Sind wir alle unterkuschelt oder warum wir alle Berührung brauchen

  • Mein tiefes Mitgefühl. Ich wünsche Euch, dass ihr für immer im Herzen verbunden bleibt.

  • Lieber Bernd,


    Deine Zeilen berühren mich sehr. Ich freue mich für Muz, dass sie auf ihrer Reise von soo viel Liebe getragen wird. Könnte sie Euch mit einem Schnurren danken, würde bestimmt die Erde vibrieren. <3


    Mit einem lieben Gruß, Czerion

  • Ich schick einmal eine dicke Umarmung - ohne Worte. :knuddeln:Denn ist schon alles gesagt worden.


    Selbst bin ich Katzenoma. Mein Sohn hat zwei British-Blue, die mir ans Herz gewachsen sind. Jede Woche fahre ich einmal zum Katzenbesuch hin und spiele mit den beiden. Wenn mein Sohn und seine Lebensgefährtin in Urlaub fahren, bin ich jeden Tag lange dort. Es geht ja nicht nur um die Nahrung. Ritual ist, dass erst einmal meine Handtasche und ein Beutel ausgepackt werden. Da ist immer ein Spielzeug drin. Ich verstehe, wie einem so ein Tier wichtig werden kann, wie man es lieben lernt und behütet. Ein Verlust tut sehr weh. Aber auch ein Tier geht ja auf die andere Seite und ist nur hinter dem Vorhang. Manchmal kommt es kurz wieder zurück zu seinem alten Zuhause und irgendwann sieht man sich wieder.


    LG Somelight

    Deine Gedanken gestalten dein Leben

  • :'


    Tiere haben ja - so heißt es - eine Gruppenseele, in die sie wieder eingehen.

    Doch es kann auch geschehen - so heißt es - dass eine Tierseele sich individualisiert und wieder kommt. Wenn ein Band der Liebe Mensch und Tier verbindet.


    :<3::ktzchn::hrz:

    :twl: Die Wahrheit kommt nicht ans Licht. Sie IST Licht. :twr:

  • Kann das jemand von euch sehen - ob ein Tier die Wiedergeburt eines Vorgängers ist? Ich meine immer, dass meine jetzige Katze Alina früher als mein Paulinchen bei mir war. Aber ich bin mir überhaupt nicht sicher.

  • Liebe Mona :herz:
    wie wichtig ist Dir die Antwort auf diese Frage,

    denn "eigentlich" hast Du sie doch schon im Herzen :<3:

    Liebe Grüße
    Kerstin

  • Es ist mir nicht so wichtig. Es ist einfach eine schöne Vorstellung, aber ich denke, es ist eine Wunschvorstellung.


    Unsere Katze Pauline hat sich uns ausgesucht. Sie saß einfach ein Jahr lang jeden Tag bei uns auf der Terrasse, bis die Nachbarn (die sich nie sonderlich um sie gekümmert hatten) endlich einverstanden waren, dass sie ganz bei uns einziehen durfte. Ich habe sie sehr geliebt, trotzdem war mein Seelenkater Robin immer irgendwie die Nummer eins in meinem Herzen. Das hat mir nach Paulines Tod furchtbar Leid getan. Ich hatte sie zum Schluss monatelang intensivst gepflegt, und in dieser Zeit ist sie mir so ans Herz gewachsen, dass ich endlos lange um sie getrauert habe. Ich hoffe, sie hat in diesen letzten Monaten gespürt, wie wichtig auch sie mir war.


    Sie war ganz oft ein kleines Biest und eine kleine Terroristin (wenn sie nicht schnell genug ihren Willen bekam, hat sie gerne absichtlich etwas getan, wovon sie wusste, dass es mich ärgert). Aber ich würde sonst was dafür geben, wenn ich sie noch mal auf dem Arm halten und ihr sagen könnte, wie sehr ich sie geliebt habe.


    Ja, und aus diesem Grund wünsche ich mir irgendwie, dass sie in Gestalt von Alina wieder da ist.