Mir ist am Kopf so kalt...

  • Hallo an Euch. Ich bin hier ja neu und habe eine persönliche Frage. Seit einiger Zeit ist mir am Kopf so kalt, daß ich zuHause drinnen eine Mütze trage. Bei der Arbeit geht das nicht... und ich frage mich wirklich, was da los sein könnte. Ich habe keine Haarveränderung, bin schon der dünne ,lange Typ mit kalten Händen und Füßen, aber sowas ist in dem Maße neu. Seit einigen Monaten "beübe" ich nach Buchvorlagen eifrig meine Chakren ,am meisten bzw.regelmäßigsten mein Wurzelchakra (wegen ner chron. Problematik). Hat eine,einer von euch schon mal von sowas gehört? Als ob, meine ohnehin schwache Eigenwärme am Kopf entweicht. Ich freue mich sehr über jede Idee,Erfahrung oder einen Tipp,in welche Richtung ich mal forschen könnte. :denk: Ganz lieben Gruß Danke von kritte

  • Hallo Kritte,
    wie schaut denn dein Solarplexus aus? Nach meiner eigenen Erfahrung hat der ganz viel mit der Körpertemperatur zu tun.
    Grüße,
    Adlerin

  • Hallo Adlerin .Vielen Dank für deinen Denkanstoß mit dem Solarplexus. Als ich vor einigen Monaten anfing,mich mit Chakren..Chakras? zu beschäftigen, las ich ja erstmal viel Theorie , um dann für mich das "passende" Übungsprogramm selber rauszusuchen. Das war aber ziemlich unmöglich und lustig,denn irgendwie waren bei allen Chakren Dysfunktionen zu finden. ?( So, wie ich halt bin, habe ich also ganz unten mit der Basis angefangen... . Eben habe ich nochmal in meinem kleinen schlauen Büchlein nachgelesen,jetzt speziell Solarchakra :sonne: und fühle mich wieder motiviert , dort mal genauer zu verweilen . Herzliche Grüße von kritte

  • Hallo Kritte,
    spontan fiel mir beim Lesen deiner Zeilen der Ausgleich zwischen Oben und Unten ein.
    Fehlt entweder die ausreichende Erdung oder umgekehrt die offene Anbindung nach oben zur Quelle, können die Energien nicht fließen. Das würde sich körperlich, geistig und seelisch auswirken. Das würde auch die kalten Extremitäten zum Teil erklären.
    Herzgruß
    Sanara

  • Hallo Kritte,
    nach dem gelesenen habe ich eine spontane Idee.
    In Indien wurde ein Stein gefunden welcher Yin und Yan ausgleicht,
    diesen Stein nehme ich auch ab und zu wenn ich neben der Mütze bin.
    Es wäre ein Versuch, über Ecosia findest Du zum Shiva Lingam einiges.
    Steine und Kräuter sind die ältesten bekannten Mittel der Menschen, wieder
    in die Harmonie zu finden.


    Mit lieben Grüßen :winke:
    Bernd

    mit dem :heart: sehen - mit dem :heart: gehen - mit dem :heart: handeln
    Bernd Hornaff
    :heart:

  • Ich habe keine Haarveränderung, bin schon der dünne ,lange Typ mit kalten Händen und Füßen, aber sowas ist in dem Maße neu.

    Kann ich davon ausgehen, das du Männlich bist? Und einer derjenigen bist die einen zu niedrigen Blutdruck haben? Kann es sein das du mit deinen Herzensangelegenheiten Probleme hast diese zu Verarbeiten. Und dadurch dein Herzzentrum im Energetischenfluß gestört ist. Und so Körperlich nicht genug Blut im Kopf fließt?

    Einmal editiert, zuletzt von Roti ()