Tägliche Praxis: Die Vierzig Knightly Rules von Hazrat Inayat Khan

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tägliche Praxis: Die Vierzig Knightly Rules von Hazrat Inayat Khan

      Mein Freund und ich gehen - fast immer - donnerstags in Mannheim ins Sufi-Zentrum zum Zik'r. Da machen wir Meditation mit Musik. Sehr schlicht gesagt.

      google.com/url?sa=t&rct=j&q=&e…Vaw2QgLwWtZpeC-peXK9HG_q8
      Besseren Link hab ich nicht hinbekommen, hoffe er funktioniert; da wird das Mannheimer Sufi-Zentrum bisschen vorgestellt.


      Hazrat Inayat Khan, der Begründer des Sufi-Ordens, zu dem auch das Zentrum in Mannheim gehört, hat 40 "Knightly Rules" - ritterliche Regeln - formuliert. Mein Freund hat mir neulich ein hübsches Reinschreibebuch geschenkt, in dem diese Regeln drinstehen, und wir haben beschlossen, sie zu befolgen. und zwar jede Regel 40 Tage lang. Bis wir mit allen durch sind, werden fast viereinhalb Jahre vergehen... :)

      Und wenn 40 Tage vergangen sind und die nächste Regel drankommt, wirken die Regeln davor natürlich immer noch weiter. Also, davon gehe ich aus. Das ist der Plan.

      Hier&jetzt sind wir bei der Regel N°1, Tag 12. Hehe.
      Diese Regeln N°1 lautet: Stelle keine falschen Behauptungen auf.
      Was das im Alltag bedeutet, wird mir erst langsam bewusster. Zum Beispiel:
      Um sie zu befolgen, kann ich Wörter wie "immer" und "nie" aus meinem Vokabular streichen.
      Und mir fällt auf, wie oft ich negative, pauschale Bewertungen abgebe. Und ich übe also, das zu lassen. Sehr gesund!

      Ich poste das hier, weil ich vielleicht ab und zu was zu erzählen habe aus dieser Praxis, in den nächsten vier Jahren.
      Und vor allem möchte ich es mit-teilen. Vielleicht hat ja die eine oder der andere auch Lust und macht mit. HIer ist ein Link zu den Regeln. Die sind eingeteilt in je zehn Eiserne, Kupferne, Silberne und Goldene Regeln.
      sufiorden.de/index.php/publikationen/eiserne-regeln


      [Ich wurde andernorts hier im Forum schon mal gefragt, was Sufismus eigentlich genau ist. Und ich konnte es damals nicht wirklich beantworten. Kann ich auch jetzt nicht. A Sufi is a Sufi. In der Wikipedia steht, es sei islamische Mystik, doch da scheiden sich schon die Geister. Der Orden, der auf Inayat Khan zurückgeht, versteht sich z.B. als eine überkonfessionelle Religion. Oder so verstehe ich das... I
      Ich kann nur sagen, was es für mich ist. Was ich von Sufis wie Idries Shah und Rumi - und von Murshids (Lehrer) und Murids (MitschülerInnen) bei uns in der Gruppe lerne, schwingt in Harmonie mit Erkenntnissen und Praxis, die ich im Zen-Buddhismus finde, im Stoizismus nach Epiktet, im Taoismus nach LaoTse, in Voträgen und Büchern des katholischen Franziskanerpaters Richard Rohr und in den Büchern von Arthur Deikmann - um die zu nennen, die mir sofort einfallen.]

      :sonne: