch nur einer Gelnägel- Tante ;) , der Kunde hat ein Recht Fragen zu stellen und darauf Antworten zu erhalten und zwar genau so detailiert, wie der Kunde es braucht. Vielleicht gibt es einen Grund, dass sie drei Rillen frässt, aber dann muß sie Dir das auch erklären und zwar so genau, dass Du es nachvollziehen kannst und verstehen kannst, was und warum sie es tut. Vielleicht wirkt das Pilzmittel dann besser. Aber dann muß sie Dir das auch so sagen.
      Habe meinen Nagelkunden auch alles erklärt, auch wenn es nur um "Schönheit" der Nägel ging.
      Aber wenn man einen Teil seines Körpers jemandem anvertraut, hat man ein Recht darauf zu wissen was da gemacht wird.
      Ich selber will auch alles erklärt haben und bin da sogar extrem penetrant, bis ich alles verstanden habe.

      Könnte Dir der Hautarzt eventuell eine andere Podologin nenne?
      So dass Du ne Alternative hast?

      Du hast ein Recht auf die bestmögliche Behandlung und auch darfst Du um verschiedene Möglichkeiten wissen und entscheiden, wie Du es lieber möchtest.
      Denn es ist DEIN Körper!!!!

      :knuddeln:
      Shalea
      Der Weg ist das Ziel! :heilig: ...immer noch :D
    • @Justy
      Der Anni?
      Wer ist das denn?
      Also sie hat niemanden in der Praxis, sie macht das alleine.
      Von daher hab ich Verständnis, dass sie ans Telefon geht. Aber.............wenn dann der Maler und Anstreicher noch reinkommt ins Behandlungszimmer, und mit ihr Termine macht, während man aufm Stuhl hängt, dann find ich das irgendwann nicht mehr so lustig.
      Sie ist auch irgendwie hektisch, nicht ruhig bei der Sache. Und beim ersten Termin sagte sie mir ich solle nicht so viel reden, denn dann könne sie sich nicht konzentrieren.
      Okay, ich bin ja auch eine Plaudertasche, lach. Sie sagte es nett und wir grinsten und ich hielt den Mund eine Weile :D
      Nur, dass wir dann beim zweiten Termin gar nicht mehr reden, das ist schon irgendwie komisch.
      Auch als wir den Termin abgemacht haben, war sie irritierend. Das Telefonat lief in etwa so:

      "Hallo Frau X, hier ist Frau Goldfee. Ich wollte den nächsten Termin machen, habe jetzt die Verordnung für die Spangen."
      "Ah, schön. Passt es Ihnen denn am Dienstag, 11.15h?"
      "Ja gerne, das passt. Also Dienstag, 11.15h!"
      KLACK
      Da hatte sie aufgelegt. Kein Auf Wiedersehen oder sonstige Höflichkeiten, nee, sobald ich den Termin bestätigt hatte, legte sie einfach auf.
      Auch andere Telefonate liefen so. Das finde ich super irritierend.

      @Shalea
      Ja genau, ich möcht auch immer alles ganz genau wissen.
      Aber bei ihr komme ich ja nicht mal dazu, die Frage fertig zu sprechen......
      Vielleicht ist sie ja wegen der Maler so seltsam drauf..........ich meine, wenn man die Maler im Haus hat ist das ja immer ein bissel Ausnahmezustand.......
      aber, das mit den Rillen ist schon herb.
      Klar, sie hat mir das vorher so erklärt, dass die Salbe ja durch den Nagel ziehen muss weil der Pilz zwischen dem Nagel und der darunterliegenden Haut sitzt.
      Da leuchtet es mir ja auch ein, dass man sagt "dann schleifen wir den Nagel ab damit er dünner wird".
      Aber.........sorry, unter dünner stellte ich mir halt eben vor, dass er ganzflächig dünner wird, aber nicht dass man tiefe Furchen reingräbt!

      Nein, es gibt keine Alternative. Ich hab ja schon ewig gesucht bis ich diese Frau überhaupt gefunden hatte. Fusspflegerinnen jede Menge, aber keine Podologinnen.
      Das ist hier in der Region oft zum Verzweifeln, schlechte Infrastruktur, und wenig Fachleute. Es gibt auch nur ganz wenige Logopäden........schon ein bissel zu ländlich hier.
      Ich denke mal im Umkreis von dreissig, vierzig Kilometern ist sie die einzige.

      PS
      Es irritiert mich beispielsweise auch, dass sie am Ende immer darauf besteht, mir meine Socken wieder anzuziehen (als ob ich das nicht selbst könnte).......dann tut sie das, streift sie aber so über, dass sie nicht richtig hochgezogen sind, und die Fusspitze noch leer ist...da muss ich dann eh nochmal dran....
      und sie meinte ich solle immo keine geschlossenen Schuhe tragen, meine Schuhe wären zu eng.
      Hallo? Wegen meinen breiten Latschen hab ich eh nur Schuhe in Weite H.....................breitere gibt der Markt nicht her

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Goldfee ()

    • Hallo Ihr Lieben,
      damit Ihr Euch vorstellen könnt, warum ich von der "Abschleiferei" so irritiert bin, hab ich den Zeh mal abgelichtet.
      Ihr wisst ja von den ersten Bildern im Thread, wie er vorher ausgesehen hat.....
      und wie gesagt, unter "Abschleifen" stellte ich mir vor, dass er ganzflächig dünner gemacht wird, damit die Pilzsalbe besser eindringen kann.
      Aber "Furchen".........das hatte ich nicht erwartet. Und seltsam.......obwohl ich ja echt nicht empfindlich bin, ich kann so einiges sehen..........als Ex Tierarzthelferin..........aber jedesmal wenn ich ihn angucke, bekomme ich einen Kloss im Hals.
      Hier isser.

    • Liebe Andrea,

      ich sehe das so, dass sie die Furchen gefräst hat, damit das Pilzmittel auch von unten über die Haut eindringen kann. Den ganzen Nagel wird sie nicht so dünn machen wollen, denn da soll ja mal die Spange drauf, und die hat dann ziemlich Zug. Ein "Hauch" von Nagel würde das Gegenteil bewirken. So stelle ich mir das vor, vielleicht liege ich auch komplett daneben :denk: .
      Herzlich(s)t Cisco

      Ganze Weltalter von Liebe werden notwendig sein, um den Tieren ihre Dienste und Verdienste an uns zu vergelten.
      * Christian Morgenstern *
    • Hallo Cisco,

      cisco schrieb:

      Liebe Andrea,

      ich sehe das so, dass sie die Furchen gefräst hat, damit das Pilzmittel auch von unten über die Haut eindringen kann. Den ganzen Nagel wird sie nicht so dünn machen wollen, denn da soll ja mal die Spange drauf, und die hat dann ziemlich Zug. Ein "Hauch" von Nagel würde das Gegenteil bewirken. So stelle ich mir das vor, vielleicht liege ich auch komplett daneben :denk: .

      Mit dem ersten Teil liegst Du richtig, das hab ich ja auch zweimal geschrieben. Die Salbe soll besser an die Haut kommen. Aber sie hat mir nicht gesagt, dass sie den Nagel dafür stellenweise ganz entfernen wird, so dass nur noch die Nagelhaut rausguckt...sie sagte wortwörtlich "ich schleife den Nagel dünn".
      Da stelle ich mir einfach was anderes drunter vor.
      Mit dem zweiten Teil liegst Du falsch, denn an dieses "Gerippe" kann man keine Spange mehr machen. Sie sagte "am anderen Fuss fangen wir in vier Wochen mit der Spange an. Am Pilzfuss muss nun der Nagel erst mal komplett nachwachsen, das dauert etwa ein Jahr" 8o
      Soll heissen, bevor nicht ein Jahr um ist, passiert an dem Fuss gar nix mehr!


      justy schrieb:

      Guten Abend,
      also ich finde, das sieht einfach nur aua aus. Und ich hätte Angst, mit den Ecken hängen zu bleiben.

      Liebe Grüße Jens-Uwe

      Neeee, weil da ja dauernd Salbe dreauf muss, mach ich da immer ein leichtes Pflaster drüber sonst würd ich mir mit der Salbe ja alles versauen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Goldfee ()

    • Liebe Goldfee,

      hab mir das Bild sehr genau angeschaut. Ich glaube auch, dass wenn der Pilz zu stark ist, an diesem Nagel noch keine Spange eingesetzt werden kann. Der Pilz muß erst weg.
      So wie ich es sehe, hat sie da, wo der Befall am stärksten war auch am meisten gefräst.
      So für meinen Blick scheint sie schon gut und sauber zu arbeiten. Das mein ich ganz ehrlich :]

      Was ich nach wie vor nicht verstehe ist, dass sie es nicht für nötig hielt Dir den Vorgang genau zu erklären.
      Weil ich das sehr wichtig finde, dass der "Patient" sich auch gut aufgehoben fühlt.
      Jetzt bist Du verunsichert und hast Angst, dass sie da irgendwas vermurkst, nur weil es ihr offensichtlich nicht möglich war Dir ein bisschen mehr zu erklären.
      Und das find ich nicht gut.

      Fachlich glaub ich weiss sie was sie tut.
      Die Hauptsache ist hier wirklich den Pilz vollständig weg zu kriegen. Vorher nützt ne Spange ja gar nix. Weil ja auch der Pilz zur Verformung und zum rollen beiträgt.
      Ich will Dir keine falschen Hoffnungen machen, weil bin keine Podologin ;) , aber vielleicht brauchst Du wenn der Pilz weg ist an diesem Nagel gar keine Spange mehr und der wächst sogar von allein wieder gerade....
      Ich halte den Pilz für eine Mit- Ursache für das rollen.

      Das aus meiner Halb-Laien Sicht ;)

      Wird schon alles wieder :knuddeln:
      Shalea
      Der Weg ist das Ziel! :heilig: ...immer noch :D
    • Liebe Shalea,
      also mal zur Erklärung: Der Pilz hat NICHT die Rollnägel verursacht.
      Der andere Fuss hat ja keinen Pilzbefall auf dem Nagel, und rollt sich dennoch ebenso.

      Was ich bisher erfahren durfte, kommt es bei bestimmten Menschen einfach im Alter dazu, dass die Nägel sich halt rollen.........und es wird laut Aussage der Podologin auch nicht mit "einmal Spangenbehandlung" getan sein. Sie denkt, ich gehöre zu den Leuten bei denen das im Alter halt Veranlagung ist. Und da wird, wenn der Nagel korrigiert ist, diese Korrektur nicht dauerhaft sein.
      Soll heissen, das wird eine neverending Story...............wenn er korrigiert ist, kann man ein halbes Jahr abwarten oder so........aber dann wird die Tendenz wieder zum Rollen gehen........und man muss erneut mit den Spangen arbeiten.
      Man wird ihn also in regelmässigen Abständen immer und immer wieder korrigieren müssen.
      Das ist mal das Eine.

      Das Andere ist wie gesagt, dass der Pilz nix mit dem Rollen zu tun hat..........er kommt nur "zufällig" an dem befallenen Fuss noch dazu.
      Und da der Pilz weder auf noch in dem Nagel sitzt, sondern zwischen Nagel und Haut, macht es Sinn die Haut für die Pilzsalbe zugängig zu machen.
      Das sie an dem Pilznagel die Spange nicht ansetzen kann, hat nur und ausschließlich damit zu tun, dass der Nagel ja jetzt keine zusammenhängende Fläche mehr ist!
      Er wäre durch die Furchen viel zu instabil für eine Spange.
      Der Nagel wird ja durch die Spange auf der ganzen "Fläche" gedehnt, gerade gemacht. Halso vom Halbrund zum Strich sozusagen.
      Das kann ja nicht gehen, wenn der Nagel aus drei verschiedenen Teilen besteht, so wie bei mir jetzt.
      Das Blöde daran ist, dass es ein Jahr dauern wird, bis die "Furchen" nun komplett rausgewachsen sind. Bis dahin wird der Pilz schon lange, lange weg sein, aber die Spange kann man dennoch nicht anbringen weil der Nagel ja stellenweise einfach "fehlt".

      Ich bin mir nicht sicher, ob es da nicht einen anderen, saubereren Weg gegeben hätte.
      Als meine Ärztin sich den Nagel anschaute, da sagte sie dass man den Pilz wegbekommt, aber sie sagte nix von Furchen machen oder "den Nagel aufspalten".
      So empfinde ich es, als Aufspaltung.
      Klar kommt jetzt die Salbe gut an die Haut.
      Nur..............wäre sie das nicht auch, wenn man den Nagel ganzflächig einfach dünner gefeilt hätte???
      DAS ist die Frage die ich mir stelle.
      Weil ich mir denke, wenn er dünner aber noch heile gewesen wäre, dann hätte man an den dünnen Nagel durchaus eine Spange anbringen können sobald der Pilz besiegt wäre.......und diese Spange hätte vermutlich weniger Zugkraft gebraucht, da der Nagel wenn er dünner ist, ja auch flexibler wäre.........
      Aber wie gesagt, dass ist meine Laienbetrachtung.
      Und.........diskutieren oder nachfragen kann man bei der Dame ja nicht, da sie einem immer gleich das Wort abschneidet.
      Es ist wirklich blöd, dass hier in der Region keine Alternativen da sind, ich hätte dazu echt gern eine zweite Meinung eingeholt.
      Shalea, sicher wird es wieder. Das ist nicht der Punkt, daran hab ich keinen Zweifel.
      Aber...................auf welchem Weg wird es wieder? Darum geht es mir. Und ich weiss nicht, ob dieser Weg nun der einzig gangbare ist.
      Zudem finde ich es ziemlich ätzend mir vorzustellen, dass sich nun bei dem Pilznagel die Begradigung noch ein Jahr lang nicht verwirklichen lässt......
      das bedeutet, ein Jahr lang immer wieder Entzündungen wegen eingewachsener Ecken..................


      Seufz
      Goldfee

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Goldfee ()

    • EDIT Panther-Adler: @Vilenjak: Erneuten Verstoß gegen die Boardregel, dass Links erst ab dem 30. Posting erlaubt sind. Ich würde es vorziehen, wenn Du dir die Boardregeln durchliest und Dich daran hältst. Ansonsten wirst Du jetzt konsequent durchverwarnt. Vielleicht hilft das.

      Die Frage ist zwar schon länger her,aber ich hab' etwas echt nützliches gefunden was sicherlich dem ein oder anderen behilflich sein kann,was Nagelpilz angeht!Ich bin fest von überzeugt das alle Veränderungen etc am Nagel von Nagelpilz verursacht werden!
      Also,wer' solch ein Problem hat,solte sich das durchlesen!

      Sei so nett und mach Du dasselbe (durchlesen) mit den Boardregeln, spezifisch 9b


      Sind meiner Meinung wirklich nützliche und wissenswerte Sachen dabei was Nagelpilz:Ursachen,Symptome,Behandlung und Hausmittel angeht!
      Ich hoff' wirklich das es dem ein oder anderen auch hilfreich wird...

      Hatte selbst Nagelpilz sehr lange Zeit gehabt und habe es ändlich geschafft diesen auch loszuwerden.
      Sieht echt nicht schön aus...und daher würde ich alles versuchen,damit dieser auch verschwindet!
      Viel Glück dabei :)

      LG

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Vilenjak ()