Devas

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @jeriko: devas sind die 'blaupause' des planzenreichs, sie stellen die energiematrix ihrer jeweiligen pflanze zu verfügung, die dann von den 'naturgeistern' ausgefüllt wird mit der entsprechenden form.

      :heart:

      @joy
      Edit Ilaya - Beitrag geteilt
      :winke:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von joy ()

    • N´Abend,
      mal nur so nebenbei ... ein Hindu oder Buddhist wird das etwas anders interpretieren .... ;)
      Außerdem - das Wort hat dieselbe indogermanischen Wortwurzel wie lateinisch - deus, altgriechisch - Zeus und germanisch - Ziu oder Tyr. :)
      Liebe Grüße
      Jens-Uwe
      :winke:
      If Nothing goes right,
      Square Up!
      and
      Circle left!
    • stimmt, in indien ist ein deva ein männlicher gott, und eine devi eine weibliche göttin. hier aber sind die pflanzen'götter' gemeint, und wenn man 'devas' googelt, wird man meist diese 'erklärung hören. :heart:
    • Ebenfalls N'Abend :winke:

      Verständnisfrage - Tyr ist ein isländischer Kriegsgott, Zeus ist ist der Häuptling der griechischen Götter respektive Jupiter bei den Römern, nachdem sein Vater Kronos/Saturn gestürzt wurde, das hat mit der Pflanzenmatrix so überhaupt nichts gemein.

      JETZT bin ich verwirrt.

      Wie würdest du es mir erklären Justy?
      "Wenn die Seele bereit ist, sind die Dinge es auch." William Shakespeare
      :cupidgirl: Jeriko :cupidgirl:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jeriko ()

    • Hallo Jeriko,
      Na, ich denke, Roti hat mit dem Wiki - Link doch schon erklärt was Justy meinte, oder?

      Deva hat denselben Wortstamm wie deus, das lateinische Wort für Gott. Und Roti hat den Link gepostet, wo beschrieben ist, dass es sich um "Götter", "Halbgötter" oder "überirdische Wesen" handelt.

      Aus neoschamanischen Kontexten (genuin ist der Begriff nicht, m.E.) kenne ich das Wort auch so, dass es eine Wesenheit beschreiben soll, die den Spirit von Pflanzen ausdrückt.
      Wie es jetzt dazu kommt, dass Neoschamanen sich des Sanskrit Wortes "Deva" bedienen und ihm eine andere Bedeutung geben, kann ich Dir nicht beantworten. Ist wahrscheinlich im Zuge des großen "Mischmasch der Systeme" passiert, schätze ich.
      Dass der zu Verwirrung führen kann und dadurch auch viel (krudes) (Halb-, Viertel oder gar kein) Wissen gelehrt und verbreitet wird, ist ja nichts Neues...

      Entwirrt Dich das jetzt?
      Gruß,
      Panther-Adler
      Sachen gehen in Scherben, wenn die Scherben das Wirkliche besser treffen als das Heile. (Susanne Riedel)
    • die inder, denen ich in meinen 13 jahren in indien begegnete, bezeichneten ihre götter nicht als devas. ein pflanzenbezug fand sich in vielen 'devischen' beriffen, die ich hörte.

      bezeichnend finde ich auch, dass alle leute mit einem deva in ihrem sannyas namen, die ich kenne (dazu gehör ich auch), auf photos, die in geschlossenen räumen aufgenonnem wurden, furchtbar aussehen, und auf photos im grünen blühend.



      Panther-Adler schrieb:

      Wie es jetzt dazu kommt, dass Neoschamanen sich des Sanskrit Wortes "Deva" bedienen und ihm eine andere Bedeutung geben, kann ich Dir nicht beantworten. Ist wahrscheinlich im Zuge des großen "Mischmasch der Systeme" passiert, schätze ich.
      Dass der zu Verwirrung führen kann und dadurch auch viel (krudes) (Halb-, Viertel oder gar kein) Wissen gelehrt und verbreitet wird, ist ja nichts Neues...

      holzweg, komm wieder runter. die bedeutung ist keine andere, sie ist spezialisierter. die devas des kruden mischmasch-halbwissens sind teil der großen leuchtenden (halb)götterschar.

      :rauchen:
    • joy schrieb:

      die inder, denen ich in meinen 13 jahren in indien begegnete, bezeichneten ihre götter nicht als devas. ein pflanzenbezug fand sich in vielen 'devischen' beriffen, die ich hörte.
      Bedenke das in der Hinduistischen Religion unzählige Götter und verschiedene Ansichten gibt. Und Indien ist so Groß, das es wohl ein Leben nicht ausreicht um alle Ableger des Hinduismus kenne zu lernen. Geschweige zu verstehen. Wo selbst das Christentum für viele Christen nicht verstanden wird. Ob wohl diese mit dem Christentum groß geworden sind.
      Ist für mich sehr über anderen zu sein.
      @Roti
      Edit Ilaya: Beitrag geteilt
      :winke:
    • Guten Morgen,

      joy schrieb:

      hier aber sind die pflanzen'götter' gemeint

      das erschloss sich mir nicht aus dem Kontext.


      Jeriko schrieb:

      Wie würdest du es mir erklären Justy?

      ;) eigenlich so ähnlich wie es in der Wikipedia steht.

      joy schrieb:

      und wenn man 'devas' googelt, wird man meist diese 'erklärung hören.

      Let Me Google That For You!
      Siehe: devas



      :denk: Hmmm ... ich mußte da schon etwas blättern in den Ergebnissen, um zu der von dir favorisierten Erklärung zu kommen.


      Liebe Grüße
      Jens-Uwe
      :winke:
      If Nothing goes right,
      Square Up!
      and
      Circle left!