kryon

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • hallo ihr,

      ich bin ja noch ein neuling hier und bin freudig erstaunt ob der ganzen fülle an themen hier.ich könnte den ganzen tag lesen und die zeit völlig vergessen :heilig: .

      dieser tage erinnerte ich mich an meine freundin,die auch engelheilerin ist.mir geht es zur zeit nicht so gut,ich bat sie mich zu *heilen*,was sie natürlich sofort begann.seit einiger zeit ist durch die lebensümstände der schon lange in mir schlummernde wunsch nach weiterentwicklung,heilung,einen neuen weg einschlagen wieder ganz im vordergrund.

      wie soll ich es ausdrücken,ich bin bereit,wie kann ich mich *dienend und heilend*zur verfügung stellen?es fühlt sich gut an,stimmig,aber noch mit einigen fragezeichen.

      die kryonbücher von lee caroll sind nach wie vor sehr anziehend für mich schon seit einigen jahren.die bücher von barbara bessen ebenso.

      irgendwie kamen wir dann auf den ursprungsnamen.meine freundin hat zwar engelskontakte,aber den namenchanneln,das war zu unsicher für sie.sie sagter mir dann,ich solle auf die seite von sabine sangitar gehen,sie channelt den namen.gut,gesagt,getan.ich hab ihn angefordert.mal sehen,was jetzt ist.

      eine cd für einen kurs ,also den ersten schritt,hab ich schon mit der post bekommen.

      ja,das hört sich alles gut an,ist aber dennoch mit einem hohen finanziellen aufwand verbunden.es dreht sich um einweihung,spirituelles wachstum.ich weiss,dass es nicht ohne geld geht.und ich bin zwar von den büchern total angetan.dazu kommt,dass wir in einer sehr beengten finanziellen lage leben grade,sodass es doch sehr gut überlegt werden muss,wir haben noch das kleine enkelkind bei uns leben,für was das wenige geld rausgeht.

      es drängt mich allerdings,ich fühle einen stillstand,*es* will weiter.die seele will nahrung,würde ich sagen.und das geht nicht mit spirituellen büchern .da fühle ich mich wie ein kind im süssladen,bäh,...ich will das net...was willst du dann kind?....ich will das,nein das...nein.....was richtiges :brueller: .....

      die ganzen beiträge hier im forum über kryon haben meine waage eher in der balance gehalten...

      meine lieblinge sind die engel,ich hab schon engelenergien gefühlt,ich fühle sie oft,auch die energie der maria,von bäumen,in der natur ist für mich offen.

      momentan fühle ich mich allerdings durch die langanhaltende depression ziemlich schutzlos,ich möcht in keine dunklen sachen hineingezogen werden.denn das ist es so,dass es grau in mir wird,da will ich raus. :sonne: :heilig:

      ich freue mich sehr über rückmeldungen :heart:

      lady vinara
    • Hallo lady vinara,
      war in meinen jungen Jahren auch immer am suchen,
      was nun der "richtige Weg" für mich ist.
      Irgendwann war ein Wissen in mir, dass für mich gesorgt
      ist, so ein tiefes Urvertrauen und ich nicht in Büchern
      oder sonstigem fündig werde, sondern wenn meine Zeit
      dafür gekommen ist, mir dies über den Weg läuft und
      vor allem ich es dann auch erkennen würde, was meins
      ist.
      Und so war es auch, habe einen Heilerlehrer kennen gelernt
      und bin bei ihm "in die Schule" gegangen. Es gibt aber
      keinen Stillstand, wenn man offen durchs Leben geht,
      kommen neue Sachen hinzu (ob JSJ, Valieren, Quanten etc).

      Was mir immer sehr wichtig ist, mich jeden Tag zu erden.
      Ängste vor "dunklen Sachen" brauche ich nicht. Dein Solarplexus
      wird dir sagen, was gut ist für dich, du mußt nur hinhören und
      vertrauen.

      Also Augen auf, sei lieb gegrüßt von der ate :busch:
      ~~~> "pure awareness" <~~~
    • Hallo liebe lady Vinara

      lady vinara schrieb:

      momentan fühle ich mich allerdings durch die langanhaltende depression ziemlich schutzlos,ich möcht in keine dunklen sachen hineingezogen werden.denn das ist es so,dass es grau in mir wird,da will ich raus.

      lady vinara schrieb:

      es dreht sich um einweihung,spirituelles wachstum

      Dann solltest du aber auf jeden Fall sehr langsam an die Sache mit dem spirituellen Wachstum herangehen,
      denn der spirituelle Aufstieg, beginnt mit dem Abstieg in die eigene Tiefe des Unterbewusstseins.
      Der Aufstieg (Wachstum und Einweihung) in die „lichte“ Welt verhält sich proportional zum Abstieg in die eigenen Schattenanteile.
      Wenn du also im Augenblick zu Depressionen neigst, würde ich an deiner Stelle mit dem „Wachstum“ noch etwas warten und schon gar nicht allein mit einer CD beginnen.
      Und du wirst nach meiner Erfahrung in keine dunklen Sachen hineingezogen, sondern du holst mit der Arbeit am spirituellen Wachstum dunkle Sachen aus dir heraus.
      Aus diesem Grund kann ich nur sagen: Sei vorsichtig

      Liebe Grüße
      Simurgh
      "Willst du den Körper heilen, musst du zuerst die Seele heilen".
      Platon
    • Hallo lady vinara!

      1) Herzlich willkommen im Forum. :knuddeln:

      2) Am Beginn jeder Heilung steht eine saubere "Wahrnehmung", die Wahr-nehmung dessen, was ist und was die Psyche kommuniziert. :sonne:

      lady vinara schrieb:

      mir geht es zur zeit nicht so gut


      Diese Wahrnehmung passt.
      Dieses Grundgefühl scheint bei Dir immer wieder an die Oberfläche zu steigen.

      Warum?

      lady vinara schrieb:

      momentan fühle ich mich allerdings durch die langanhaltende depression ziemlich schutzlos


      Das ist die eigentliche Ursache deiner wiederkehrenden "Ver-Stimmungen".

      Die Weisheit Deiner Psyche weiß das natürlich:

      lady vinara schrieb:

      meine lieblinge sind die engel


      Natürlich.
      Deine Psyche baut einen lichten, hellen, geistigen Schutzwall gegen die dunkle, erdige, schwere Energie der Depression.

      lady vinara schrieb:

      ich möcht in keine dunklen sachen hineingezogen werden


      Dein Bewusstsein hat Angst, dass die hellen, geistigen Dämme reißen und die dunkle "Flut" auf Deine "Alltagsbefindlichkeit" überschwappt.

      Jetzt wäre es sehr weise, auf die "Weisheit" Deiner Psyche zu hören.

      1) Die "Weisheit" Deiner Psyche führt als Schutzwall gegen die "Depression" im Hintergrund die helle, geistige Energie der "Engel" ein.

      2) Mit diesen "Engeln" solltest Du jetzt kommunizieren, aber nicht im Sinne von spirituellem Wachstum (bei einem Haus Entwicklung Richtung Dach) sondern im Sinne von spiritueller "Erdung" (bei einem Haus Richtung Fundament)

      wie macht man das?

      3) Ganz simpel :sonne:
      Du solltest Kontakt zum "Schutzengel" Eures Enkels aufnehmen.
      An Hand seiner Reaktion kannst Du wahrnehmen, ob das, was Du vorhast, seelisch weise und frucht bringend ist.

      Du kannst ganz sicher sein:
      Der Schutzengel Deines Enkels will bei seiner Oma kein "spirituelles Wachstum", sondern gegenwärtiges, umfassendes "Wohlbefinden" zum Wohle der ganzen Familie!

      Dir, Deinem Lebenspartner, Eurem Enkel von Herzen alles Gute.

      GLG
      Advaita
    • Hallo Lady Vinara,

      ich habe vor Jahren mal in die Kryon - Bücher reingelesen, in einem Buchladen, wo man nicht gleich kaufen muss, sondern sich zum Lesen und Stöbern auch mal hinhocken kann.

      Abgesehen davon, dass ich es inhaltlich nicht stimmig fand, wurde mir beim Lesen regelrecht körperlich übel. Und nein, ich hatte keine Magenverstimmung davor oder danach.

      Ich für mich habe das als Zeichen dafür genommen, dass das ganz bestimmt nicht zu meinem persönlichen Weg gehört.

      Meine eigenen Wege, auch in Bezug auf Channeln, hab ich dann anders gefunden.

      LG,

      Adlerin
    • Guten Abend!

      Mach bitte alles andere, bloß nicht Kryon. Ich hab´ diese Typen einmal im Fernsehen gesehen, und das reichte für das Gefühl "Magen klebt an der Schädeldecke!". Das wurde auch nicht besser, als ich mal den Quark von denen auf ihrer Website durchgelesen habe.
      :wuerg:
      Mach ein Seminar bei der Jeanne Ruland oder so was - die hab ich sogar mal kennengelernt und kanns nur empfehlen. Aber bitte nicht die Kryon-Truppe. *kotz*

      Road Man
    • Hallo lady vinara :)

      ich habe heute mittag deinen Beitrag gelesen, und einiges ging mir dabei durch den Kopf ...

      ich nahm mir vor, etwas zu schreiben, und nun, nach den ganzen Beiträgen wirbelt es auch mir ein wenig im Kopf (und vielleicht Gemüt :) ),

      daher muss ich erst einmal wieder alles sammeln, und schreibe mal, was mir so in den Sinn kommt ..


      Als erstes ... eine Veränderung im Leben, so ging es mir auch .. Lebensumstände zeigen an, ein neues Kapitel beginnt, könnte man sagen.

      Was ist spirituelle Entwicklung, eine gute Frage von Wolfsspur .... ich würde auf jeden Fall sagen, zunächst einmal gewiss nichts was mit Geld
      oder irgendwie "Bezahlen" zu tun hat. Je nachdem wie man das sehen möchte, muss man manches vielleicht aufgeben,
      es ist ein Weg vielleicht der Veränderung, in gewisser Weise.

      Ich würde sagen, die spirituelle Entwicklung ist Teil überhaupt deiner "Entwicklung" oder deines Wachstums vielleicht, obwohl man sagen kann,
      sich wieder an das "Kind" zu erinnern, kann auch dazu gehören, also nicht "immer erwachsener werden" sondern "umfänglicher .. so oder so könnte man es sehen.


      Wenn du nun so eine Frage an ein Forum richtest, muss dir auch klar sein, dass hier alles ist, das was dir gut tun kann, das was dir nicht gut tun kann.
      Gutes Wahres, aber auch Täuschendes Unwahres.

      Die erste Überprüfung (deiner göttlichen Kräfte, oder "durch" sie) könnte sein, zu sehen wie du reagierst, und wie sehr du bereits deinem eigenen Inneren folgen kannst,
      wie sehr es anderen möglich ist, dich durcheinander zu bringen und zu irritieren ..

      Achte auf dich selbst und auf das "gute" Gefühl ......


      Du kannst mal schauen im Internet wenn du möchtest nach "Quadril 5" und nach "Nunis" ........ und auch nach dem englischen Begriff "Lightbody".

      Hier mache ich wohl erstmal Schluss, wünsche Dir alles Liebe, Regina :)
      Himmel und Erde verbinden.
    • liebe lady vinara,

      ( denn das gute ist so nah...)was ist das naheliegendste ,was dich ganz real und konkret einen schritt weiter gehen lassen könnte ?

      nur so : eine assoziation zu deinem avatar ... der löwenzahn könnte genausogut dein bester lehrer sein ;)

      er steht für neubeginn und veränderung , symbolisiert lebenskraft pur , durchbricht erstarrung (stillstand) und fixierungen auf körperlicher und seelischer ebene...

      ich fürchte ,ich bin :ot: , denn assoziationen folgen keinem linearen threadschema .

      lieben gruss , toshka
      * remember to walk in beauty *

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von toshka ()

    • Liebe lady Vinara :knuddeln:

      lady vinara schrieb:

      meine lieblinge sind die engel,ich hab schon engelenergien gefühlt,ich fühle sie oft,auch die energie der maria,von bäumen,in der natur ist für mich offen.

      Ich, Heidi, liebe meine Engel , die mich oft in schwierigen Situationen begleitet haben, In den Situationen damals in meinem Leben , habe ich vom Bewußtsein nix mitbekommen, das sie an meiner Seite waren. Mein energetischer Herzenskontakt zu Ihnen war entscheidend, das sie bei mir waren. Ohne Geld , ohne Kurse und Ausbildung, hatte ich mehrfach in meinem Leben nach Ihnen schlicht und einfach gerufen: Bitte helft mir :heart: und es wird sofort energetisch geholfen :engel: Im Nachhinein kam die Phase alles Wissen und alles zu ergründen und zu studieren aus Büchern und Seminaren. Das habe ich in meiner Konstellation meines Lebensweges als Jahrgang 1955 eben gebraucht. :) Und dann kam im Ergründen die schamanische Anderswelt. Die brauchte ich für mich im ergründen in seiner Tiefe Ratiomässig auch noch. Und bingo :feuer: da ist es genauso, wie bei den Engeln. Und im Garten bei uns genauso. Es ist alles da und easy. Die Schätze liegen einfach und kostenlos da.

      Deshalb liebe Lady Vinara, sei achtsam mit Dir, das Du Dein verdientes Geld dahin gibst, wo Du es demjenigen hingibst, der des für seinen eigenen Lebensunterhalt verdient. Folge deinem Bauchgefühl :heart:

      Liebe Grüße Heidi

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Heidi Mertens ()

    • erstmal danke für eure antworten.die energien waren regelrecht fühlbar,es tugut,wenn auch nur über die ferne.so waren doch die guten gedanken ,die mich auch erfreut und bestätigt haben in meinem denken und fühlen.

      nein,ich lasse mich nicht von meinem inneren weg,den ich fühle,der mich zieht,leitet,abbringen.

      das mit dem erden ist allerdings eine sache,die mir immer wieder gesagt wird.ich kann es bei mir selbst nicht immer in worte fassen,aber die innere gewissheit,geführt zu werden,das richtige wird mir gzeigt werden,die ist da.aber auch die ungeduld,wenn es stagniert und ich meine,es muss jetzt und sofort weitergehen.

      was ich mit spirituellem wachstum meine?ich will mal ein bisschen dazu ausholen.die kinder sind gross,ich habe einen wunderbaren mann an meiner seite.wir bauen uns gerade unser nest,in dem der kleine enkel lebt,und noch einige zeit mit uns leben wird(diese lange geschichte werde ich gesondert erzählen).

      die zeit ist da,ich bin nicht mehr so ganz gesund,dennoch habe ich noch einige fähigkeiten,kenntnisse und potential,mich einzubringen,aber auch eigene wünsche,weiter im geistigen zu wachsen.

      wenn auch möglicherweise durch die angeschlagne gesundheit keine *arbeit*im klassischen sinne für mich infrage kommt,heisst das für mich nicht,die hände in den schoss zu legen.es ist gerade so,als sei ich in einem übergang,als mutter würde ich sagen in einer geburt,es ist schon alles da,im werden,ich wills nur noch anpacken,und brauche noch ein bisschen rüstzeug dafür.

      und da mein leben in der rückblende fast immer aus schweren und sehr schweren zeiten bestanden hat,ich dennoch nie die arbeit an mir ,auch die spirituelle aufhörte,möchte ich nun den weg gehen,das zu tun,was ich im inneren schon immer mit mir habe,aber im äussren nicht immer so unsetzen konnte,wie ich wollte.ich habe viele s in meinem leben umgesetzt,ich bin trotzdem ein glücklicher und gesegneter mensch.aber jetzt arbeiten die jungen an der basis,und die älteren fördern,unterstützen,machen mut,begleiten.ihr versteht,sicher,was ich meine.

      ja,die arbeit mit engeln,dadurch bin ich dann auf kryon gekommenist schon meine.ich werde sie weiter inensivieren.ich werde es weiter in mir tragen,

      aber ich hab das kleine ,und meine tochter mit ihrer schweren borderline erkrankung braucht mich phasenweise immer noch sehr.mein mann unsd ich arbeiten ja auch mit dem jugendamt zusammen.

      ja,das fällt mir doch noch ein.ich bin durch die die krankheit meiner tochter,so ins emotionale ruschen geraten,und als ich diese kryonbücher in die hände bekam,waren sie wie ein trost für die seele.ich habe auch trost in der bibel,bei den engeln,etc.aber ich freute mich abends,als hätte ich eine verabredung,nur,mich hinzusetzen,und diese worte zu lesen,die in irgendeiner form für mich eben tröstlich sind.hm..kraftspendend könnte man sogar sagen.denn es verlangt mir in manchen situationen körperlich schonviel ab.
      und ja,mein enkel,dieser kleine mir so tief verbundene mensch,der braucht seine oma im hier und jetzt.was ich im moment mein inneres hauptanliegen ist. :heart:



      liebe grüsse an euch alle hier :heart:

      lady vinara
    • Spirituelles Wachstum...

      ...bedeutet, wenn es wirklich ernsthaft betrieben wird, IMMER die Leichen im eigenen Keller auszugraben.
      Es wird also kein "sich Einbringen" in den Heilungsprozess der Welt geben, wenn man nicht bereit ist, sich selbst zu heilen; entweder vorher, oder parallel zum Prozess des "Einbringens".

      Alles eigene Erfahrungen, glaube mir, "lady vinara"!

      Von daher sollte man sich immer darauf einstellen, in die eigenen Abgründe schauen zu müssen. Oder zu können?! Wie man das aufnimmt, ist, glaube ich zumindest, reine Einstellungssache.

      Was mir bei meiner "Reise ins Ich" immer sehr geholfen hat, ist das Wissen, daß ich selbst ein göttliches Wesen bin. Also alle Eigenschaften des ursprünglichen und allumfassenden Vater/Mutter-Prinzips in mir trage, so wie das für jeden anderen Menschen zutrifft. Sagte im Übrigen schon Jesus Christus: "Und diese Dinge könnt auch Ihr tun und noch größere...!". Dieser simple Satz alleine beinhaltet schon die Aussage, daß wir alle so sein müssen, wie er.
      Okay, und wie finde ich jetzt heraus, ob diese "Behauptung" auch wirklich stimmt?! Ganz einfach, das macht man so, wie es die alten "Schulen der Weisheit" den Anfänger-Schülern auch beigebracht haben: SCHRITT FÜR SCHRITT! :freunde:
      Auf der einen Seite gibt es das theoretische Wissen: Was ist Energie, wie formt unser Bewußtsein -also die Summe all unseres Denkens- unsere persönliche Realität, was ist das Gehirn, wie funktioniert es, was ist der Körper und wozu haben wir ihn?
      Aber theoretisches Wissen bleibt immer nur Philosophie, wenn man es nicht durch Anwendung des Gelernten in die eigene Erfahrung bringt; sprich es zu seiner Wahrheit macht. Also zu dem, was man als Akzeptanz bezeichnet. Weil man es ja erfahren hat, weiß man, daß es möglich ist.
      Solange man das Wissen nicht am eigenen Leib erfährt, wird man es einfach nicht als die eigene Wahrheit anerkennen können...

      Natürlich ist da der Teil in uns, der das rundheraus ablehnen wird. Der sich ans Kleingeistertum gewöhnt hat, der Angst hat vor der Vorstellung: "Du bist Gott!". Das ist unser menschliches Ego, welches unsere Persönlichkeit definiert. Also das, was wir zu sein glauben, aufgrund der in diesem Leben gesammelten Erfahrungen. Unser assoziatives Gedächtnis, welches zu allen Dingen, die wir wahrnehmen eine entsprechende Einstellung -aufgrund eines im Langzeitgedächtnis gespeicherten Bildes (Erfahrung)- liefern wird. Diese drückt sich auch in einem zur Erfahrung passenden körperlichen Gefühl aus...
      Meistens haben wir vor allem Neuen und Unbekannten erst einmal eines, nämlich Angst! Das ist eine vollkommen menschliche Eigenschaft! Ich sage absichtlich "menschlich" und nicht göttlich...
      Wieso nicht göttlich?! Nun, wenn ich selbst Gott bin und meine Realität SELBST mit meinen Gedanken hervorbringe -also auch das Angstgefühl- wieso sollte ich dann vor irgendetwas überhaupt Angst haben müssen?! Wenn ich selbst doch der Schöpfer dieser scheinbaren "Bedrohung" bin? Das widerspräche sich doch vollkommen. Und ist nur dann überhaupt erst möglich, wenn ich selbst meine Verbindung zu Gott verloren habe. Genauer, wenn ich nicht aus eigener Erfahrung -in diesem Leben, mit diesem Körper- weiß, daß ich ein Teil dessen bin, was man die "Urquelle" nennen könnte.

      Wieso hole ich soweit aus?! Nun, vielleicht erleichtert es Dir den "Sprung ins Hasenloch"?! Auf englisch hat es mehr Zauber: "How far down the rabbithole do you want to go!?".

      Diese scheinbar blasphemische Behauptung "Du bist Gott!" und die dazugehörigen Erfahrungen, welche es mir auch Schritt für Schritt ermöglichen, es selbst herauszufinden, daß es wirklich so ist; das ist der eigentliche Schlüssel -zumindest für mich- zur Überwindung der im assoziativen Gedächtnis gespeicherten Begrenzungen und Ängste des menschlichen Bewußtseins.

      Des weiteren ermöglicht es einem, diejenigen Wesenheiten, welche schon weiterentwickelt sind, nicht unbedingt auf einen Sockel stellen zu wollen und als etwas höheres, mächtigeres anzusehen. Ich denke, das würden sie auch gar nicht wollen, denn ein solches -rein menschliches, begrenztes- Denken haben sie längst hinter sich gelassen. Deshalb sind sie ja schon dort, wo wir erst noch hingelangen möchten!
      Ich weiß aus Erfahrung, daß sie jederzeit bereit sind zu helfen, damit wir Verständnis um unsere wahre Natur, unseren Ursprung erlangen können. Und nichts anderes kennen sie: Das Prinzip der universelle Liebe ist ein gebendes! Von daher respektieren sie IMMER unseren freien Willen und mischen sich nicht in unsere Angelegenheiten ein.

      Echtes spirituelles Wachstum wird nicht immer körperliches Wohlbefinden bedeuten können. Wenn wir uns auf den Pfad des "Wiederaufbaus des inneren Tempels" begeben, heißt das wir müssen uns die Bausteine zurückholen! Da alles im Leben Energie ist, bedeutet dies die Rückholung der einst ausgesandten Energie. Und die Rückkehr erfolgt logischerweise einfach durch denselben Kanal, durch den sie einst ausgesandt wurde: Unseren Emotionalkörper!

      Das ist der Grund, weshalb es manchmal einfach wehtun muss -wir haben schließlich früher nicht nur "Licht und Liebe" ausgeschickt- bevor es dann endlich eine Heilung durch Verstehen geben kann: Im Moment der Rückkehr der Energie haben wir BEIDE Empfindungen gleichzeitig. Die des "Täters" und die des "Opfers"! Ich setze die beiden Begriffe absichtlich in Anführungszeichen, weil ich das nicht werten möchte. Aber achte mal auf die Bilder und Gefühle im Kopf und im Körper, wenn Du meine Worte liest; da ist IMMER eine Wertung dabei! Das geht gar nicht anders, weil wir eben menschlich denken. Also zu allem eine irgendwie wertende Einstellung haben, welche die Summe unserer Erfahrungen im assoziativen Gedächtnis ist.

      Viele fühlen sich schon allein durch das Wort "Täter" oder "Opfer" sofort persönlich angegriffen, weil das assoziative Gedächtnis -die Heimat des Egos- die Bilder der eigenen Unzulänglichkeiten aufruft, die sie ja unbedingt verbergen und auf keinen Fall ansehen möchten. :peinlich:

      Das hingegen, was uns göttlich macht, hat aber keine Einstellung zu irgendetwas. Es IST einfach nur! Es läßt einfach nur zu...
      Man sieht schon, worauf das alles hinausläuft, oder?!

      Für mich geht es darum, durch ständige Übung das wertende, menschliche Bewußtsein immer mehr in den Hintergrund zu drängen. Nur so können wir unsere Göttlichkeit erfahren und allmählich in unserem assoziativen Gedächtnis ,also dem menschlichen Teil des Gehirns, eine Erfahrung unserer göttlichen Natur zu erschaffen. So wird dann unserem Ego mit der Zeit durch ständige Wiederholung beigebracht, wer hier das Kommando hat. So lernt übrigens das Gehirn: Nur durch ständige Wiederholung sind wir in der Lage, eine Langzeit-Erinnerung im assoziativen Gedächtnis zu erschaffen. Nur so sind wir in der Lage, nicht wieder zu vergessen, wer und was wir eigentlich sind!

      Nur wenn uns auch als Mensch immer und zu jeder Zeit unsere Göttlichkeit bewußt ist, dann wird alles anders. Dann werden wir ein Licht für andere Menschen sein können, eine echte Orientierungshilfe. Nur wenn wir es auch selbst leben und dadurch jederzeit beweisen können, dann sind wir auch in der Lage anderen Menschen auf dem Weg der Selbsterkenntnis zu helfen.

      Es ist -so denke ich- deshalb nicht notwendig sofort auf Wasser laufen zu können.
      Aber was für mich unbedingt notwendig scheint, ist die fortlaufende Bemühung um die EIGENE Entwicklung. "ENT-WICKELN", das heißt abschälen, den Kern freilegen. Das, was uns den Blick darauf versperrt, systematisch abzulegen. Also zuerst den "Balken aus unserem eigenen Auge zu entfernen, bevor wir den Splitter aus dem unserer Mitmenschen ziehen" können...

      Liebe Grüße,

      Andreas
    • kleiner Nachtrag zu "Kryon"

      Hallochen,

      ich habe mir mal die HP dieses "Vereins" angetan, speziell die Videos von Sabine Sangitar, der Gründerin der "Kryon-Schule".
      Eieieiei...!

      Sie ist die Vertreterin der "goldenen Frequenz"... wer so etwas für sich absolutistisch und exklusiv in Anspruch nimmt, sagt damit indirekt: "Ohne mich geht nix!".
      Dann erdreistet sie sich, testen zu können, ob man "berufen ist" (von WEM?) diese Schritte überhaupt gehen zu können.
      Natürlich wird dieser Test dazu benutzt, uns den Eindruck zu vermitteln, man sei -fällt er "positiv" aus- etwas Besonderes! Alter Trick...

      KEINER kommt dabei auf den Gedanken, daß sie sich selbst dabei widerspricht:
      Wie kann man eingangs sagen: "Ihr alle seid göttlich!", dann aber mit einem selbsterfundenen "Test" behaupten, daß einige -also die Schüler- wohl "göttlicher" sein sollen?!
      Ansonsten -sorry- nur nicht nachvollziehbares, pseudo-esoterisches Gebrabbel, ohne einen "roten Faden" darin...

      "Erlösungsenergie" auf der Erde verbreiten?! Als ob das nötig, bzw. möglich wäre... Energie ist einfach da, Punkt! Es kommt einzig und allein darauf an, was der einzelne daraus macht...
      Die gute Frau spricht wirklich von "Auserwählten", die dabei sein werden, wenn die Erde sich verwandelt! Einfach lächerlich für mich, das kann jeder selbst entscheiden, ob er/sie dabei sein kann.
      Die "Auswahl" sieht in meinen Augen so aus: Sind wir bereit, uns selbst endlich zu erkennen; unseren göttlichen Ursprung und damit die Überwindung der menschlichen Begrenzungen!?
      Das ist schon alles, was man tun muss, um sich selbst "auszuerwählen". Der Weg beginnt mit dem ersten Schritt und den muss man nicht KAUFEN, den muss man einfach TUN!

      Überall dort, wo "Schülern" etwas vorenthalten wird, entstehen natürlich gewollte Abhängigkeiten. Ist aber das Versprechen nicht gerade die persönliche Unabhängigkeit und Freiheit gewesen?! Insgesamt also -für mich zumindest- ein cleveres Geschäftsmodell...


      Es kann ja sein, daß man so etwas wie diese "Kryon-Schule" mal machen muss. Und wenn es nur dazu dient, festzustellen, daß es wohl doch nicht ganz das halten kann was es verspricht.


      Liebe Grüße,

      Andreas
    • hallo andreas,

      diese seiten habe ich mich auch alle durchgeackert,und noch einige andere.und genau darüber bin ich auch gestolpert,über dieses erwähltsein,da hätte ich ja auch in die altbekannte sekte gehen können,die mich vor 30jahren beinahe geködert hätte.

      und das vor allem die geldmaschinerie so perfekt organisiert ist,dass ja eigentlich nur der sein heil bekommen kann,der bezahlt.

      für mich hat kryon immer noch eine grosse anziehung,aber der dazugehörige verein löst in mir den fluchtreflex aus,wie eigentlich alles,das nach mir greifen will und meine seele besitzen will....

      :heart: lady vinara
    • Hallo lady vinara :),

      Kryon wird von mehreren Menschen gechannelt, und so befinde ich mich immer wieder gerne bei Lee Carroll (der auch die meisten Kryon-Bücher geschrieben hat),
      auf dessen Website man sich viele Channelings kostenlos anhören & herunterladen kann.
      Du `musst´ also nicht irgendwo eintreten, um die schönen Botschaften empfangen zu können :anbet: :D
      Dieses `Erwähltsein´ steht eigentlich auch im Gegensatz zu all den Botschaften, denn dort wird auch immer wieder mal klar gesagt,
      dass wir alle göttlich und ein Jeder besonders (und gleichzeitig auch wie alle) ist und dass das gesamte Wissen in uns selbst steckt.

      Hab einen wunder-vollen Abend und all Ihr anderen Lieben natürlich auch!

      xxx Jasmin xxx
    • als neuling hier scanne ich so durch die (größtenteils alten) beiträge und fühle mich inspiriert, diesen thread noch mal hoch zu holen...



      lady vinara schrieb:

      für mich hat kryon immer noch eine grosse anziehung,aber der dazugehörige verein löst in mir den fluchtreflex aus,wie eigentlich alles,das nach mir greifen will und meine seele besitzen will....



      nicht immer kann man von den schülern auf den meister zu schließen... es sind normalerweise die schüler, die mit einem bewusstsein, das im ego-verstand verankert ist, die message verzerren. eine schule um die lehre herum erschaffen, diejenigen ausgrenzen, die die regeln der schule nicht befolgen, ihre eigene geld-maschinerie darum bauen.

      für mein empfinden ist kryon "sauber" und wird auch größtenteils "sauber" gechannelt, also ohne zu große verzerrungen durch das bewusstsein des channelers. vor noch etwa 10 jahren war meine resonanz zu kryon größer, aber auch heute erkenne ich noch vieles als wahr, was ich von ihm höre.

      und allein um die resonanz geht es. was für mich im moment wahr und stimmig ist, entspricht der realität, in der mein bewusstsein gerade verankert ist. es kommt zu mir, damit ich erkenne, lerne und wachse. damit ich mich erinnere, was Ich Bin.

      das mag für jemand anderen ganz anders sein. jeder steht, wo sie steht, und bekommt das, was gerade gebraucht wird. es gibt kein "one size fits all". dank an die vielfalt :heart:

      ich kümmere mich also nicht darum, wenn andere menschen das, was mir gerade gut tut, verurteilen. jeder hat da seine eigene agenda.

      da gibt es z.b. menschen, für die gehen geld und spiritualität überhaupt nicht zusammen (auch so eine alte konditionierung, wie viele armutsgelübte haben wir eigentlich abgelegt in unseren verkörperungen auf diesem planeten? mal ehrlich, die meisten lichtspieler sind mehr oder weniger arm, no?)). das geld-thema wird dann so vorherrschend, dass alles andere dahinter verschwindet. das urteil verhindert die erweiterte wahrnehmung.

      zusätzlich neigt der menschliche verstand dazu, die ganze message/quelle in bausch und bogen zu verdammen, sobald er auch nur ein stück unwahrheit entdeckt hat. wenn aber schon Ra ("the law of one"), der sehr sauber mit großer sorfalt und vorbereitung gechannelt wurde, sagt, dass auch seine messages zu höchsten 80% wahr und unverzerrt durchkommen, wird klar, dass die völlige wahrheit mit unserem 3dimensionalen verstand nicht vermittelt und auch nicht wahrgenommen werden kann.

      wer es wahr macht sind Wir Selbst. für mich kommt echtheit immer auf den schwingen des mitgefühls. das, was mein herz erweitert, ist für mich wahr. es fühlt sich gut an in mir, deshalb erlaube ich, dass es bei mir bleibt. so mag ich in einem text über stellen stolpern, bei denen sich mein solarplexus zusammenzieht, nun ja, diese info lasse ich dann eben wieder gehen. sie passt nicht zu meiner momentanen frequenz, es wäre also quatsch, mich daran fest zu halten. das würde mich daran hindern, den segen andere teile der message zu empfangen, für die mein herz eine resonanz hat. und wenn ich keine resonanz verspüre, weil die message zu viele unwahrheiten für mich trägt, oder weil sie, esoterisch-zuckersüß verpackt, nur blabla rüber bringt, hak ich sie schnell ab und wende mich wohltuenderem zu.

      du schreibst, wie gut dir die kryon-messages tun oder getan haben. was für ein wundervolles geschenk! das wohlgefühl, das kryon in dir ausgelöst hat, kommt in deinen zeilen klar durch und berührt mich im herzen.

      und alles andere ist doch unwichtig, oder? auserwählt? quatsch, wir sind alle auserwählt, wenn wir uns selbst auswählen. kryon schule? mag für manche das richtige sein. und erwachen geschieht auch ohne, die wecker kommen doch jeden tag, oft und auf vielfältigen wegen. schüler, die einen verein aufbauen und kohle zocken? wen interssiert's? ich will doch nicht vereinsmitglied sein, sondern zu meiner wahren natur aufwachen.

      die kryon-webseite (und viele dieser art) bietet hunderte von stunden kostenloses material. erwachen kostet kein geld. allerdings ist es nicht kostenlos: es kostet die illusionen.

      :heart: devapriya
    • hallo devapria,

      danke für deine lieben ,ehrlichen und erfrischenden zeilen.du sprichst mir aus dem herzen.da kann ich meine eigene oder vll.eingeredete unsicherheit doch gleich wegstecken,lach.

      weisst du,es ist wirklich immer noch so,wenn ich bei lee caroll,auch bei barbara bessen reinschaue,dass es mein herz berührt,oder meine seele und ich mich da weiter hineingeben möchte.denn es tut mir gut,lässt mich aus der depression wieder herausschauen und demzufolge habe ich dann auch wieder die kraft meinen alltag oder auch mal was darüber hinaus zu bewältigen.diese empfindungen habe ich allerdings auch bei der bibel,oder im gebet oder ähnlichem.

      ja,und die menschen,die dann damit und daraus geld verdienen,das verachte ich im grunde auch nicht.nein,ich muss mich ja nicht in diese maschinerie hineinbegeben,obwohl auch sie nachwie vor schon eine ziemliche anziehung hat.

      ganz liebe grüsse :heart:

      lady vinara
    • Hallo lady vinara, ich habe jetzt das meiste andere nicht gelesen, sondern eben deinen letzten Post.

      Ich will dir sagen, dass mir das sehr bekannt vorkommt, die unglaubliche Anziehung die manches auf einen haben kann.

      Dann ist es imgrunde nicht "verkehrt", nur es gilt, den eigenen, wirklichen richtigen Zugang zu finden.

      :heart: herzlichen Gruß
      Himmel und Erde verbinden.