Runen und Bewegung

  • Für mich sind die Runen zentrale Werkzeug, in der energetischen Arbeit, aber auch im Bewegungsablauf, oder im Yoga.


    Eine sehr gute Darstellung bringt dazu folgendes Video





    Das ist jetzt keine Eigenwerbung, da ich selber nicht mit dem 24iger arbeite, aber das Video gibt einen guten Einblick.
    Wer hat diese Bewegungsform schon mal probiert oder Interesse daran?

  • Hi Skirnir!


    Jo, das kenn ich und zieh das auch ab und an als Exerzitium durch. Sprich: ich stelle die 24er Futhark durch, das dauert dann aber a bissl länger als die Dame im Video das macht. Grund: ich versuche beim Stellen einer Rune die auch ein paar Atemzüge lang zu singen.


    Effekte: diverse innere Bilder, Eingebungen zu der betreffenden Rune, manchmal Vibrieren oder Schwanken im Körper.


    Grüßle,
    Road Man

  • Ich habe mit diesem Thema so überhaupt keine Erfahrung, möchte aber troztdem meinen Senf dazugeben ;-).
    Ich arbeite nur mit einer einzigen Rune, der MAN-Rune (ein Y). Warum? Weil sie mir Kraft und Energie bringt. Wie? Ich stelle mich mit geschlossenen Beinen und seitlich nach oben geöffneten Armen hin (eben wie ein Y) und singe dann laut drei mal die einzelnen Buchstaben an. Also MMMMMM - AAAAAAAAA - NNNNNNNN einmal Atmen und wieder MMMMMMM - AAAAAAA - NNNNNNNN und noch ein drittes mal.
    Danach kann ich tatsächlich Sachen bewegen die vorher viel zu schwer für mich waren. Ein Beispiel? Wir hatten wieder mal einen unserer Stammtischabende und danach ist immer großes Aufräumen angesagt. Ich stapelte mir die Stühle also zusammen, immer vier übereinander. Nachdem ich den 1. und 2. Stapel ins obere Stockwerk geschleppt hatte, kam mir der letzte Stuhl-stapel jetzt viel schwerer vor als der erste, meine Kräfte hatten merklich nachgelassen. Ich hatte aber auch keine Lust, zweimal zu laufen. Also kurzerhand hingestellt, MAN-Rune gesprochen und schon konnte ich den letzten Stapel ohne Mühe hochtragen.
    Wenn ich das jetzt so schreibe, klingt es schon irgendwie komisch - aber genau so war es !!! Ehrlich! Und auch in anderen Situationen hilft mir diese Rune. Wenn wir z.B. Wandern und mich nach ca. 20 km die Kräfte verlassen, weil: Berg auf, der Planet brennt von oben usw. dann hilft mir die MAN-Rune auch hier weiter...
    So, das war jetzt das Wort zum Freitag ;-)
    LG
    Limura

  • @limura
    Das ist Originalton Friedrich Bernhard Marby, und steht, sogar mit diesem Beispiel, in seinen Lehrbuch für Runenmeditation: Runenschrift, Runenwort, Runengymnastik. - erschienen im Spieth Verlag


    [team]@skirnir: Edit Ilaya - Textteile wegen offtopic und Kritik an Mod-Entscheidung gelöscht.
    [/team]

    Einmal editiert, zuletzt von skirnir ()

  • Das ist Originalton Friedrich Bernhard Marby,

    Na sieh mal an, ich habe es von einem guten Bekannten, der mir vor etlichen Jahren schon diesen hilfreichen Hinweis mit der MAN-Rune gegeben hat. Friedrich Bernhard Marby kenne ich gar nicht. Aber wenn es OT von diesem guten Mann ist, dann kennt ihn sicherlich mein Bekannter ;)
    LG
    Limura

  • Ich arbeite nur mit einer einzigen Rune, der MAN-Rune (ein Y).


    welche Rune ist das, und hast Du mal einen Link zu dieser Rune?

    manchmal wünsche ich mir die Gelassenheit eines Stuhles
    den der muss auch mit jedem Arsch klar kommen


    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, ich habe noch mehr davon

  • Nein, tut mir leid. Ich habe es wirklich vor ungefähr 4 oder 5 Jahren bei einem Seminar (in der Pause) "mündlich" erzählt bekommen. Und da es mich interessiert hat, habe ich mir zeigen lassen wie man das macht... Mehr kann ich dazu leider nicht sagen. Aber wenn es ja dieses Buch gibt, was Skirnir beschrieben hat

    Lehrbuch für Runenmeditation: Runenschrift, Runenwort, Runengymnastik. - erschienen im Spieth Verlag

    dann kannst du sicher dort etwas mehr darüber lesen. Wie gesagt, ich arbeite eigentlich überhaupt nicht mit Runen... nur eben dieser Einen.
    LG
    Limura

  • Hi Stachelturm,


    wieso sollte es auch etwas Neues "von dort" geben?


    Wenn ich mich bewegen möchte, lege ich die neue CD von Wardruna auf... :hüpfen::attacke::top2:
    Wobei der Bandleader eine interessante Einstellungen zu den Aets hat, zu hören auf YouTube auf Deren Promotionsvideo´s :top2:


    :winke: Eli

  • welche Rune ist das, und hast Du mal einen Link zu dieser Rune?

    Das ist im 24iger die Algiz - oderdie rote Form in meinem Avatar



    Hinweis an die Administration, der Avatar braucht nicht gelöscht zu werden, er entstammt meiner Werkstatt. Andersweitige Verwendung ist untersagt.

    2 Mal editiert, zuletzt von skirnir ()

  • Hallo Ihr lieben


    Ein interessantes Thema mit den Runen, ab und an nehme ich auch mal die Runen in die Hand oder Stelle sie nach, aber immer nur eine einzelne die ich vorher gezogen habe. Ich meditiere manchmal auch über eine Rune um mehr zu erfahren. Ich stelle sie mir dann Bildlich auf einer Tür vor, durch die ich dann in eine Höhle gehe.


    Liebe Grüße Lindeja

  • Ohne mich jetzt sonderlich mit Runen auszukennen: wenn mich nicht alles täuscht, ist "Man- Rune" eine Bezeichnung für Algiz. (und die Form mit dem Y stimmt m.E. auch). Also müßten Links dazu unter "Algiz" auffindbar sein, schätz' ich mal.
    Gruß,
    Adlerin

  • Ohne mich jetzt sonderlich mit Runen auszukennen: wenn mich nicht alles täuscht, ist "Man- Rune" eine Bezeichnung für Algiz.


    zeit wann?


    es gäbe da noch ne Rune die MAN als Man-Rune bezeichnet.

    manchmal wünsche ich mir die Gelassenheit eines Stuhles
    den der muss auch mit jedem Arsch klar kommen


    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, ich habe noch mehr davon

  • Also.......
    Algiz ist die "Y" Rune.
    Gesprochen wurde sie wie unser heutiges "Z".
    Die Bedeutung ist "Elch" oder auch "Abwehr".
    Algiz steht geschrieben immer am Ende eines Wortes und für eine männliche Wortbedeutung.


    Die Man-Rune (bzw. Lebensrune) lehnt sich in ihrer Form an Algiz an. Es gibt sie unter diesem
    Namen erst seit dem Esoteriker Guido von List, der irgendwann um 1900 ein "neues" Futhark erfand.
    Auch die Deutung, dass die Man-Rune auf den Kopf gestellt zur Todesrune würde, gibt es erst seit
    dieser Zeit.


    :winke:

  • Algiz ist die "Y" Rune.


    [...]


    Die Man-Rune (bzw. Lebensrune) lehnt sich in ihrer Form an Algiz an.


    die "Man"-Rune kann sich nicht an die Algiz Rune anlehnen..... das sind zwei völlig verschiedene Runen. Egal wie flexibel auch diese ganzen Aetts sind, eine gewisse Grundordnung müssen sie haben, damit auch Runen nur im "Strichcode" geschrieben werden können. In jedem Land werden die Runen anders geschrieben, gesprochen, auch die Anzahl kann variieren, das liegt aber schlicht an der Sprache.


    Es gibt sie unter diesem
    Namen erst seit dem Esoteriker Guido von List, der irgendwann um 1900 ein "neues" Futhark erfand.


    tja von List beruft sich auf die 18 Verse die es gibt/gab.


    von dem Blick des Esoterischen weggehend, erstaunt es mich schon, das klar und deutlich geschrieben wird, "ich habe zwar keine Ahnung, wenn mich nicht alles Täuscht, und ich schätze mal" aber ein Senfkorn trotzdem dazu gegeben wird. Und im Prinzip das Senfkorn schon fast als Tatsache stehen lässt.
    das wäre so wenn ich sagen würde, das Herzchakra kann in der Schwitzhütte verbrannt werden.... das dürfte nicht möglich sein, da in der Schwitzhütte kein Feuer brennt.


    gruß

    manchmal wünsche ich mir die Gelassenheit eines Stuhles
    den der muss auch mit jedem Arsch klar kommen


    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, ich habe noch mehr davon

  • Man(n) oder Mannaz sieht so in der älteren Variante aus: ᛗ und in der jüngeren Variante aus so: ᛘ
    Algiz so : ᛉ


    Eine Auflistung der verschiedenen Runenarten hat jeder auf seinen Computer - im Unicode Zeichensatz.
    Eine übersichtliche Auflistung findet sich im Unicodeblock Runen - mit Links zu einer Kurzbeschreibung.


    Und mal zur Erinnerung:
    Hier geht es um Runen in Verbindung mit Bewegung

    If Nothing goes right,
    Square Up!
    and
    Circle left!

  • Man(n) oder Mannaz sieht so in der älteren Variante aus: ᛗ und in der jüngeren Variante aus so: ᛘ
    Algiz so : ᛉ


    wie konnte ich nur annehmen das die Rune Man und Algiz zwei verschiedene Runen sind.


    wir waren übrigens im Thema, (Bewegung) denn wie soll MAN den eine Rune stellen bez. Tanzen wenn MAN es nicht weis welche nun richtig wäre. Aber dank Deiner Aussage weis MAN ja jetzt.


    gruß

    manchmal wünsche ich mir die Gelassenheit eines Stuhles
    den der muss auch mit jedem Arsch klar kommen


    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, ich habe noch mehr davon

  • Man(n) oder Mannaz sieht so in der älteren Variante aus: ᛗ und in der jüngeren Variante aus so: ᛘ
    Algiz so : ᛉ


    Ich seh da nur Kästchen...


    ?(

    Diskriminierungen in der Sprache sind immer Diskriminierung, auch wenn behauptet wird, es wäre "nur Spaß".

    Wer Spaß darin findet, sexistisch, rassistisch, ableistisch, etc. zu sein, also andere Menschen aufgrund von Geschlechtszugehörigkeit, Hautfarbe, Herkunft, etc. runterzusetzen, wäre gut beraten, sich mal zu hinterfragen.


    ***
    Pretty words are not always true; true words are not always pretty.

  • Das kann an deinem Browser liegen - manche Browser haben Probleme mit der Darstellung des erweiterten Zeichensatzes. Mit Safari, Firefox oder Opera sollte es funktionieren.
    Für alle, die auch nur Kästchen sehen:


    • Mannaz ältere Form

    • Mannaz jüngere Form

    • Algiz ( Elhaz )


    Stachelturm : Ist der Unterschied nun erkennbar?
    :winke:



    Quelle der Bilder: Wikipedia 1. ; 2. ; 3.

    If Nothing goes right,
    Square Up!
    and
    Circle left!

  • Tja, zu der Anmerkung kam es nur, weil ich mich von der "Y"- Form, die Limura beschrieb, verwirren ließ. Bei mir entstand bei "Y" vor meinem inneren Auge die Algiz-Rune. Mea culpa - und wieder was gelernt. (Ich sagte ja, ich kenn mich mit Runen nicht wirklich aus).
    Adlerin