Raus aus der Demenz-Falle

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Raus aus der Demenz-Falle

      Liebe lesenden und schreibenden Menschen dieses Forums,

      Gerald Hüther hat am Ende des Jahres 2017 das Buch:

      Raus aus der Demenz-Falle

      fertig gestellt und damit Türen aufgestoßen.

      Schon früher gab es eine Studie in USA die im Internet auch übersetzt wurde,
      die die Weise aufzeigt die den Alzheimer ohne Medikamente verlangsamt.
      Sie ist sehr interessant.

      Es gibt viele Erkrankungen, die zu Demenz führen.
      Über die kannst Du bestimmt den einen oder anderen Artikel bei Tante Wiki-pedia lesen.

      Artikel - Artikel


      Herzliche Grüße
      Kerstin
      Bitte sieh das Leben als Geschenk
      und
      die Menschen um uns und Dich
      als zarte Geschöpfe,
      die es verdient haben in diesem kurzen Leben
      Liebe- und Respektvoll behandelt zu werden.
    • ich habe das Buch jetzt schon eine Zeitlang.... und habe auch darin gelesen. Mit dem 4. Kapitel habe ich angefangen und werde es jetzt zur Seite legen..... Es sind endlos Sätze, dagegen war Cicero ja ein Waisenknaben...... Diese um den Kern herum zu schwimmen um dann im letzten Satz des Kapitels zum Ergebnis zu kommen, das es ein Umdenken gibt, geben wird, werden soll ect. ist schon sehr mühsam. Ok es ist kein Roman, sondern ein ?Fachbuch?
      Wenn ich einen Satz zu ende gelesen habe, und dann Überlegen muß was hat er den am Anfang des Satzes geschrieben.... dann schätze ich habe entweder ICH ein Problem oder..... naja....

      die Nonnenstudie ist hoch interessant, ..... sie wurde jedoch nur in einem Kloster vorgenommen. Hier wäre es interessant auch andere Klöster in der ganzen Welt in die Studie einzubeziehen. Wobei ich auch glaube das Geist/Seele und Körper im Einklang sein sollten. Mit sich im reinen in sich selbst ruhen..... Aber auch das ist KEIN Allheilmittel, es gibt Menschen, die körperlich aktiv waren und haben Demenz, es gibt Menschen die waren Geistig aktiv und haben Demenz, es gibt Menschen die sind Geistig und Körperlich aktiv und haben Demenz.

      Leider gibt es keine klare Aussage warum wer wann wie welche Demenz oder Alzheimer Erkrankung bekommt. Und dann empfinde ich solche Bücher oft schwer verdaulich, so wichtigtuerisch..... so ala "Du bist selbst schuld, das du Demenz/Alzheimer hast, du das dieses oder jenes gemacht oder nicht gemacht..... "

      Das Buch kommt jetzt in die Blaue Tonne und kann dann noch mal was gutes tun.....

      gruß
      manchmal wünsche ich mir die Gelassenheit eines Stuhles
      den der muss auch mit jedem Arsch klar kommen


      Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, ich habe noch mehr davon
    • Ich habe mir mal die Rezensionen angeschaut. Da kommen deine Kritikpunkte, liebe Stachelturm, häufiger vor. Diese Nonnenstudie als Basis zu nehmen und daraus Schlüsse über soziale Faktoren als wirksame Prophylaxe für Demenz zu ziehen, ist sicher äußerst dünn.

      Demenz ist ein multikausales Phänomen. Kontakte, Bewegung und gesunde Ernährung (? Was ist für den Einzelnen "gesund"? Da gehen die Meinungen auch stark auseinander) genügen nicht alleine, das beweisen die Fakten: auch Menschen, die in jeder Hinsicht aktiv gelebt, sich bewusst ernährt haben, können an Demenz erkranken.

      Offensichtlich lässt Hühter einen (unbequemen) Denkansatz völlig aus: Wenn ich mein Leben lang wegen jedem Schnupfen zum Arzt renne und erwarte, dass ich mit Medikamenten funktionstüchtig gehalten werde, dann kann der Schuss böse nach hinten losgehen. Viele Medikamente, die oft viel zu vorschnell und ohne Prüfung natürlicher Alternativen oft in rauhen Mengen und über Jahre verschrieben werde, stehen in Verdacht, gehirnschädigend zu sein. Impfstoffe enthalten immer noch häufig Schwermetalle - auch eine mögliche Ursache. Aluminium ist als Leichtmetall inzwischen fast überall in der Nahrung und schädigt auch das Gehirn. Und, und, und....

      Auch daraus kann man niemandem einen Vorwurf machen von wegen "selbst schuld". Gerade ältere Menschen sehen im Arzt noch den Halbgott, der alles weiß. Und wer war das nochmal, der Ärzte und Unis sponsored und so gar kein Interesse hat, dass Ärzte endlich wieder mit Blick für's Ganze ausgebildet werden...? Hach ja, gaaanz ruhig bleiben.... Das ist so eine Sache, da platzt mir gerne mal der Kragen
      :attacke: LG Erdherz
      "Denke nicht nur mit deinem Kopf, denke mit deinem ganzen Körper."
      Eckhart Tolle
    • Stachelturm schrieb:

      die Nonnenstudie ist hoch interessant, ..... sie wurde jedoch nur in einem Kloster vorgenommen. Hier wäre es interessant auch andere Klöster in der ganzen Welt in die Studie einzubeziehen.
      Liebe Stacheltum,

      die Nonnenstudie ist an etwa 600 Nonnen vorgenommen aus verschiedenen Klöstern.
      Bei der Anzahl von Personen ist diese Studie schon aussagekräftig.
      Tante Wiki hat auch eine Seite über die Nonnenstudie.

      Während Hüther ab Seite 29 darüber schreibt.

      Da ich das Buch gerade lese und merke wie die Buchstaben noch ein wenig verschwimmen,
      gehe ich auf erst noch später auf alles ein was mir sonst noch auffällt.

      Herzliche Grüße
      Kerstin
      Bitte sieh das Leben als Geschenk
      und
      die Menschen um uns und Dich
      als zarte Geschöpfe,
      die es verdient haben in diesem kurzen Leben
      Liebe- und Respektvoll behandelt zu werden.