GODO - gesund gehen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • GODO - gesund gehen

      Mir ist heute ein Video "begegnet", welches neue (für mich alte,
      da ich diese Gangart schon umgesetzt habe) Erkenntnisse bringt.

      Könnte jetzt vieles aufschreiben, wie/warum dieses Gehen gesünder
      macht, aber seht selbst (für mich neben vielem anderen auch wichtig
      für den Beckenboden, Muskelfunktion, Lunge, Herz etc.)

      GODO - hier

      LG ate :top:
      ~~~> "pure awareness" <~~~
    • Habe mir zwar das Filmchen noch nicht angeschaut, aber irgendwo klingelt da was bei mir... :denk:

      Hat nicht Ulrich Strunz ("forever young") nicht auch diese Art des Laufens propagiert?

      Ich frage mich da immer nur, ob das dann nicht zu viel Belastung für den Vorderfuß ist? Aber ich bin nicht so der Jogger :pfeif: , von daher werde ich wahrscheinlich doch bei meinem alten Laufstil bleiben.

      Liebe Grüße aus Oberbayern :winke:

      Deda :sonne:
      Ich liebe das Leben! :herz:
    • Hallo ate,

      ich habe mir das Video angesehen und finde es ganz interessant! Über meine, oder unsere Gangart, habe ich mir so noch nie Gedanken gemacht. Ich finde es schön wie er das mit der Gestik beschreibt und der Haltung zur Erde. "Wir sind ein Geh-schenk". Worüber er da spricht leuchtet mir sehr ein..

      Habe mein Gehen dann auch direkt mal untersucht, na ich trete doch eher leicht mit der Hacke auf, manchmal auch etwas liebevoller mit dem ganzen Fuß. Also, mal ein bisschen mehr Bewusstsein ins Gehen bringen :)

      Wie schön, dass man je mehr man sich dafür öffnet und sein Bewusstsein erweitert immer neue Dinge und Ebenen findet, auf denen man dann die Möglichkeit bekommt die Liebe zu sich und die Liebe zur Erde zu manifestieren.

      Danke für's reinstellen! :heart:

      Liebe Grüsse,

      Janabel
    • Danke Ate -für das Teilen. Neulich da "stolperte" ich quasi mit der Spitze aufsetzend ;) über einen Link zu GODO - und bestellte mir das Buch ...

      Ich habe es begeistert gelesen und bin immer noch der Meinung: Ich mag das checken ... Bis dahin war die Ruhe, Muße nur noch nicht (beruflich fällt mir der andere "Auftritt" scheinbar schon schwer).

      Aber - und nun kommt das große Aber meinerseits - ich mag es probieren, weil: Ich habe sooooo oft Fußschmerzen. An allen Stellen meiner Füße. Vorne, hinten, oben, unten - eigentlich und einfach tut mir mein gesamter Fuß weh (dazu gesagt: ich setze die Hacke auf, wie jemand, der viele Jahre marschiert ist - ähnlich dem Putzen meiner Zähne bin ich da ganz schön rabiat).

      Und weil das alles so ist - spürte ich beim Reinfühlen: Ich glaube, da geht noch was anderes.

      Schön dass Du mich mit diesem Thread auf Erinnerung bringst liebe Ate - ich fasse das Thema wieder auf. Jo.

      Lieber Gruß

      Ursus
      Isch abe gar keine Signatur ...
    • Danke Ate, hi, ich find es richtig lustig.
      Denn ich bin eigentlich immer so gegangen und immer wieder wurde ich gefragt: "Hey, wie gehst du denn? Du schwebst ja beim Gehen."
      Meist wurde es mit schlechter Erdung kommentiert; zu wenig Bodenhaftung.
      Tja, jetzt weiss ich mein "schwebender Gang" hat nix mit schlechter Erdung zu tun.
      Ich geh einfach richtig.
      Somit hab ich auch keine Probleme mit meiner Wirbelsäule etc.
      Ja, Strunz empfiehlt beim Joggen mit dem Ballen aufzutreten; würde beim Joggen die Wirbelsäule und die Gelenke schonen.
      Was beim Joggen gut ist, ist beim Gehen erst recht gut, wie man sieht. Beim Joggen bemerkt jeder, dass auf dem Ballen zu laufen einfacher ist,
      man kommt schneller und leichter voran.
      Dann kann ich gut bei meinem Geh-Stil bleiben und jedem, der mich wieder wegen meinen "schwebenden Gang" anspricht, das Buch empfehlen,
      und ihr/ihn aufklären, das wäre der natürliche Gang. =)

      Hi, meine "Baby-Gangart hab ich beibehalten; mir nicht abtrainieren lassen. :victory:
      Dachte mir immer ich mach was falsch, doch wie er sagt, fühle ich mich bei dieser Gangart leichter, nicht so schwerfällig.

      Ich fand es sehr interessant, endlich mal bestätigt zu bekommen, meine Gangart ist bestens so.

      Ausserdem ist mir aufgefallen, jede Person, die voll Freude ist, geht beschwingt auf dem Ballen.
      Sie/er geht mit Leichtigkeit durchs Leben.

      Das Video hat mir viel aufgezeigt, ich sag nochmals "Danke, Ate". :knuddeln:

      Liebe Grüsse
      Green Tara

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Green Tara ()

    • Es freut mich, dass auch euch dieses Video etwas bringt bzw.
      schon geahntes bestätigt.
      Wenn ich bewußt gehe, dann auch über den Fußballen, es war
      aber eher intuitiv, da es mir damit besser ging .... durch meine
      Urenkelin bin ich wieder darauf aufmerksam geworden und als
      die Mutti korrigieren wollte, konnte ich ihr jetzt dieses Video
      zeigen .... es begegnet einem halt immer zur rechten Zeit.

      Bin schon auf Erfolge gespannt, vielleicht berichtet ja nach
      Wochen jemand, dass er keine Schmerzen mehr im Rücken hat,
      Herz- und Kreislauf sich verbessert haben, schlanker geworden
      ist, die Potenz gesteigert wurde, der Beckenboden wieder
      funktioniert etc. ~~ freu mich drauf.

      LG ate :freude:
      ~~~> "pure awareness" <~~~
    • Danke ate,

      dieser Beitrag bringt bei mir Dogmen zum Einsturz - und genauso öffnet sich mir eine neue Sicht, wie die große dunkle Mutter weniger mit dem Hacken zertreten wird, sondern Menschen sich aufmerksam auf Ihr bewegen können.

      Es öffnen sich neue Sichten für mich.
      Für mich einer der wertvollsten Links hier auf dem Board!

      :knuddeln: :winke: Eli
    • Danke liebe Ate :herz: ,

      es ist tatsächlich, gerade auf Körper und Geistiger Ebene ein ganz anderes Gehen.
      Interessant fand ich auch im Gespräch ... wie machtvoll ... Willen-stark ... soldatisch ... das Hackengehen ist.

      Und da fällt mir dann ein ...
      wenn ich zielstrebig und tätig den Tag über herum laufe
      .... schmerzen am Abend die Fersen

      Wenn ich dagegen alles mit viel Gelassenheit angehe
      ... auch das Gehen bewusst umlenke ...
      fühle ich mich am Abend wohlig müde.

      :attacke: Lasst uns alle Dogmen zerschlagen ... :ritter:

      :witch: herzliche Grüße
      Kerstin
      ... alles hat seine Zeit ...
      :tanzen:
    • kerstin schrieb:

      :attacke: Lasst uns alle Dogmen zerschlagen ... :ritter:

      Schwebenden Ganges mit dem Vorfuß aufsetzend. JA!

      Dieses soldatisch gehen...

      Neulich sagte echt ein Kollege zu mir: Sie laufen als hätten sie gedient.

      Wißt ihr - das hat lange nachgehallt.

      Es ist okay, dass er es sagte. Denn es entsprach und entspricht wohl dem, was ich tue. Aber es hat nachgehallt. Sehr. Es ist nicht das, was ich tun möchte. Es ist nicht meine Überzeugung. Und es ist interessant, dass es von Außen kommen musste - über verschiedene Wege - bis ich überhaupt erst mal drauf kam. Woher denn diese Schmerzen an den Füssen kommen.

      Lieber Gruß

      Ursus
      Isch abe gar keine Signatur ...
    • Was für ein absoluter Blödsinn wird da erzählt. :brueller:

      So leicht ist das Menschen auf den Arm zu nehmen. Das Gangbild von der Spitze zur Ferse ist unphysiologisch und nichts neues. In der Gymnastik und beim Ballett wird so gegangen. Dieser Mensch hat also nichts entdeckt und seine Begründungen sind an den Haaren herbeigezogen. Sich Finger in die Ohren zu stecken ist kein wissenschaftlicher Test. :brueller:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schamanka ()

    • Es freut mich, dass viele etwas positives für sich herausnehmen
      können.
      Allen anderen steht es ja frei, einen Link: anschauen, probieren oder
      verwerfen oder erst gar nicht reinschauen.

      Mir selbst bringt dieses Gehen sehr viel für Wirbel-, und Hals-
      wirbelsäule, es staucht nicht mehr und als Nebeneffekt habe
      ich schon mindestens 3 Kilo abgenommen, gehe aufrechter, leichter,
      der Atem kann fließen, habe nachts keine Wadenkrämpfe mehr etc.

      Wünsche gute Erfahrungen ~ ~ die ate ;)
      ~~~> "pure awareness" <~~~
    • Guten Morgen,
      auf jeden Fall ist es richtig, wenn er sagt, das viele Leute falsch gehen und ihren Füßen mit dem Schuhwerk grausames antun ( besonders Frauen ) Das ist ja eigentlich allgemein bekannt.
      Was mich viel mehr irritiert - diese Gangart habe ich als kleine Junge von ca. 6 Jahren beim orthopädischen Turnen ( heute würde man wohl Physiotherapie dazu sagen ) kennengelernt ... das war 1968! Und auch bei bei Ausbildung zum Masseur ist sie mir in der Gangschule wieder begegnet. Ich kann also nicht sagen, das der Film das für mich in dieser Richtung viel neues gebracht hat.
      Ansonsten - es ist ein Werbefilm für ihn ...... :pardon:
      :winke:
      Liebe Grüße Jens-Uwe

      Ich sage euch: man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
      Nietzsche - Also sprach Zarathustra
    • Hi Stachelturm,
      im Video wurden ja spezielle Schuhe getragen, aber ich
      denke wie Justy, flaches Schuhwerk, mit einer flexiblen Sohle
      sollte es schon sein, wenigstens über einen längeren Zeitraum
      des gehens.
      Wenn ich aber bedenke, dass ich beim Tanz Absatzschuhe
      trage und auch dort mit den Zehenballen auftrete, einfach
      probieren, wie man zurechtkommt, der Effekt ist dann wohl
      ein geringerer.

      @ Justy, für mich war es auch nichts Neues, nur wenig ausgeübt
      und oft wieder vergessen, bin trotzdem froh, auf das Video
      gestoßen zu sein.

      :winke: ate
      ~~~> "pure awareness" <~~~
    • Ich denke, es geht auch nicht um "Neues", wenn es ein
      "richtiges" Gehen gibt, ist das wohl zeitlos.
      Und er spricht nicht nur davon, er lebt es auch.
      Auch fiel mir auch, der Kerl doziert nicht einfach Phrasen herunter,
      sobald ein entsprechendes Stichwort fällt,
      er kann auch wirklich Reden ... das ist gar nicht so selbstverständlich.
      Der Vorteil der Methode: relativ einfach.
      Die gleiche Schuhempfehlung hatte ich vor Kurzem von einem
      Spezialisten für WS-Techniken gehört - plus gesehen, er trägt sie.

      lG
      Christoph

      Bewusstheit schafft Heilung


      "Der wahre Zweck des Menschen ist die höchste Bildung seiner Kräfte zu einem Ganzen"
      Wilhelm von Humboldt (1767 - 1835)
    • Die Idee ist ja auch nett und es ist einfach auch schöne Gymnastik und achtsames gehen. Natürlich trainiert es die Beine und Muskeln, deswegen machen es die Balletttänzer und Turner aber die Idee ist nicht neu und nicht physiologisch. Die Begründungen und die "wischenschaftlichen " Untersuchungen ( Finger in den Ohren) sind doch lächerlich. Da will einfach jemand Geld verdienen und anderen was einreden. :kopfhau:
    • Was ist daran nicht physiologisch, bzw. was ist physiologisch gesund und "richtig"? Ich habe keine Ahnung vom "richtigen" Gehen und deshalb hätte ich gerne eine genauere Gegendarstellung, um das einordnen zu können.
      Danke :winke: