• Wer ist Kryon?


    da es in diesem Forum vorbehalte gegen Kryon gibt möchte ich an diesem Punkt mal etwas aufklären.

    Kryon ist ein ein Wesen was sich um die Gitternetze um unsere Erde kümmert. Sie tragen im großen Maße zur Stabilisierung unseres Planeten bei. Er kommt aus dem Universum Quadril5 wo die magnetische Liebesenergie vorherrscht.


    Es gibt mehrere Medien die dieses Wesen channeln.

    Da ist Lee Carol, der auch die Bücher von Kryon veröffentlicht hat und vollkommen autark agiert. Er ist mit keiner Schule oder Organisation verbunden.

    Dann gibt es noch Barbara Bessen die auch hin und wieder Kryon channelt.

    Und dann gibt es Sabine Sangitar die die Kryonschule aufgebaut hat.

    Die Channelings und Aussagen unterscheiden sich sich, aber widersprechen sich nicht!

    Während Lee Carol meist zur globalen Situation Stellung nimmt kümmert sich die Kyonschule viel um die persönliche Entwicklung jedes Einzelnen. Das ist nicht ausschließlich so aber eine grobe Richtung!

    Sabine Sangitar selbst hat keine Bücher veröffentliche, aber es gibt Bücher in ihrem Verlag mit ihren Channeling der verschieden Wesen.


    Zu der Kryonschule fühlen sich vor allem die Seelen hingezogen die der Golden-Blauen Frequenz angehören.

    Es kann bei anderen Seelen sogar zu Abneigung kommen, wenn sie nicht dazu gehören. Das polarisiert die Empfindungen der Menschen häufig und führt zu Irritationen.


    Zu der Kryonschule kann ich sagen, das sie mir spirituell ein Richtung gegeben hat und mich zur tiefen Selbsterkenntnis führte. Was oft auch gegen die Schule angeführt wird ist, dass es um Geld geht. Sicher kann man dort sehr viel Geld lassen, aber man muss es nicht. Für Menschen mit wenig Geld gibt es sogar verbilligte Tarife.

    Der Abschluss der Schritte ist vom Dachverband für Geistiges Heilen anerkannt!


    Ich persönlich empfinde es als eine tragend Säule was ich dort gelernt habe, auch wenn ich nicht mit allem einverstanden bin was so drumherum läuft. Dort gibt es natürlich auch alle Irrungen und Wirrungen der Menschen die es in der spirituellen Entwicklung nun mal vorkommen, aber es hält sich in Grenzen meiner Meinung nach.

    Die Kryonschule kann eine Richtung und ein Rahmen für die eigene Entwicklung geben, was ich in unserer Zeit wichtig finde. Ich empfinde es als eine Basis, von der jeder, individuell weiter gehen kann.


    Ich schreibe dies Zeilen, weil ich speziell in diesem Forum Abneigungen spüre, wenn es um das Wesen Kryon geht. Oft sind es nur diffuse Gefühle und nichts konkretes.

    Ich hoffe ich konnte etwas Aufklärung bringen..

    Danke fürs lesen

    Burkhard Nahim



    ______________________________

    Edit: Kerstin, in Absprache mit
    Burkhard J. Nahim seinen Beitrag

    auf die gewünschte Länge geändert.

    Gruß Kerstin

    _____________________________


    Du bist der Himmel.

    Alles andere- ist nur das Wetter.

    ~ Pema Chödrön -

  • Hallo Burkhard,


    ich dachte schon, ich sitze im Hamster-Rad fest:D.

    Du hast den Text zweimal reinkopiert:crazy:.

    Macht nichts:), doppelt hält besser.


    Ich schreibe dies Zeilen, weil ich speziell in diesem Forum Abneigungen spüre, wenn es um das Wesen Kryon geht. Oft sind es nur diffuse Gefühle und nichts konkretes.

    Kann sein. Du könntest recht haben. Aber ein wenig Skepsis schadet erstmal nicht.

    Persönlich empfinde ich keine Abneigung gegen Kryon. Aber auch nichts was mich zu ihm hinziehen würde. Irgendwie ist es für mich nur neutral, kein positiv, aber auch kein negativ. Und negative Schwingungen kann ich meistens spüren, wenn sie mir denn schaden würden.

    Ich persönlich empfinde es als eine tragend Säule was ich dort gelernt habe, auch wenn ich nicht mit allem einverstanden bin was so drumherum läuft. Dort gibt es natürlich auch alle Irrungenund Wirrungen der Menschen die es in der spirituellen Entwicklung nun mal vorkommen, aber es hält sich in Grenzen meiner Meinung nach.

    Die Kryonschule kann eine Richtung und ein Rahmen für die eigene Entwicklung geben, was ich in unserer Zeit wichtig finde. Ich empfinde es als eine Basis, von der jeder, individuell weiter gehen kann.

    Dann ist die Kryonschule ein Teil deines Weges gewesen.

    ich habe andere Wege beschritten, die mich auch weiter gebracht haben und ich bin immer noch nicht am Ziel:/.

    Ob Kryonschule oder etwas anderes ist für mich persönlich unwichtig.

    Welcher Weg zum Ziel führt, spielt nur eine untergeordnete Rolle.

    Wichtig wäre einzig allein die Selbst-Erkenntnis.

    Und die ist meistens schmerzhaft, ganz gleich welcher Weg beschritten wird.


    Es gibt mehrere Medien die dieses Wesenchanneln.

    Leider muss ich zugeben, dass mich das Channeln immer ein wenig skeptisch macht.

    Fast JEDER channelt irgendwelche hochstehenden Wesen: Kryon, Erzengel Michael, Raphael, Zadkiel, Saint Germain, ....

    Keiner einen Hubert Meier und Co, oder seinen inneren Lehrer oder inneren weisen alten Mann usw. , kommt mir manchmal sehr nach Ego- Aufbesserung vor.

    Wahrscheinlich würde aber auch keiner "zuhören", wenn ich nur meine innere weise Frau zitieren würde:D

    Aber das ist meine ganz persönliche Meinung zum Thema Channeln, jedem das Seine:hexe:.


    Einen lieben Gruß

    Simurgh

    "Willst du den Körper heilen, musst du zuerst die Seele heilen".
    Platon

  • Liebe Simurgh,
    das sehe ich genauso. Jeder sollte seinen Weg gehen wie es für ihn/Ihr richtig und gut ist. Nicht jeder braucht die gleichen Erfahrung.
    Was mich hier leider irritierte ist, das ich für meinen Weg offensichtlich angegangen werde. Und das finde ich schade.
    Tausende Menschen gehen mitlerweile den Weg der Kryonschule ( es gibt sie ja schon länger).
    lg
    Burkhard Nahim

    Du bist der Himmel.

    Alles andere- ist nur das Wetter.

    ~ Pema Chödrön -

  • Hi Burkhard,

    ich hab vor Jahren zwei- oder dreimal in verschiedene Channelings (in Büchern) hineingelesen. Mir wurde jedesmal körperlich übel davon.

    Das sagt nichts über den Wahrheitsgehalt der Aussagen, aber definitiv etwas über deren Wichtigkeit für meinen persönlichen Weg.

    Ich habe diese körperliche Reaktion als für mich sehr eindeutiges Signal genommen: "Halte Dich davon fern!" und habe es seither auch so gehandhabt, ohne dabei irgendwas zu vermissen.

    Ob meine Inkompatibilität mit den Aussagen etwas mit einer blau-goldenen Frequenz (was auch immer das sein soll und welche auch immer es sonst gibt) zu tun hat, kann ich nicht sagen, weil ich darüber nix weiß.

    Channeln als solches ist etwas, was durchaus funktionieren kann, jedenfalls sind mir persönlich zwei Menschen bekannt, bei denen ich erlebt habe, wie sie arbeiten und deren Arbeitsweise (die sich unterscheidet) für mich persönlich stimmig ist.

    Auch ich selbst habe teilweise schon Sätze gesagt, bei denen ich mir mehr oder weniger zugehört habe, als ich sie aussprach, so nach dem Motto: "Ach so, aha, wußte ich ja noch gar nicht." Da bin ich mir auch recht sicher, dass diese Sätze zwar durch mich, aber nicht von mir gekommen sind. Allerdings waren das Begleiter, die ich aus meiner schamanischen Arbeit kenne. Wenn man so will, hätte ich also Verbündete "gechannelt."

    Egal, wenn's für Dich stimmig ist, ist's doch okay. Muß ja nicht für jede/n so sein.

    Gruß,

    Panther-Adler

    Sachen gehen in Scherben, wenn die Scherben das Wirkliche besser treffen als das Heile. (Susanne Riedel)

  • Ich hoffe ich konnte etwas Aufklärung bringen..


    Diese Dinge sind - außer dein persönliches Empfinden davon und das, was du damit machst - alle leicht recherchierbar. Glauben muß es niemand.

    Was wolltest du im Speziellen jetzt darüber aufklären?


    :winke:

    Lucia

    Diskriminierungen in der Sprache sind immer Diskriminierung, auch wenn behauptet wird, es wäre "nur Spaß".

    Wer Spaß darin findet, sexistisch, rassistisch, ableistisch, etc. zu sein, also andere Menschen aufgrund von Geschlechtszugehörigkeit, Hautfarbe, Herkunft, etc. runterzusetzen, wäre gut beraten, sich mal zu hinterfragen.


    ***
    Pretty words are not always true; true words are not always pretty.

  • Das Channeln habe ich immer wieder als sehr ambivalent erlebt.

    Zum Einen erzeugt es eine Asymmetrie zwischen demjenigen, der/die channelt und denjenigen, die zuhören und zwischen glauben und nicht glauben entscheiden müssen (sollten). Es ist kaum eine Hilfe, um zur eigenen Weisheit und Wahrheit zu finden.

    Zum Anderen besteht die Gefahr der Manipulation - und zwar besonders dort, wo das Medium selbst nicht bemerkt, dass die Botschaften gerade durch einen persönlichen Filter (ungelöste eigene Themen) verfälscht werden. Erst recht ist es den Zuhörern kaum möglich (außer durch ein mulmiges Gefühl vielleicht), zu unterscheiden, was ist hier klare Durchgabe und wo wird's trüb. Das Channeln kann bestenfalls hier und da Impulse geben, um selbst ins Spüren und schließlich ins Wissen zu kommen - alles andere ist Abhängigkeit, die eher schadet als nutzt.


    Die Schule ist mir dabei völlig egal. Die channelnde Person sollte ihre eigenen Motivationen immer wieder auf den Prüfstand stellen, sonst artet das häufig in Dominanz aus (habe ich mehrmals erlebt: "Die Engel sagen mir das aber so!" Basta! Das duldet dann keine weiteren Diskussionen oder gar Widerspruch)


    Ich "channele" beim Yoga oft Bilder, die ich dann spontan in Worten als Schlussentspannung formuliere. Auch da bastele ich gelegentlich selbst dran herum - z. B. wenn ich sehe, dass ich langsam zum Ende kommen muss und meine, "die da oben" haben die Uhr nicht im Blick. ^^. Das gebe ich dann aber auch nicht als gechannelte Botschaften aus, sondern als meditatives Einlassen auf Impulse. Klingt weniger mystisch und jeder darf ungehemmt entscheiden, ob er/sie es gut findet oder nicht.


    Herzlich

    Erdherz

  • Liebe Lucia,
    Du schreibst,

    Diese Dinge sind - außer dein persönliches Empfinden davon und das, was du damit machst - alle leicht recherchierbar. Glauben muß es niemand.

    Was wolltest du im Speziellen jetzt darüber aufklären?

    Nicht alles was ich geschrieben habe ist leicht recherchierbar. Ich wollte ein Paar Informationen zusammen tragen. Vielleicht interessiert es ja jemanden.
    Wen es nicht interessiert braucht ja nix zu schreiben dazu^^
    herzlich Grüßend
    Burkhard J. Nahim

    Du bist der Himmel.

    Alles andere- ist nur das Wetter.

    ~ Pema Chödrön -

  • Ich schreibe dies Zeilen, weil ich speziell in diesem Forum Abneigungen spüre, wenn es um das Wesen Kryon geht. Oft sind es nur diffuse Gefühle und nichts konkretes.

    Ich hoffe ich konnte etwas Aufklärung bringen...

    Lieber Burkhard,


    wo spürst du Abneigung? Dein Beitrag bezieht sich nirgendwo auf entsprechende Beiträge hier im Forum. Das sind vielleicht DEINE diffusen Gefühle - denn es gibt keinen Verweis auf Textstellen, die deine Aussage konkret belegen.


    Nein, so bringt man keine Aufklärung. Und wenn die Kryonschule bei dir tatsächlich zur tiefgreifenden Selbsterkenntnis geführt hat, dann müsstest du merken, dass unser Nachhaken berechtigt ist (um Selbsterkenntnisprozesse weiter zu vertiefen).


    Vielleicht fühlst du dich wieder missverstanden. Aber so wie du den Eingangsbeitrag geschrieben hast, wirkt es auf mich eher missionarisch als klärend. Der Hinweis, dass diese Schule für dich wichtige Erkenntnisse gebracht hat, ist weder argumentativ noch inhaltlich für andere Leser_innen relevant. Oder erwartest du, dass andere dir "einfach so" glauben oder du auf diese Weise eventuelle Vorbehalte gegen die Kryonschule aus dem Weg räumst? Da habe ich berechtigte Zweifel....


    Herzlich

    Erdherz

  • Liebe Erdherz,
    du fühlst ..und es wirkt auf die wie......
    Du hast Bedenken aber äußerst sie nicht^^
    Du Zweifelst, selbst bei mir personlich, einfach alles an und willst mir Selbsterkenntnis bringen.
    Also was soll ich da schreiben? Ich bin kein Missonar und lasse dir deine Zweifel. Ob die Berechtigt sind musst du allerdings noch darlegen.:kitzeln:
    Was meine Selbsterkenntnis angeht ist es ja sehr nett das du mir da helfen willst, aber danke ich komme schon klar :winke:

    Gruß
    Burkhard J. Nahim

    Du bist der Himmel.

    Alles andere- ist nur das Wetter.

    ~ Pema Chödrön -