Eintritt in 5.Dimension gependelt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eintritt in 5.Dimension gependelt

      Seit einem halben Jahr beobachte ich die Schwingungserhöhung und ermittle sie durch das Pendeln auf meiner 100 % Tabelle.

      Letzten Donnerstag, am 8.12. sind wir "laut meinem Pendel" in die 5. Dimension eingetreten und die Schwingungen erhöhen sich in rasantem Tempo.

      Jetzt bin ich mir nicht so sicher, ob ich falsch gependelt habe, nirgends lese ich etwas davon, dass wir schon in der 5. sind.

      Kann oder möchte jemand mein Ergebnis bestätigen? Das wäre nett--danke!
    • Hallo Avalon,

      ich kann mit dieser ganzen Dimensionsgeschichte nicht viel anfangen. Während manche meinen, wir würden in die 5. Dimension aufsteigen, sagen andere in die 7. - aber für mich sind das nur abstrakte Zahlen, so auch diese so genannte Schwingungserhöhung. Sicherlich verändert sich viel in unserer Welt, aber das war schon immer der Fall. Ob es heute mehr hellsichtige Menschen gibt als früher, vermag ich nicht zu sagen, ich denke aber es nutzen mehr diese Gabe, weil sie es dürfen - im Gegensatz zu früher, wo oft Verfolgung der Fall war. Deswegen, liebe Avalon, ein : Ich weiß es nicht, ob du falsch oder richtig gependelt hast.

      Am Besten du fühlst mal rein wie es sich für dich anfühlt! Wenn es sich für dich recht anfühlt - mag es so sein.

      Liebe Grüße
      Mihr
    • Avalon schrieb:

      Seit einem halben Jahr beobachte ich die Schwingungserhöhung und ermittle sie durch das Pendeln auf meiner 100 % Tabelle.

      Wunsch denken kann auch das Ergebnis sein. Solange sich die Menschen sich in der Mehrheit um die Äußeren Dinge sich beschäftigen ( Geld,Habgier und Macht(Mobbing im Betrieb u.Schule), sind wir noch in der alten Schwingung. Das mit der höheren Schwingung sehe ich als ein Wunsch was besseres bzw. Besonderes zu sein. Doch sind wir alle was Besonderes und dadurch auch gleich mit allen Geschöpfen der Schöpfung. Eben Energie folgt der Aufmerksamkeit, wo bei nicht immer die Aufmerksamkeit in der Realität besteht zu dem Was Ist!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Roti ()

    • Hallo Wolfsspur,

      Für mich ist die 5.Dimension ein "schwingungsraum" , nicht etwas äusserliches, greifbares. Wir sind ja alle unterwegs zum Ziel, zu ALLEM WAS IST.

      Die 3. und 4. Dimension stehen für ein Leben, Denken und Fühlen in der "normalen" 3-Dimensionalen Welt wo fast nur das Materielle zählt.

      Der Aufstieg in die 5. Dimension beinhaltet vermehrt ein Auseinandersetzen mit den imateriellen, geistigen (Spirit) -Ebenen. Daher auch ein vermehrtes Erwachen von uns angeborenen aber wieder verlernten Fähigkeiten wie Hellfühlen u.s.w.

      Immer mehr Menschen fragen nach dem Sinn des Lebens, begeben sich auf eine innere Reise zu sich selbst und damit auch zu ihrem (unserem gemeinsamen) Ursprung.

      Ich habe festgestellt, dass viele Menschen vermehrt unter Schmerzen, Unwohlsein und Krankheiten leiden , an Tagen wo sich die Schwingung massiv erhöht hat.

      Das ist nur eine Feststellung von mir, ich fürchte mich nicht vor Erhöhungen und auch sonst vor nichts was auf mich (uns) zukommt. Denn ich weiss, das wir unser (er)leben, unser "Schicksal" selbst beeinflussen oder es mit Einflüssen von vergangenen Erlebnissen zu tun haben. Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied :]

      Ich beobachte die Menschen ( und natürlich auch mich selbst :haare: ) und sehe, dass das Sehnen nach tiefem inneren Frieden, nach Wahrheit und nach dem Sinn unseres Lebens immer mehr Leute bewegt.
    • Avalon schrieb:

      Ich beobachte die Menschen ( und natürlich auch mich selbst :haare: ) und sehe, dass das Sehnen nach tiefem inneren Frieden, nach Wahrheit und nach dem Sinn unseres Lebens immer mehr Leute bewegt.

      Der Beobachter beeinflusst das Ergebnis( Beobachtung). Wenn gezielt nach Begebenheiten geschaut wird, sind sie auch da. Schaue doch mal dort hin wo du sonst nicht Hinschaust. Da wo Familiäre Zerrüttung ist , wo Gewalt herrscht oder wo der Lebensmut verschwunden ist. Es ist nur ein Ausschnitt des Ganzen was eine einzelne Person sieht und Wahrnehmen kann. Ich sehe diese Dimensionen als ein Bestand des Ganzen und ist schon immer da. Wir sind mit allen Sein Ebenen verbunden und haben durch unserer Aufmerksamkeit im Hier und Jetzt mit den materiellen Ebene verbunden. Eben der Aufmerksamkeit folgend! Was für dem Einem wahr ist mag für einen Anderen weit entfernt zu sein.
    • Avalon schrieb:

      Ich habe festgestellt, dass viele Menschen vermehrt unter Schmerzen, Unwohlsein und Krankheiten leiden , an Tagen wo sich die Schwingung massiv erhöht hat.


      Liebe Avalon,

      ehrlich gesagt habe ich mich noch nie näher mit einzelnen Dimensionen befasst. Ich ordne auch meine Wahrnehmungen nicht in Dimensionen, sondern nehme eben wahr ohne dies zu bewerten. Was jedoch interessant ist, ist Deine Feststellung mit dem Unwohlsein und Schmerzen. Am 08.12. ging es mir in der Tat nicht besonders gut und seit rund einem halben Jahr kommen diese Phasen immer wieder. Ich habe dies bereits seit 2001, es klang dann aber ab und tritt nun eher verstärkt wieder auf. Schulmedizinisch habe ich mich mal checken lassen mit allem was man sich denken kann, natürlich ohne Diagnose. Auch wenn ich mich reinfühle, ist es ein seltsames Gefühl. Obwohl ich mich nicht wohl fühle, fühl ich mich wohl und geborgen. Schwer zu erklären. Wie gesagt, interessant in diesem Zusammenhang. Ich werde das weiter beobachten.

      LG Udo
    • Mir geht es genauso wie Limmy. Ich beobacht gerade auch noch etwas anderes sehr interessantes an mir, das ich so vorher nicht erlebt hatte. Nämlich eine höhrere Bewußtheit meinen eigenen Mustern gegenüber. Uuuund eine Entwicklung sozusagen Schlag auf Schlag in einem immensen Tempo, diese auflösen zu können. Es ist, als ob es mir wie Schuppen von den Augen fallen würde was ich vorher nicht sehen konnte. Natürlich könnte man sagen, das war doch schon immer so.....irgendwie ist aber das Gefühl dazu ein Anderes. Es ist von mehr Offenheit geprägt und weniger Schuldgefühl. Dazu kommt eine Vorfreude, die ich nicht erklären kann, die auch nichts mit Weihnachten zu tun hat. Es ist eine Freude die von Innen heraus kommt, obwohl ich nicht genau weiß, auf was ich mich freue. Irgendwie wird mein Gefühl der Gelassenheit den Dingen gegenüber besser, obwohl grad so Einiges abgeht in meinem Leben. Und trotzdem steigt das Vertrauen dem Leben gegenüber im Moment sprunghaft an.

      Ich hatte bis vor Kurzem mich überhaupt nicht mit Dimensionen und Aufstieg etc. beschäftigt, aber egal wie wir es nennen wollen, gefühlsmäßig empfinde ich tatsächlich so etwas wie eine Schwingungserhöhung. Und das betrifft jetzt nur mein eigenes Gefühl für MEIN Leben und alles was ich darin erlebe, spüre und empfinde. Was auch immer gerade im Universum geschieht, ich spüre bei mir selber große Veränderungen. Und diese Veränderungen können mit nichts verglichen werden, was ich bisher in meinem Leben gefühlt oder erlebt hätte. Ich beobachte immer besser und mir fallen immer mehr Synchronizitäten auf.

      Es ist jedem selbst überlassen, wie er zu diesen Themen steht und wie derjenige empfindet. Nichts ist deswegen besser oder schlechter. Es ist das eigene Gefühl und der eigene Wille und was geschehen soll, wird geschehen. Ob wir das jetzt annehmen, sehen wollen oder nicht.

      Herzlichen Gruß
      Sanara :heart:
    • Hallo Limmy,

      ich beobachte auch, dass es mir in bestimmten Abständen gut und dann wieder schlecht geht. Bei mir ist es eher eine psychisch-emotionale Sache und nun die Fibromyalgie, die ist im Moment besser als sie es im November und Oktober war. Auch meine Schlafphasen sind rhytmisch: Es gibt Zeiten des Aufatmens wo ich gut schlafe und dann schreckliche Zeiten wo ich mich nur wälze und vor Erschöpfung irgendwann einschlafe. Bei mir finden mehr innere Prozesse statt, die im Außen, wenn überhaupt nur schleppend sichtbar werden.

      Übrigens merke auch ich eine schnellere Bewusstheit gegenüber Mustern...es ist erstaunlich - und eine Verbesserung der Hellsicht.

      Liebe Grüße
      Mihr

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mihr ()

    • Da beim Pendeln mikroskopische Arm- und Handbewegungen das Ergebnis beeinflußen, und man die Antworten sehr gut steuern kann durch das, was man gerne als Ergebnis hätte, halte ich Pendeln ausschließlich als subjektive Aussage bzw. Antwort des Menschen, der pendelt.
      D. h. man bekommt immer die Antwort, die man sich am meisten wünscht oder die, die man am meisten fürchtet - je nachdem, von was man am meisten beeinflußt wird, was stärker in dem Moment im Menschen überwiegt.

      Zu der Idee, die seit Jahren grassiert, durch einen sogenannten "Aufstieg" sich der Verantwortung gegenüber Umwelt, Nahrung, Körperlichkeit. etc. zu entziehen, schreib ich jetzt mal nix.

      grützli
      Lucia :winke:
      Gesundheit ist der größte Reichtum.
      Zufriedenheit ist der wertvollste Schatz.
      Liebe ist der beste Freund des Herzens.
      Und all das steht dir zu.
      ***
      Schamanismus? Lucia!
      authentisch & kompetent


      ***
      Pretty words are not always true; true words are not always pretty.
    • @ sanara

      Ja, liebe sanara, sei erstmal lieb gegrüßt :knuddeln: ...
      genauso ist es und empfinde ich es auch ... :herz:

      @ alle

      Zudem fällt mir ungefähr seit Mitte November (am 11.11. fand ja eine weitere kosmische Toröffnung statt) auf, dass sich die Qualität und Strahlkraft des Lichtes verändert hat,
      irgendwie strahlender und intensiver.... vor allem bei den Sonnenauf- und -untergängen. Eine fast magische "Sowelu-Kraft". Wollte dazu schon fast mal selbst ein eigenes Thema eröffnen.
      Vielleicht erklärt ihr mich jetzt für etwas abgespaced, aber so empfinde ich es halt mal. Dass wir schon aufgestiegen sind glaub' ich persönlich jetzt nicht, dazu fehlen mir die gravierenden Veränderungen die stattfinden sollen. Ich denke wir befinden uns vielmehr in einer Übergangsphase. Da die Welten ja parallel existieren, könnte ich mir vorstellen, dass das Pendel vielleicht schon einige Frequenzen aus der 5. aufgefangen hat, die hier in unsere Dimension hereinstrahlen. Ist jetzt ziemlich esoterisch, aber der Merkaba-Lichtkörperprozess ist glaube ich prinzipiell nicht ganz einfach zu erklären, aber auch ich freue mich auf eine Neue Zeit und kann die momentane Schwingungserhöhung deutlich fühlen und bekomme hierzu viele Inputs aus der Geistigen Welt... :]

      Seid lieb gegrüßt,
      schwertfee :aikido:
      "You have to go beyond your ears. Listen with your eyes."

    • schwertfee schrieb:

      Zudem fällt mir ungefähr seit Mitte November (am 11.11. fand ja eine weitere kosmische Toröffnung statt) auf, dass sich die Qualität und Strahlkraft des Lichtes verändert hat,
      irgendwie strahlender und intensiver.... vor allem bei den Sonnenauf- und -untergängen. Eine fast magische "Sowelu-Kraft". Wollte dazu schon fast mal selbst ein eigenes Thema eröffnen.

      Kann auch an den Einstrahlwinkel der Sonne liegen, der sich durch das Erdbeben in Japan um Einzentimeter verschoben hat. Und berechne mal die Entfernung der Sonne zur Erde was ein Zentimeter ausmacht.
      Wenn die Aufmerksamkeit sich durch..... ein Thema verstärkt, wie auch immer wo durch, wird auch vieles Wahrgenommen was schon immer Da war und Ist! Achtsamkeit folgt der Energie und den Gedanken.
      Erinnert mich an den Apokalypse-Fanatiker.