Akte-X: Neue Folgen enthüllen viel Wahrheit

  • seit 1 1/2 wochen geht es in den USA wie ein buschfeuer durch die alternativen news und foren: 6 neue episoden von akte x bringen 'soft disclosure' (sanfte offenlegung) vieler themen, die jahrzentelang vor dem volk verboren wurden.


    ich hab s mir natürlich angeschaut, und der 1.teil hat mich ziemlich geflashed in bezug darauf, wie viele themen in nicht mal einer stunde erwähnt wurden (was nur die spitze des eisbergs ist). es geht hier eindeutig nicht um schauspielkunst, lach, sondern um die aufdeckung von wahrheit.


    erstaunlicherweise geht s auch bei uns schon auf sendung bei pro7 ab montag.




    scheint ein gewisser druck dahinter zu stehen^^. die elite ist jetzt gezwungen, ihre machenschaften offen zu legen, sonst tun es andere (nicht zuletzt vladimir putin, der ankündigte, zum jahrestag von 9/11 bekannt zu machen, welche beweise die russischen satelliten und geheimdienstkanäle für die wahren hintergründe des attentats haben).


    neben 9/11 gibt es natürlich noch viel mehr dinge, die als 'verschwörungstheorie' argumentativ tot-geschlagen werden, deshalb aber nicht weniger wahrheit beinhalten.



    die 1.folge akte-x reißt z.b. folgende 'verschwörungen' an:


    - zero point energy -freie energie
    - chemtrails, wetter modifikationen, wetter kriege
    - 9/11 als 'false flag' (unter falscher flagge)
    - genmanipulierte lebensmittel und krebs-erzeugende chemikalische verunreinigungen
    - rosswell als vorwand
    - militärische entführungen (nicht aliens)
    - implantierte hybrid-schwangerschaften
    - außerirdische technologie in geheimer militärischer technologie
    - Hegelsche Dialectic – Problem-Reaktion-Lösung
    - FEMA camps
    - totale überwachung und polizei staat
    - übernahme der USA durch die elite (illuminati / cabal)
    - der immerwährend aufgeführte krieg gegen den terror
    - hinweise auf geheimes raumfahrtprogramm



    bin mal gespannt, was davon etwas näher beleuchtet wird in den 6 folgen. die 2.folge schneidet hybrid schwangeschaft an, die 3. mneschlich-reptilische mutationen aus dem militärischen genlabor.



    welch eleganter weg, für eine sanfte offenlegung eine fernsehserie zu wählen, die wie kaum ein anderes medium dazu beigetragen hat, dass heute mehr als 80% der bevölkerung der (eigentlich logischen) meinung sind, wir seien wohl doch nicht die einzigen im universum.


    wenn man glaubt, dies als SF so unglaublich erscheinen zu lassen, dass die meisten menschen es als lüge abtun, dann wird das meiner meinung nach nicht (mehr) funktionieren: die würmer sind aus der kanne und krabbeln nicht wieder zurück.



    vor einigen tagen nun hat der CIA geheime alte ufo-unterlagen für die öffentlichkeit frei gegeben. so viele (am besten verbirgt man eine nadel im heuhaufen, lach) und so alt, dass viele sich nicht damit befassen werden (ich bestimmt nicht^^); aber trotzdem ein schritt.


    ich bin mir sicher, wir werden in diesem jahr noch viel mehr hören. scheibchenweise natürlich, damit die menschen nicht zu sehr geschockt werden. aber genügend, damit sie aufstehen können und deklarieren: 'schluss mit den lügen, wir wollen die wahrheit'. auch die NASA lässt schon seit monaten immer mal wieder was 'leaken', das hinweise darauf gibt, dass wie selbst in unserem sonnensystem nicht allein sind.


    ich find das ziemlich spannend :]


    und ich bin neugierig, ob auch in deutschland eine diskussion in gang kommt, die über die fernsehserie hinaus geht.



    :heart:



    http://goldenageofgaia.com/201…files-disclosure-of-2016/

  • und ich bin neugierig, ob auch in deutschland eine diskussion in gang kommt, die über die fernsehserie hinaus geht.

    Hallo joy,
    das ist sehr spannend wie die Entwicklung auch in Deutschland weiter geht. Ich glaube persöhnlich nicht das sich in Deutschland viel bewegt, noch sind andere Themen aktuell und die die warnen werden als Ketzer an den Pranger gestellt. Brot und Spiele sind viel wichtiger als die eigene Existenz, wenn das Wasser zur Nase reinläuft wird erst der Kopf eingeschaltet, nun ja ich habe schon die Hoffnung das sich etwas tut. Die Hoffnung stirbt zuletzt.


    Hezliche Grüße Bernd

    mit dem :heart: sehen - mit dem :heart: gehen - mit dem :heart: handeln
    Bernd Hornaff
    :heart:

  • 2016 wird spannend. Und ich glaub, eine wichtige Lektion ist, sich nicht belügen zu lassen und erst mal gar nichts zu glauben, was offiziell erzählt wird - ob es uns in den Kram und ins Weltbild passt oder nicht - sondern unsere Mitte zu finden, zu halten und dort die "Wahrheit" zu wissen und uns nicht beirren zu lassen.


    Ich glaub, es kommt ein hammerkrasses Jahr auf uns zu. Ich glaub, es wird ziemlich schreckliche Dinge ins kollektive Bewusstsein spülen (diese schrecklichen Dinge gibt es schon, nur wills eben niemand wissen. Der Zustand der Weltmeere z.B.).


    Und ich glaube auch, dass dadurch sehr starke, sehr heilsame, transformierende Kräfte frei werden. Durch uns alle, wenn weil wir das so wollen.


    Vielleicht ist diese neue Akte X ein Teil davon. Ich muss zugeben, ich trau solchen Sendungen nicht, die sind mir noch zu sehr im System verankert, und wer weiß, was die Motivation dahinter ist.
    Aber was solls, ich weiß diesbezüglich gar nichts. Also will ich mal meinen eigenen Rat beherzigen, nicht spekulieren und mich um meinen eigenen Kram kümern. Plastik vermeiden z.B. Und so.

  • Akte-X habe ich damals gern angesehen,
    werde mir auch die neuen Folgen reinziehen.


    Für Österreicher und "Grenzgänger" (ICH :D ) beginnt der Spektakel schon heute um 20:15 Uhr im ORF 1 :freude:

    "Willst du den Körper heilen, musst du zuerst die Seele heilen".
    Platon


  • Vielleicht ist diese neue Akte X ein Teil davon. Ich muss zugeben, ich trau solchen Sendungen nicht, die sind mir noch zu sehr im System verankert, und wer weiß, was die Motivation dahinter ist.


    oh ja, die motivation dahinter,vor allem wenn es auf einem sender wie fox läuft, ist gar wohl verankert im leute-verdummen.


    aber egal wie auch immer die absicht ist, im ende dient es dem erwachen aller. viele leute lassen sich nämlich nicht mehr für dumm verkaufen, und je mehr es versucht wird, desto mehr wachen die menschen auf :heart:

  • Ich hab schon früher nix damit (mit akte X, meine ich) anfangen können, und ich bezweifle, dass ich es jetzt kann. Warum? Weil die Frage in meinen Augen irrelevant ist.
    Ob es Wesen gibt, die das Universum bevölkern und falls ja, welche, ist (für mein Verständnis) vollkommen egal für die anstehenden Fragen und Probleme, vor denen die Menschheit (einzeln wie kollektiv) steht.
    In meinen Augen sind das, was Du da aufzählst, Joy, Themen von Verschwörungstheorien, die eine Lösungsfindung eher hemmen als fördern. Das als Aufwachen zu deklarieren, erstaunt mich. Aber bitte... jeder so, wie er/sie mag.
    Grüße,
    Panther-Adler

    Sachen gehen in Scherben, wenn die Scherben das Wirkliche besser treffen als das Heile. (Susanne Riedel)

    Einmal editiert, zuletzt von Panther-Adler ()

  • nach meiner beobachtung beginnt das erwachen meist geopolitisch, bevor es sich erweitert. bei mir begann das mit 17, vor fast 35 jahren.


    bei den einen fängt es an mit der realisation, dass big pharma nicht für unsere gesundheit arbeitet. beim nächsten dämmert es, wie die meinung durch die medien manipuliert wird. die nächsten realisieren, dass es jede menge false flags gibt, die uns als terroristische akte usw. verkauft werden.


    diese und anderes sind auslöser, die die menschen anfangen lassen, selbst zu denken. und auch, aufzustehen, und 'schluss damit' zu sagen.


    Ob es Wesen gibt, die das Universum bevölkern und falls ja, welche, ist (für mein Verständnis) vollkommen egal für die anstehenden Fragen und Probleme, vor denen die Menschheit (einzeln wie kollektiv) steht.


    wenn die wesen (aus verschiedenen dimensionen) sich direkt vor unserer haustüre tummeln, wird es alles andere als egal.


    dass die meisten davon wohlmeinend und unterstützend sind, schließt nicht aus, dass es hier auch andere gab, die unserer militärs mit technologie versorgt haben, die dazu designed ist, uns zu versklaven.


    viele dieser 'hilfsmittel' sind unsichtbar und uns nicht bewusst, z.b. manipulation durch elektro-magnetische frequenzen, die angst erzeugen. angst ist ein guter sklavenhalter, damit kann man das volk schön klein halten.



    In meinen Augen sind das, was Du da aufzählst, Joy, Themen von Verschwörungstheorien, die eine Lösungsfindung eher hemmen als fördern.


    angst hemmt tatsächlich.
    nicht-wissen allerding auch.
    wenn mir nicht bewusst ist, wie ich manipuliert werde, kann ich auch keine lösungen finden.


    zu postulieren 'es kann nicht sein, was nicht sein darf', und die augen davor zu verschließen, dass viele der fragen und probleme, vor denen wir stehen, von menschen kreiert wurden, die dafür außerirdische technologie verwenden, hilft sicherlich nicht bei der lösungsfindung.



    wenn du dich damit nicht beschäftigen willst, ist das vollkommen in ordnung. vielleicht interessieren dich filme wie 'thrive' mehr, vielleicht auch nicht.


    und denen, die spaß daran haben, sich mit dingen auseinander zu setzen, die nicht teil des 'normlaen' kollektiven bewusstsein sind, wünsche ich viel spaß am montag.


    :heart:

  • Das sind schon seit Jahren Theorien aber auch Tatsachen, die einer Utopie-Serie nicht Bedarfen.


    Und ich glaube auch, dass dadurch sehr starke, sehr heilsame, transformierende Kräfte frei werden. Durch uns alle, wenn weil wir das so wollen.

    Nicht alles braucht einer Esoterischen Erklärung oder Hintergrund.


    In meinen Augen sind das, was Du da aufzählst, Joy, Themen von Verschwörungstheorien, die eine Lösungsfindung eher hemmen als fördern. Das als Aufwachen zu deklarieren, erstaunt mich. Aber bitte... jeder so, wie er/sie mag.

    Da stimme ich zu.



    Oft erkenne ich das viele meine in der ESO-Scene das ein Kollektives Erwachen da ist. Ich sehe oft das Gegenteil. Ausbeutung von Hilfesuchenden, Wahrheitsfanatiker und Möchtegern Erwachte. Eher sehe ich das Gegenteil, wie einen Rückschritt. Das Flüchtlings-Thema, wo eine ganze Gruppe von der Mehrheit der Bevölkerung Diskriminiert wird. Wo Menschen im Internet Denunziert werden oder Angeprangert werden. Wo Mobbing und stalken Groß geschrieben wird.Ist für mich eine Rüchschritt im Verhalten wie im Mittelalter. traurig!!!!

    Einmal editiert, zuletzt von Roti ()

  • in der ESO-Scene


    was ist denn eigentlich die eso-szene?


    das ein Kollektives Erwachen da ist


    das geschieht, gerade jetzt...
    es erfasst nicht alle in vollem umfang und passiert zu unterschiedlichen zeiten, aber ist unleugbar.
    wenn ich 'die massen' vergleiche mit noch vor 10 jahren, sogar noch vor 5 jahren, erkenne ich gewaltige unterschiede.


    und, in einem universum der polarität, auf einem planeten, der ewig balanciert, müssen naturgemäß gegengewichte gebildet werden. auf der einen seite mehr licht, auf der anderen seite intensivere schatten.


    Ausbeutung von Hilfesuchenden, Wahrheitsfanatiker und Möchtegern Erwachte


    das gibt es, ja. in allen scenen.


    Das Flüchtlings-Thema, wo eine ganze Gruppe von der Mehrheit der Bevölkerung Diskriminiert wird. Wo Menschen im Internet Denunziert werden oder Angeprangert werden. Wo Mobbing und stalken Groß geschrieben wird.Ist für mich eine Rüchschritt im Verhalten wie im Mittelalter. traurig!!!!


    da hast du recht, das ist wirklich trauriges mittelalter.


    hat das was mit diesem thema zu tun?


    ach ja, intensivere schatten.


    interessant, dass im zeitalter von smartphone und internet die schatten sofort sichtbar gemacht werden können. was auch dazu dient, sie so übergroß zu zeichnen, dass es so aussieht, als wären wir kurz vor dem untergang.


    das gegenteil ist wahr.
    nie (in der neuzeit) hatten wir so wenige kriege wie jetzt - auch wenn sie alles beherrschen zu scheinen.
    nie litten so wenige hunger wie jetzt.
    nie waren so wenige menschen gewalttätig wie heute, während einige wenige gewalttätiger sind, als wir es jemals für möglich gehalten hätten.


    mehr licht - stärker sichtbare schatten...


    :heart:

  • Liebe Joy,

    nie (in der neuzeit) hatten wir so wenige kriege wie jetzt - auch wenn sie alles beherrschen zu scheinen.
    nie litten so wenige hunger wie jetzt.
    nie waren so wenige menschen gewalttätig wie heute, während einige wenige gewalttätiger sind, als wir es jemals für möglich gehalten hätten.

    ...da sprichst Du aber von der "Welt", in der wir leben, oder?
    Also Industrieländer.


    Ich glaube kaum, dass irgendwer von denen, die in der 3. Welt dahinvegetieren, um uns unseren Luxus mit ihrem bisschen Leben zu erschuften, Deine obigen Ausführungen bestätigen würde......

    ...sage niemals nie, denn nichts ist unmöglich...

  • ...die die menschen anfangen lassen, selbst zu denken.

    Genau der Versuch, das zu tun, macht mich relativ skeptisch bei solchen Thesen. Sprich: Für mich ist es ein Zeichen selbständigen Denkens, Dinge kritisch zu hinterfragen und dabei NICHT auf Verschwörungstheorien zurückzugreifen. Es ist zwar legitim, durch derartig simplifizierte Aussagen und Weltbilder eine unübersichtliche Komplexität reduzieren zu wollen- Zeichen eines Erwachsenverhaltens ist es nicht.

    wenn die wesen (aus verschiedenen dimensionen) sich direkt vor unserer haustüre tummeln, wird es alles andere als egal.

    Wenn sich Wesen aus einer anderen Dimension hier tummeln sollten, unterliegen sie hier den Spielregeln der Erde.

    dass die meisten davon wohlmeinend und unterstützend sind, schließt nicht aus, dass es hier auch andere gab, die unserer militärs mit technologie versorgt haben, die dazu designed ist, uns zu versklaven.

    Wenn DAS kein Angst-auslösender Gedanke sein soll, was ist denn dann einer? Da sind also angeblich Wesen, die uns versklaven wollen, ja? Was passiert, wenn Menschen so etwas für wahr halten? Ihre Selbstwirksamkeit wird verringert, Ohnmachtsgefühle verstärkt, Schuldgefühle verschoben (es waren ja die anderen mit der bösen Technologie) und Opferphantasien genährt, wodutrch mögliche Potenziale und Handlungsmöglichkeiten verschütt' gehen. Und das wäre dann Erwachen? Echt jetzt? Sorry, aber... das anzuzweifeln gehört für mich zum Thema "kritisch hinterfragen" und "selbständig denken" dazu.

    angst ist ein guter sklavenhalter,

    Dann hör doch auf, sie mit so einem Thread zu schüren.

    viele der fragen und probleme, vor denen wir stehen, von menschen kreiert wurden,

    Fast alle globalen Probleme, vor denen wir stehen, sind menschengemacht.

    nie litten so wenige hunger wie jetzt

    Nein, es ist "nur noch" jeder sechste. In absoluten Zahlen ist das derzeit über eine Milliarde Menschen (mit vermutlich bald wieder steigender Tendenz wg. Bodenauslaugung, Erosion, Rodung und Dürren) - aber... es waren ja noch nie so wenige wie jetzt... Von Wassermangel mal gar nicht erst zu reden, der ist da nicht eingerechnet. Ich arbeite dran, das jetzt nicht zynisch zu finden, ok?

    nie waren so wenige menschen gewalttätig wie heute, während einige wenige gewalttätiger sind, als wir es jemals für möglich gehalten hätten.

    Ich stelle jetzt mal eine Hypothese auf: Dass wir heute so extreme "Ausschläge" von Gewalt erleben, hat unter anderem auch etwas damit zu tun, dass sehr viele Menschen hierzulande sich dieser aggressiven energuie zu entledigen versuchen, indem sie sie auf die "bösen anderen" (egal aus welcher Dimension) projizieren. Dadurch wird der Ausdruck dieser Energien nicht gleichmäßig auf alle verteilt, sondern ballt sich und bricht dann bei Einzelnen extremer durch.
    Grüße,
    Panther-Adler

    Sachen gehen in Scherben, wenn die Scherben das Wirkliche besser treffen als das Heile. (Susanne Riedel)

  • Guten Abend,



    Was von dem allen, was du hier schreibst ist "geheim" oder spektakulär oder eine "Verschwörung"?
    Mal einige Punkte, die mir besonders Auffallen :

    • zero point energy - das was die Welt im innersten zusammenhält ;) -

    The concept of zero-point energy was developed by Max_Planck in Germany in 1911 as a corrective term added to a zero-grounded formula developed in his original quantum theory in 1900. The term zero-point energy is a translation from the German Nullpunktsenergie

    • Hegelsche Dialectic – Problem-Reaktion-Lösung - Hegel war Deutscher - ich schreib´s mal Deutsch - Die Hegelsche Dialektik propagiert unter anderem die Abfolge von These - Antithese - Synthese. Mag für Ami´s etwas spektakulär neues sein ... wir haben das in der Schule gehabt - fand ich damals stink langweilig.


    • FEMA camps - wirklich neu? Die Ami sind schließlich die "Erfinder" des KZ´s :

    Erstmals wurden 1838 von der US-Armee dieCherokee vor ihrer zwangsweisen Umsiedlung in Lagern gefangengehalten. Diese Maßnahme wurde vom Präsidenten Andrew Jackson angeordnet, um den Indian Removal Act durchzusetzen. Die Cherokee erinnern sich noch heute an den „Trail of Tears“ ihrer Umsiedlung. Auch die in der Folgezeit von den USA angelegten Indianerreservate für zahlreiche indigene Gruppen sind als Konzentrationslager anzusehen: die Menschen wurden aus rassistischen Motiven unter inhumanen Umständen auf Gebieten festgehalten, die ein eigenes Auskommen unmöglich machten und dazu führten, dass Kinder, Frauen und auch Männer verhungerten. Flucht oder Gegenwehr wurden mit dem Tod bestraft

    • - hinweise auf geheimes raumfahrtprogramm - :D Die zivile Raumfahrt war von Anfang an ein Ableger des MIK ... und ansonsten gibt es ja auch noch Iron Sky :D



    wenn man glaubt, dies als SF so unglaublich erscheinen zu lassen, dass die meisten menschen es als lüge abtun,


    Nur mal als Hinweis - SF steht für Science-Fiction und bezeichnet das Genre, des zwar fiktionalen, aber formal durchaus ( wissenschaftlich, technisch, oder gesellschaftlicht ) Möglichen.
    Das formal nicht mögliche wird als Utopie oder Fantasy bezeichnet ;)


    nie (in der neuzeit) hatten wir so wenige kriege wie jetzt - auch wenn sie alles beherrschen zu scheinen.


    Das stimmte - es gibt eigentlich bloß einen Krieg - an vielen Schauplätzen, mit vielen unterschiedlichen Beteiligten. Hatten wir schon ein halbes Dutzend Male, wurde damals verschieden bezeichnet, war aber im Prinzip immer das gleiche ... ein Weltkrieg. Der letzte ist gerade mal etwas mehr als 70 Jahre her.


    Liebe Grüße
    Jens-Uwe
    :winke:

    If Nothing goes right,
    Square Up!
    and
    Circle left!

  • Für mich ist es ein Zeichen selbständigen Denkens, Dinge kritisch zu hinterfragen und dabei NICHT auf Verschwörungstheorien zurückzugreifen.


    das wort 'verschwörungstheorie' ist ein totschlag-argument, mit dem jede diskussion sofort versiegt - nenn jemanden einen 'verschwörungstheoretiker', und sofort erscheint alles absurd, was die person sagt.


    deshalb erwähnte ich das wort 'verschwörung' (in anführungszeichen), um genau diesem habitus vorzugreifen.


    auch für mich ist ein zeichen selbständigen denkens, ALLES zu hinterfragen; auch die argumente, die eingebracht werden, um 'verschwörungstheorien' ad absurdum zu führen. es ist nämlich ein zeichen von angst, die zeichen zu übersehen, die eindeutig darauf hinweisen, dass hier dinge geschehen, die nicht in unserem besten interesse sind.



    Wenn DAS kein Angst-auslösender Gedanke sein soll, was ist denn dann einer? Da sind also angeblich Wesen, die uns versklaven wollen, ja?


    die erde ist inzwischen unter quaratäne, sodass hier keine direkte einmischung mehr stattfinden kann.


    die technologien aber, die seit rosswell 'eingebaut' wurden, sind in betrieb. die versklavung ist in vollem gange - durch menschen.


    radiowellen und mobile frequenzen beballern uns ohne unterlass. mainstream media füttern uns täglich angst-einflößende informationen, und unterdrückt, was man die bevölkerung nicht wissen lassen will. das 'gesundheitssystem' schwächt uns mit impfungen, unterdrückender medizin und chemo. GMO food verändert unsere DNS. das finanzsystem ist seit den 70ern explodiert, und heute versinkt die ganze welt in schulden.


    es gibt tausende von hinweisen, was noch alles abgeht. eine gute informationsquelle ist z.b. david wilcock (divinecosmos.com), der hervorragend recherchiert und das meiste mit daten belegt.




    Wenn DAS kein Angst-auslösender Gedanke sein soll, was ist denn dann einer?


    es wird sich kaum vermeiden lassen, dass viele menschen angst bekommen, wenn sie mitkriegen, was so alles geschieht.


    ein gewisses maß an angst kann auch ein guter wecker sein. angst löst nicht nur flucht oder gefrieren aus, sondern auch kampf. wenn wir aufhören, die kampf-energie gegen vermeintliche feinde zu führen, sondern für uns selbst gerade zu stehen (und uns von der manipulation abzukoppeln), hat sie ihren sinn.


    alles als 'verschwörungstheorie' abzuweisen ist flucht. die hilft keinem.



    Was passiert, wenn Menschen so etwas für wahr halten? Ihre Selbstwirksamkeit wird verringert, Ohnmachtsgefühle verstärkt, Schuldgefühle verschoben...


    das ist der flucht- oder gefrier-mechanismus... und der kampf gegen andere, was heißt, seine eigenen schatten nach außen zu projezieren, um sie nicht in sich selbst zu konfrontieren.


    was kann noch passieren, wenn menschen das für wahr halten?


    wenn wir auf gefahren aufmerksam werden, können wir beginnen, uns ihnen dort zu entziehen, wo es möglich ist.


    indem wir organisch essen, auf impfungen verzichten, kredite ablehnen, nachts das WLAN abschalten, unser GPS und WLAN im smartphone ausstellen, uns auch in alternativen news informieren, etc., steigen wir aus vielen spielen aus.


    'self-empowernment' ist die folge davon. nicht ohnmachtsgefühle steuern uns dann (wie sie den großteil der bevölkerung sowieso steuern, die meint, 'wir können eh nichts tun'), sondern eine rückbesinnung darauf, wie wir selbst handeln können, um möglichst unbeeinflusst zu leben und selbst-verantwortlich entscheidungen zu treffen.



    Ich arbeite dran, das jetzt nicht zynisch zu finden, ok?


    bin froh, dass du daran arbeitest ;)


    zynismus entsteht in der abwesenheit von liebe.
    kein schöner platz zum leben.



    Dass wir heute so extreme "Ausschläge" von Gewalt erleben, hat unter anderem auch etwas damit zu tun, dass sehr viele Menschen hierzulande sich dieser aggressiven energuie zu entledigen versuchen, indem sie sie auf die "bösen anderen" (egal aus welcher Dimension) projizieren.


    da geb ich dir recht. es ist ein zutiefst menschlicher zug, seine eigenen schatten auf andere zu projezieren.


    die geschichte zeigt: es gibt immer einen hitler, einen stalin, einen saddam hussein oder einen bin laden, auf den die welt ihre dualität projeziert. es ist einfach, einen anderen als 'böse' hinzustellen, man wirkt dabei so unglaublich 'gut'.


    an dem punkt war ich mit 17, als ich das erste mal von illuminaten hörte.


    inzwischen sehe ich das anders.


    'team dark', egal aus welcher dimension oder von welchem planeten, vor allem hier auf unserem, sind unsere brüder im polaritäts-spiel dieses universums. sie werden nicht verschwinden, indem wir sie bekämpfen, im gegenteil (sieh nur den kampf gegen den terror, der mehr terror hervorgebracht hat, als wir jemals zuvor hatten).


    sie müssen den raum für dualität so lange halten, bis wir unsere eigenen dunkelheit integriert haben.


    dunkelheit ist nichts anderes als die abwesenheit von licht/bewusstsein; sie hat also keine substanz an sich, und sie verschwindet sofort, sobald unser bewusstsein diese inneren räume beleuchtet.



    da heilmittel für angst ist liebe.


    angst (incl. aller aus ihre entstehenden 'negativen' emotionen) ist eine nieder-frequente schwingung, die uns in einer negativ-spirale immer weiter abwärst führt.
    liebe (und alle auf ihr basierenden 'positiven' gefühle) ist eine hoch-frequente schwingung, die unsere eigene vibration so weit anhebt, dass sie unantastbar wird für angst-basierte frequenzen; die erreichen uns dann einfach nicht mehr.


    liebe/mitgefühl ist der 'way out' aus allen angst-gefühlen.


    wenn ich mich so umschaue, stelle ich fest, dass, besonders seit 2012, die liebes-frequenz auf unserem planeten sprunghaft angestiegen ist. selbst der schlafende grummelige arbeitskollege wird plötzlich freundlich; selbst die familie unter mir, die sich früher mindestens 2x pro woche lautstark fetzte, hat jetzt nur noch alle 1-2 monate ausbrüche.


    es hat sich unglaublich viel verändert in den letzten jahren. man sieht es, wenn man seine aufmerksamkeit auf andere dinge richtet als die, die die mainstream-medien uns als einzige realität verkaufen wollen.


    je mehr liebe wir 'haben' (eigentlich ist liebe ein seinzustand, nichts, was man hat und gibt oder zurück hält, lach), desto mehr wahrheit können wir vertragen.
    deshalb bekommen wir sie jetzt, scheibchenweise, durch whistleblowers und andere enthüllungen.


    wir sind die 99%, denen lange genug auf der nase rumgetanzt wurde. wir müssen nur aufstehen, und für uns selbst gerade, um das zu ändern.



    dieser thread ist also nicht dazu designed, angst zu erzeugen, um ohmacht und opferhaltung zu verstärken.
    wo aber angst entsteht - auch bei denen, die gegen die immer deutlicher werdenden tatsachen argumentieren -, kann sie dazu dienen, sich die eigene opferhaltung bewusst zu machen, und aus dem spiel auszusteigen.


    :heart:

  • Hallo, Joy,


    ich lese diesen Thread und bitte um Aufklärung:
    Du schreibst:

    die erde ist inzwischen unter quaratäne

    ????
    Wie soll ich das verstehen?


    Irritierten Gruß


    AlteEule

    Ich habe von tausend neuen Wegen geträumt. Ich bin aufgewacht und meinen weitergegangen.
    (Chinesisches Sprichwort)


    Ich bin der wichtigste Mensch für mich, denn: Ohne mich kann ich nicht leben!

  • Ich glaube kaum, dass irgendwer von denen, die in der 3. Welt dahinvegetieren, um uns unseren Luxus mit ihrem bisschen Leben zu erschuften, Deine obigen Ausführungen bestätigen würde......


    durchschnittlich, also weltweit gesehen, ist die hungergrenze per ende 2015 auf 10% gefallen. immer noch zu hoch, ja, denn ressourcen gibt es eigentlich genügend für alle, und doch besser als je zuvor.



    Was von dem allen, was du hier schreibst ist "geheim" oder spektakulär oder eine "Verschwörung"?


    nichts.
    für die, die sich damit beschäftig haben.
    alles.
    für die, die geopolitisch noch in tiefschlaf liegen.


    Hegelsche Dialectic – Problem-Reaktion-Lösung


    z.b. kriege schüren, um dann die bereitliegenden waffen als lösung zu verkaufen.


    z.b. zika-virus (der in der vergangenheit nie deformationen hervor gebracht hat) durch gen-manipulierte moskitos verbreiten (1. ausbruch in der gegend, wo, durch die bill-gates stiftung finanziert, moskitos genetisch veränderdert und freigesetzt wurden, um dengue-fieber zu bekämpfen), um dann den impfstoff unter die leute zu bringen, der im labor schon bereit liegt.



    hinweise auf geheimes raumfahrtprogramm - Die zivile Raumfahrt war von Anfang an ein Ableger des MIK


    da gibt es viel 'geheimes', man munkelt z.b. von menschlichen kolonien auf der dunklen seite des mondes und dem jupitermond ganymed. kann sein, kann nicht sein, ich halte alles für möglich, bis mir das gegenteil bewiesen wird.



    SF steht für Science-Fiction ...... Genre... wissenschaftlich, technisch, oder gesellschaftlicht ) Möglichen.
    Das formal nicht mögliche wird als Utopie oder Fantasy bezeichnet


    danke für die definitions-klärung, justy :top2:


    'das formal nicht-mögliche' ist meiner meinung nach pseudo-wissenschaftlich. z.b. lehrt die schul-wissenschaft noch immer das newtonsche bild des universums, obwohl doch die quantenphysik schon seit 100 jahren weiß, dass es anders ist.


    egal, wie das genre bezeichnet wird (man streitet gern über details, und verliert dabei das ganze aus dem auge) - die tatsache, dass diese ideen als fiktive geschichten dargestellt werden, anstelle in der bild-zeitung propagiert zu werden, ist ein 'sanfter' weg, sie ins kollektive bewusstsein einfließen zu lassen.


    Das stimmte - es gibt eigentlich bloß einen Krieg - an vielen Schauplätzen,....... ein Weltkrieg. Der letzte ist gerade mal etwas mehr als 70 Jahre her.


    es gibt leute, die meinen, wir wären immer noch im 2.weltkrieg ;)


    ich stimme dir zu, es ist nur ein großer krieg auf veschiedenen schauplätzen.
    und wer steckt dahinter? was ist die absicht?


    wie können wir dem einhalt gebieten?


    indem wir frieden in uns selbst schließen.
    frieden zwischen herz und verstand, frieden zwischen innerem kind und innerem vater/mutter, frieden zwischen innerem mann und innerer frau.


    wenn wir aufhören, uns ständig selbst zu bekriegen, wird auch der krieg in der welt aufhören.
    behaupte ich einfach mal so.



    Esoterik-Szene!



    so weit war ich schon, roti


    ich wollte eher wissen, was das für dich bedeutet, und welche schlussfolgerungen du daraus ableitest.




    Oft erkenne ich das viele meine in der ESO-Scene das ein Kollektives Erwachen da ist. Ich sehe oft das Gegenteil.



    mir scheint nämlich, das auch der ausdruck 'eso-szene' ein totschlag-argument ist, welches alles, was 'aus dieser richtung' kommt, ad absurdum führen will.


    pauschal gesehen gehören auch alle, die sich mit organischer ernährung oder alternativen heilmethoden befassen, zur eso-szene. eso-szene ist inzwischen ein so weit gefasster begriff, dass er alle einschließt, die sich in irgendeiner (friedlichen) form gegen den schlafwandelnden mainstream wenden.


    so gesehen war ich schon ende der 70er teil einer eso-szene, die es damals noch gar nicht gab.


    ab den 80ern hatte ich diverse visionen, darunter 1987 diese eine, die ich gern 'caravan of love' nenne:


    ich sah und fühlte einen zug von feiernden menschen, wie einen gebogenen pfeil, mit einer spitze vorn, der sich nach hinten hin immer mehr verbreitert und vergrößert, bis er fast alle menschen mit einschließt (gemäß ihrem göttlichen plan und freien willen).


    einige dutzend menschen gehen voran, indem sie zu ihrer wahren natur erwachen (erleuchtung, plötzlich geschehend oder graduell); dies verstärkt das kollektive licht (=bewusstsein) und bringt es in immer mehr menschen zum leuchten, die von der seite kommen und teil des zuges werden.


    diese vision hab ich über all die jahre im herzen gehalten, und sehe sie derzeit immer mehr bestärkt.


    andere können uns natürlich nicht 'erleuchten', die 'arbeit' beginnt immer im inneren jedes einzelnen Selbst. aber das kollektive umfeld hat sich dergestalt verändert, der licht-quotient ist jetzt so stark und stabil (immer mehr menschen verankert immer stärker werdendes licht, siehe photonengürtel), dass die 'arbeit' leichter und schneller wird.


    die, die 'voran' gehen, haben über jahrzente an ihren inneren begrenzungen 'gearbeitet', die uns menschen davon abhalten, unsere wahre natur zu leben. die, die nachkommen, haben es glücklicherweise leichter; sie können sich in das kollektive feld ein'pluggen', und die essenz der lernerfahrungen anderer 'runterladen'.


    ich treffe immer mehr menschen, die vor kaum einem jahr begannen, aufzuwachen, und die kein bisschen unbewusster oder liebloser sind als ich, die den pfad schon seit über 30 jahren geht.


    sie haben sich in quantensprüngen weiter bewegt. es erfüllt mich mit erstaunen und dankbarkeit, dass das möglich ist.


    früher, als ich noch linear dachte, erschien mir die manifestation meiner vision unvorstellbar, oft war ich frustriert, weil die welt im außen scheinbar mehr und mehr in chaos versank.


    jetzt aber sehe ich, wie sie sich mehr und mehr erfüllt. ich spüre mehr liebe in den menschen und sehe mehr licht in ihnen. kollektiv und im einzelnen.


    'dunkle taschen' gibt es noch immer, und sie kommen in mein feld der wahrnehmung, damit ich ihnen meine liebevolle bewusste aufmerksamkeit gebe, was ihnen hilft, sich gemäß ihren potentailen zu entwickeln.


    aber ich suche nicht mehr nach schatten, damit ich sie bearbeiten kann. die werden von allein sichtbar, wenn ich für sie bereit bin, innen wie außen.


    lieber richte ich meine aufmerksamkeit auf das, was zu leuchten und zu erblühen beginnt.
    je mehr ich das tue, desto mehr davon nehme ich wahr. je mehr ich davon wahrnehme, desto stärker meine überzeugung, dass es möglich ist, noch zu meinen lebzeiten frieden und fülle für alle zu erleben.


    wenn dann z.b. durch die nachrichten 'hunger' in mein feld der wahrnehmung eingefüttert wird, muss ich nicht mehr darunter leiden, oder mich durch desinteresse davon abgrenzen; stattdessen kann ich es segnen, liebevolles bewusstsein einfließen lassen, allen menschen ein leben in fülle wünschen, und dann mit meiner aufmerksamkeit zurück kehren zu den 'lichten taschen', die daran arbeiten, wasser, nahrung, obdach, frieden zu den menschen zu bringen.


    worauf ich meine aufmerksamkeit richte, dorthin fließt meine energie, und davon liefert mir das leben mehr. will ich mehr leid, oder will ich mehr freude? ich entscheide, was ich füttere.


    :heart:

  • deshalb erwähnte ich das wort 'verschwörung' (in anführungszeichen), um genau diesem habitus vorzugreifen.

    ... und ich habe es ohne Anführungszeichen benutzt. Warum? Weil ich der Ansicht bin, dass die Thesen und Themen, die Du hier ansprichst, von Menschen stammen und vertreten werden, die davon ausgehen, dass eine Verschwörung (wahlweise von Außerirdischen, Politikern, Illuminaten, Bankern oder Journalisten an- ,aus - oder durchgeführt) gegen die Menschheit im Gange sei und dass diese Menschhheit nun dumm, unwissend und manipulierbar sei und klein gehalten werde und dass es nun Menschen bräuchte, die mutig genug seien, diese Verschwörungen zu entdecken und zu enthüllen.
    Ich persönlich stimme dieser Grundaanahme nicht zu. Dass vieles schräg läuft, unbenommen. Dass ein paar wenige nun die komplette Menschheit unterjochen wollen, ist in meinen Augen Mumpitz.
    Ich weiß, dass das einen Menschen, der fest von der Wahrheit dieser oben genannten Grundannahmen überzeugt ist, nicht umstimmen wird. Nach dem Motto: "Dass Du nicht an sie glaubst, heisst nicht, dass sie nicht hinter Dir her sind." Weswegen eine Diskussion zwischen mir und Menschen, die diese Grundannahmen für wahr halten, tatsächlich keinen Sinn hat, weil wir von vornherein nicht vom selben reden.


    die erde ist inzwischen unter quaratäne, sodass hier keine direkte einmischung mehr stattfinden kann.

    Das ist dann jetzt die Fortsetzung der früheren Behauptung diverser Verschwörungstheoretiker, Außerirdische hätten Menschen entführt, Implantate in ihre Körper eingesetzt und mit menschlichen Frauen Sex gehabt, um durch deren Schwangerschaften (Stichwort: Hybridschwwangerschaften) neue Rassen zu erzeugen, bzw. das Erbgut der Menschen zu beeinflussen? Dass sich das Ganze hart an der Grenze psychotischen Erlebens bewegt, ist Dir auch schon aufgefallen, oder?
    Das angebliche Ufo von Roswell 1947 war ein Wetterballon mit Schallsensoren und dass die Dinger steigen gelassen wurden, hatte mit geheimen Atomtests der US-Army zu tun, die nicht wollte, dass die Russen (oder die gerade besiegten Deutschen, for that matter) davon Wind bekamen.
    Das 1980 veröffentlichte Buch mit dem angeblichen UFO und den angeblichen Leichen von Außerirdischen drin (die überdies dann noch bis heute von der US Army versteckt werden) ist ein Mythos und sonst überhaupt nix. Und niemand (weder diese angeblichen getöteten Außerirdischen noch spätere) hat Implantate in menschliche Gehirne gebaut. Da haben nur ein paar Leute sehr viel Geld mit verdient (war ja ein Bestseller damals) und gedanklichen Bullshit verbreitet, dessen Folgen offenbar heute noch wirken - was für sich genommen erschreckend genug ist.


    Stichwort Angst: Also, Angst ist erstens die Abwesenheit von Liebe und eine niedrig frequente Energie?
    Menschen mit Angst klein zu halten (zu versklaven) ist bääh? Wenn Menschen Angst haben, sind sie leichter manipulierbar? Soweit wären wir uns sogar noch einig. (Und manipulieren aber auch selber mehr... - um sich zu "schützen" und die Kontrolle über ihr Erleben zu bekommen oder zu behalten, würde ich ergänzen).


    Wenn also ein Journalist etwas schreibt, dann ist er ja nur verschwörungsgesteuert und will Angst auslösen und ist somit ein potenzieller Sklavenhalter, der gleichzeitig Sklave der Verschwörung wäre, weil er seinen Job behalten will?
    Wenn Du etwas schreibst, was Angst auslösen könnte, dann ist dasselbe Gefühl kein Sklavenhalter, sondern ein Wecker, weil Du (im Gegensatz zu dem Journalisten) die Leute aufwecken willst und ihnen mitteilen willst, was wirklich passiert?
    Also wäre im Falle der Aufklärung die Angst dann höherfrequent?


    'team dark', egal aus welcher dimension oder von welchem planeten, vor allem hier auf unserem, sind unsere brüder im polaritäts-spiel dieses universums. sie werden nicht verschwinden, indem wir sie bekämpfen, im gegenteil (sieh nur den kampf gegen den terror, der mehr terror hervorgebracht hat, als wir jemals zuvor hatten).


    sie müssen den raum für dualität so lange halten, bis wir unsere eigenen dunkelheit integriert haben.

    Ich persönlich gehe nicht von "Team Dunkel" und "Team hell" aus, sondern davon, dass wir alle hell und dunkel, konstruktiv und destruktiv, aufbauend und zerstörend in uns tragen. und der Moment, wo jemand (und sei es, um aufzuklären) Angst auslöst, ist der, wo er oder sie, in noch so "guter" Absicht durch "team dark", wie Du es nennst, instrumentalisiert wird.
    Grüße,
    Panther-Adler

    Sachen gehen in Scherben, wenn die Scherben das Wirkliche besser treffen als das Heile. (Susanne Riedel)

    Einmal editiert, zuletzt von Panther-Adler ()

  • Liebe Joy,

    durchschnittlich, also weltweit gesehen, ist die hungergrenze per ende 2015 auf 10% gefallen. immer noch zu hoch, ja, denn ressourcen gibt es eigentlich genügend für alle, und doch besser als je zuvor.

    10% von was?


    Ich bezweifel die Aussage nach wie vor - wobei es sicher darauf ankommt, mit welcher Zeit der heutige Wert verglichen wird.


    Zieht man als Vergleichswert das Mittelalter heran, mag Deine AUssage stimmen.


    Zieht man allerdings die Zeiten weit vor Christus heran, als die hier in großen Urwäldern ansässigen kleinen, weit verstreut lebenden Sippen vermutlich noch als indigene Völker durchgegangen wären, glaube ich nicht, dass die Aussage stimmt.

    ...sage niemals nie, denn nichts ist unmöglich...

  • Ich frage mich warum du so versuchst, dich zu rechtfertigen? Akte X ist eine Sendung aus Fiktion und Utopie! Das ganze hört sich mir nach Kryon- oder Set-Anhängern an. Ich bin der Meinung das jeder durch sein Tun u.Handeln und seinen Gedanken sich selbst Formt. Und daher sein Energie Muster bezieht. Es bedarf da es keiner Verschwörung-Theorie, sondern das Annehmen seiner eigen Verantwortung und seinen Taten. Das ist der Mangel in unserer Gesellschaft, sich selbst seiner Unzulänglichkeiten zu stellen. Selbst die Gesetzmäßigkeiten rufen das hervor.(zu viele Nebenparagrafen und Schlupflöcher in der Gesetzmäßigkeit.)
    Was daraus Entsteht ist eine Gesellschaft die Strukturlos ist. Die Zuordnungen fehlen, und der Respekt vor jeden Geschöpf geht verloren. Sehe Flüchtlingsthema. Grenzen verschwinden und das Tier im Menschen kommt hervor, was zu verstärkter Brutalität führt.


    Nicht Du bist für die Taten anderer Verantwortlich, sondern jeder für seine Taten!!!

    2 Mal editiert, zuletzt von Roti ()

  • Wie soll ich das verstehen?


    Irritierten Gruß


    AlteEule


    quarantäne heißt, dass seit einige jahren hier (erde) keine 'bad boys' mehr rein oder raus kommen.


    Dass ein paar wenige nun die komplette Menschheit unterjochen wollen, ist in meinen Augen Mumpitz.


    wir können gern übereinstimmen, dass wir nicht übereinstimmen.


    die pläne für eine NWO (neue weltordung) sind schon seit dem ende des 18 jahrhundert bekannt. damals fing die bayrische regierung einen kurier der illuminaten ab, der diese pläne in der tasche hatte.


    die bayern informierten sämtliche europäischen regierungen und kirchen darüber (und wurden verlacht) und schlossen das illuminatische hauptquartier (das auf rothschild zurück ging). daraufhin ging alles in den untergrund.



    Außerirdische hätten Menschen entführt, Implantate in ihre Körper eingesetzt und mit menschlichen Frauen Sex gehabt, um durch deren Schwangerschaften (Stichwort: Hybridschwwangerschaften)


    akte x zeigt, dass das keine außerirdischen waren, sondern menschen, die deren technologie verwenden. die schwangerschaften waren wohl eher künstliche befruchtungen.




    Erbgut der Menschen zu beeinflussen


    das ist schon vor vielen tausenden von jahren passiert, als unsere 12-strang DNS auf 2 stränge reduziert wurde.


    unsere wisenschaft spricht von 97% DNS-müll (junk DNA) in unserem erbgut.
    wirklich?
    das göttliche würde etwas erschaffen, dass zu 97% aus müll besteht?
    eine solche ineffizienz ist für mich vollkommen unvorstellbar.



    Implantate in menschliche Gehirne gebaut


    in meiner energiearbeit bin ich schon über viele implantate gestolpert.
    die befinden sich nicht im physischen körper, sondern im ätherischen und astralen.



    Wenn also ein Journalist etwas schreibt, dann ist er ja nur verschwörungsgesteuert ......


    hab ich nicht gesagt.


    es sind nicht die (vielen ehrlichen) journalisten, die entscheiden, was publiziert wird.




    Wenn Du etwas schreibst, was Angst auslösen könnte, dann ist dasselbe Gefühl kein Sklavenhalter, sondern ein Wecker, weil Du ......... die Leute aufwecken willst und ihnen mitteilen willst, was wirklich passiert?


    jeder tag ist voll mit angst-auslösenden nachrichten.
    vorgestern war s der 'böse' assad, gestern ebola, heute zika. jedes jahr wird ne andere sau durch s dorf getrieben, die den leuten sagt 'wir werden alle sterben'.


    meinst du, was ich schreibe, löst mehr angst aus?
    vor allem, da es mit einem heilmittel kommt: liebe?



    Also wäre im Falle der Aufklärung die Angst dann höherfrequent?


    es gibt keine höherfrequente angst.
    sobald wir in angst fallen, fallen wir aus der liebe.


    Ich persönlich gehe nicht von "Team Dunkel" und "Team hell" aus, sondern davon, dass wir alle hell und dunkel...... in uns tragen.


    absolut und von mir auch erwähnt: was wir außen wahrnehmen ist der spiegel dessen, was wir in uns tragen.




    und der Moment, wo jemand (und sei es, um aufzuklären) Angst auslöst, ist der, wo er oder sie, in noch so "guter" Absicht durch "team dark", wie Du es nennst, instrumentalisiert wird.


    du meinst, ich würde instrumentalisiert, um angst auszulösen?
    nun, du bist frei, so zu denken.



    wobei es sicher darauf ankommt, mit welcher Zeit der heutige Wert verglichen wird.


    Zieht man als Vergleichswert das Mittelalter heran, mag Deine AUssage stimmen.


    Zieht man allerdings die Zeiten weit vor Christus heran, als die hier in großen Urwäldern.......


    vergleich s halt mit den 70ern.


    bevor die kolonial'herren' kamen, ging es der '3.welt' nicht 'schlecht'. auch im mittelalter gab es natürlich hunger, aber da war die welt noch relativ 'in ordnung'.



    Ich bin der Meinung das jeder durch sein Tun u.Handeln und seinen Gedanken sich selbst Formt.


    da stimm ich dir zu.



    Es bedarf da es keiner Verschwörung-Theorie, sondern das Annehmen seiner eigen Verantwortung und seinen Taten.


    auch hier, vollkommen richtig - jede/r ist verantwortlich für sein denken, fühlen, sprechen und handeln. und auch dafür, was er in sich hinein lässt von außen.



    Das ganze hört sich mir nach Kryon- oder Set-Anhängern an.


    wieder ein pauschalisierendes totschlag-argument? 'das hört sich nach kryon an, deswegen muss es schrott sein.'


    ich mag kryon. nicht aber seth.




    mir war schon klar, dass dieser thread kontrovers ist. es ist auch klar, dass es abwehrreaktionen hervor ruft.


    besonders schwierig wird es, wenn jemand, der ansonsten nicht ganz so blödes postet, plötzlich mit so was daher kommt; kann man dann nicht einfach pauschal in die ecke 'dumm und verblendet' stellen, lach.



    die alten ufo-files, die der CIA jetzt veröffentlich hat, zeigen auf jeden fall, dass es sich hier nicht um einen mythos handelt.


    Das angebliche Ufo von Roswell 1947 war ein Wetterballon mit Schallsensoren............
    Das 1980 veröffentlichte Buch mit dem angeblichen UFO und den angeblichen Leichen von Außerirdischen drin .........ist ein Mythos und sonst überhaupt nix.


    fast alle kulturen und religionen berichten über besucher 'vom himmel'.


    es gibt mannigfaltige strukturen und bauwerke, die unmöglich von menschen mit ihren damaligen technischen mitteln hergestellt werden konnten.


    bis heute kann kein archäologe schlüssig erklären, wie die große gizeh-pyramie entstanden sein soll. sklaven? man muss nur mal rechnen, wie viele arbeiter es gebraucht hätte, in der lebenszeit eines pharaos diese tonnenschwere steine, die aus steinbrüchen weit entfert stammen (in der gizeh-gegend gibt es solche nicht), allein zu ihrem bauplatz zu transportieren. vom aufbau ganz zu schwiegen.


    mit ihren kosmischen maßen höherer mathematik, ihrer ausrichtung auf den orion, der perfekten passform der steine, zwischen die nicht mal ein blatt papier passt? sklaven? <kopfschüttel>


    oder die nazca linien in peru, die schon in den 70ern meine aufmerksamkeit erregten; einfach unmöglich, dass menschen kilometerlange gerade linien fabriziert haben sollen, die man nur von oben erkennen kann.


    höhlenzeichnungen, die überlieferungen der sumerer, religöse texte, überall gibt es hinweise, dass wir schon immer besucher hier hatten.



    seit wir unter quarantäne stehen, gibt es keinen grund mehr, vor nicht-wohlmeinenden außerirdischen angst zu haben. diese 'bad boys' stellten nur einen kleinen prozentsatz derer da, die tatsächlich als beobachter oder helfer hier sind (um z.b. atomexplosionen zu verhindern).


    sie sind nicht hier, um uns zu retten. das ist eine der miss-konzeptionen des new age - das warten auf den retter von außen verhindert, dass man innen anfängt, etwas zu verändern.


    der freie wille bestimmt das ganze spiel. wenn das menschliche kollektive bewusstsein beschließt, unsere galaktischen freunde einzuladen, um in partnerschaft zu co-exisitieren, werden wir mehr in kontakt kommen.



    schiffe, die man jetzt mit dem 3-dimensionalen auge sehen kann, sind nicht außerirdisch, sondern von menschen gemacht.


    der ganze hype um entführungen dient, genau wie all die hollywood-schinken, die uns die 'invasion' verkaufen wollen, nur dazu, angst zu schüren, und die menschen daran zu hindern, diese einladung zu deklarieren.


    es gibt sogar ein 'project blue beam' - eine menschen-gemachte holographische projektion, die uns eine invasion vorgaukeln soll.
    warum?
    wie mit dem krieg gegen den terror, seufz -wenn die menschen sich bedroht fühlen, lassen sie alles mit sich machen, totale überwachung und totaler krieg. eine angebliche bedrohung aus dem weltall würde alle staaten einen in dem versuch, die menschheit vor der übernahme zu schützen. und schon hätten wir die neue weltordnung.


    eine invasion ist volkommener quatsch. wäre so was in der planung, wäre es schon lange geschehen.


    :heart: