Spontanes Bild

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Spontanes Bild

      gestern hatte ich die Situation, dass ich plötzlich "aus heiterem Himmel" Angst bekam.
      Mir war nicht wirklich ein Auslöser klar, ich hatte Ruhe und zeit und war recht entspannt zuvor.
      Weil ich es so überhaupt nicht "be-greifen" konnte, so gar keinen Pack-An hatte für mich, hab ich dann etwas getabn, was ich schon lang (Jahre) nimmer gemacht hab, weil mir irgendwie die Zeit gefehlt hat, ich zu erschöpft war oder was auch immer.
      Ich hab meinen Zeichenblock und meine Pastellkreiden gegriffen. Was ich da wirklich mache, wusste ich auch nicht. Meine Malkünste sind eh... naja, bestenfalls naive Abstraktmalerei, weil ohne räumliches Sehen und mit eingeschränkter Feinmotorik ist das halt alles so, wie's is.

      War mir aber egal gestern, ich muss ja keine Ausstellung bestücken oder sowas.
      Jedenfalls hab ich dann drauflos gemalt und nach 15-20 Min hatte ich dann mein Bild soweit fertig. Das, was ich vorher nicht formulieren konnte, was mich aber erschrocken hat, war dann gut sichtbar. Be-greifbar.
      Ich hab mich dann erleichtert gefühlt und ich glaub, ich werd das Bild noch ein paarmal betrachten in nächster Zeit. Einfach, weil es mir guttut, mir das anzuschauen.
      Vielleicht entstehen auch noch ein zwei Bilder, mal sehen.
      Ich glaube, wenn ich mir die Zeit nehme/lasse, dann geht das schon irgendwie auch.
      Ich fühl mich nur oft zu erschöpft dafür- und ich brauch wirklich Ruhe für sowas.
      Ich kann so nicht malen, wenn ein Telefon klingelt, der Drucker rödelt, jederzeit jemand reinkommen und was wollen kann. Für so ne Art von Selbstausdruck brauch ich ganz einfach mich.
      Und meine Ruhe.
      Panther-Adler
      If I could live the dreams that I see...
      Abwesend bis 28.10.17
    • Liebe Kirsten :blumen2: ,

      jeder Mensch, den ich kenne, der Musik komponiert oder malt, der schreibt, dichtet oder ...
      sonst wie kreativ tätig ist ...

      fühlt sich zuerst ... wie geistig "gebläht" ... irgend etwas will heraus ... und dann :

      Panther-Adler schrieb:

      Ich hab mich dann erleichtert gefühlt und ich glaub, ich werd das Bild noch ein paarmal betrachten in nächster Zeit. Einfach, weil es mir guttut, mir das anzuschauen.
      :cheer:

      Doch wenn eine Mutter oder eine andere sehr eingespannte Menschin einen solchen Druck in sich spürt ...

      Panther-Adler schrieb:

      Ich fühl mich nur oft zu erschöpft dafür- und ich brauch wirklich Ruhe für sowas.
      Ich kann so nicht malen, wenn ein Telefon klingelt, der Drucker rödelt, jederzeit jemand reinkommen und was wollen kann. Für so ne Art von Selbstausdruck brauch ich ganz einfach mich.
      fühlt sie sich genauso wie Du ... und sucht die späten Stunden in der Nacht,
      in der andere ... "normale" Menschen schlafen ...
      um Visionen :abheben: auf Papier, Monitor oder auf einen anderen Stoff zu bannen ... :malen: :mail:
      und erst wenn das fertig ist, kann dieser Mensch auch schlafen.

      Liebe Grüße
      Kerstin
      Bitte sieh das Leben als Geschenk
      und
      die Menschen um uns als zarte Geschöpfe,
      die es verdient haben in diesem kurzen Leben
      Liebevoll und achtsam behandelt zu werden.
      Ehren wir jedes Leben mit Aufmerksamkeit und Freude des Herzens.
      Kerstin 2015
    • Panther-Adler schrieb:


      . Das, was ich vorher nicht formulieren konnte, was mich aber erschrocken hat, war dann gut sichtbar. Be-greifbar.

      ich geh jetzt noch nen Schritt weiter ..ich fänds faszinierend zu beobachten, wie das Bild dann irgendwann nach dem Be-greifen aussehen würde, ohne den Angstfaktor darin. ..oder ist dieser Gedanke zu .. abstrakt :) Vor allem, wenn die Angst nicht mehr darin sichtbar ist . was ist dann dafür gekommen, welches Muster, welche Farbe usw ?

      Lieben Gruß
      Sunshine
    • Sunshine16 schrieb:

      ..oder ist dieser Gedanke zu .. abstrakt
      Den Gedanken verstehe ich schon. Ich kann es nur nicht beantworten.

      Sunshine16 schrieb:

      Vor allem, wenn die Angst nicht mehr darin sichtbar ist . was ist dann dafür gekommen, welches Muster, welche Farbe usw ?
      Ich weiß es noch nicht.

      kerstin schrieb:

      Doch wenn eine Mutter
      Mutter ist ein gutes Stichwort, liebe Kerstin. ;) Ich fühl mich ein bißchen wie schwanger, obwohl ich es nicht bin.
      Schwanger mit...? Mutter von...? Nährend für...?
      Nicht mehr so sehr für die Angst jedenfalls.
      If I could live the dreams that I see...
      Abwesend bis 28.10.17