Schutz fürs Handy

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Guten Abend,

      NairdaK schrieb:

      das recht verwirrend bzw. nicht ganz richtig ist.


      ;) das ist aber sehr freundlich - vorsichtig ausgedrückt ;) vor allen ist das Ganze bei weiten nicht nicht so neu, wie geschrieben wird ..... den größten Teil davon habe ich schon in meiner Lehre zum Elektriker lernen dürfen- und das ist 33 Jahre her.
      :winke:

      Ich sage euch: man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
      Nietzsche - Also sprach Zarathustra
    • ich finde das thema zwar interessant, kann aber den text nicht kompetent beurteilen, dafür reichen meine physikalischen kenntnisse nicht aus ;)
      wollte nur den link mitteilen, weil ich davor von einem messverfahren sprach, von dem ich mal gelesen hatte und dich hatte es ja interessiert, wie die das messen (unabhängig vom chip).
      die evaluation des dort geschriebenen überlasse ich jedem selbst ;)
      * Klopfe an den Himmel und horche auf den Klang * (Zen-Weisheit)

      * Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt. Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier. * (Autor unbekannt)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von *sunset* ()

    • Hi,

      ja, das habe ich verstanden, danke auch.
      Trotzdem hoffe ich, dass sich hier noch ein Paar Leute zu Wot melden, die oben geschrieben haben, dass sie die Belastung gemessen haben, nachdem sie die "schützende" Nummer eingespeichert haben. Ich würde halt gerne nachvollziehen, wie diese Aussagen zu Stande kommen.



      justy schrieb:

      ;) das ist aber sehr freundlich - vorsichtig ausgedrückt ;)
      Hehe; ja, da habe ich mich bewusst zurückgehalten. Aber; es ist schon vielsagend, wenn man auf solchen Seiten so viele missglückte, aber eben auch falsche Aussgaen findet. Da wird geschrieben und geschrieben, Richtiges mit Falschem verwurstelt, und am Ende wird ein Gerät angepriesen....da braucht man sich dann aber auch nicht zu wundern, dass dieses nicht ernst genommen wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NairdaK ()

    • achso, ich dachte, du meintest ein wirkliches messverfahren!
      so wie ich das verstanden habe, hat man oben nur die wirkung mit kinesiologie (delta-muskel-test) und/oder tensor überprüft. so machen wir das auch, das ist aber keine messmethode.
      * Klopfe an den Himmel und horche auf den Klang * (Zen-Weisheit)

      * Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt. Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier. * (Autor unbekannt)
    • das sind methoden, mit denen man z.b. auch unverträglichkeiten, allergien usw. heraus finden kann. und noch vieles mehr.
      ist, wenn man es genau und den methoden angemessen erklären möchte, zu komplex, als das hier nur kurz zu beschreiben und zu mehr fehlt mir grad leider die zeit, aber die suchfunktion hilft da bestimmt weiter und zur not auch guggle, wenn es dich interessiert. wäre hier wohl auch OT ;)

      auf jeden fall, ich schrieb es da bei meinem ersten beitrag, kann man bei diesen "testungen" auch deutliche unterschiede feststellen, nachdem man die nummer eingetippt hat (wie hier berichtet wurde, ich habe die sache mit der nummer selbst noch nicht ausprobiert) oder wenn man die blume des lebens dabei hat oder den chip auf dem handy hat usw.
      und das funktioniert auch, wenn man nicht dran glaubt, also bei anderen, unbeteiligten oder skeptischen/daran zweifelnden personen oder auch in "blindstudien", wenn man als testender selbst nicht weiß, ob was verändert wurde oder ein "placebo" benutzt wurde.
      * Klopfe an den Himmel und horche auf den Klang * (Zen-Weisheit)

      * Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt. Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier. * (Autor unbekannt)
    • Hmm, gut; wenn Du meinst, dass die Methoden zu komplex sind, um sie hier zu umreissen, dann ist das wohl so.
      Aber; was ich nicht ganz nachvollziehen kann, ist, dass Du einerseits schreibst, dass hier "Testungen" durchgeführt werden, und diese zu Ergebnissen führen, dass
      Du aber andererseits schreibst, das wären keine echten Messmethoden. Das widerspricht sich etwas. Wenn ich einen Test erarbeite, der als Indikator für etwas dienen soll, dann ist es auch eine Messmethode.

      Nun zurück zu den Mechanismen. Ich habe mich etwas (nur ansatzweise, um zu verstehen, wovon wir hier reden) zu Kinesiologie informiert, und auch zu den Muskeltests.
      Es stellen sich mir nun zwei übergreifende und entscheidende Fragen.
      Zum einen: Worauf gründen eigentlich die Annahmen, dass eine bestimmte Muskelreaktion (also Spannung/Entspannung) überhaupt etwas zur Beantwortung der Fragestellung, auf die man testet, beiträgt? Dafür muss es doch eine medizinische oder biologische, zumindest theoretische, Grundlage geben. Wo gibt es dazu die Nachweise?

      Zum anderen: Zurück zu den Nummern. Die Vertreiber des Chips behaupten ja, dass der Chip selbst das Strahlungsfeld beeinflusst. Ob das so stimmt, oder nicht, soll hier jetzt egal sein, aber wäre das der Fall, dann gäbe es ja einen Wirkungsmechanismus; nämlich: schädliches/belastendes Strahlungsfeld wird vom Chip manipuliert und wird so unschädlich.
      OK; das kann man glauben, oder auch nicht, aber zumindest ist die Argumentationskette nachvollziehbar. Lassen wir das aber bei Seite.
      Bei den Nummern und auch bei dem Aufkleber erschliesst sich mir wirklich nicht die Wirkungsweise. Anscheinend habe ich es noch nicht verstanden. Es gibt also dieses Mittel, welches keine Wirkung auf die Strahlung hat (wie oben behauptet), und trotzdem wird die Belastung für den Körper kleiner; wie soll das gehen? Ist alleine das Vorhandensein dieses dieses Mittels genug? Auf welche Weise beeinflusst dieses dann die chemischen Prozesse im Körper, denn wenn das Strahlungsfeld den Körper schädigt, dann sind das halt rudimentäre chemische Mechanismen, und diese müssten ja beeinflusst werden; doch wie? Und: wie wird dadurch auch noch gleichzeitig die kinesiologische "Testung" beeinflusst?

      Ohmann; so viele Fragen; und alles nur wegen einer Nummer....:)



      Nochmal was anderes. Du (sunset) schreibst von Blindstudien zur Kinesiologie. Wo kann man denn diese finden?
      Ich werde die Tage mal in den Medical Journals suchen, doch auf Anhieb habe ich nichts gefunden, was Erfolge dokumentiert hätte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NairdaK ()

    • Messstudien sind für mich Verfahren, die Stärken messen, Werte erstellen, anhand denen man z.b. Kurven auftragen kann usw.. Bei diesen Testungen hier, geht es eher um (oberflächlich gesagt) die Feststellung, inwieweit etwas vorhanden ist. Das ist für mich kein richtiges Messen und auch kein Messverfahren. Aber vielleicht ist das auch Definitionssache.


      Über den Muskeltest usw. sollten wir besser woanders weiterschreiben, denn das ist hier eher OT. Wenn du keine Antworten auf deine Fragen hier über die Suchfunktion gefunden hast, magst du vielleicht ein neues Thema dazu aufmachen :)

      Die Sache mit der Nummer etc. ist alles (noch ?) nicht erforscht. Auch ich kann darauf keine Antworten geben, zumal ich hier nichts falsches schreiben möchte (weshalb mich mein erster Beitrag hier auch eigentlich stört, es ist zu viel Spekulation). Ich habe in meinem ersten Beitrag hier geschrieben, wie ich mir das vorstelle. Aber wer weiß, wie falsch das vielleicht ist. Es wäre schön, wenn ich später nach Abschluss des Studiums die Möglichkeit hätte, auch solche Dinge zu untersuchen. Es ist für mich auch immer wieder ein Spagat zwischen meinem Studium und den nicht empirischen Dingen, die ich beide unter einen Hut bringen muss.
      Aber gerade das macht es auch spannend.
      Ich bezweifle allerdings, dass wir sowieso jemals in der Lage sein werden, alles zu verstehen. Auch diese Dinge hier werden sicherlich nie zu 100% erforscht werden können.
      Zudem denke ich eh, dass es vermessen wäre, als Mensch zu glauben, alles erklären zu können. Dazu sind wir einfach zu "klein" ;) Aber sicher können wir schon vieles erklären und werden auch immer mehr erforschen.

      Was mir hier als Beweis auch zählt, sind die Reaktionen der Menschen auf die verschiedenen Dinge. Und auch unsere Tiere reagieren darauf.
      Allein die Blume des Lebens macht so einen Unterschied... aber das ist wieder ein anderes Thema.

      Mit den Blindstudien meinte ich keine offiziellen Studien, sondern "Eigenprobiererei" ;) Ich war/bin halt auch ziemlich skeptisch auf diesem Gebiet. Gerade, weil wir in den letzten Monaten so vieles erlebt haben, was uns sehr geholfen hat. Aber keinen Deut zu erklären ist. Da probiere ich dann eben immer viel aus und nutze jede Person, die mir unter den Nagel kommt, als Testperson ;)
      Offizielle Studien wurden wohl hier erstellt, aber das habe ich mir bisher noch nicht durchgelesen und kann es daher nicht beurteilen.
      life-testinstitut.de/news6.htm
      life-testinstitut.de/news26.htm

      Liebe Grüße :winke:
      * Klopfe an den Himmel und horche auf den Klang * (Zen-Weisheit)

      * Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt. Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier. * (Autor unbekannt)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von *sunset* ()

    • Hallo NairdaK

      NairdaK schrieb:

      Ohmann; so viele Fragen; und alles nur wegen einer Nummer....:)
      ja, ich frage mich auch schön langsam - wie soll den hier eine Klärung erfolgen, solange überhaupt nicht bekannt ist,
      woher und von welchem background diese Nummer entstammt, da erst dann eine Zuordnung der Bedeutung möglich ist.
      Kinesiologie in einem medizinsichen Journal zu suchen, halte ich für ein Missverständnis bzw. unpräzise Information.
      de.wikipedia.org/wiki/Kinesiologie

      Christoph

      Bewusstheit schafft Heilung


      "Der wahre Zweck des Menschen ist die höchste Bildung seiner Kräfte zu einem Ganzen"
      Wilhelm von Humboldt (1767 - 1835)
    • Ja, danke für Eure Antworten.

      Das mit der Nummer ist wirklich etwas schade, dass es hier keine weiteren Infos gibt.
      Ich meine; oben haben doch Einige geschrieben, dass sie diese nutzen. Zumindest diese Leute müssten doch erklären können, was sie sich davon versprechen; also vom Wirkungsmechanismus her. Denn ich kann und will mir einfach nicht vorstellen, dass irgend Jemand sowas macht, ohne es zu hinterfragen; zumindest muss man doch konkrete Vorstellungen davon haben, was man sich davon verspricht. Das ist bei dem Gabriel Chip übrigens, so abwegig auch immer, gegeben. Unabhängig davon, was man von deren Erklärungen über die Wirkungsweise hält, und ob diese einen physikalischen Hintergrund hat, oder nicht; immerhin behaupten die Hersteller, den Wirkungsmechanismus zu verstehen.
      Und irgendeine Wirkung sollte die Nummer auch haben, denn sonst braucht man sie ja nicht....und diese Wirkung zweifle ich an, weshalb ich hier gehofft habe, mehr Infos zu bekommen.

      Zur Kinesiologie; ja, das habe ich jetzt verstanden, was es damit auf sich hat. Allerdings denke ich schon, dass man sich dabei fragen sollte, ob man hierzu Veröffentlichungen in Fachzeitschriften findet, die einen ordentlichen Kontrollmechanismus (Peer-Review) haben, denn bei jeder Methode, die man verwendet, sollte man sich die Frage nach Objektivität und Reproduzierbarkeit stellen. Wenn dann etwas unbestreitbar in unabhängigen Untersuchungen immer wieder reproduziert wird, wobei man alle Störvariablen ausschaltet, dann kann man dessen Funktionalität auch akzeptieren; das geht auch ohne gleich eine sichere Erklärung für den Wirkungsmechanismus zu haben.
      Und gerade hier, wenn man eine Methode als Indikator verwendet, dann kann man den Anspruch auf Objektivität nicht wegdiskutieren; tut man dies in der Form "das ist keine echte Messmethode", dann erklärt man das Verfahren bereits indirekt für absurd und nichtig. (ich weiss, dass das hier anders gemeint war :))

      Gruß,

      NairdaK
    • Hallo NairdaK,

      für mich beginnt sich hier die Argumentation im Kreis zu drehen, denn nach wie vor ist nichts über die Herkunft der Zahl bekannt,
      und wenn einzelne user subjektives Wohlgefühl dadurch zu verspüren meinen, so hat dies nichts mit bestimmten Theorien, Studien, Statistiken zu tun,
      noch besteht eine Pflichthinterfragung, und es verlangt auch keine "objektiven Messmethoden."
      Wenn du deinen Chip für überprüfbar tauglich hältst, umso besser.
      Das würde einen eigenen Thread benötigen. Wenn du etwa zu recherchieren beginnst, in wieweit Gebete Gesundungsprozesse real und überprüfbar beschleunigen können oder nicht,
      so kannst du aufgrund vorhandener und publizierter Statistiken - meines Wissens nach - zu vollkommen unterschiedlichen Schlußfolgerungen kommen.

      Christoph

      Bewusstheit schafft Heilung


      "Der wahre Zweck des Menschen ist die höchste Bildung seiner Kräfte zu einem Ganzen"
      Wilhelm von Humboldt (1767 - 1835)
    • Hallo c_light,

      in einem möchte ich Dir gerne Recht geben. Und zwar schreibst Du:

      c light schrieb:

      wenn einzelne user subjektives Wohlgefühl dadurch zu verspüren meinen, so hat dies nichts mit bestimmten Theorien, Studien, Statistiken zu tun, noch besteht eine Pflichthinterfragung, und es verlangt auch keine "objektiven Messmethoden."


      Ja, dagegen sage ich ja nichts. Wenn Jemand meint, sich mit der Nummer sicherer zu fühlen, auch ohne eine objektive Methode, dies zu überprüfen, dann ist das vollkommen OK für mich; damit habe ich ja kein Problem. Allerdings haben eben Einige geschrieben, dass sie, nachdem sie die Nummer eingespeichert haben, deren Effekt getestet hätten. Und einen Test verstehe ich als einen Versuch zur Überprüfung; deshalb habe ich all diese Fragen aufgeworfen.

      Nun schliesse ich aus der weiteren Diskussion, dass diese "Tests" basierend auf der Kinesiologie durchgeführt wurden. Nun, obwohl ich diese Tests von der Methodik her anzweifle, wollte ich weder, noch möchte ich diese jetzt hier grundsätzlich hinterfragen, da dies erstens nicht hierher gehört, und zweitens lange Diskussionen ohne Ergebnis nach sich ziehen würde.
      Nun siehst Du aber mein Dilemma: es wird etwas (die Nummer), dessen Wirksamkeit ich anzweifle mittels einer Methode überprüft, von der ich auch nicht überzeugt bin...also läuft die Diskussion so in eine Sackgasse.
      Aus diesem Grund habe ich versucht, den Wirkungsmechanismus der Nummer zum Thema zu machen (auch deshalb der Vergleich zum Chip; und neee, meiner ist das nicht; das, was die Hersteller so auf ihren Seiten schreiben, da muss man sich an den Kopf greifen, wenn man etwas von Physik versteht. Aber sie argumentieren im Rahmen ihrer Annahmen, so falsch sie auch sein mögen, und bieten auf diese Weise einen Mechanismus.).

      Aber klar; wenn hier niemand, der genaueres zu der Nummer weiß (also woher sie kommt und welchen Hintergrund das Ganze hat), uns mehr Info gibt, dann bringen weitere Diskussionen uns nicht weiter.

      Gruß,

      NairdaK

      @NairdaK:
      Edit Wolfsspur - Zitatrahmen mit Link zum Quellbeitrag eingefügt. (Boardregel 9d)
      Das Verwenden der Zitatefunktion ist Bestandteil unserer Boardregeln.
      Bitte beachte das bei deinen zukünftigen Beiträgen.
      Gruß Wolfsspur

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NairdaK ()

    • Lieber NairdaK,

      da möchte ich mich zuerst einmal entschuldigen, du hattest ja bereits weiter oben deine Meinung zum Chip kundgetan.
      Die Situation der Messbarkeit ist oft für beide Seiten nicht zufriedenstellend.
      Ich möchte als Beispiel zwar nicht die Handynummer anführen, jedoch gibt es immer wieder auch mit alternativen Methoden Erfolge,
      doch die abzudokumentieren ist oft nicht möglich, da eine Person beispielsweise ein urgentes Problem hat,
      beispielsweise eine Zahnzyste, die zwar am Röntgen ersichtlich ist, und dann, wenn es zum chirurgischen Eingriff deswegen kommen soll,
      die OP nicht stattfindet, weil keine Zyste mehr da ist, obwohl einige Zeit vorher das Gesicht wie nach einem Fausthieb geschwollen war,
      doch wer beweist nun, was in der Zwischenzeit geschah? So hatte ich es selber erlebt, als ich mehrmals zum Arzt musste.
      Nur so nebenbei: ohne Röntgen und ohne geschulten Facharzt hätte ich allerdings nicht exakt gewusst, was los ist,
      erst eine exakte medizinische Diagnose einer profunden Ärztin meines Vertrauens ermöglichte mir weitere Überlegungen,
      und es hätte mir mein damaliger Lehrer auch nicht derart effektiv helfen können.

      MIr selber wurde klar, dass es auch Vorteile hat, dass sich unsere westliche Wissenschaft mit ihren überprüfbaren Methoden manchmal durchaus
      nicht so schnell weiterentwickelt, wie manche es gerne hätten => das würde zum reinsten Chaos führen.

      Ich kann dein Dilemma gut verstehen, und insofern bleibst du auch konsequent beim Thema.
      Andererseits könnte eine mögliche Interpretation auch ein bewusstes Eingehen auf den Placebo Effekt sein.
      Inwieweit dies bei Elektrosmog gültig ist, weiß ich nicht.

      Christoph

      Bewusstheit schafft Heilung


      "Der wahre Zweck des Menschen ist die höchste Bildung seiner Kräfte zu einem Ganzen"
      Wilhelm von Humboldt (1767 - 1835)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von c light ()

    • Hallo an Alle !!
      Es ist mein erster Beitrag hier und bin eigentlich wegen diesen Tread hier gelandet.
      Wollte eigentlich etwas mehr erfahren über den Zahlencode aber eigentlich stand hier nicht das
      was ich erfahren habe als ich die Zahlenkombination bekommen habe.
      Meine Bekannte hat den Code von einem Menschen bekommen der sich mit der Kaballah und der
      Numerologie beschäftigt mit dem Info daß dieser Code aus diesen Lehren kommt.
      Ich habe es auch so aufgenommen. Darauf habe ich mich damit auseinnander gesetzt und zwar
      arbeite ich mit einem Tensor (wie das funktioniert beschreibt Dr. Josef Oberbach- einfach googeln)
      Mit dem Tensor kann ich prüfen ob eine Belastung von einem Gerät ausgeht (jeder Mensch reagiert anders)
      nach dem eingeben der Zahlen war die Belastung weg und das war für mich das wichtigste. Weiter habe ich experimentiert
      mit Fernseher Radiowecker und anderen Geräten die Elektrosmog erzeugen. Messung davor - eine negative Auswirkung
      Dann Habe ich den Zahlencode mit einem Beschriftungsgerät ausgedruckt aufgeklebt und siehe da die negative Strahlen waren wie weggeblasen.
      Für mich ist wichtig es Funktioniert so.
      Ja ich weiß es reicht für einige immer noch nicht aber alle haben den Code auf dem Handy :hüpfen:
      Es wird auch nix ändern wenn man dran zweiffelt funktionieren tut es.
      Also NUTZT ES. 222222210

      Liebe Grüße Marian

      Und gleich noch auf den Computer speichern :sonne:
    • Orana schrieb:

      Ja ich weiß es reicht für einige immer noch nicht aber alle haben den Code auf dem Handy

      Hallo; da kommt ja die Diskussion wieder in Schwung :).

      Gut; selbst wenn ich diese Tensormethode als Messung am Menschen akzeptiere; wer "codiert" denn den Code, von dem Du schreibst, auf das Handy?
      Und weiter; zu welchem Zweck?

      Gruß,

      ein grübelnder NairdaK

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NairdaK ()

    • Ich verwende zwar keinen Tensor, aber mein spirituelles Lot sagt ebenfalls , dass die angegebene Zahl 222222210 vor Elektrosmog schützt. Bevor ich die Zahlenkombination in das Handy als Kontakt "Schutz gegen Elektrosmog" eingab, erhielt ich auf die Frage, ob das Handy für mich gefährliche Strahlen abgibt, ein JA, anschließend ein NEIN. Scheint wirklich zu funktionieren..... Bei anderen Geräten wie beispielsweise Router oder Laptops kann man die Zahl auf ein ein kleines Stück Papier schreiben und auf die Geräteunterseite mit Tesafilm aufkleben. Auch das funktioniert. Genial!
    • Ich hab mich hier nun mal eingelesen.
      * * *

      Um zuverstehen, warum manche Zahlen funktionieren,
      und manche nicht, sollte man sich die Schwingungsfrequenz "des Systems" anschauen.

      Nehmen wir ein Chip,
      dieser kann mit Quarzsand als Informationsträger
      die Schwingungsfrequenzen der ausgesanten Strahlungen umpolen oder und beeinflussen/manipulieren.
      Es wäre hier sinnvoll, sich auch die heilige Geometrie anzuschauen und die göttliche Ordnung in Betracht zu ziehen dabei, so empfind ich.

      Du kannst auch mit Quarzsand, dein Haus-Stromkreis auf eine harmonische Schwigungsebene bringen,
      auf das dein Haus harmonisiert wird. Alles ist im Kleinsten, nur Frequenz/Schwingung/Ton/formlose Information/intelligente Energie/etc. und
      dieses braucht man nur zu ändern, wie auch immer man das Kleinste betiteln will.

      In Bezug zu den Zahlen, wäre es mMn. so: Das Handy hat ein bestimmtes Schwingungsmuster innerhalb des Kollektivs, der gesamten Schwingung, dieses schwingt.
      Es ist entsprechend mit einem Pol geladen und das Muster, diese Frequenz, schadet uns, da es sich als E-Smog manifenstiert. Hat man nun aber,
      einen Code in das System, das auch nur ein Schwingungsmuster ist, eingegeben, dann verändert sich innerhalb der kollektiv Schwingung,
      dieses bestimmte Schwingungsmuster, die bestimmte Muster/Frequenzen aussanten, diese undienlich waren. Wenn es reicht,
      den Pol sogar umzupolen, dann Schwingt es harmonisch. Es reicht aber, das Schwingungsmuster zu neutralisieren, damit es uns nicht mehr schadet.
      Man kann sich die einheitlichen Wellen im Meer vorstellen:
      Sie stoßen sich ab, wandern auf einander zu, stoßen sich wieder neu ab.
      Und es braucht nur eine starke Welle, die eine kleineren Welle dann erdrückt.
      Und Frequenzen sind ja auch Schwingungen, daher ist das System der Wellen,
      dem des Kleinsten gleich. Eine höhere Frequenz, hat - so sagt man - immer eine
      positive, dienliche Frequenz, gegenüber einer negativen, undienlichen Frequenz.


      Es wäre auch sinnvoll, sich auf Bewusst TV über Youtube den folgenden Titel "Bewusst.tv - Sprache und ihre Botschaft" mal zu erschauen.
      Dort wird auch auf Frequenzmuster und Co. in Bezug zu Zahlen und Buchstaben eingegangen. Es gibt zB. ein Alphabet, das dieser Herr dort
      entwickelt hat, das sich der natürlichen, Natur gegebenen, Schwingungsfrequenz angepasst hat und damit die Geheimnisse des Universums offenbart.
      Es bezieht sich vorzugsweise, auf das Klangbild, Frequenzmuster/Schwingungsmuster, das man "erspüren" kann, wenn man
      sich dann diese Buchstaben/Wörter/Zahlen durchließt. Ich kann bei Sätzen, die Emotionen herraus lesen und empfind
      daher, diese Infos auch als sehr nützlich, für die Zahlencode Sache. Es gibt sicherlich Menschen, die so sensitiv sind,
      das sie anhand der Zahlen/Buchstaben, dann wie dortig beschrieben, sicherlich auch ganze Situationen und Co.
      herraus spüren können. :) Folglich, wie dort auch beschrieben, Zukünftiges, Vergangenes, etc., und eben
      damit sicherlich auch, viel besser als ich begründen können, wie die Zahlencode Sache, auf
      Schwingungsebene funktioniert und sind auch eine Verbindung zu meiner obigen Erklärung. :)




      Ich habe - mehr oder weniger - eigene, gute Erfahrungen mit dem Symbol "Flor" gemacht. Aktuell such ich ein Vergleichssystem, oder Tester,
      die Flor auch mal ertesten und sich da rein fühlen, mit welcher Methodik auch immer. :)

      Edit Road Man
      Entsprechender Abschnitt wegen Verletzung des Copyrights entfernt. Bitte Copyright beachten!
      Gruß Road Man


      Ich bin gespannt, auf ein paar Tests von euch zu Flor! :)
      Ich bin, für meine Empfindungen, sehr sensitiv und spüre E-Smog-Strahlung,
      die einen belastet. Ich werd auch daher im Gegenzug das System mit den Zahlen mal probieren. :)

      Ps.: Wer Chips sucht, die E-Smog minimieren oder umpolen, kann ich folgende Begriffe,
      für das ergoogeln man in dem Raum noch werfen (Links sind mir leider noch nicht möglich):
      Fostac Chip, Vita-Chip, .... (mehr fallen mir grade Imoment nicht ein, 1 zB. fehlt noch) das sind meine Favorieten,
      auf TimeToDo, oder Alpenparlament bzw. Quer-Denken TV findet man öfter mal gute Anbieter, spirituelle Leute,
      die ein System für Handy, .... , Raum- /Wohnungsharmonisierung entwickelt haben (sind ganzheitliche Sendungen). :)
      Ich fand mal ein System klasse, das hat die Stromkosten/Stromverbrauch nachweislich gesenkt, und negativ geladene Ionen
      die sich positiven Auswirken, Umfeld ähnlich wie in einem Wald dann, erschaffen. Fragt aber nich wie teuer,
      allein - das einsteiger Modell war. :D

      PPS.: Achtung! 2 unterschiedliche Systeme vertragen sich nicht. Bezieht sich in erster Linie, auf Harmonisierungsysteme - wie Chips.
      Das sind dann Wellen, die sich gegenseitig neutralisieren, und somit keine Wirkung erzeugen, und die undienliche Wirkung, nicht neutralisieren sollen, so sagt man.



      Liebe und Licht und liebe Grüße!

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von Kay the Sheep ()

    • Swiss Harmonie war's, welchen ich vergessen hatte, bei den Google-Begriffen! :)


      Liebe und Licht und liebe Grüße! :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kay the Sheep ()