Drüsensystem - Zirbeldrüse aktivieren - gefährlich?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • OffTopic
      Guten Morgen,

      c light schrieb:

      warum nicht den Teil ausgliedern und zu einem eigenen Thema machen mit entsprechendem Namen, und hier gibt es wohl genug mitlesende und schreibende Eltern, welche das interessieren könnte,

      Wenn du Interesse daran hast, tu es doch einfach, statt zu diskutieren.

      Ich sage euch: man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
      Nietzsche - Also sprach Zarathustra
    • Danke justy, ich meinte den feinen (auch technischen) Unterschied zwischen Ausgliederung durch eine Mod.
      und ein eigenes Thema starten. Für zweiteres sehe ich mich zeitlich in den nächsten Tagen nicht in der Lage,
      einfach ein Thema anfangen und dann die anderen irgendwann damit alleine lassen (auch schon hier erlebt)
      ist nicht meine Art.

      Liebe Lichtfee,

      Laut Yogatradition ist sie - via verbundenem Stirnzentrum - unter anderem wesentliche Steuerzentrale (aber nicht alleinige) für das gesamte Nervensystem
      und mit allen geistigen Abläufen verbunden.
      D.h. ich würde es - um mich zu wiederholen - hilfreich finden, die medizinische und feinstoffliche Sicht, etwas auseinanderzuhalten insofern,
      dass sich die medizinische Sicht irgendwann erschöpft, und darin
      der Epiphyse nicht dieser umfassende Einfluss als Triggerpunkt für
      soviele andere feinstofflichen Abläufe eingeräumt wird. Bitte dies nur als Anmerkung verstehen.

      Christoph

      Bewusstheit schafft Heilung


      "Der wahre Zweck des Menschen ist die höchste Bildung seiner Kräfte zu einem Ganzen"
      Wilhelm von Humboldt (1767 - 1835)
    • c light schrieb:

      D.h. ich würde es - um mich zu wiederholen - hilfreich finden, die medizinische und feinstoffliche Sicht, etwas auseinanderzuhalten insofern,
      dass sich die medizinische Sicht irgendwann erschöpft, und darin
      der Epiphyse nicht dieser umfassende Einfluss als Triggerpunkt für
      soviele andere feinstofflichen Abläufe eingeräumt wird. Bitte dies nur als Anmerkung verstehen.
      Danke lieber @c light:
      für deine Worte. Ich versteh nur zu gut von was Du sprichst, es ist schon so, dass ich versuch, mir alle Infos reinzuziehen.
      Dh, ich halte sehr wohl auseinander, was die schuldmedizinische Sicht über das endokrine Drüsensystem und der Hypophyse
      wie auch der Epiphyse, wissenschaftlich (mit Tierversuchen...) belegt, und ebenso setz ich mich mit der Lehre Mazdaznan
      auseinander, der es gut trifft, darüber zu sprechen, im physischen was das Hirn und seine Tätigkeit anbelangt, wie auch als
      extra goldener Mittelpunkt, die Zirbeldrüse mit ihrer "Ausstrahlung" und dem Mittelpunkt schlechthin, als solche "stimuliert"
      wird oder nicht, integriert aber zugleich alle drei Gehirnteile....
      also irgendwann fliesst dann zwar die feinstoffliche Sicht, auch mit der "materiellen" Welt aufeinander... aber nicht ohne
      die "Offenbarungsprozesse" dabei begriffen zu haben.....
      glaub ich mal

      dies noch adäquat in die Chakrenlehre umzusetzen, scheint mir macht Sinn, und die Ergebnisse "jedweiliger" Bemühungen
      meinerseits, die richtige Info aus der dem-ent-sprechenden Lehre zu ziehen, passen dann irgendwo doch zusammen
      und es ergibt sich eins nach dem anderen, ein Puzzle aufs andere, oder step by step, oder ich "seh" die Dinge immer
      nur soweit mein Erfahrens- und Wissenstand (seelisch auch gesehen) schon die nächste Info oder Erfahrung zulässt....

      dabei gehe ich auch in die Zirbeldrüse zurück in meinem Gefühl, und "vertraue" meiner "eigenen" Schöpfung, die ihr kreatives Potential, Talente, Begabungen, auch
      ihren Sitz da im "Licht der Ausstrahlung", dem "Tempel des Licht", dem ausserhalb meines Körpers bin ich noch viel anderes in "meiner Wahrnehmungs-spektrum"
      und die Schaltzentrale ist entweder besetzt oder nicht, sprich sie "die Zirbel" kann empfangen und ist aktiviert und bereit...

      halt so mal hingeschrieben... ich bleib am Ball und weiss es sehr zu schätzen, dass du mich daran erinnerst, die Beobachtungen klar auseinanderzuhalten :sonne:

      Dank Dir :heart:
      manxmal im "Ab-seits".... :ohmann: :wech:
    • Liebe Sabin, du machst das meiner Wahrnehmung nach richtig mit diesem Ineinanderfließenlassen nach dem Vergleichen.
      Für Hanisch war auch die "fünfte Herzkammer" sehr wichtig, über welche er schrieb. Unter anderem ist darüber etwas bei
      Jeanne Ruland "Die heilige Geometrie der platonischen Körper" zu finden, aber weißt du ja ohnehin.
      Ein fortgeschrittener Tai Chi Praktizierender teilte uns einmal in einer kleinen Meditationsrunde mit, er findet es wichtig,
      immer bei Arbeit mit den oberen Chakren sich vorerst zu erden,
      denn umgekehrt - also wie es in manchen Meditationen läuft, von den oberen Zentren schrittweise nach unten zu gehen - sei es nicht mehr möglich, sich richtig dann zu erden.
      Nun, dann bin ich wohl selber auch nicht immer richtig geerdet, stelle diese Weisheit aber gerne in den Raum,
      nachdem ich lange in meiner indisch beeinflussten Phase nach dem System von Yogananda geübt hatte, welches die Zirbeldrüse als den zentralen Punkt
      der Meditation betrachtet ... und mir dabei anfangs sehr lange immer etwas an der "Basis" fehlte.

      Schöne Zeit dir

      Christoph

      Bewusstheit schafft Heilung


      "Der wahre Zweck des Menschen ist die höchste Bildung seiner Kräfte zu einem Ganzen"
      Wilhelm von Humboldt (1767 - 1835)
    • c light schrieb:

      und mir dabei anfangs sehr lange immer etwas an der "Basis" fehlte.
      hihi lieber Christoph, ich probiers jetzt auch grad mal zuerst mit "Erden" dass ich überhaupt "irdisch" bin vertraut machen... :pfeif:
      das irdische DA-SEIN dann mal erst be-wusst in den Füssen spüren und die Ver-Bindung zu Mama Earth... wurzeln lassen...
      dann kam eigentlich das mit der Prana-Atmung gut, sich da von oben und unten in der Mitte, dem Herzenszentrum finden..
      aber dann noch was "öffnen" das gen Richtung "Gehirn" und aber als Trichter aus Chakrensicht nach vorne geht....

      nu ja, hab grad noch was interessantes gefunden, auf Hinweis von Rosenwetter hin, über Prof. Eggetsberger aus Wien und
      hier kann so einiges nachgelesen werden, was ich grad im Moment gut find... :herz: elfi-achs.at/fileadmin/user_up…laktivierung_kurzbuch.pdf

      c light schrieb:

      Für Hanisch war auch die "fünfte Herzkammer" sehr wichtig, über welche er schrieb. Unter anderem ist darüber etwas bei
      Jeanne Ruland "Die heilige Geometrie der platonischen Körper" zu finden, aber weißt du ja ohnehin.
      ...das mit den :heart: Herz-Kammern kam ich gestern grad zu lesen, und finde dies hochinteressant. Bei Jeanne Ruland weiss ich gar nixi... allerdings mit der heiligen Geometrie der platonischen Körper, hab ich es im Moment irgendwie kreuzt das derzeit überall auf.... eben auch mit der Numerologie... aber jetzt mal eins nach dem anderen....
      Hab echt zu tun... eben aber ich nicht nur alles "analytisch" mit dem Verstand er-wissen... sondern muss immer meine ganz persönlichen Erfahrungen damit machen. Ansonsten viel blanke Theorie, mir fehlt
      es eben an der "Bild-Lich-Keit" und der Masse, oder Materie, um zu begreifen, mit dem Hirn dazu....

      liebst gegrüsst :heilig:
      manxmal im "Ab-seits".... :ohmann: :wech:
    • Warum in die Ferne schweifen.... auch Österreich hält mit;-) - Johannes Schlederer - Ara Maat

      tja eigentlich bin ich schon davor mal an diesem Video vorbeigerauscht, aber nicht
      "gewahr" vernommen, doch über Eggetsberger nochmal drauf-ge-stossen,
      und eben,

      fürs erste, Teil eines Seminares, Wien, Berlin, München... Zirbeldrüse aktivieren, sehr theoretisch, aber "ein-leuchtend" :idee: erklärt....
      fühl mich schon um einiges "sicherer" auch in meiner vorab gemachten Erfahrung, vorallem mit "intuitivem" sogenannten "Händel-Auf-legen", oder
      Zwei-Punkt-Methode, oder visualisieren und vorstellen....:

      hab was draus gelernt, danke schön Johannes Schlederer

      youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=k9Vh5Nbc8cA


      Für Interessierte viel "Spannung", Elektrizität und Magnetismus :irre: :idee: :kitzeln:
      liebst gegrüsst und guten schönen Montagmorgen in die Runde des "arbeitenden Volkes... :pfeif: "
      Lichtfeehoik :heilig:
      manxmal im "Ab-seits".... :ohmann: :wech:

      Beitrag von luna ()

      Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

      Beitrag von Lichtfeehoik ()

      Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

      Beitrag von luna ()

      Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
    • Nur ein paar sehr allgemeine Sätze:

      Liebe Lichtfeehoik,

      ich halte wenig davon, einzelne Drüsen gezielt zu aktivieren. Nach meinem Verständnis sind die Drüsen alle jeweils mit einem Hauptchakra verbunden und auch dort bin ich kein allzu großer Fan davon, an EINER Stelle allein zu arbeiten.
      Es mag mitunter (m.E. eher selten) angezeigt sein, wenn jemand wirklich ein großes Problem an einer ganz bestimmten Stelle hat (Organ).
      Am im Normalfall produziert eine einseitige, einzelne Aktivierung auch Einseitigkeit im System. Das kann als Ausgleich gewollt sein, um ein extremes Ungleichgewicht auszubalancieren.
      Aber "einfach mal so" mit den Drüsen der oberebn Chakren zu experimentieren? Kann man machen, wäre aber für mich eher selten das Mittel zur Wahl. (Und bei Dir, so wie Du auf mich bisher gewirkt hast, ohnehin nicht. Aber letzteres ist nur meine ganz persönliche Meinung).
      Grüße (und dennoch gutes Experimentieren, Du wirst es eh tun),
      Adlerin
    • zirbel zirbel

      Adlerin schrieb:


      Adlerin schrieb:

      Aber "einfach mal so" mit den Drüsen der oberebn Chakren zu experimentieren? Kann man machen, wäre aber für mich eher selten das Mittel zur Wahl. (Und bei Dir, so wie Du auf mich bisher gewirkt hast, ohnehin nicht. Aber letzteres ist nur meine ganz persönliche Meinung).
      huhu liebe Adlerin, :winke:

      erwischt, du meinst ich "zwirbel und zirbel" so schon genug in den geistigen und mentalen Gefielden rum? 8o

      würd mich natürlich schon sehr interessieren, wie ich auf dich wirke? Selbst- und Fremd-Reflexion :umfall: mich interessiert deine persönliche Meinung, aber wohl per PN.

      Adlerin schrieb:

      (und dennoch gutes Experimentieren, Du wirst es eh tun),
      ich danke Dir, weiss ja nicht ob Du das Video angesehen hast...
      hab mir viele Notizen dazu gemacht, aber ob du es glaubst oder nicht,
      ich informiere mich,
      schau mich um,
      bin nach wie vor interessiert und hab dzgl immer noch den "Forscher-Geist", wie ein kleines Kind das tauchen geht.... und nicht genug zu sehen bekommt.....
      in mir....
      aber
      noch "nichts" experimentiert...

      da tue ich ohnehin nicht einfach mal "nur So"
      da habe ich zu grossen RESPEKT davor!

      Aber ich kann mich schulen lassen und lernen. :heart:
      liebst gegrüsst
      Lichtfee
      manxmal im "Ab-seits".... :ohmann: :wech:
    • Guten Morgen, Lichtfee,

      Lichtfeehoik schrieb:

      erwischt, du meinst ich "zwirbel und zirbel" so schon genug in den geistigen und mentalen Gefielden rum?


      Hm... Wenn Du Dir "erwischt" vorkommst und Dir dieser Satz direkt dazu einfällt... - wer von uns beiden meint das dann? ;)
      Nein, mal im Ernst: Ich denke schon, dass Du sehr Dich darum bemühst, beide Ebenen zu haben. Die irdische /materielle wird Dir ja schon sehr durch Deine Tochter und all das, was es an Verantwortung abverlangt, nahegebracht. Und Du musst vieles allein wuppen.
      Dass Du da (vielleicht als Ausgleich und Unterstützung auch?) die geistige Ebene sehr suchst und sehr auf Verbundenheit schaust, ist verständlich und vermutlich in manch schweren Stunden auch sehr tröstlich.
      Ich habe manchmal so den Eindruck, dass da so eine Trennung ist/gemacht wird. Leben = schwer, Verantwortung, anstrengend, allein. Geistige Welt = Schönheit, Leichtigkeit, Verbundenheit (ob mit Engeln oder Energien oder Krafttieren sei dahin gestellt, das mag von Weg zu Weg und Mensch zu Mensch variieren)

      Aber wäre es nicht auch schön, wenn der Ausgleich zu all der Schwere und Verantwortung (nämlich die Leichtigkeit und das Genießen von Leben) nicht auch auf der irdischen Ebene gefunden werden könnte?


      Lichtfeehoik schrieb:

      ich informiere mich,

      schau mich um,bin nach wie vor interessiert und hab dzgl immer noch den "Forscher-Geist", wie ein kleines Kind das tauchen geht.... und nicht genug zu sehen bekommt.....
      in mir....aber noch "nichts" experimentiert...

      da tue ich ohnehin nicht einfach mal "nur So"
      da habe ich zu grossen RESPEKT davor!

      Aber ich kann mich schulen lassen und lerne


      Nun, ich denke, Du hast bereits Deine Erfahrungen mit Intuition und Wahrnehmungen gemacht, um zu wissen, dass da mehr ist, als man mit zwei Augen sieht. Von daher kann ich die Neugier auf das, was denn wohl das "Dritte Auge" enthüllt, gut verstehen. Und das 7. Chakra hast Du ja auch mit drin bei deinen Forschungen.
      Aber ein Taucher muß lernen, mit den unterschiedlichen Wasserdrücken gut umzugehen.
      Ich wünsche Dir gute Tauchlehrer - und dass das Eintauchen ins Wasser kein Wegtauchen ist, weil das Leben auf dem Land manchmal so mühsam ist und Erde ganz anders trägt als Wasser - obwohl sie es beide tun.

      Lichtfeehoik schrieb:

      mich interessiert deine persönliche Meinung, aber wohl per PN.



      Kommt, aber ich kann nicht genau sagen, wann. Mir gehts sehr wechselhaft gerade, von daher mag ich mich ungern auf einen Zeitpunkt festlegen.
      :winke:
      Adlerin
    • Guten Morgen, liebe AdlerIn! :heart:

      Adlerin schrieb:

      Aber ein Taucher muß lernen, mit den unterschiedlichen Wasserdrücken gut umzugehen.
      So schön formuliert! Das heisst für mich eben auch das Verständnis von Theorie... es zu be-greifen, das versuche ich vorher, um überhaupt "in der Praxis" damit umgehen zu können...

      Adlerin schrieb:

      Ich wünsche Dir gute Tauchlehrer - und dass das Eintauchen ins Wasser kein Wegtauchen ist
      Das ist das zweite Thema. Gerne hätte ich jemand der mich anleitet und ein Stück weit führt, aber eher so das "an der Hand nehmen...." :pst:
      Seminare sind seltenst kompatibel, bislang, das heisst nicht, dass ich mir schon FREI-RÄUME schaffe, um meinen gesetzten Zielen, Umsetzung zukommen zu lassen, auf welchen Wegen
      auch immer... von daher "tauch" ich dann nicht "völlig ab" im noch vielleicht zu "kalten" Wasser... das könnt sonst ne Schock-Wirkung mit sich bringen.

      Adlerin schrieb:

      Mir gehts sehr wechselhaft gerade, von daher mag ich mich ungern auf einen Zeitpunkt festlegen.
      Wir haben April, von da her ist es mit meiner "Wetter-fühligkeit" auch nicht weit her und detto ziemlich "wechselhaft", nur zu gut kann ich da mit-fühlen,
      auch war das nicht mit einer Verpflichtung verbunden, sondern lediglich Ausdruck dessen, dass ich für eine Reflexion anderer, geschulter Personen, äusserst
      aufgeschlossen bin, für mich sehr
      spannend sein kann, vorallem wenn ich schon "irgend-wie-" wirke.... :pfeif: (auch wenn zwischen den Zeilen....?)

      Dir liebe AdlerIn, heut auch einen schönen Tag, abwechselnd guckselt ja auch die Sonne raus, und lässt mal einen kurzfristigen "frühlingshaften" Bei-Geschmack da,
      das ist doch immerhin schon ein Funke oder Gedanke an "bessere" Aus-Sichten :herz: :sonne: :kitzeln:

      Sodale, liebst gegrüsst
      Lichtfeehoik :schoen:
      manxmal im "Ab-seits".... :ohmann: :wech:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lichtfeehoik ()

    • cool, es stimmt...wir haben April und das Wetter macht das, was es will-

      Und die Zirbeldrüse als lebendiger Organismus in uns verankert lebt genauso. Die Zirbeldrüse ist und denkt nicht darüber nach , mit welcher Funktion sie da ist. Sie ist Sein :heart:
      Und evtl. sollten wir Menschen uns wieder erinnern, was unser Sein wirklich ausmacht.... ;)

      P.S. Anhang: erkennendes :heart: Verstandesdenken in mir :idee: Selbstliebe ist die Antwort :heart:

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Heidi Mertens ()

    • nochmal diesen Thread hochschieb...

      bin ja noch nicht fertig damit....
      und erfahr auch im alltäglichen Leben
      die ständige "Ver-Kalkung" etlicher, wenn nicht nur der Zirbeldrüse..... ( :pst: geh ja auch schon der Mitte des Lebens zu....)

      hier hab ich noch eine interessante Herleitung des 3. Auges, oder auch HorusAuge genannt, jedenfalls die ägyptische Mythologie
      bringt da eine interessante These, auch auf "diese" Zeit noch anwendbar und überschaubar....

      youtube.com/watch?v=m594LbSgOk0


      Ursprünglich komm ich ja auch von der "Drogenarbeit", sozialarbeiterisch gesehen,
      also nicht "KonsumentIn", doch auch was die
      verschiedensten "Settings" betrifft,
      viele junge Menschen interessieren sich für eine Reise mit "DMT", oder eben mit "Ayahuasca"
      www.ayahuasca-info.com/de

      http://de.wikipedia.org/wiki/Ayahuasca

      und das eigentlich nicht erst seit Christian Rätsch populär geworden ist....


      So ja, eigentlich wollt ich nur mal wieder meinen Gedanken freien Lauf lassen, vll ist ja für die/den einen oder anderen etwas dabei.... :luck:
      ps. noch was nachschieb, interessanter Zeitungsartikel:
      www.zeit.de/1995/47/Wunderdroge_aus_der_Zirbeldruese

      (was schon bald ein eigener Thread füllen würde....)
      Liebst gegrüsst
      Lichtfeehoik :wech:


      manxmal im "Ab-seits".... :ohmann: :wech:

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Lichtfeehoik ()

    • Liebe Lichtfeehoik,
      was mir nun nicht ganz klar ist: Was willst Du durch/mit Dein(em) Dritten Auge erreichen?
      Willst Du Dein Drittes Auge öffnen und bestimmte Fähigkeiten wecken (oder damit gezielter umgehen?) oder was sonst?
      Grüße,
      Adlerin
    • @Adlerin:
      zunächst mal merci für dein post, er später wurde mir auch bewusst, was ich denn nun immer noch so rum-eiere.... da hast du wieder mal sauber den Knopf gedrückt, aber ja, vll nerv ich auch inzwischen.... :denk:

      Adlerin schrieb:

      Dass Du da (vielleicht als Ausgleich und Unterstützung auch?) die geistige Ebene sehr suchst und sehr auf Verbundenheit schaust, ist verständlich und vermutlich in manch schweren Stunden auch sehr tröstlich.
      Ich habe manchmal so den Eindruck, dass da so eine Trennung ist/gemacht wird. Leben = schwer, Verantwortung, anstrengend, allein. Geistige Welt = Schönheit, Leichtigkeit, Verbundenheit (ob mit Engeln oder Energien oder Krafttieren sei dahin gestellt, das mag von Weg zu Weg und Mensch zu Mensch variieren)
      ...ich glaub hier hab ich zwischenzeitlich was gerafft. Hab lange genug meine "innerliche Vereinsamung" oder auch "hausgemachte Isolation" als Rechtfertigung hergenommen, warum ich "mehr" erfahren will.... dabei hab ich aber längst schon auch mit der "inneren Seh-kraft, oder dem inneren Auge" meine Belange gesehen und auch Antwort erfahren...

      Adlerin schrieb:

      was mir nun nicht ganz klar ist: Was willst Du durch/mit Dein(em) Dritten Auge erreichen?
      Willst Du Dein Drittes Auge öffnen und bestimmte Fähigkeiten wecken (oder damit gezielter umgehen?) oder was sonst?
      Grüße,

      mir geht es vll mehr um das "organische" wenn frau so will, also auch was so "heilkundlich" über die Zirbeldrüse bekannt ist, da sie ja doch immer noch "im Finsteren" liegt..... inmitten, und nur arbeitet und ausschüttet wenn es finster ist....
      und auch vom hormonellen her, Wach- und Schlafrhythmus bestimmt. und hier fängt tatsächlich eine "un-sinnige" oder vll eben,( sie will "durch-leuchtet" sein), eine Frage in meinem Leben an, die sich immer schon stellt, denn seit meiner Kindheit, komm ich nachts einfach nicht ins Bett, werd wach, wenn die anderen müde werden, und bin ein immer noch ausserordentlich morgendlich "verstimmter" Mensch, sprich Morgenmuffel par excellence, so sehr auch meine Bemühungen in Richtung Tag und Morgenmensch gehen, ich kipp innert kürzester Zeit wieder in den "Nacht-(geist)-Eulen"-Rhythmus rein.... eben, wenn es finster wird.... wird es bei mir "helle"....

      vll hat es mit dieser Ambivalenz in mir etwas zu tun, denn mein Phänomen ist schwer erklärbar, meine Mutter meint, ver-erbt von meinem Dad, der ist heute noch so, aber in der hardcore-Verstion.... :hysterisch:

      nu ja, :heart: herzlichen Dank, für den Denkanstoss... :hach: ansonsten hab ich eine "Tauch-LehrerIn" gefunden, und bin "seltenst ungeschützt oder unberaten" unterwegs.... da mein ich eben auch von mir zuviel "Phlegma" in der Verhaltens-Struktur.... :traurig: :wech:
      liebe grüsse an Dich
      Lichtfee :peinlich:
      manxmal im "Ab-seits".... :ohmann: :wech:
    • Guten Morgen, Lichtfee,
      hm, ich habs in Physiologie noch so gelernt, dass vor allem die Epiphyse für den Schlaf-Wach- Rhythmus zuständig sei, weniger die Hypophyse (Zirbeldrüse). Aber ich hab das nicht mehr sicher im Kopf (Die Prüfung ist 15 Jahre her.) Im Moment hab ich aber die Zeit, nachzuschlagen und - zu lesen. Ich guck nochmal und meld mich dann.
      Grüße,
      Adlerin
    • huhu Adlerin,

      Adlerin schrieb:

      Epiphyse für den Schlaf-Wach- Rhythmus zuständig sei, weniger die Hypophyse (Zirbeldrüse).
      die Hypophyse ist aber nicht die Zirbeldrüse, sondern die Gehirnanhangsdrüse, was ich weiss, oder :denk:
      ((endokrinologie.net/download/br…hangdruese-ueberblick.pdf,
      ich hab es bis Seite 10 gelesen... also ich bin jetzt etwas durchanand..... :pfeif: )

      werd schon noch dahinterkommen, was das mit meiner Melatoninproduktion auf sich hat, aber infolge dessen vll einen neuen Thread aufmachen,

      "BIORHYTHMUS".... falls es den bei mir wirklich geben sollte,

      derweil alles Liebe :kussi:
      manxmal im "Ab-seits".... :ohmann: :wech: