Von Einbildungen und Sinnestäuschungen

  • Hallo an Alle,
    Immer wieder lese ich von visuellen Erscheinungen. Unser Gehirn ist im Stande uns vieles vorzuspielen. Engelserscheinungen oder ähnliches ist meines Erachtens nicht möglich, da keine Materie vorhanden ist. Das Fühlen in einem selbst, dass jemand energiemäßig da ist schon eher.
    Aber auch da gibt es Täuschungen. Ob durch Drogenmissbrauch,Medikamente oder Zellerkrankung eines bestimmten Gehirnteils.
    Wir sollen uns im klaren sein, kein gesunder Mensch wird behaupten Erscheinungen welcher Art auch immer gehabt zu haben.
    Im subjektiven Glauben kann es beruhigend sein und ich sprech es auch niemanden ab, egal wie er damit leben möchte. Ganz allein eine persönliche Angelegenheit. Wenn es einem hilft.
    Nur dies zu verbreiten und bei Gutgläubigen Verwirrung zu stiften ist wirklich nicht in Ordnung . Geschweige sich damit zu bereichern.
    Ich schreib es hiermit nochmals, jeder soll mit sich selbst und seiner Erfahrung mit diesen Dingen leben. Keine Geschäftemacherei,denn
    Alles was im Glauben existiert geht niemanden was an.
    Basta

  • Basta


    Hoppla, du hast ja einen Ton am Leib.

    Ich schreib es hiermit nochmals, jeder soll mit sich selbst und seiner Erfahrung mit diesen Dingen leben


    Du kannst das gern für dich so handhaben. Ich entscheide gern für mich selbst mit wem oder was ich lebe und welche Erfahrungen ich teilen mag.

    Keine Geschäftemacherei,denn
    Alles was im Glauben existiert geht niemanden was an.


    Ob nun Einbildung, Sinnestäuschung oder (seine eigene) Wahrheit.
    Es sollte doch jedem selbst überlassen sein, ob und mit wem er seinen Glauben teilt.

    Wir sollen uns im klaren sein, kein gesunder Mensch wird behaupten Erscheinungen welcher Art auch immer gehabt zu haben.


    Damit hast du gerad mal den größten Teil der Foris als nicht gesund hingestellt. =)

    und ich sprech es auch niemanden ab, egal wie er damit leben möchte


    Doch tust du. Du sagst, alle sollen ihre Erfahrungen diesbezüglich mit sich selbst abmachen.
    Keine Ahnung, was du für Erfahrungen gemacht hast. Teilen willst du sie sicher nicht, da:

    Ich schreib es hiermit nochmals, jeder soll mit sich selbst und seiner Erfahrung mit diesen Dingen leben


    Also...was willst du?
    Darüber diskutieren, ob Erscheinungen oder Wahrnehmungen Einbildungen und Sinnestäuschungen sind, oder mal eben pauschal über alle herziehen, die mit diesem Metier auch Geld verdienen?
    :winke:

  • So. Moinsen!


    Ich hab´ auch ab und an mal solche Wahrnehmungen. Übrigens sind die bei mir noch nicht "physisch", sondern das ist in ungefähr so, wie wenn sich die Wahrnehmung des "geistigen" Auges über die physische Wahrnehmung legt.


    In einem Punkt gebe ich dir recht: es gibt viel Mindfuck. Das kann man aber ganz gut hinkriegen: sagt die Erscheinung die Wahrheit? Wenn verschiedene Leute denselben Geist wahrnehmen, gibt es da Überschneidungen ("shared visions")? Gibt es noch weitere Bestätigungen von anderen Quellen?


    Ansonsten lass ich das so stehen. Leute wie mich als geistig nicht ganz gesund abzukanzeln ist schon eine ziemliche Frechheit.


    *knurr*
    Road Man


    So, mit etwas beruhigtem Gemüt noch mal nachgetreten: Der Bereich, den du ansprichst, der ist der der Naturwissenschaft. Und die arbeitet und experimentiert auf physikalischer Ebene. Da hat sie auch ihre Gültigkeit. Die von dir angesprochenen Wahrnehmungen sind auf "geistiger" Ebene. Dieser Bereich ist der Naturwissenschaft nicht zugänglich. Ergo hat die sich bei den echten (!) Visionen rauszuhalten. Die stofflichen Prozesse: ja, Transmitter, Hirnschädigung, Zufuhr psychotroper Substanzen untersuchen geht in Ordnung, weil die lassen sich ja stofflich nachweisen.


    Ebenfalls Basta.

  • nu ja,
    umso mehr das "Gesinn" der Sinne entwickelt ist,
    je eher tritt was "Schein-Bares" in nachweislicher Form, zB Auraphotografie... jeder Gedanke, jedes innere Bild,
    ist Energie, messbar...
    ja insofern ich etwas für mich im immateriellen "manifestieren" kann, sprich nur die Intension der Visualisation,
    kann genügen, ein Bild zu bekommen...
    insofern
    denk ich
    "Schicht für Schicht" öffnet sich das "innere" Auge...
    und sogar "blinde" können sehen!


    Den (Schein-)"Heiligen-Schein" hat man auch auf die Bilder gezeichnet,
    wer ihn aller
    wirklich "gesehen" hat....
    bleibt
    in der "Perspektive" des Betrachters!


    liebst gegrüsst
    Lichtfeehoik :winke:

    manxmal im "Ab-seits".... :ohmann::wech:

    Einmal editiert, zuletzt von Lichtfeehoik ()

  • :irre: :irre: :irre: ha,ha, ich dachte es mir gleich. Einige fühlen sich wohl auf den Schlips getreten.
    Nun, ich will keinem unterstellen psychisch krank zu sein. Doch wer visuell Bilder oder sonstige Gestalten sieht ist sicher anders als die Überzahl. Wer ist der Kranke? Oder was ist denn psychisch krank.
    Ich sah mal einen im Bezirkskrankenhaus ,bei einem Besucherrundgang, der vom Sessel aus ferngesehen hat und sich sehr amüsierte über das was da gezeigt wird. Als ich näher kam und sehen wollte was da so nettes gesendet wird, war ich doch überrascht. Der Fernseher war gar nicht eingeschaltet.
    Einerseits bin ich eher neidisch auf diejenigen ,welche solche inneren Bilder sehen können. Psychiatrisch gesehen ist dies krank. Auch viele depressive Menschen bilden sich Dinge ein, die nicht real sind.
    Also denke ich , es muß doch irgendetwas anderes im Hirnstübchen sein was nicht der Normalität entspricht, wenn einer etwas sieht was nicht vorhanden ist.
    Also nicht böse sein

  • Guter Mann, mittlerweile lach ich drüber. *g*


    Beleg einfach mal einen Kurs in schamanisch Reisen oder in Remote Viewing, da gibt es Übungen, in denen Skeptikern ganz schnell der Zahn gezogen wird. Ansonsten: wir treffen uns in 50 Jahren und reden mal darüber.


    Übrigens: die Shipibo in Südamerika oder ähnliche Stämme halten Menschen, die Geister NICHT wahrnehmen oder deren Existenz leugnen, für krank. Also, wo ist da das Maß aller Dinge? Bist das du?


    Hochachtungsvoll,
    der psychisch Kranke :crazy::werwolf:

  • :irre: :irre: :irre: ha,ha, ich dachte es mir gleich. Einige fühlen sich wohl auf den Schlips getreten.

    Ulkig, ich kann in den 3 irren Gestalten eine starke Ähnlichkeit mit deinem Avatar erkennen. Bedeutet das jetzt, dass von uns beiden einer psychisch erkrankt ist und wenn ja, wer? Ich kann in vielen Steinen Bildgeschichten sehen. Stempelt mich das ab?
    Außerdem solltest du dich etwas psychologisch bilden. C.G. Jung schreibt sinngemäß, dass man seine eigenen Probleme auf seine Mitmenschen projiziert. Was projizierst du also auf Menschen mit außersinnlichen Wahrnehmungen? Was sollen wir dir hier im Forum spiegeln, was du bei dir nicht sehen willst?


    Gruß
    Simurgh

    "Willst du den Körper heilen, musst du zuerst die Seele heilen".
    Platon

  • Doch wer visuell Bilder oder sonstige Gestalten sieht ist sicher anders als die Überzahl. Wer ist der Kranke? Oder was ist denn psychisch krank.

    na ja dann hüte dich vor dem "träumen", oder was glaubst Du wer da die Bilder sieht? dann sind alle die träumen, anders als die
    "Überzahl" (was für eine Überzahl bitte?)
    na dann gibts viele Menschen die nicht mehr "träumen" können, keine Vorstellungskraft besitzen?


    was willst Du eigentlich mit Deinen Aussagen bezwecken?

    ha,ha, ich dachte es mir gleich. Einige fühlen sich wohl auf den Schlips getreten.


    Frag mich, was Deine Fragen wären, falls es da wirklich relevante für Dich persönlich gäbe?
    Oder siehst Du was andere "nicht" sehen, und bist jetzt "auserwählt"?

    Einerseits bin ich eher neidisch auf diejenigen ,welche solche inneren Bilder sehen können. Psychiatrisch gesehen ist dies krank. Auch viele depressive Menschen bilden sich Dinge ein, die nicht real sind.

    Wer sagt eigentlich dass "innere Bilder" sehen krank ist? Es gibt da wohlgemerkt einen Unterschied zu Psychosen, bipolaren störungen, endokrine Depressionen, Schizophrenie u.ä.
    da hören oder sehen Menschen Dinge die im aussen gar nicht vorhanden sind?
    Und auch da gibt es Unterschiede, ab wann es dann "pathologisch" ist, stellt der Arzt fest, wenn es für die betroffene Person
    zwanghaft ist, oder ihn in seiner Wahrnehmung für "unzurechnungsfähig" gelten lässt....


    Hier widerrum gibt es genbedingte, physiologische Defekte, manche aber einfach rein "traumatisch", psychische Erkrankungen,
    auf gut deutsch "geistes-krank"!
    Mein Geist ist aber immer auch meine Seele inbegriffen, wir sind alle "geistige" Wesen, und wessen "subjektive" Wahrnehmung
    da gestört ist, liegt wohl in der Eigenmacht des einzelnen.
    Wenn ich von Vorstellungen, Werte, Normen, Konditionierungen gesteuert bin, ohne meine eigene Unterscheidung dessen, was mein Herz will, und was ich dadurch zu lernen hab, sondern einfach nur die Muster fahr, dann bin ich "fremd-bestimmt" und gesteuert....
    und funktioniere halt irgendwie.... renn meiner eigenen ständigen Be-Wertung hinterher...!


    lg

    manxmal im "Ab-seits".... :ohmann::wech:

  • Liebe Lucia,

    Don't feed the trolls ...

    da gibt es einige ...


    Dank und Gruß aus OWL :winke:


    AlteEule

    Ich habe von tausend neuen Wegen geträumt. Ich bin aufgewacht und meinen weitergegangen.
    (Chinesisches Sprichwort)


    Ich bin der wichtigste Mensch für mich, denn: Ohne mich kann ich nicht leben!

  • [team]Edit Road Man
    Text gelöscht, da Verstoß gegen Boardregel Nr. 4
    @Wohlgefährten: So wie man in den Wald neiplärrt, so tönts auch wieder raus.
    Gruß Road Man
     [/team]

  • Also denke ich , es muß doch irgendetwas anderes im Hirnstübchen sein was nicht der Normalität entspricht.....


    Mal ganz nebenbei angemerkt... :denk:
    wenn die "Normalität"...also die grosse Mehrheit der momentanen Menschheit...quasi die, die der "Norm" entsprechen....
    sich eifrig und fleisig und konsequent darum bemühen, den Planeten auf dem sie leben mit ihrer Wissenschaft und deren Verschmutzung zu zerstören....


    und die "Nichtgenormten" die Realität anders wahrnehmen und somit ihre Umwelt anders behandeln....


    :denk::denk:


    dann frage ich mich, ob nicht vielleicht die "Norm" erkrankt ist und dank Evolution dann doch Vereinzelte begonnen haben, sich zwecks Überleben, aus der "Norm" herauszuentwickeln.... :denk:


    Und wer ist dann krank...wer tatkräftig mitwirkt weiter den Planeten herunter zu wirtschaften, weils der Norm entspricht oder der, der sich freiwillig entscheidet nicht mehr "normal" zu sein? :denk:


    Also normal ist für mich nicht gleichzusetzen mit gesund (im Hirnstübchen oder wo auch immer)
    Und Mehrheit ist für mich auch kein Maß für Qualität :nein:


    Und wenn nicht schon immer einzelne die ersten gewesen wären, die etwas anders machen, sehen oder entdecken, dann würden wir immer noch in Höhlen sitzen und rohes Fleisch essen und nicht wissen wie man Feuer macht :D


    Und wir hätten noch nicht mal ne vernünftige Sprache, um überhaupt darüber zu kommunizieren, ob manche vielleicht was anderes sehen als andere :pardon:
    Aber das wäre dann normal :D

    Der Weg ist das Ziel! :heilig: ...immer noch :D

  • [align=start] Der geistliche Bereich, um den es in der Esoterik geht, ist dieser von Gott abgefallene unter der Herrschaft Satans stehende Bereich. Wer sich also zum Medium dieser geistlichen Kräfte macht, macht sich zum Sprachrohr oder ausführenden Organ von Dämonen oder von Satan. Er wird, sei es bewusst oder unbewusst, zu einem Diener Satans. Das Verhängnisvolle dabei ist, dass man von Satan benützt bzw. missbraucht wird. Was anfänglich beeindruckt und vielleicht wie ein Spiel aussieht, wird ganz schnell zu massiven Schwierigkeiten führen. Okkulte Belastungen nennt man das. Das können Depressionen sein, Selbstmordgedanken, Zorn- und Wutanfälle, Verwirrung, Alpträume, etc. Manche sehen auch Dämonen in Ihrer Gegenwart. Dies alles geschieht getreu dem Motto: Die Geister, die ich rief. Dämonen, sind wie ihr Herr, Satan, ausführende Organe des Bösen und damit Feinde des Lebens und von allem Guten. Also wird auch Dein Leben durch sie bedroht, wenn Du dich auf sie einlässt. [/align]




    [team]Edit Road Man
    Ich lass den Text mal eine Weile drin, weils gar so lächerlich ist, aber ansonsten: Verstoß gegen Boardregel Nr. 4, und zwar zum 2. Mal.
    Gruß Road Man
     [/team]

  • Der Satan ist für euch Christen zuständig, deshalb predige biete auch nur dort, wo sich hauptsächlich Christen oder ausschließlich Christen aufhalten.



    :teufelin:

    Gesundheit ist der größte Reichtum.
    Zufriedenheit ist der wertvollste Schatz.
    Liebe ist der beste Freund des Herzens.
    Und all das steht dir zu.
    ***
    "lucia@geistertrommel.de"

    ***
    Pretty words are not always true; true words are not always pretty.