Das schreiende blaue Licht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das schreiende blaue Licht

      Hallo zusammen,
      da ich viel Vertrauen in diese Seite stecke und bei dem letzten mal sehr gute antworten bezüglich meiner Träume bekommen habe, möchte ich auch dieses mal meinen Traum hier schildern.
      Vielleicht ist jemandem sowas bekannt oder kann es eventuell deuten.
      Die letzte Nacht habe ich soweit ich mich erinnere nichts geträumt oder ich habe geträumt und kann mich absolut nicht daran erinnern.
      Aber heute morgen hat sich etwas seltsames ereignet.

      Ich bin vor klingeln meines Weckers auf gewacht, aber auch direkt wieder in den Halbschlaf gefallen.
      Plötzlich war ich in einer etwas dunkleren vermutlich ländlichen Gegend in der ein grelles leicht bläuliches Licht auf mich zugeflogen kam.
      Als es bei mir war machte es plötzlich ganz kurz ein aggressives kreischendes/schreiendes Geräusch, als sei es Sauer auf mich, und verschwand mit einem ganz leichtem dumpfen knallen wie in etwa als würde man in einem halligen Raum gegen Pappe schnipsen
      und rieselte in unendlich kleinen Lichtern, wie eine Art Staub aus Licht welches sich schnell auflöste, nieder.
      Und ich wachte von diesem kleinen Schreck auf richtete mich langsam auf und dann fing mein Wecker an zu klingeln.

      Ich bin männlich, anfang 20 und habe keine Sorgen oder sonst irgendwas was mich in der letzten Zeit belastet..
      Ideen habe ich absolut keine was das sein könnte, da dies überhaupt nicht mit meinem aktuellen alltäglichen Leben zusammenpasst.
      Habt ihr vielleicht welche Ideen?

      Lieben Gruß
    • Hallo allerseits,
      ich möchte berichten, dass sich der Traum von selbst gedeutet hat und sich mir geöffnet hat.
      Ich möchte die glücklichen Gefühle mit euch teilen und erzählen was sich hinter diesem kurzem Traum verborgen hielt.

      Am morgen als ich diesen kurzen Traum träumte, war dieser so intensiv, dass er mir tatsächlich für die nächsten Tage nicht aus dem Kopf ging, weshalb ich hier nach einer Deutung fragte.

      Im Nachhinein stellte sich heraus, dass dieser Traum eine Art Ankündigung für etwas war, dass von dem Tag des Traumes aus gesehen in der Zukunft statt fand.
      Traumdeutung:
      - Die bläuliche Farbe des Lichtes als ein Ereignis, welches sich mir nährt. (Denn bei den Sternen am Himmel ist es so:
      Entfernt sich ein Stern von uns, leuchtet er durch den Doppler-Effekt bzw. durch die Lichtverschiebung rot, nährt er sich uns leuchtet er durch die Verschiebung blau. In diesem Sinne: Ein Ereignis, welches sich mir näherte.)

      Ich stand oft unter Spannung, da ich aus dem tiefsten innerstem heraus etwas nacheiferte, was ich nicht war.
      Traumdeutung:
      - Der Schrei des Lichtes

      Und nun erhielt ich in den letzten Tagen 2 Bilder mit Weisheiten.
      Die erste Weisheit:
      "Hör auf ein Gefangener deiner Vergangenheit zu sein. Werde der Architekt deiner Zukunft."
      Als ich diese gelesen hatte, erkannte ich, dass ich durch erlebten Schmerz in der Vergangenheit, etwas nacheiferte das Vergleichbar ist wie die Heilung durch Reiki oder Chi und ich mich dadurch von mir Selbst distanziert hatte. Aber nach diesem Satz sah mich selbst wieder und hatte das Gefühl einer sich lösenden Blockade.

      Die zweite Weisheit:
      "Die Gesellschaft ist inzwischen so gleichgültig geworden, dass die Wahrheit als Belästigung empfunden wird."
      Nach diesem Satz, erkannte ich auf eine Art und Weise wie die Gesellschaft ihren Entwicklungsweg bis zu ihrem heutigen Stand gegangen war. Aber was genau es damit auf sich hat möchte ich nicht großartig öffentlich teilen, da es mit ein paar persönlichen Dingen verknüpft ist.

      Traumdeutung:
      -Der spannungslösende dumpfe Knall des Lichtes von einer in sich gesammelten Energie, die sich in Staub auflöste, der alles ist.
      Ich kenne nun meinen Weg und meine Aufgabe, es wird nicht leicht, aber ich werde es schaffen!

      Ich hoffe ich konnte euch mit dieser Selbsterkenntnis etwas beglücken, wünsche euch nur das beste und hoffe, dass ihr euren Weg auch finden werdet oder wünsche euch auf euren schon gefundenen Weg weiterhin viel Kraft!

      Mit kräftigenden Grüßen

      Das Auge