Meine Krankheit und unsere Katze

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Meine Krankheit und unsere Katze

      Hallo,
      kennt das Jemand und gibt es eine Erklärung dafür:

      Ich habe zur Zeit wiedereinmal eine heftige Blasenentzündung.
      Unser Stubentieger kommt manchmal ins Bett und kuschelt sich an und schläft dann bei mir.
      Zur Zeit kommt sie rein legt sich kurz hin, kuschelt sich wie gewohnt an und verschwindet nach einigen Minuten schnell wieder auf ihren gewohnten Schlafplatz im Flur.
      Auch im Wohnzimmer liegt sie nur bei meinem Mann auf dem Sofa rangekuschelt und kommt nicht zu mir.
      Das war schonmal bei meiner ersten Blasenentzündung vor Jahren so. Aber warum?
      Ist alles wieder gut wenn alles überstanden ist.

      Herzensgrüße
    • Hallo heike578,

      nur so ein Gedankenblitz am frühen Morgen:

      Angeblich stehen Hunde mehr für das Vergangene, helfen natürlich auch Altes zu heilen, während Katzen es mehr mit der neuen Energie, also dem, was in unser Leben kommen möchte, haben.

      Blase und Nieren stehen unter anderem für alte Ängste. Könnte es sein, dass dich deine Katze gerade durch ihre abweisende Art darauf aufmerksam machen möchte, dass da etwas Altes ist, das nicht mehr benötigt wird?

      :heart: liche Grüße
      Erdherz
      "Denke nicht nur mit deinem Kopf, denke mit deinem ganzen Körper."
      Eckhart Tolle
    • Hallo Heike

      heike578 schrieb:

      kennt das Jemand
      ja, durchaus. Mein Befinden ändert sich gelegentlich ja auch - und die Katzen, die ich hatte, reagiierten alle darauf. Teils ähnlich, wie Du es beschreibst, eine davon allerdings oft auch so, dass sie GERADE dann meine Nähe suchte, wenn es mir nicht gut ging. (war sonst zurückhaltender)

      heike578 schrieb:

      und gibt es eine Erklärung dafür:
      Wahrscheinlich gäbe es eine - ich weiß nur nicht genau, welche. Zumal meine Katzen da unterschiedlich reagierten, sowohl je nach Katze, als auch je nach Krankheit.
      Ich würd da nix Verallgemeinerndes sagen können oder mögen.
      Was ich von mir weiß, ist, dass ich (ähnlich wie Katzen) kein Strahlenflüchter, sondern ein Strahlensucher bin. Wenn irgendwo Strahlung im Raum ist, sei sicher, ich stell mein Bett oder den Schreibtisch exakt drauf und sag fröhlich: "So passt es für mich." Mein niederländischer Geomant ist jedesmal auf Neue entsetzt. ;) Aber ich mache das nach Intuition, nicht mit Absicht.
      Auch Katzen nehmen energie wahr, die einen suchen sie, die anderen meiden sie, die einen tragen Krankheit mit, die anderen halten sich fern.
      Warum das so ist, wweiß ich nicht.
      Herzlich,
      Kirsten
      Sachen gehen in Scherben, wenn die Scherben das Wirkliche besser treffen als das Heile. (Susanne Riedel)