Typischer "Anfängerfehler" oder "wenn das Mitgefühl zu groß ist"

  • Tja, wir lernen doch alle noch...


    Letztes We hatte ich am Sonntag Besuch. Die Person, die bei mir war, weiß um meine schamanische Arbeit und die Chakrenarbeit.
    Während des Besuchs zeigte sich, sie war nicht ganz "auf dem Damm" und so kam dann, obwohl es ursprünglich nicht so gedacht war, irgendwann die Frage. "sag mal, kannst Du vielleicht mal meine Chakren behandeln?"
    Heute wünschte ich, ich hätte "nein" gesagt. Hab ich aber nicht, weil, meine Güte sie tat mir leid und die Situation ist nicht ganz ohne und wenn sie schon so nett fragt und... naja halt.


    Ende vom Lied: Jetzt bin ich seit ein paar Tagen krank - mit denselben Symptomen & noch was Eigenem oben drauf - und der Person geht's gut, sie hat sich freudestrahlend bedankt.


    Lerneffekt für mich: Ich sollte nur dann arbeiten, wenn ich selber in der Kraft stehe und gut geschützt bin, nicht einfach, weil mir wer leid tut und nett fragt.
    "eigentlich" oft ein Anfängerfehler, aber ich brauchte wohl die Erinnerung.
    Jetzt kurier ich mich erstmal selber aus - und geb das, was nicht meins ist, zurück.
    LG
    Kirsten

    Sachen gehen in Scherben, wenn die Scherben das Wirkliche besser treffen als das Heile. (Susanne Riedel)

  • Liebe Kirsten,


    heißt es nicht:
    bei der schamanischen Arbeit muss Du sterben um dem anderen zu helfen?


    Energiearbeit ist heftig und bracht eine Menge an Kraft.
    Manchmal wünschte ich, wir wären noch so in Dörfern zusammen,
    in denen tatsächlich die weise Frau tagelang am Lager/Bett des Kranken weilen kann.
    Oder wir Frauen uns am Brunnen des Dorfes täglich begegnen.


    Doch heute, in einer Zeit in der alles am besten sofort geschehen soll,
    scheinen auch die Energie-Arbeiterinnen in dieser Weise zu handeln ... teilweise ohne es zu wollen. :(


    Ruh' Dich aus und sammle wieder Deine Kraft.
    Die Krankheit könnte wie ein Retreat wirken.
    Ich hoffe Du hast alles da, was Du zum überleben brauchst :heart:


    Von Herzen alles Liebe hier von mir


    Kerstin

  • Sodele, diese Woche war ich mega-egoistisch und hab mich mal (ok, fast) nur um mich selber gekümmert.
    Wie der Schreibtisch Montag morgen aussieht, will ich am liebsten nicht wissen, der findet mich schon früh genug.
    Aber ich hab die Auszeit (vermittels Kranksein) echt gebraucht.
    Schaut zwar blöd aus, bei überstandener Probezeit erstmal krank zu werden - aber dies letzte halbe Jahr ohne Urlaub (von zwischen den Jahren abgesehen, da war insgesamt zu) war knackig.
    Im März hab ich teilweise dann tatsächlich frei, aber so lang konnten Körper und Seele jetzt nimmer warten.
    LG
    Kirsten

    Sachen gehen in Scherben, wenn die Scherben das Wirkliche besser treffen als das Heile. (Susanne Riedel)