Einweihung - was ist das eigentlich?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Steffen!

      Eine Definition von "einweihen" sagt aus, :
      "jmdn. mit ets., was er/sie och nicht weiß od. kennt, was nicht allgemein bekannt ist, was als vertraulich behandelt werden soll, vertraut machen.!"


      Def und Herkunft von "Weihe":

      mhd. "wihe", ahd. wihi, zu: wih, = heilig
      1. Rel: rituelle Handlung, durch die jmd. od. etw. in besonderer Weise geheiligt od. in den Dienst Gottes gestellt wird.
      rituelle Handlung, durch die jmd. in das "Bischofsamt" (oder anderes Amt) eingeführt wird. Sakrament der kath Kirche, durch das jmdm die Be-Fähigung zum Priesteramt erteilt wird;

      (also es darf gepredigt werden...)

      2. Erhabenheit, Würde, heiliger Ernst,

      Def. von "weihen":
      - durch Weihe heiligen, zu Gottes dienlichen Zwecken bestimmen
      - jmd durch Erteilen der Weihe ein geistliches Amt übertragen
      - in einer rituellen Handlung etw. nach einem Heiligen, einer Gottheit o. ä. benennen, um ihn, sie zu ehren (und die betreffende Sache seinem bzw. ihrem Schutz zu untertellen
      - widmen, zu-eignen,
      -preisgeben

      Quelle: DUDEN, DEUTSCHES UNIVERSAL WÖRTERBUCH, (Seite 1723)

      So, das ist die ganz herkömmliche Definition und Bedeutung des Wortes.

      Liebe Grüße und nicht ärgern, nur "wundern" :herz:
      -
      ...im Hier und Jetzt..... :top2: