Wie kann man das Raumklima verbessern?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie kann man das Raumklima verbessern?

      Wenn das Ionen-Verhältnis in der Umgebung (Raum- und Umweltatmosphäre) stimmt, fühlt sich jedermann gesund und vital: Pflanzen, Tiere und Menschen. Unsere Großeltern kannten das Problem Elektrosmog ( =störende Auswirkungen von künstlich erzeugten elektromagnetischen Feldern) noch nicht, da Elektrogeräte damals teuer waren und im Alltag keine große Rolle spielten. Aber stell Dir unseren Alltag heute mal ohne Strom vor 8o

      Ein gesunder Körper ist durchaus in der Lage mit Elektrosmog in „normalen“ Maße zu verkraften. Auch ein Spaziergang im Grünen tut uns gut – da sind die positiven und negativen Ionen der Atmosphäre noch im Gleichgewicht.

      Dennoch gibt es immer öfter Berichte über Menschen mit schweren Erkrankungen oder Allergien die sich auf den Elektrosmog zurückführen lassen.

      Es gibt einige Firmen die Produkte entwickelt haben die Abhilfe versprechen, gegen Erdstrahlung, Wasseradern und Elektrosmog, die diese auch mehr oder weniger erfüllen!
      Leider sind diese Produkte oft sehr teuer! Manche wirken auch nur ein paar Jahre, dann sind sie „verbraucht“ je nach Art Ihrer Wirkung.

      Ich hab im Internet welche gefunden aus Kupfer, Kork, Rosskastanien usw. Die Palette ist sehr vielfältig von Abschirmplanen, -matten, -gitter, -tapeten (gegen Erdstrahlen und Elektrosmog) bis zu Zwischenstücke die man in die Wasserleitungen einbauen kann (=Wasserader) die Liste ließe sich noch lange fortsetzen. Wenn man sehr starke Störfelder hat, so das man zu diesen Mitteln greifen möchte/muss empfehle ich sich von einem Fachmann(-frau) Beratung zu holen.

      Denn man kann auch zu viel oder falsch abschirmen und so das Problem verlagern z. B. von einem Zimmer ins nächste oder den Energiefluss ganz zum erliegen bringen, was ja auch nicht gesund sein kann.

      Mein Interesse an der ganzen Thematik wurde durch meinen Vater geweckt. Er hatte in jungen Jahren eine schwere Erkrankung und ist seitdem auf Störfelder sehr sensibel. Er suchte nach einfachen und günstigen Lösungen. Frei nach dem Motto: Gegen jede Krankheit ist das richtige Kräutlein gewachsen. ;)

      Er hat im Laufe der Jahre viele Ideen mit nach Hause gebracht... nein die Waschmaschine bleibt... X(
      und der Fernseher kommt auch nicht in der Keller... 8)

      Gerne gebe ich euch ein paar Tipps und würde mich freuen wenn Du sie ausprobierst. Deine Erfahrungen damit würden mich interessieren! Wäre schön wenn Du sie hier ins Forum schreibst.

      Falls Du Dich schon mit diesem Thema beschäftigst und Lösungen oder Ideen gefunden hast, ich bin für Tipps immer offen und probiere gern was Neues aus!

      Hier meine Vorschläge um generell die Minus-Ionen zu senken und das Raumklima zu verbessern: In meinen Zimmern stehen Salzkristall-Teelichter, diese geben nicht nur ein harmonisches Licht sondern auch viele Minus-Ionen ab, so entsteht ein frisches Raumklima - wie eine Meeresbriese ;)

      Ich habe einen Bergkristall im Sicherungskasten liegen, da hier der Strom in die Wohnung kommt.
      Auf der Wasserzuleitung ins Haus/ Wohnung liegt auch ein Bergkristall (wer will kann bei jedem Wasserhahn einen platzieren und probier doch mal ob das Wasser anders schmeckt)
      ebenso liegt auf der Wasserzuleitung meiner Heizkörper (es genügt ein Stein auf dem ersten Heizkörper im Kreislauf) evtl. auf dem Rohr festkleben.

      Mit dem Bergkristall habe ich gute Erfahrungen gemacht, Man kann sicher auch andere Steine benutzen.
      Die Steine bitte regelmäßig reinigen, wie oft lässt sich nicht generell sagen, ich pendel es immer aus. Je nach Verwendungsort und Größe der Steine etwa einmal die Woche oder einmal im Monat, am Heizkörper noch seltener.

      Nicht jedes Elektrogerät muss stören, es kann aber muss nicht, ich benütze mein Pendel um das im Einzelfall festzustellen und Abhilfe zu schaffen, darüber schreibe ich ein anderes mal, heute qualmen schon meine Fingerkuppen =)

      Viele liebe Grüße
      Doro
      Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.
      (Franz Kafka)
    • Elektrogeräte auspendeln

      Es gibt viele Bücher zum Thema Erdstrahlung und Elektrosmog auch im Internet kann man einiges finden. Schon seit Jahrtausenden benützen Menschen die Möglichkeit mit einer Rute Wasseradern zu finden für den Bau von Brunnen.

      Ich möchte einige Möglichkeiten vorstellen wie man sich ein besseres Raumklima schaffen kann. Besonders wichtig finde ich unseren Schlafplatz, da wir hier viele Stunden am Tag (=Nacht) verbringen.

      Zuerst frage ich mein Pendel: „Gibt es in meinem Schlafbereich störende technische Geräte?“ Nicht jedes Gerät muss stören! Falls die Antwort „ja“ lautet – stelle ich mit dem Pendel die Richtung fest. Ist das Gerät (z.B. Radiowecker) gefunden - Frage die Größe des Störfeldes ab.
      Gehe dazu mit dem Pendel über das Gerät und Frage: „Stört es hier das Raumklima“ bewege dabei langsam das Pendel vom Gerät weg – sobald das Pendel die „Anzeige“ verändert, hast Du den Rand des Störfeldes gefunden.
      Ein Gerät kann auch durch Wände strahlen. Zum Beispiel: der PC im Wohnzimmer das Raumklima im Schlafzimmer beeinflussen. Die Größe des Störfeldes hängt auch mit der Erdung des Gerätes zusammen. Zieh mal es den Stecker raus drehe ihn um 180 Grad und stecke ihn wieder ein. Prüfe ob sich das Feld jetzt vergrößert oder verkleinert hat.
      Manchmal kann das leichte verdrehen eines Gerätes eine Veränderung des Störfeldes bewirken. Die Ursache dafür hängt mit dem Erdgitter zusammen.

      Stehen Elektrogeräte auf einer Wasserader oder Erdlinie kann die negative Wirkung verstärkt werden, auch hier kannst Du mit dem Pendel nachfragen. Evtl. brauchst Du einen anderen Standort für das Gerät.

      Auch Spiegel können stören, wenn Du einen Spiegel als Ursache ausgemacht hast, dann hänge ein Tuch darüber und prüfe ob die Störung jetzt geringer ist. (Er reflektiert Strahlen)


      Viel Spaß und Erfolg wünscht
      Doro
      Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.
      (Franz Kafka)
    • Ich habe im Schlafzimmer ein Salzkristall-Teelicht und eine Salzkristalllampe.
      Ich bin hell begeister damit,den es bringt ruhigere Atmosphäre in diesen Raum.

      Deine Tips mit den Steinen sind gut Doro,nur habe ich den draht zu den Steinen ein bisschen verloren und deshalb benutze ich meine Symbolen !

      Ich bin verrückt nach diesen dingern,so das sie überall in meiner Wohnung herum liegen und auch so ruhigere Stimmung ins Haus bringen,auch trage ich sie immer mit mir herum.

      Ein Symbol in der Jacken oder Hosentasche,eines im Geldbeutel,ein anderes im Rucksack usw usf. :D

      Ich finde sie auch super weil man sie für verschiedene sachen benutzen kann,wie eben dein Thema mit den Störfelder,man kann auch einen Raum reinigen oder positiv Energetisieren und oder Meditieren damit,die pallette ist hier auch ziemlich Breit gefächert.

      Hier zu benutze ich selbst auch voher mein Pendel und befrage es.

      In liebe
      Sidonia
    • Hallo Sidonia,

      seit ein paar Jahren arbeite ich auch mit (Reiki-)Symbolen, aber nicht jeder glaubt an ihre Wirksamkeit. ;) Das Entstören mit Steinen wird in meinem Freundeskreis eher akzeptiert.

      Ich sehe es auch so wie Du, Steine und Symbole kann man sehr vielfältig einsetzen. Ich entdecke auch immer wieder neue Möglichkeiten.

      Aber das Raumklima ist für unsere Gesundheit ein sehr entscheidendes Thema und liegt mir deshalb am Herzen. Da Vorbeugen besser ist als Heilen versuche ich die Geräte gleich am geeigneten Ort aufzustellen.

      Viele liebe Grüße
      Doro
      Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.
      (Franz Kafka)
    • Ich habe dieselbe Erfahrung gemacht.
      Auch ich arbeite mit Symbole und mit Steinen um das Raumklima zu harmonisieren.
      Ich sehe den positiven Effekt auch bei fremden Menschen, die sich in diesen Räumen auch sehr wohl fühlen.
      Bei deser Unweltbelastung, die wir auch im Strahlenbereich haben, denke ich , das es sich einfach nicht so gesund leben läßt, ohne diese "Raumheilung"

      Liebe Grüße
      Sibylle
    • @ Doro + @ Sidonia :

      Das mit den Salzkristall-Lichtern hört sich interessant an. Ich brauch dringend was fürs Schlafzimmer. Mein 5-Jähriger Sohn hat Hausstauballergie und unser Schlaf ist immer sehr gestört und unruhig. Vielleicht würde uns das Erleichterung bringen.

      Wie oft und wie lange soll denn so ein Teelicht bzw. Lampe brennen ? Nachts wohl eher nicht, oder ?

      Bin schon gespannt auf die Antwort, dann besorg ich mir gleich sowas.
      :aufreg:

      Liebe Grüße

      Nepal
    • salzkristall-lampen habe ich auch als nachttischlampen am bett stehen. ich benutze keinen radiowecker (schlechte strahlung) und habe meine steckdosen nicht direkt hinter dem bett.

      da ich eine wasserader im schlafzimmer habe, habe ich einen kupfterdraht ums bett gelegt, mit der ausleitung nach draussen. ausserdem habe ich einen grossen bergkristall unter dem bett plaziert. zum neutralisieren, drehe ich einmal in der woche über meinem bett die energien nach "rechts", wie das chakra-rad.

      @ nepal,

      die lampen bzw teelichter müssen auch nicht brennen.
    • tja,
      Steckdosen sind leider tatsächlich hinter meinem Bett, aber es macht keinen Unterschied, ob es die Steckdosen sind od. "nur" das Elektrokabel, das in der Wand hinterm Bett verlegt ist, die Strahlung ist die gleiche.

      Die Lampen müssen nicht brennen, tatsächlich ??

      Auf alle Fälle werd ich mir so ein Ding zulegen.

      Danke nochmal

      Nepal
    • Hallo zusammen,
      also ich bin dann wohl, wenn man das so nennen kann, der Sidonia - Typ.
      Habe auch Salzkristalllampen, arbeite mit Symbolen, allerdings auch mit Zahlen ( z.B. bei Krankheitsbilder zur Unterstützung). Habe Rosenquarz unter dem Bett..................... Ich denke, jeder sollte mit dem arbeiten, was sich für ihn stimmig und gut anfühlt. Viele unterschiedliche Dinge erreichen mit Sicherheit die gleiche Wirkung.

      Alles Liebe
      Moquita
    • ...mmhhmm hier hätte ich gleich ein ganzes Fass voll....

      Das Hochbett im Kinderzimmer...Lichtschalter an der Wand...2-er Steckdose in fast Kopfhöhe des Kleinen...die Heizung 20cm in kopfhöhe des Kleinen...und drunter eine frau in ihrem Schlafgemach, die auch noch selbst Blitze nach oben gibt :rolleyes:

      Hatt mir nach Umzug keinen Kopf gemacht, weil ich eine gute teure Matte hatte, aber nun habe ich das gefühl es reicht nicht und habe sie nun ganz weggetan.
      Habe schon Amethysten, Rosenquarz und Bergkristalle gelegt, mit Reiki gereinigt...aber ich glaube meine Konsequenz lässt da zu wünschen übrig.

      Liebe Doro, hast du mir da ein Rezept??? Wäre toll, da beim kleinen so allerhand los ist...dass er nach 23uhr zu mir wandert, ist da noch das allerkleinste...

      liebes grüßle jesaja
    • Das mit den Zahlen ist ja Interessant Moquita

      Ich werde in letzer zeit auch immer mal zu Zahlen geführt,
      kenne aber deren wirkung noch nicht,wobei ich schon mal drüber gelesen habe.
      Hast du mir da ein paar Tips oder so,wie man sie und für was man sie anwendet !

      In liebe
      Sidonia
    • Hallo Jesaja,

      bei so vielen Störquwellen wäre es am besten das Bett an einer anderen Stelle im Zimmer aufzustellen! Wenn Du pendelst - Frage doch mal nach dem "am besten geeigneten Platz im Raum".

      Sonst hilft nur entstören - aber da immer wieder positive Ionen entstehen - muss das natürlich konsequent immer wieder gemacht werden 8)

      Liebe Grüße
      Doro
      Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.
      (Franz Kafka)
    • Hallo Nepal,

      das brennen der Lampe ist nicht notwendig, da der Stein auch so wirkt.

      Das Licht ist aber angenehm warm und schafft so ein Wohlfühlklima im Raum. (Hat aber keinen Einfluss auf den Elektrosmog).

      Lege doch auch einen Bergkristall in den Sicherungskasten, das reduziert die Strahlung der Elektroleitungen, direkt am Kopfende des Bettes sollte dennoch keine Leitung sein!!

      Liebe Grüße
      Doro
      Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.
      (Franz Kafka)
    • Das ist ein sehr interessantes Thema,

      vor seinem Unfall hat mein Mann Frank sich sehr intensiv mit dem Thema beschäftigt und machte eine Ausbildung zum Feng-Shui-Berater und Geomanten bei Dr. Lim.

      Ich erinnere mich. An einem Wochenende sind wir mit Katzen aus der Wohnung ausgezogen und dann wurde die gesamte Wohnung entstört. Frank hat das Haus akkupunktiert, den Herz-Punkt der Wohnung verlegt, schwarze Adern und Wasseradern abgeheilt. An bestimmten Punkten Symbole wie die Blume des Lebens oder das FU-Symbol gelegt. Den Grundriss einer Pyramide in der Wohnung mit Bergkristallen festgelegt, Qi-Kugeln angebracht, Salzreinigung, geräuchert und noch so ein paar Dinge.

      Ich muß wirklich sagen, als wir in die Wohnung wieder eingezogen sind war es ein ganz anderes Gefühl. Als ob wir eine neue Wohnung bezogen hätten.

      Ich reinige mit den Reiki-Symbolen und Räucherung. Aber die Abheilung von Frank war schon etwas ganz besonderes.

      Schade, daß sein Wissen momentan verloren gegangen ist.
    • Hallo Sidonia,
      sorry, ich habe erst jetzt deinen Beitrag gelesen.
      Für welche Krankheiten brauchst du Zahlen ? Vielleicht habe ich diese ja.
      Man kann sie direkt auf die erkrankte Stelle schreiben, wenn es keine offene Wunde ist. Ansonsten kann man Fotos auf Zahlen legen oder einen Namenszettel.....

      Schreibe einfach mal, was du wissen möchtest.

      Alles Liebe
      Moquita
    • Hallo zusammen,
      vielleicht interessiert es euch: Ein bekannter russischer Heilpraktiker schreibt folgendes:

      Man nehme eine weiße Kerze in die rechte Hand, zünde sie an und geht die Wohnung ab der Hauseingangstür im Uhrzeigersinn ab. In den Ecken sollte man etwas länger stehen bleiben, dort sammelt sich gerne negative Energie. Die Kerze beginnt dann oft sichtbar zu rauchen.
      Zusätzlich sind Türen und Fenster in der Luft zu kreuzen, einfach eine symbolische Kreuzbewegung mit der Kerze machen. Wenn man fertig ist und die Kerze gelöscht hat, sollte man alle Türen und Fenster öffnen, damit die neg. Energie, die durch die Flamme gebunden ist, aus den Räumen entweichen kann.

      Ich persönlich bitte vorher die geistige Welt um Bitte der Reinigungsdurchführung und bedanke mich nach vollendeter Prozedur .

      Alles Liebe
      Moquita
    • Hallo Ludana,

      ich verwende auch einige der Möglichkeiten die hier schon erwähnt wurden, bin aber noch immer auf der Suche nach einer dauerhaften Lösung, die man nicht immer wiederholen muß.

      Hast Du da vielleicht eine Idee?

      Liebe Grüße
      Doro
      Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.
      (Franz Kafka)