Lockerung einer künstlichen Hüfte nach knapp 4 Jahren

  • Hallo,


    Wahrscheinlich Ist meine linke künstliche Hüfte die ich seit dem 30.01.15 habe ausgelockert? Es begann am Montag 08.04. auf der Arbeit mit starken Schmerzen und Bewegungsunfähigkeit.Ich schleppte mich durch den Tag und ging am Dienstag zur Hausärztin die schrieb mich bis 18.04. krank. Beim Orthopäden war ich Dienstag auch und bekam eine Überweisung zur Szintigraphie der künstlichen Hüfte. Der Termin dafür ist am Donnerstag 18.04.19 um 9.30 Uhr. Auf dem Röntgenbild ist eine leichte Lockerung des eingebauten Hüftschafts erkennbar.


    Einen Termin im Krankenhaus Annastift habe ich am 04.06.19 wegen der Frage Lockerung der Hüfte? OP ja oder nein? Die Schmerzen und Bewegungsunfähigkeit hat sich seit Dienstag wieder gebessert.


    Am 06.01.19 war das Problem schon Mal und am 07.01.19 auch. Dann hatte ich bis 08.04.19 Ruhe.


    Ich habe am 08.01.19 einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente gestellt wegen diverser Erkrankungen u. a. Asperger Syndrom, kaputte Knie, Bandscheibenvorfälle des gesamten Rückens und hoffe auf keine Krankenhausaufenthalte.


    Hat jemand Tipps für mich oder auch künstliche Gelenke und ggf. 1 Austauschoperation hinter sich.


    Falls der Beitrag hier nicht reinpasst bitte ich ihn zu verschieben.


    LG

    Dorothea

  • Liebe Dorothea,


    ein künstliches Hüftgelenk habe ich keines

    und es liegt zwischen meiner Berufserfahrung und jetzt viel zu viel Zeit dazwischen,

    um Dir auf Medizinischer Seite einen Tip geben zu können.


    Doch wenn der Schmerz im Januar genauso heftig wie jetzt war, könntest Du schauen, ob Deine Lebenssituation ähnlich war.


    Gab es besondere Augenblicke in denen Du glaubtest, es zieht Dir vor Entsetzten die Beine unter dem Körper weg?

    War etwas in Deinem Beruf, was Dich derartig aufregte ?

    Hast Du Medikamente genommen, die die Schmerzen lindern sollten?

    Oder sind die Schmerzen von ganz alleine gegangen?


    Wir Menschen streben nach der Harmonie im Leben,

    wird diese gestört kommt es zu Schmerzen an ganz verschieden Stellen,

    je nachdem welche Harmonie in uns gestört ist.


    Wenn Dich die Arbeit so stört, ist es in meinen Augen richtig die Erwerbsminderungsrente zu beantragen.

    Ich wünsche Dir viel Glück:luck: mit der Bewilligung.


    Herzliche Grüße

    Kerstin

    ... alles hat seine Zeit ...

  • Hallo Kerstin,


    als es im Januar passierte war es 2 Tage vor dem Termin für den Antrag auf Erwerbsminderungsrente und am 07.01. war ich beim Arzt und wurde wegen 3 Bandscheibenvorfällen der Halswirbelsäule krankgeschrieben. Die Hüftschmerzen waren da nur Nebendiagnose.


    Heute vor einer Woche kam es ganz plötzlich während der Arbeit. Es könnte an einer falschen Bewegung gelegen haben.

    Nun geht es mir besser. Jemand meint es könnte sich auch um Blockaden rund um die neue Hüfte handeln. Das kann zutreffen dass

    es im Januar und letzte Woche so war. Ich melde mich wenn ich was nach der Szintigrafie weiß am Donnerstag oder nach Ostern.


    Gegen die Schmerzen hatte ich abends vor dem Schlafengehen Tilidin 50 genommen. Das half mir zu schlafen und die Wirkung hielt bis morgens an. Am Tage nahm ich keine Schmerzmittel und die Schmerzen verschwanden innerhalb von 36 Stunden fast ganz.


    Herzliche Grüße

    Dorothea