höheres ich bittet um Hilfe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • höheres ich bittet um Hilfe

      Hey Leute,

      Folgende Sache ich habe über meditation mit dem höheren ich meiner ex Partnerin Kontakt aufgenommen am Anfang wollte es nicht mit mir sprechen(vor ca drei Wochen) mittlerweile bittet es mich um Hilfe(zeitweise so stark das ich nichtmal meditieren muss sondern nur der intensive gedanke an das höhere ich reicht und es Kontakt zu mir sucht) und ist aber zeitweise trotzdem unnahbar.
      Meine ex selber lässt mich kein Stück an sich ran.ich möchte ihr sehr gern helfen wieder zu sich selbst zubinden. Da ich ja auch spüre wie schlecht es ihrem Herzen geht.und der Kopf alles überspielt.

      Wie kann ich ihr helfen??

      Vielen dank im voraus
    • pichti schrieb:

      Wie kann ich ihr helfen??

      Indem Du sie in Ruhe läßt. Sie ist Deine Ehemalige, es ist ihr gutes Recht, von Dir in Ruhe gelassen zu werden.

      Alles, was sie an Hilfe braucht, kann sie hundertfach anderswo bekommen. Egal, ob es um Koffertragen, Treppewischen oder spirituelle Behandlung geht. Du bist wie jeder Helfer und Möchtegernhelfer nicht unersetzlich.
      Gabriele
    • Hallo Pichti,

      pichti schrieb:

      Folgende Sache ich habe über meditation mit dem höheren ich meiner ex Partnerin Kontakt aufgenommen
      Aus welchem Grund?

      pichti schrieb:

      Da ich ja auch spüre wie schlecht es ihrem Herzen geht.und der Kopf alles überspielt.
      Und wie geht es Dir? Vermißt Du sie und bist traurig, während Du es mit dem Verstand und der Vernunft zu überspielen versuchst?

      pichti schrieb:

      Wie kann ich ihr helfen??
      Gar nicht. Weißt Du... man ist nicht für die Gefühle anderer verantwortlich. Man ist verantwortlich für das, was man sagt und tut und wie man es sagt und tut und für die eigenen Gefühle und Bedürfnisse.
      Was Du tun kannst, ist, Dir selbst zu helfen. Deine eigenen Gefühle zu fühlen. Dein Lachen zu lachen, Deine Tränen zu weinen. Horchen, was Dein eigenes Herz Dir sagt. Deinem Herzen zuhören und es trösten, wenn es traurig ist und ihm zuhören und es ernst nehmen, wenn es wütend und verletzt ist. Dich so gut es geht um Dich selbst kümmern und Abstand halten und Dein Herz heilen.

      pichti schrieb:

      Meine ex selber lässt mich kein Stück an sich ran.
      Dann respektiere das. Liebe zeigt sich manchmal auch, indem man Grenzen einhält.

      pichti schrieb:

      ich möchte ihr sehr gern helfen wieder zu sich selbst zubinden.
      Das ist das, was Du für Dich tun kannst. Zu Dir selbst finden, nach der Trennung.
      Viele Grüße,
      Panther-Adler
      Sachen gehen in Scherben, wenn die Scherben das Wirkliche besser treffen als das Heile. (Susanne Riedel)
    • Hallo Panther erstmal vielen Dank

      Den Kontakt habe ich gesucht weil ich nicht weiß was in ihr vorgeht und auch keinen Grund für die Trennung sie hat sich in dem letzten Jahr massiv verändert und immer mehr verschlossen.

      Ja ich bin sehr sehr traurig und vermisse sie schrecklich.
      Ich lasse meinen Gefühlen freien lauf.hab sie noch nie unterdrückt.Gefühle müssen raus sonst stauen sie sich auf und Platzen dann raus.ist zumindest meine Erfahrungen wie gesagt ich bin sehr emotional.

      Es halt so das ich die Gefühle anderer sehr gut spüren kann besonders die von geliebten Menschen.
      Dazu kommt noch das wir eine sehr sehr alte und enge seelenverbindung haben.
      Ich kann sie immer fühlen egal wie weit wir getrennt sind.
      Ich spüre sie richtig und wenn ich dann in mich horche wessen Gefühle sind das jetzt.weiss ich das es von ihr kommt besonders wenn es ihr schlecht geht.
      Ich kann das sehr wohl unterscheiden ob das mein vermissen oder ihre Präsenz/Hilfe ruf ist.

      Mein Herz sagt mir definitiv hilf ihr sie ist es wert!


      Ich finde mich jeden Tag auch dank vielfacher understützung meiner Mediatorin.
      Je mehr ich mich selbst finde umsomehr kann ich die Gefühle und Emotionen trennen.
      Und das was von ihr kommt gepaart mit dem entgegengesetzten verhalten.macht mir teilweise schon mehr als sorgen.
    • pichti schrieb:


      Ich spüre sie richtig und wenn ich dann in mich horche wessen Gefühle sind das jetzt.weiss ich das es von ihr kommt besonders wenn es ihr schlecht geht.


      Na, wie gut wirds wohl einem Menschen gehen, der bewußt weiß, dass der Expartner ihn mit allen Mitteln zurück will und unbwußt sicher auch mitbekommt, dass dieser auf anderen Ebenen stalkt und sogar eine PRF in Betracht zieht?

      :ohmann:

      Nachtrag
      Du schreibst auch, dass das "Höhere Ich" von ihr manchmal um Hilfe bittet und manchmal abweisend ist.
      Das könnte man auch so übersetzen, dass du eben selber auch die Medizin für das Übel bist, das ihr von dir angedeiht.
      Loslassen von deiner Seite aus wär wohl für euch beide die beste Medizin.
      Gesundheit ist der größte Reichtum.
      Zufriedenheit ist der wertvollste Schatz.
      Liebe ist der beste Freund des Herzens.
      Und all das steht dir zu.
      ***
      Schamanismus? Lucia!
      authentisch & kompetent


      ***
      Pretty words are not always true; true words are not always pretty.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lucia ()

    • Hallo lucia,

      Vielen Dank für deine Anmerkung
      Die PRF möchte ich ja machen um Blockaden zu lösen.
      Und ganz ehrlich das loslassen ist für mich ein Problem weil sie ja ständig in meiner gefühlsbeurteilung mit ihrer Liebe und mit ihrem "ärger"present ist.
    • PartnerRückFührung = PRF
      Das ist eine sehr eindeutige Definition, nix mit Blockadenlösung. Eindeutig zurückführen.
      Wenn man Blockaden lösen will, löst man Blockaden und macht nicht PRF.

      Und damit deine Gefühle beruhigt werden, solltest du an dir was arbeiten und nicht an anderen Menschen rumdrehen versuchen. Denn es sind DEINE Gefühle.
      Natürlich ist es nicht leicht, wenn man der verabschiedete Teil in einer Beziehung ist, die für einen selber in Ordnung war.
      Kauf dir Rosenöl, Rosentee und mach zweimal die Woche Salzabreibungen. Das hilft bei emotionalen Verletzungen.
      Dazu ev. The Work von Byron Katie (Gratisgruppen gibts in ganz Deutschland verteilt und wenns gar nicht geht, mal kurz etwas Geld in ein Telefonat bei einem der Anbieter vom vtw investieren oder, wenn Englisch möglich ist, die kostenlose Helpline nutzen).


      :winke:
      Gesundheit ist der größte Reichtum.
      Zufriedenheit ist der wertvollste Schatz.
      Liebe ist der beste Freund des Herzens.
      Und all das steht dir zu.
      ***
      Schamanismus? Lucia!
      authentisch & kompetent


      ***
      Pretty words are not always true; true words are not always pretty.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lucia ()

    • Aha Ok also da würde es mir entweder falsch erklärt oder ich habe es falsch verstanden.
      Also mir geht es dabei definitiv um Blockaden Lösung auf beiden Seiten.an meinen arbeite ich schon seit ca 6wochen.

      Diese Gruppe hört sich interessant an werde ich mal verfolgen.
      Die salzabreibung nur an bestimmten Stellen?
      Bestimmtes Salz?
    • Moin Pichti,

      pichti schrieb:

      Den Kontakt habe ich gesucht weil ich nicht weiß was in ihr vorgeht
      das kann nur sie Dir mitteilen. Und wenn sie das nicht tut, dann geht es Dich nichts an. Wenn Du es dann trotzdem versuchst, (auf energetische Art und Weise), dann ist das ein Versuch, Kontrolle zu bekommen.

      pichti schrieb:

      auch keinen Grund für die Trennung sie hat sich in dem letzten Jahr massiv verändert und immer mehr verschlossen.
      Dann wird sie einen Grund gehabt haben, sich zu verschließen, denke ich. Muß man einem Partner eine Trennung begründen? :denk: Natürlich ist es gut, zu wissen, woran es denn gelegen hat (um eigene Muster evtl. zu durchbrechen), aber wenn ihr nicht darüber gesprochen habt (oder Du es in dem einen Jahr nicht gemerkt hast) dann ist das eben so...

      pichti schrieb:

      Ja ich bin sehr sehr traurig und vermisse sie schrecklich.
      Dann arbeite daran, sowohl die Gefühle zu akzeptieren, als auch die Tatsache, dass ihr getrennt seid.

      pichti schrieb:

      Es halt so das ich die Gefühle anderer sehr gut spüren kann besonders die von geliebten Menschen.
      Dann ist es für Dich besonders wichtig, auch Abgrenzung zu üben. Wer empathisch ist, muss sich auch verschließen können.

      pichti schrieb:

      Dazu kommt noch das wir eine sehr sehr alte und enge seelenverbindung haben.
      Auch sehr alte und tiefe Verbindungen sind kein Garant dafür, dass man miteinander leben kann. Manchmal muß man sich dann trotzdem trennen oder eine neue/andere Form finden.

      pichti schrieb:

      Mein Herz sagt mir definitiv hilf ihr sie ist es wert!
      Ich denke, Dein Herz spricht an der Stelle von Dir.

      pichti schrieb:


      Ich finde mich jeden Tag auch dank vielfacher understützung meiner Mediatorin.
      ? Den Satz verstehe ich nicht. Ein "Mediator" ist ein Mensch, der außergerichtlich zwischen zwei oder mehr Personen vermittelt, die unterschiedliche Parteien in einem Konflikt darstellen.

      Lucia schrieb:

      Loslassen von deiner Seite aus wär wohl für euch beide die beste Medizin.

      Das sehe ich genauso wie Lucia.

      pichti schrieb:

      Und ganz ehrlich das loslassen ist für mich ein Problem weil sie ja ständig in meiner gefühlsbeurteilung mit ihrer Liebe und mit ihrem "ärger"present ist.
      Dann lerne es. Sowohl das Loslassen, als auch, Dich abzugrenzen. Zieh die Fühler ein und horch nicht ständig in die Verbindung rein. Leg einfach den Hörer auf. So, wie Du das beschreibst, ist es momentan fast eine Art "Standleitung" - und das ist für Euch beide ungesund.

      pichti schrieb:

      Also mir geht es dabei definitiv um Blockaden Lösung auf beiden Seiten.
      Du kannst nur Deine Blockaden lösen. Ob jemand anderes die eigenen Blockaden löst, ist nicht Deine Sache und geht Dich nichts an. Bleib bei Deinen Angelegenheiten. Die Gefühle und Blockaden anderer Menschen gehören ihnen.
      Grüße,
      Panther-Adler
      Sachen gehen in Scherben, wenn die Scherben das Wirkliche besser treffen als das Heile. (Susanne Riedel)
    • hallo pichti,

      ich kann dir das buch glücklichsein ist die beste vergeltung von CHUCK SPEZZANO als akuthilfe sehr empfehlen.

      es ist sehr situationsnah und beschreibt die verschiedenen energiespielchen die bewusst oder unbewusst bei einer trennung und beim thema *loslassen/festhalten* ablaufen.
      es wird verständlich, was eigentlich auf tieferer ebene geschieht ...worum es eigentlich geht ... wo die energiespielchen hinführen und welches verhalten / welche einstellungen in diesem prozess hilfreich schritt für schritt weiterbringen.

      alles gute , toshka

      ps : das ist wohl die neuauflage
      * remember to walk in beauty *

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von toshka ()

    • Hallo pichti,
      du hast hier durchgehend interessante Antworten bekommen.
      Sprachlich kann ich mir vorstellen, dass die Partner Rückführung etwas zu Missverständnissen führt,
      denn Rückführungen gehen grundsätzlich ins Unbewusste bzw. in frühere Leben, und dadurch Blockierungen zu lösen,
      hier ist jedoch klar eine Partner-Zusammenführung gemeint, bzw. Partner- Zurückführung, natürlich
      wird dies unter verschiedensten Bezeichnungen angeboten.
      Würdest
      du jemanden, der/die das macht, dazu fragen - könnte dir jemand natürlich auch nur mitteilen, dass es
      nicht gegen den Willen der anderen Person gehen kann.
      Angenommen deine Frau torkelt plötzlich willensberaubt in Trance in dein Wohnzimmer, wirft sich dir an den Hals und so weiter ...
      und kommt dann irgendwann zu sich "was mache ich denn hier ?" - das ist ja auch von dir nicht gewollt.


      pichti schrieb:

      Den Kontakt habe ich gesucht weil ich nicht weiß was in ihr vorgeht und auch keinen Grund für die Trennung sie hat sich in dem letzten Jahr massiv verändert und immer mehr verschlossen.
      Auch deine Frau hat ganz offensichtlich einen großen Packen an "Thema", den sie
      erst einmal selber - auch mit kompetenter Unterstützung - bewältigen
      soll.
      Dazu benötigt sie auch ihre Ruhe, also auch Zeit und Distanz, wie sie ja selber ausdrückt.

      pichti schrieb:

      Jetzt mit der Begründung das sie sich ihrer Gefühle nicht mehr sicher ist und es zuviel Streit über die Vergangenheit gibt und sie Abstand braucht..
      Je mehr innerlichen Druck du auf sie machst, und die das wahrnimmt, desto mehr Distanz wird sie derzeit von dir suchen.
      Wenn du allerdings selber zufriedener wirst, anders unterwegs bist als nun (du schreibst auch in jenem anderen threaddass du erwähnst,
      in letzter Zeit kein guter Partner gewesen zu sein)

      Insofern bist du tatsächlich - so wie dir ja bisher alle rieten - am besten unterwegs, wenn du an dir selber arbeitest
      und sie dadurch erst einmal ganz in Ruhe lässt.
      Genau dadurch - falls noch eine Chance besteht für Euch beide - kannst du auch für sie wieder interssanter werden, siehe Buchvorschlag von toshka und andere HInweise.
      Wenn ihr Euch beide gegenseitig betrogen habt und auseinandergelebt, hmm - da bedarf es auch eines großen Maßes an Selbstehrlichkeit, einmal die Ursachen in dir selberanzusehen, damit - ob ihr nun wieder zusammenkommt oder nicht - sich das wieder in eine lebenswertere Richtung ändert.

      Viele Grüße

      Christoph

      Bewusstheit schafft Heilung


      "Der wahre Zweck des Menschen ist die höchste Bildung seiner Kräfte zu einem Ganzen"
      Wilhelm von Humboldt (1767 - 1835)
    • Vielen dank für eure antworten.

      Mit loslassen fällt mir halt sehr schwer.bzw das loslassen im sinne das sie weg ist musste ich ja.
      Es ist mehr das sorgen machen wie sie sich benimmt.
      Die empfohlenen Bücher hab ich mir bereits bestellt.
    • pichti schrieb:

      Folgende Sache ich habe über meditation mit dem höheren ich meiner ex Partnerin Kontakt aufgenommen am Anfang wollte es nicht mit mir sprechen(vor ca drei Wochen) mittlerweile bittet es mich um Hilfe(zeitweise so stark das ich nichtmal meditieren muss sondern nur der intensive gedanke an das höhere ich reicht und es Kontakt zu mir sucht) und ist aber zeitweise trotzdem unnahbar.



      Hallo pichti,

      was definierst du als "höheres Ich" ? Das "höhere Ich oder höhere Selbst" braucht nicht Hilfe. Und wenn du das Gefühl hast, ständig darum gebeten zu werden, könnte es bedeuten, dass die erwartete oder erbetene Hilfe ganz anders aussieht als du meinst. Nämlich auch von "deinem höheren Ich" aus, evtl. oder wahrscheinlich indem du einfach bedingungslos Liebe "gibst / ausstrahlst" und damit "loslässt".

      Auf diesen Ebenen sind Beziehungen "anders" als "hier" in unserem normalen alltäglichen "Dilemma".

      Insofern "braucht" sie Hilfe und auch nicht. Und es ist zugleich deine "Selbsthilfe".



      Liebe Grüße :)
    • Also das das höhere ich keine Hilfe brauch weiss ich es ist doch aber auch ein"Sprachrohr "und sendet Botschaften weiter oder?

      Ich würde euch gern noch eine frage stellen.
      Du die vielen Sichtweisen von euch hab ich es geschafft vieles klarer zu sehen.
      Und habe versucht das ganze mit Abstand zu betrachten aus verschiedenen Blickwinkeln.ich bin in der zeit 2-3jahre zurück gegangen wo die Problem losgingen.
      In der zeit ist bei Meiner Verwandtschaft jemand neues ins Leben getreten.
      Seitdem ist meine eigene Familie zerbrochen.
      Unsere ursprüngliche Familie mehere Tiere verstorben.teilweise durch komische Unfälle.
      Viele alte gute Freunde von dem Familienmitglied meiden jeden Kontakt wenn die neue Person da ist.oder haben den Kontakt ganz abgebrochen.
      Das Familienmitglied hat sich körperlich und menschlich total negativ entwickelt.

      Ist es möglich das die neue Person ein Dämon oder so was ist?
      Kann man das irgendwie rausfinden?
    • pichti schrieb:

      Also das das höhere ich keine Hilfe brauch weiss ich es ist doch aber auch ein"Sprachrohr "und sendet Botschaften weiter oder?



      Mag sein, da gibt es aber sicher auch jede Menge Möglichkeiten, dass sich einiges "dazwischen schaltet", so wie zum Beispiel persönliche Gefühle usw..

      :)
    • Lieber pichti,

      mir gefällt, dass du offensichtlich deine Frau noch immer liebst, und einen Weg suchst, falls sich die Möglichkeit ergibt.

      pichti schrieb:

      Ich würde euch gern noch eine frage stellen.
      Du die vielen Sichtweisen von euch hab ich es geschafft vieles klarer zu sehen.
      Und habe versucht das ganze mit Abstand zu betrachten aus verschiedenen Blickwinkeln.ich bin in der zeit 2-3jahre zurück gegangen wo die Problem losgingen.
      In der zeit ist bei Meiner Verwandtschaft jemand neues ins Leben getreten.
      Seitdem ist meine eigene Familie zerbrochen.
      da hast du meines Erachtens womöglich einen Volltreffer gelandet.
      Solche Menschen und Freundes- oder Ehe- oder Familienzerstörer gibt es definitiv, es muss nicht unbedingt eine bewusste Art von Magie oder etwas Dämonisches,
      nichteinmal bewusster Zerstörungswille sein,
      soetwas kann durch eine Person entstehen, welche sich sehr selbstbezogen im Denken und Handeln auf das Energiefeld anderer Familienmitglieder auswirkt, obwohl bisher alles ganz gut lief.
      Eine Art Fremdkörper, welcher sich nicht eingliedern will und lässt.
      Hier ist meines Erachtens tatsächlich ein Punkt, an dem auch energetische Harmonisierung, Blockadenlösungen und Ähnliches, sehr hilfreich sein können.

      Falls du dich energetisch von jemanden unterstützen lässt, bitte gehe nicht zu irgendwelchen preisgünstigen Telefonhotlinetanten,
      sondern wende dich - auf welchem Gebiet auch immer , es gibt soviele Richtungen - an die bestmöglichen Leute, weil du es dir selber wert bist. Auch wenn es einiges an Arbeit an dir selbst bedeuten kann und das Einhalten einiger Spielregeln.

      Wenn solch eine Person, wie du beschreibst, mit die Ursache für Eure gegenwärtige(n) Krise(n) womöglich ist, bitte Ursache, Mitursache oder Auslöser nicht mit Schuld verwechseln. Denn selbst wenn manche Menschen Irritationen mit sich bringen von Außen, ist immer eine andere Frage - d.h. deine Entscheidung, wie darauf reagiert wird. Beispiel: niemand hat Euch gezwungen, beiderseits fremd zu gehen, das waren eigene Entscheidungen.
      Daher bitte nicht Schuld im Außen suchen.


      Du kannst auch selber etwas tun und in der Praxis mit Büchern wie von toshka und Lucia vorgeschlagen, gut verbinden.

      In Familien ist ein Grundmaß an Harmonie Voraussetzung für deren Bestehen. Um diese zu erzielen, brauchst du nicht gegen andere kämpfen, sondern kannst die Harmonie bestärken.
      Gut möglich, falls es mit dieser Person zu tun hat (und welche dies vielleicht gar nicht bewusst betreibt, und AUCH integriert werden soll und nicht verjagt oder abgelehnt, sonst kommt die nächste Katastrophe), dass sich nach einiger Zeit manche Familienmitglieder wieder viel freundlicher verhalten und bei deiner Frau automatisch ein Umdenken erfolgt.

      Hierfür gibt es eine Grabovoi Zahlenreihe
      1001105010 = "Innerer Frieden und der Punkt der Ruhe",
      also Voraussetzung für natürliche persönliche Entfaltung und Wachstum,
      schafft auch sehr starke persönliche Harmonie, wenn du länger und konstant dran bleibst und dies übst.
      Was nicht an einem Tag entstand, braucht auch etwas Zeit und Ausdauer, um es zu lösen, besser nicht zuviel täglich und dabei bleiben, statt plötzlich wenn sich etwas zu ändern beginnt maßlos übertreiben und kurz später dann abbrechen.
      Du kannst dir deine Familie als Gesamtenergiefeld vorstellen, und diese Zahl in das Feld einbringen.
      Immer wieder für einige Minuten oder wie du es für dich als stimmig herausfindest.
      Die Zahlen dabei jeweils einzeln aussprechen oder denken in einer silbrig-weißen oder anderen Farbe die stimmig für dich ist,
      und die Gesamtsituation in den "Lichtstrom des Schöpfers" stellen (oder etwas Analoges, woran du glaubst, das gilt auch für die folgenden Worte), und nichts selber erzwingen wollen, die Änderung geschieht zuerst auf einer anderen Ebene und zum Wohle und Besten aller vorgehen. Nicht versuchen, jene Person von der es womöglich mit-ausgeht, wegzubekommen, das schlägt anderswo zurück.
      Diese Zahl kannst du zwischen dir und jener Person stellen (die Zahl ist dabei etwas näher bei dir).

      Dazu musst du dich nicht mit Grabovoi beschäftigen oder -zig Bücher kaufen; es existieren derzeit sehr viele Zahlenreihen, diese ist effektiv. Du musst es dir nicht komplizierter als nötig damit machen und hunderte Seiten an backgrounds erst lesen. Es gibt unterschiedliche Methoden des Praktizierens hier, Einfühlung und Bewusstsein ist wichtig, nicht spezielle Technik.
      Die Zahlen stellen bestimmte Schwingungen auf der Informationsebene dar.

      Alles Beste für Eure Familie

      Christoph

      Bewusstheit schafft Heilung


      "Der wahre Zweck des Menschen ist die höchste Bildung seiner Kräfte zu einem Ganzen"
      Wilhelm von Humboldt (1767 - 1835)
    • 'n Abend Pichti,

      pichti schrieb:

      Ist es möglich das die neue Person ein Dämon oder so was ist?
      Nein. Aller Wahrscheinlichkeit nach nicht. Menschen sind Menschen und andere Wesenheiten sind andere Wesenheiten. 'n Gorilla ist auch kein Feldhamster!
      Davon abgesehen: Merkst Du was?
      Erst kommst Du nicht mit der Trennung von Deiner Freundin klar, dann schickt Dir das höhere Ich angebliche Botschaften (um sowas zu empfangen bräuchte es ein Mindestmaß an Neutralität!) und nu' sollen sogar noch andere Personen "dämonisiert" werden und im Außen als Ursache für Deine Probleme und die Schwierigkeit, damit umzugehen, herhalten?
      Komm auf'n Teppich, erde Dich, hol Dir dringend Hilfe und lass zur Zeit jede energetische Spielerei bleiben.
      Grüße,
      Panther-Adler
      Sachen gehen in Scherben, wenn die Scherben das Wirkliche besser treffen als das Heile. (Susanne Riedel)