Angst als Herrschaftsprinzip oder "Warum schweigen die Lämmer?"

  • Sehr interessanter Beitrag :)


    Aber ich tippe immer wieder in meinen eigenen Schatten etwas zu diesen Themen beitragen zu wollen und das will ich ja nicht mehr. Darum edit :)


    LG

  • Weißt Du Kyo,

    Prof. Mausfeld ist ein brillanter Denker, er zeigt auf was Angst für ein großes Instrument sein kann.

    Gerade in dieser Krise "im Kampf gegen Corona" wird mir klar ...


    dass ich ja gar nicht die Macht habe ... was kann ich gegen den Vogel, der mir auf's Hirn scheißt machen,

    ich kann's nur akzeptieren und mir die Kacke vom Kopf waschen.


    So ist es auch mit den Zahlen, die hier und dort herum geworfen werden ... ich kann's nicht nach rechnen ...

    Im Human Design wie auch in anderen Systemen heißt es: "Du kannst nur Dein Schicksal nur akzeptieren!"

    Also Dein Leben läuft ... und Du kannst im Grunde nur gucken, dass es Dir und den Deinen einigermaßen gut geht.


    Kannst wählen gehen ... wen auch immer, aber wer dann Minister wird,

    entscheidest weder Du noch ich ... sondern die neue Regierung.


    Also wieder zurücklehnen im Fahrzeug des Lebens, nix verpassen und Augen und Ohren offen halten;

    denn am Rad drehen ist in dieser Inkarnation anderer Menschen Aufgabe.


    Nur Angst kann ganz vieles auslösen ... und mit einer Charismatischen Person an erster Stelle ... .... ...

    meine Fantasie hat keine Grenzen und geht rund um alle Möglichkeiten durch ...


    Doch jetzt ich lehne mich nur wieder zurück ... weil das nur zu Gehirn-Verrenkungen führt =)


  • Ja das stimmt. Bei mir wirkt halt noch nach wie vor dieser Gerechtigkeits- und Sendungswahn... und es ist nicht leicht da immer wieder mal nen Deckel drauf zu tun. Drachi will immer beissen und Licht/Feuer drauf werfen. Es nicht zu tun geht ihm wider die Natur. Aber es ist halt so wie es ist.. Die Gesellschaft entgleitet und scheinbar ist es dem Menschen als Herdentier nicht gegeben einfache und gut erkennbare Sachverhalte als das zu erkennen was sie sind, wenn die Menschen um ihn herum daruf indoktriniert wurden dies nicht zu tun. Die Herde möchte halt neue interessante Zeiten erleben damit "sich nichts ändert". Ein sehr ironischer Widerspruch eigentlich :)


    Also wieder zurücklehnen im Fahrzeug des Lebens, nix verpassen und Augen und Ohren offen halten;

    denn am Rad drehen ist in dieser Inkarnation anderer Menschen Aufgabe.


    Jo das hab ich auch vor. Damit erinnerst du mich an Christine. Die steht immer noch gewaschen und gewachst in der Garage und hat mittlerweile sogar wie der großen Schutzstrumpf übergezogen weil wir ja noch mal wieder Winter haben und das Wetter mag sie nicht :)


    LG