Märchenkunde

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Märchenkunde

      Märchen ... also Volksmärchen sind wertvolle Geschichten.

      Mein Vater hörte die Märchen von seiner Großmutter,
      in meiner Kindheit gab es Schallplatten,
      die nächste Generation hörte Kassetten
      und heute liest die Marmeladenoma einer neuen Generation Märchen auf Youtube vor.

      Das ist alles schön und gut,
      nur wenn wir ans Fragen kommen, wird der Verstand gleich ungeduldig,
      und wirft das Geschehen in die Märchenwelt weit, weit fort. :ohmann:

      Aber die Volksmärchen haben noch einen ganz anderen Zugang,
      die Prinzessin oder das Mädchen, das später zu Königin wird,
      ist häufig der weiblich aktive Anteil, und der Prinz, der beschützt und reagiert,
      der männliche Anteil in uns allen selbst. :koenigin: :king: :dance:

      Wer in diese andere Sicht der Märchen einsteigen möchte,
      dem empfehle ich die Bücher von

      Rudolf Geiger
      MärchenKunde

      der link führt zu Booklooker ... zu gebrauchten Büchern,
      ich denke jeder hier ist fähig nach neuen Büchern zu suchen. :D

      Für mich war es vor etwa 15 Jahren wichtig,
      einen anderen Blick auf diese MärchenWelt zu werfen;
      denn so gewann ich besseren Zugang zu mir selbst,
      und eine ganz neue Perspektive anderen Menschen gegenüber.

      Einige Märchen waren mir völlig unbekannt,
      andere fand ich in anderen Europäischen Kulturkreisen.

      So dass ich heute Märchenkunde mit Menschenkunde gleichsetzte.

      Liebe Grüße
      Kerstin
      ... alles hat seine Zeit ...
    • Liebe Kerstin,

      Märchen sind für mich Lebenshilfe der besonderen Art -
      leider ist das von dir erwähnte Buch im Buchhandel vergriffen.
      Erhältlich ist aber von
      Rudolf Geiger : '. . . vergnügt bis an ihr Ende. . .' .ISBN 978-3-932386-68-8
      mit dem Untertitel: "Ein Leben mit Märchen, Erfahrungen und Einsichten"

      Artikel - Artikel


      Habt alle eine gute Zeit!
      AlteEule (°V°) :winke:
      Ich habe von tausend neuen Wegen geträumt. Ich bin aufgewacht und meinen weitergegangen.
      (Chinesisches Sprichwort)

      Ich bin der wichtigste Mensch für mich, denn: Ohne mich kann ich nicht leben!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von AlteEule ()

    • Liebe Ulla,

      Bücher aus den 90er Jahren sind doch meist vergriffen, :zwinker:
      deshalb habe ich das Antiquariat Booklooker verlinkt.

      Im Grunde sind es zwei Bücher:

      Märchenkunde - Mensch und Schicksal im Spiegel der Grimmschen Märchen ISBN: 3878383568
      Märchenkunde - Neue Folge ISBN: 3878386893

      Diese Bücher gibt es nur noch gebraucht zu kaufen.

      Bei meiner Suche heute fand ich interessant,
      dass ich bei dem Verlag Urachhaus, den ich bisher sehr schätzte,
      noch nicht einmal seinen Namen fand.

      Andererseits bei den Buch auf welches Du verweist,
      entdeckte ich ein Autorenporträt, beim Klick darauf, ging ein kleines Popup auf,
      welches in das Leben eines Märchenerzählers führt.

      Rudolf Geiger lebte von 1908 bis 1999
      Er arbeitete als Verwalter scheinbar in medizinischen Kliniken,
      da er die letzten 14 Jahre einer psychiatrischen Klinik als Geschäftsführer leitete.

      Er fertigte große Transparente der Themen der Märchen an und
      erzählte diese dann im verdunkelten Raum frei in seiner Weise.

      Weiter kannst Du hier lesen unter Autorenporträt

      Dies Biographischen Auszüge seines Lebens sind wirklich interessant.
      Vielleicht auch Beispielhaft für einen engagierten Verwalter,
      der seine Leidenschaft des Erzählers als Gegenpol lebt.

      Aber das ist wieder ein ganz anderes Thema ...

      Nun wünsche ich Dir einen wunderschönen Sonntag,
      bei uns scheint eitel die Sonne herab und
      kitzelt die Narzissen aus dem Boden :heart:

      Liebe Grüße
      Kerstin
      ... alles hat seine Zeit ...
    • Wer sich für Märchen interessiert , dem würde ich gerne das Buch
      von Clarissa Pinkola Estes " Die Wolfsfrau " empfehlen.

      Das ist ein sehr besonderes Märchenbuch.
      Anhand von Märchen und Sagen aus verschiedenen Kulturen analysiert die Autorin
      sehr einleuchtend die Nachricht und die Weisheit, die hinter dem jeweiligem Märchen steckt.
      Es ist eine "Märchenbibel" für jede Frau, die sich für ihre Psyche und ihre Intuition interessiert.
      Dabei werden Urinstinkte wieder in Erinnerung gerufen. :lupe:

      Sonnige Wintergrüße :sonne: