Schäden durch Akupunktur beheben oder rückgängig machen ???

    • Hat sich mal wieder "Jemand" des Schlüssels bedient, ja?
      Das ist Stalking und ja, sowas kann man gruselig finden. Anzeige erstatten, Schloss austauschen und gut ist's.
      Es ist nicht alles mystisch, gruselig oder mysteriös, was so aussieht. Manches ist auch schlicht und einfach kriminell.
      :winke:
      Klarheit erschafft Form
      Form schafft Klarheit

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Panther-Adler ()

    • Das verdammte Schloss ist neu!

      Vorder und Hintertür!

      Abgesehen davon war immer wer konstant zu hause!
      Das wäre echt aufgefallen!

      Und jetzt muss ich raus und runter weil unser sicherheitsystem plötzlich anzeigt wir hätten keine Überwachungskameras mehr???? ?( 8o

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Guls ()

    • Da es trotz Ahaliahs Methode immer noch nicht weg war, hab ich schon vor einiger Zeit einen Termin bei dem Arzt gemacht von dem ich schon gesprochen hatte.

      So gestern war ich bei dem Arzt (Internist und Homeopath) in den Niederlanden, der auch meine Autoimmunerkrankung wieder beseitigt hat.

      Das Medikament ist bestellt und er meinte es würde den Körper dazu bringen, die entstandenen Schäden selbst aufheben zu können.
      Ich würde nach der Behandlung noch 3-4 heftige Rückfälle haben und dann wären die Schäden beseitigt.
      Damals hat er auch so was gesagt, aber nach dem 3ten Rückfall wonach ich eine Woche kaum laufen konnte war die Autoimmunerkrankung weg.
      Dr. Bode ist wahrscheinlich der einzige Arzt dem ich überhaupt über den Weg traue, er nimmt sich Zeit, hört zu und ist wahrscheinlich der einzigste Arzt, der auf meine Frage nach alternativer Medikation, sich auch noch Zeit genommen hat mir jedes alternative Medikament mit Wirkungsweise und Anwendungsgebiet zu erklären.
      Von anderen bin ich immer nur blöd angemekert worden und am Ende kam dann oft raus, das irgendwas mit Medikatuion etc. nicht stimmte.

      Ich bin jetzt hoffnungsvoll gespannt und warte auf das Medikament, was noch bestellt werden musste.
    • Jetzt hab ich mal ne Frage:

      Gibt es Homeopathen unter euch?

      Ich hab am Dienstag das erste Mal das Medikament Lycopus virginicus genommen, um die Akupunkturschäden am Herzen zu beheben.

      Seit Mittwoch stieg der Puls immer weiter an und hat sich dann so bei 105 eingependelt. Seit Donnerstag habe ich einen Konstanten Würgereiz, absolut grundlos.
      Es kam immer nur Galle.
      Seit Sonntag übergebe ich mich auch, der Puls steigt dann auf 125 für einige Stunden davor und fällt danach ab auf 95-85.

      Ich bin total am ende und schlafe fast nur noch.

      Der niedrigste Ruhepuls den ich jetzt noch habe ist 89.

      Besagter Niederländischer Homeopath ist auch Internist also Allgemeinmediziener.

      Ich habe mittlerweile den Verdacht, die Akupunktur hat einen Nervenschaden hervorgerufen, kann das sein?

      Hat irgendwer von euch noch eine Idee, oder verbucht ihr das unter Erstverschlimmerung und das geht wieder weg???

      Ich muss gestehen, dass ich mir schon so meine Gedanken mache, wenn der Puls konstant für Stunden bei der 120 hängen bleibt.
      Es sieht so aus als würde ich erneut wieder an dem selben Abgrund stehen, an dem ich damals stand, als mann mir sagte ich würde meinen 18ten nicht erleben.

      Im Internet steht, das wenn bei einer Akupunkturbehandlung Kreislaufprobleme auftretten, die Nadeln sofort wieder entfernt werden müssen, sonst würden bleibende irreparable Schäden am vegetativen Nervensystem entstehen.

      Stimmt das? Hat diese schreckliche Frau mein Nervensystem kaputt gemacht, ist das die Erklärung warum es nicht weg geht, warum es immer schlimmer wird???

      LG,
      Gu
    • Liebe Guls,

      nimm vielleicht nicht gleich das schlimmste (Nervenschaden) an. Mir kam dazu eher etwas aus einer ganz anderen Richtung: im Jin Shin Jyutsu gehören Pulserhöhungen in den Bereich des Kreislauf-/Zwerchfellstroms. Der verbindet uns mit unserer tiefsten seelischen Ebene. Könnte es sein, dass da etwas "angestochen" wurde? Macht etwas aus der Tiefe gerade Druck und versucht den Durchbruch?

      Als Soforthilfe, die du jederzeit selbst anwenden kannst, würde ich mal sooft wie möglich den kleinen Finger halten, mal rechts mal links - damit wird dein Herz unterstützt und entlastet Außerdem kannst du dich auf deine Hände setzen, so dass die Fingerspitzen an den Sitzbeinknochen sind. Das wirkt generell beruhigend und stabilisierend. Wenn das nicht hilft (zusätzlich natürlich schon auch professionelle Hilfe beanspruchen), dann können ate oder ich dir gerne den Hauptzentralstrom beschreiben, das sind sieben Griffe, die sich auch sehr positiv auf das Nervensystem auswirken.

      Ganz liebe Grüße und :knuddeln: - hoffentlich geht es dir bald wieder besser.
      Kerstin
      Und wir, die an steigendes Glück
      denken, empfänden die Führung,
      die uns beinah bestürzt,
      wenn ein Glückliches fällt.

      Rainer Maria Rilke, Duineser Elegien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Erdherz ()

    • nun da Du wohl diese Würgreiz hast, würde ich das Lycopus virginicus, erst mal absetzten, um zu sehen was passiert.....

      und was die vermeintliche Nervenschädigung angeht, solltest du vielleicht auch mal einen Neurologen aufsuchen.....

      gruß
      manchmal wünsche ich mir die Gelassenheit eines Stuhles
      den der muss auch mit jedem Arsch klar kommen


      Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, ich habe noch mehr davon
    • Ich bin keine Homöopathin, habe in meiner zweijährigen HP-Ausbildung Homöopathie „nur“ als Fach gehabt.


      Absetzen würde ich nicht so einfach
      Ist es ein Klassischer Homöopath?
      Warum fragst du ihn nicht - bei einer klassischen Behandlung gehört Begleitung/Beratung dazu, vor allem wie man mit solchen Reaktionen umgehen soll.
    • Guls schrieb:

      Gibt es Homeopathen unter euch?
      Ja, gibt es. Mit einer davon arbeite ich derzeit ganz gut an meinen eigenen Sachen. Gibt aber mindestens noch zwei, von denen ich weiß.

      Guls schrieb:

      Ich hab am Dienstag das erste Mal das Medikament Lycopus virginicus genommen, um die Akupunkturschäden am Herzen zu beheben.
      Ein Mittel, das auf Herz, Schilddrüse und Vegetativum wirkt. Einmalige Gabe oder mehrfach seitdem?
      Wann hast Du zum letzten Mal mit diesem Arzt gesprochen?

      Guls schrieb:

      Ich habe mittlerweile den Verdacht, die Akupunktur hat einen Nervenschaden hervorgerufen, kann das sein?
      Sein kann so ziemlich alles. Wer soll Dir das denn auf die Ferne beantworten - und warum?
      Falls Du Nervenschäden hast, wären dies durch bestimmte neurolgische Untersuchungen feststellbar - diesem Teil von Stachelturms Antwort stimme ich zu.

      Guls schrieb:

      Hat irgendwer von euch noch eine Idee,
      Keine, die ich Dir nicht vor Wochen mitgeteilt hätte. Und nein, ich bin nicht beleidigt, a la: "Ich hab's ja gesagt." Du bist auch keinesfalls dazu gezwungen, zu tun, was Dir gesagt wird.
      Nur: Du kannst Dir jetzt noch 10 Leute und 17 Meinungen holen - am End spielst Du Hase und Igel mit Dir selbst und landest immer wieder am Ausgangspunkt. Und die Wette, dass das so ist, halte ich gegen jedes "ja, aber." ;)

      Guls schrieb:

      Hat irgendwer von euch noch eine Idee, oder verbucht ihr das unter Erstverschlimmerung und das geht wieder weg??
      Kein oder - "und". Ja, ich halte das für eine mögliche Erstverschlimmerung UND ich hätte mal die Idee, dass Du aufhörst, Deinen Körper so mißtrauisch zu beäugen, als wäre er ein Raubtier, von dem Du nie weißt, wann und wer/wie sehr es Dich angreift. Ansonsten das Herzchakra, das Herzchakra und noch einmal das Herzchakra. (im 7ner System, nicht Colin Bloy und nicht Human Design).

      Guls schrieb:

      Stimmt das? Hat diese schreckliche Frau mein Nervensystem kaputt gemacht, ist das die Erklärung warum es nicht weg geht, warum es immer schlimmer wird???
      Ob da was schiefgegangen ist, kann ich Dir nicht sagen.
      Wo ich mir aber ziemlich sicher bin, ist, dass du einiges dazu tun kannst, wieder gesund zu werden. Neben Studium, Nebenjob und die halbe Familie retten, wären REGELMÄSSIGE, konsequente Auszeiten eine Sache, weniger grübeln und die Welt für sich selber sorgen zu lassen, eine andere.
      Du hast'n Terminplan wie 'n Generaldirektor, einen Körper wie'n Seismografen und haufenweise Antennen draußen - und wunderst Dich, dass Du krank bist/wirst?
      Ich finde das eher ziemlich gesund, da so zu reagieren.
      Das Gras wächst nit schneller, wenn Du dran dran ziehst - und die Welt vor dem Frühstück retten zu müssen, ist schon anderen mißglückt. Mir auch ;)
      Grüße,
      Kirsten
      Klarheit erschafft Form
      Form schafft Klarheit
    • Natürlich hab ich mit ihm gesprochen, er meinte ich würde wiedermal ganz anders reagieren als normale Menschen und er muss darüber nachdenken und ich soll das Mittel absetzen.

      Das ist das Problem, ich reagiere immer genau ganz anders und unerwartet auf Dinge, auf die Normale Menschen ganz normal reagieren.

      Meine Mutter und meine Schwester hatte auch die Akupunkturbehandlung , auch für das Herz.

      Bei denen gibt es keine Probleme, sie hatte vorher beide Probleme.
      Ich hatte keine Probleme und jetzt ist mein Herz im Eimer.

      Laut meinem Arzt war es äußerst ungewöhnlich, das ich von der Schmerzmitelüberdosis innere Blutungen bekommen habe, ich hatte sie aber.

      Viele Medikamente verursachen bei mir gerade das wogegen sie angewendet werden, oder haben absolut unerwartete Nebenwirkungen.

      Das Medikament, was ich als Kind bekommen habe wurde verboten weil es Nierenerkrankungen und Diabetis 1 verursacht, nicht weil es eine Autoimmunerkrankung auslöst.

      Bei mir läuft alles einfach anders!
    • Guls schrieb:

      und ich soll das Mittel absetzen.
      Dann mach das.

      Guls schrieb:

      Bei mir läuft alles einfach anders!
      Du bist durchlässiger, das wohl. Ist bei Leuten mit Parabolschüsseln in Sachen "Wahrnehmung" aber auch eher normal.
      Für mich (und ich nehme anders - und tendenziell weniger) wahr als Du, macht es auch wenig Sinn, mich an die "normale" Dosierung von irgendwas zu halten. Die Häklfte tut's meist auch.
      Allerdings hatte icch mit Ärzten/Heilpraktikern noch kein Pech, zumindest nicht bei denen, die ich mir selbst (aus)gesucht habe.
      Bei solchen, wo ich als Kind hingebracht wurde, hat's nicht immer gepasst.
      Ansonsten ist Dein Herz nicht komplett oder dauerhaft im Eimer - es ist nur gnadenlos überbeansprucht und ackert wie blöd.
      Ruhe reinbringen, entstressen und ganz klar und konsequent zw. Deiner Verantworung, der Verantwortung anderer und der Verantwortung des Lebens selbst unterscheiden lernen.
      Klarheit erschafft Form
      Form schafft Klarheit
    • Panther-Adler schrieb:

      Ruhe reinbringen, entstressen und ganz klar und konsequent zw. Deiner Verantworung, der Verantwortung anderer und der Verantwortung des Lebens selbst unterscheiden lernen.
      Das geht für mich weit über eine hilfreiche Intervention für Guls hinaus! Man könnte dieses Zitat als Sticky ganz oben im Forum oder im Kummerthread anpinnen :top2: :sonne:
    • Panther-Adler schrieb:

      Ein Mittel, das auf Herz, Schilddrüse und Vegetativum wirkt. Einmalige Gabe oder mehrfach seitdem?
      Wann hast Du zum letzten Mal mit diesem Arzt gesprochen?
      1 mal am Diensatg hab ich das Mittel genommen. Sonntag hab ich das letzte mal mit ihm gesprochen, er hat angerufen.

      Panther-Adler schrieb:

      Ja, ich halte das für eine mögliche Erstverschlimmerung UND ich hätte mal die Idee, dass Du aufhörst, Deinen Körper so mißtrauisch zu beäugen, als wäre er ein Raubtier, von dem Du nie weißt, wann und wer/wie sehr es Dich angreift.
      Versuch das mal, wenn er dauerhaft so rasst, das du am liebsten davonlaufen würdest und kein Auge zutust nachts.

      Ich weiß das klingt bitchy, sorry, ich bin übermüdet, am ende und hab mittlerweile Sorge morgens nicht mehr wach zu werden, klingt zwar übertrieben, ist aber leider so, trotz der Versicherungen der Ärzte, das es bis 130 nicht gefährlich ist, denn so fühlt es sich nicht an.

      Das vegetative Nervensystem ist laut der beiden Neurologen bei denen ich in meinem Leben schon war, nicht regenerativ. Mal abgesehen davon, das die beiden nicht grade die hellsten Birnen am Leuchter waren.


      Panther-Adler schrieb:

      Das Gras wächst nit schneller, wenn Du dran dran ziehst - und die Welt vor dem Frühstück retten zu müssen, ist schon anderen mißglückt. Mir auch
      Ich Frühstücke für gewöhnlich nicht, das vergrößert das Zeitfenster!
      LG,
      GU
    • In der neueren Forschung geht man durchaus von einer Regenerationsfähigkeit des Gehirns und seiner Nervenzellen aus. Vielleicht beruhigt es dich ja etwas, über dieses meist noch ungenutzte Potenzial etwas zu lesen - könnte ja sein, dass du zu denjenigen gehörst, die entdecken, wie sich dieses Potenzial entfalten lässt...

      spektrum.de/magazin/neue-nerve…erwachsenen-gehirn/825557

      LG
      Erdherz
      Und wir, die an steigendes Glück
      denken, empfänden die Führung,
      die uns beinah bestürzt,
      wenn ein Glückliches fällt.

      Rainer Maria Rilke, Duineser Elegien
    • Liebe Guls,

      Guls schrieb:

      Das vegetative Nervensystem ist laut der beiden Neurologen bei denen ich in meinem Leben schon war, nicht regenerativ. Mal abgesehen davon, das die beiden nicht grade die hellsten Birnen am Leuchter waren.
      ... auch wieder so ein Glaubenssatz ...

      der zu diesem passt:

      Guls schrieb:

      Im Internet steht, das wenn bei einer Akupunkturbehandlung Kreislaufprobleme auftretten, die Nadeln sofort wieder entfernt werden müssen, sonst würden bleibende irreparable Schäden am vegetativen Nervensystem entstehen.

      Gesetze, wie auch deren Texte muss frau kennen, um Beschlüsse und Urteile lesen zu können.

      Aber was im Internet über ein Verfahren, welches mit Nadeln die Faszien dehnt geschrieben wird,
      deckt sich mit Deinen Vermutungen.

      Vermutungen müssen erst wieder bewiesen werden.

      Wenn Du nun diesen Text liest, könntest Du ... falls Du an einem PC oder Laptop sitzt,
      an Deine Knie mit beiden Händen fassen,
      dort ist nach vorn die Kniescheibe
      und seitlich kann frau die Bänder auf der innenSeite und außenSeite spüren,
      Fährst Du dann Außenseitlich herunter spürst Du den Kopf Deines Wadenbeins.
      Wenn Du nun die Füße nach innen und außen drehst bemerkst Du eine Bewegung.

      Dort am Wadenbeinköpfchen läuft der Magenmeridian und manchen Leuten hilft es dort
      in den Kuhlen rund um dieses Köpfchen zu klopfen, wenn es ihnen sehr übel ist.

      Meine Erfahrung ist es, wenn der Kopf zu sehr in den Gedanken verweilt,
      melden sich Systeme des Körpers, die die Seele schon kennt,
      weil der Verstand sofort dann in den Körper geht und nach Ursachen sucht.

      Mit dem Verstand kommst Du in dieser Sache so weit,
      wie mit Deinem unsichtbaren Stalker.

      Dein Körper will von Dir wahrgenommen werden,
      denn er repräsentiert Dein körperliches ICH,
      mit welchem Du in die Welt gehst.

      Schaffe Dir Ruhezonen zum Beispiel mit Terminen bei Physiotherapeuten oder bei Shiatsu-Praktizierenden,
      versuche Taimassage oder andere Massageformen, um mehr von Dir durch Dich zu erfahren.

      Herzliche Grüße
      kerstin
      Bitte sieh das Leben als Geschenk
      und
      die Menschen um uns und Dich
      als zarte Geschöpfe,
      die es verdient haben in diesem kurzen Leben
      Liebe- und Respektvoll behandelt zu werden.
    • Neu

      ok also jetzt sind es keine Zufälle mehr, bereits der vierte Arzt oder Heiler hat genau einen Tag vor meinem Termin für das herz einen seltsamen Unfall oder erkrankt ganz kurios; Beckenbruch durch unerklärlichen Sturz, Fuß gebrochen durch einen plötzlich woanders stehenden Schirmständer, Nierenbecken Bodenentzündung einen Tag vorher und heute brachte die Heilerinnerung, bei der ich morgen um 8 den Termin gehabt hätte, die die die meridieane heilen kann, ihre Mutter zum Arzt und der Arzt bemerkt auf ihrer Schulter einen Ausschlag und steckt sie wegen Gürtelrose in Quarantäne.
      Sie rief an und sagte, ich hab keine anderen Symptome, darf aber niemand sehen.

      Darauf sagte ich nur, dass ich es komisch fände und erzählte von den anderen.
      Sie sagte nur, dass jemand nicht will, das ich gesund werde, jemand würde die Heiler mit Absicht davon abhalten, das wäre auch der Grund warum es nicht besser wird, jemand will das du so ausgeschaltet bist und bleibst.

      Darauf war ich heute in einem Esoterik laden, um etwas zu besorgen, ich wusste aber nicht was. Der Inhaber sagte mir nur ins Gesicht, sie wissen schon, das sie von jemandem oder mehreren ganz heftig mit schwarzer Magie beschossen werden um sie krank zu machen und zu halten. Ich war erst mal baff, er hat mir drei Flyer in die hand gegeben von drei anderen Heiler von denen er meinte sie würden sich besser schützen können und hat mich zu Tür begleitet, verkauft hat er mir nichts

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Guls ()

    • Neu

      Hi,

      Eine der wirksamsten zerstörischen Kräfte ist Angst - und da es keinen komplett angstfreien Menschen gibt, sind wir alle auch bis zu einem gewissen Punkt manipulierbar.
      Und dass es Kräfte gibt, die positive Entwicklung, Ermutigung, in-die-eigene-Kraft-Kommen, etc. verhindern und aufhalten wollen, ist auch unbestritten.

      Nun also Du, ja? Müde, überarbeitet, krank, sich zu wenig um sich selbst und viel zu viel (im Vergleich gesehen) um andere kümmernd. Der irrigen Meinung, nur dann "wert" zu sein, wenn Du leistest, leistet, leistest und leistest. Dazu noch zu tun mit Leuten, die in ihrer eigenen Suppe hängen und für die Du, auch kraft Deiner G#spürigkeit, wieder und wieder die Kastanien aus dem Feuer holst. Plus eine ungeklärte Seelenverbindung und offen wie ein Scheunentor. Leichtes Spiel.
      Du kannst nur tun, was Du tun kannst: Sein lassen, regenerieren, Ruh halten, umziehen (ja, ich weiß, Du hasst es, wenn ich das sage, trotzdem), ein Jahr Studium unterbrechen, auftanken, raus.
      Oder weitermachen, aber dann klappst Du, meiner Meinung nach, körperlich wie seelisch irgendwann richtig zusammen.
      Und so nett sich das alles anhört, Dich zur Tür begleiten, Dir nix verkaufen, etc.: Auch so ein Ladenbesitzer nutzt in dem Fall, ohne es zu wollen, Deine Angst aus.
      Was bewirkt das, wenn ich jemandem sage: "jaja, Sie werden schwarzmagisch angegriffen." ?
      Das bewirkt, dass ich diesen Menschen als ohnmächtiges Opfer der/seiner Umstände darstelle. Davon hast Du nix- zumindest nichts Sinnvolles.
      Außerdem ist es nicht wahr, dass Du ohnmächtig den Umständen ausgeliefert bist.
      Kirsten
      Klarheit erschafft Form
      Form schafft Klarheit