Engelhumor

  • Ich wollte mal fragen, ob es bei euch auch Erlebnisse gibt, die auf ein humorvolles Eingreifen der geistigen Welt hindeuten.


    Mir ist einmal folgendes passiert: Mein Mann und ich waren morgens wohl beide mit dem falschen Fuß zuerst aufgestanden, denn beim Frühstück gerieten wir uns richtig in die Wolle. Wir konnten den Konflikt nicht klären, weil wir beide zur Arbeit mussten (mein Mann mit dem Auto, ich mit der Bahn). Auf dem Weg zum Bahnhof grummelte es ständig in mir, und ich war einfach nur stinksauer und geladen. Bevor ich in den Zug einstieg, sah ich auf einmal etwas Blaues auf dem Boden liegen. Beim näheren Hinschauen entpuppte es sich als kleine Plastikfigur: Es war ein Schlumpf, der mit grimmigem Gesichtsausdruck eine Axt schwang.


    Ich musste furchtbar lachen, denn genauso fühlte ich mich gerade. Und ich hatte das Gefühl, dass meine Engel mir diesen schlumpfigen Racheengel mit Absicht hingelegt hatten. Ich steckte ihn ein, und meine Wut war schlagartig verraucht. Ich habe das Kerlchen heute noch, und es erinnert mich immer daran, dass man viele Probleme mit Humor lösen kann.

  • Ja, also mein humorvoller Engel in meinem Leben war (und ist) eindeutig meine Mutter. Auch sonst bekomme ich immer wieder lustige Winke von oben. Humor heißt Leben. :zauberer:


    Meine Mutter lachte nur noch, als ich und meine Schwester auf die Welt kamen.


    Mein Neffe ist auch so ein lustiger Schlumpf-Engel. Als er in unser Leben trat, gab es fast keine Chance mehr für Ernsthaftigkeit.

  • Hallo Mona, du denkst da eher an den Kontakt zu den wirklichen Engeln, oder?


    Ich habe viele Erlebnisse von Menschen gesammelt und in einem Buch (Engelbegegnungen) zusammengefügt. Da gibt es witzige und emotionale Erlebnisse.


    Hier eine Begebenheit von Sylvia:

    1989 war ich das 2. Mal schwanger. Mein Sohn Lars war gerade 2 Jahre alt geworden, als mir mein Frauenarzt die gute Botschaft mitteilte. Erst nach der Geburt meiner Tochter im Jahre 1990 stellte sich heraus, dass Mira einen Herzfehler hatte und eine Stoffwechselerkrankung. Sie erhielt Ersatzmilch, weil ich nicht stillen konnte, die zu 50 % wieder herausgeschossen kam, sobald sie die Flasche geleert hatte. Noch bevor die geplante OP durchgeführt werden konnte, verstarb Mira im Krankenhaus auf der Intensivstation. Ich war fast rund um die Uhr bei ihr – aber genau in dieser Nacht wollte ich einmal ausschlafen, um für die kommenden Tage und Nächte fit zu sein.


    Ich legte mich gegen 23.00 Uhr ins Bett. Mein Mann schlief schon, weil er früh wieder zur Arbeit musste. Ich hatte mich kaum zugedeckt, da war ich schon eingeschlafen. Mitten in der Nacht träumte ich ein leises Wimmern zu hören. Ich stand im Traum auf, um nach meinen Kindern zu sehen. Mein Sohn schlief und Mira, die im Krankenhaus war, hatte ihre Augen weit geöffnet. Ich war in meinem Haus und gleichzeitig im Krankenhaus – so hatte ich den Eindruck. Noch bevor ich Mira mit ihren Schläuchen auf den Arm nehmen konnte, trat eine Lichtgestalt an das Bett, entfernte die Schläuche, nahm Mira hoch und legte sie mir in die Arme.


    Mira schaute mich an, lächelte und schloss die Augen. Die Lichtgestalt, die ich als Engel bezeichne, weil sie die Umrisse eines Menschen mit riesigen Flügeln hatte, sagte zu mir: “Da wohin Mira und ich gehen werden, geht es Mira gut. Sie ist gesund und munter und kommt dich oft besuchen, wenn du es möchtest. Aber jetzt gib sie mir.“ Der Engel streckte mir seine leuchtenden Hände entgegen. Ich konnte nichts sagen, weil mir die Stimme wegen des Weinens versagte. Ich zögerte zuerst – aber dann gab ich Mira dem Engel.


    In dem Augenblick wachte ich auf. Mein Mann war schon unter der Dusche, als ich ihn dazu bewegte schneller zu machen, weil ich sofort ins Krankenhaus müsse. Er beruhigte mich und sagte zu mir: "ich mach jetzt Frühstück, dann kümmerst du dich um Lars und wenn du ihn zu deiner Mutter gebracht hast, fährst du wieder ins Krankenhaus."


    So machten wir es und als ich ins Krankenhaus kam, hatte ich noch 10 Minuten mit meiner Tochter, bis sie für immer ihre Augen schloss.


    LG Somelight

    Deine Gedanken gestalten dein Leben

  • Ja, ich denke an Kontakt zu Engeln. Zumindest glaube ich, dass das, was mir im täglichen Leben immer wieder hilft, von Engeln gesteuert wird. Gesehen habe ich noch keinen (leider!), gefühlt schon oft und auch immer wieder gehört.


    Deine Geschichte ist sehr berührend. Ich lese solche Geschichten wahnsinnig gerne. Hast du denn auch noch eine richtig lustige auf Lager?

  • Ja, muss ich aber noch raussuchen: Z.B. Maria fährt mit Freunden zum Fußballspiel - ohne Tickets - und bekommt über Umwege und Hilfe von OBEN an Tickets...


    oder Angelika spricht mit den Engeln und wünscht sich etwas. Leider hat sie ihren Wunsch nicht richtig formuliert. Sie will endlich mal an Mäuse kommen. Die Engel schicken ihr noch am gleichen Tag Haribo Mäuse. Angelika war froh, sich keine Kohlen gewünscht zu haben...


    Tanz mit einem Engel: Ich fragte vor Jahren mal, ob jemand Lust hätte mit mir zu tanzen. Ich machte Musik an, stellte den Fotoapparat auf Selbstauslöser und stellte mich in Tanzposition. Auf dem Foto stand vor mir eine Lichtgestalt in Tanzposition...


    LG Somelight

    Deine Gedanken gestalten dein Leben

  • oder Angelika spricht mit den Engeln und wünscht sich etwas. Leider hat sie ihren Wunsch nicht richtig formuliert. Sie will endlich mal an Mäuse kommen. Die Engel schicken ihr noch am gleichen Tag Haribo Mäuse. Angelika war froh, sich keine Kohlen gewünscht zu haben...

    Da kann Angelika auch froh darüber sein, dass ihr die Engel keine richtigen Mäuse geschickt haben... 8o


    Ich bin schon sehr gespannt auf weitere Geschichten!

  • Ich schmeiß mich weg vor lachen8o

    Unsere "Falkenengel" bescheren uns tagtäglich Fellknäule mit Mäuseschwänzchen dran. Anscheinend schmeckt der hinterste Teil der Maus den Falken nicht. Ich gehe nochmal in mich, was meine Wortwahl anbelangt! Meine etwas pessimistische Standardbefürchtung in Sachen Pandemie lautet nämlich oft: "Das dicke (wenig schmackhafte!) Ende kommt vielleicht noch!" Den Satz lass ich jetzt mal besser weg. Vielleicht hört der Mäuseschwänzchenregen von "oben" (vom Dachbalken) dann auf!


    Herzliche Grüße

    Erdherz :<3:

    Ich weiß, dass ich alles mal gewusst habe, es aber leider wieder vergessen habe :crazy:

  • 8oSag jetzt bloß nicht, "das gute Ende kommt noch". Sonst bekommst Du vielleicht den anderen Teil der Maus von oben!

  • Heute Morgen hat mein Laptop gestreikt. Der Ein- und Ausschalter hat nicht reagiert, ich habe das Ding nicht zum Laufen gebracht. Ich habe schon Blut und Wasser geschwitzt, denn auf dem Lappi sind meine ganzen Praxisdaten, und ich habe seit Wochen keine Daten mehr gesichert.


    Also habe ich die Engel um Hilfe gebeten. Plötzlich hatte ich den Impuls, eine bestimmte Taste zu drücken und von unten leicht auf den Boden des Geräts zu klopfen. Ihr ahnt es vermutlich schon - danach funktionierte der Schalter wieder, als sei nichts gewesen....

  • :engel:


    Super! :hüpfen: ...und jetzt gaaaaanz schnell Daten sichern ^^.

    Witzigerweise war das ein Impuls, den ich heute Morgen beim Wachwerden hatte. Ich habe nämlich auch schon eine Weile kein Backup mehr gemacht :peinlich1:. Danke an Dich und Deinen Laptop, nach dem Einkaufen gehe ich auch dran. :top2:

  • Hier noch etwas mit Humor aus dem Buch Engelbegegnungen


    Bellender Hund


    Verwandte haben einen Hund, der jeden mehr oder weniger Fremden anbellt - besonders im eigenen Haus und Garten. Als wir einmal zum Kaffeetrinken mit mehreren Personen in diesem Garten saßen, da bellte der Hund jeden an, der zum Pipimachen ins Haus ging und auch wieder wenn er zurück kam. Nun musste ich mal und bat die Engel, dass der Hund mir nicht hinterher bellen solle, wenn ich ins Haus gehe. Der Hund tat es nicht. Als ich rauskam bellte er mich an - aber so war ja auch nicht der Deal. Ich musste schmunzeln. Wieder einmal zeigte sich, dass man sich schon genau äußern sollte.



    Mein Vater sah und hörte die Engel vor seinem Tod


    Einige Tage vor dem Tod meines Vaters hatte er einen Traum. Vielleicht war er aber auch schon kurz im Jenseits. Er hörte eine wundervolle Musik und es wurde in einer Sprache gesungen, die er nicht kannte. Mein Vater sah eine Person auf einem Felsen sitzen, die ihm den Rücken zuwandte. Es war alles weiß und erleuchtet. Als er näher kam, drehte die Person sich um. Es war meine Mutter - seine Frau, die drei Jahre vorher verstorben war. Sie schaute ihn an, aber sang nicht. Irgendwann stimmte sie in den Gesang ein. Die Engel und meine Mutter warteten schon auf ihn.


    LG Somelight

    Deine Gedanken gestalten dein Leben

  • 2008 wurde hier im Forum schon mal über den Humor der Engel diskutiert :
    Der Humor der Engel


    witzig ist, dass ich das Thema am 4. Juni 2008 eröffnete,

    fast genau 13 Jahre später mich dessen wieder erinnere und finde.


    Wenn da nicht auch die Engel ihre Finger mit im Spiel hatten :<3:


    :lbn:

  • Bestimmt. Jetzt ist mal wieder Zeit, sich an unsere guten Helfer zu erinnern.


    LG Somelight

    Dateien

    • engelb.jpg

      (54,61 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Deine Gedanken gestalten dein Leben

  • Ich finde es interessant, dass ihr das, was ihr erlebt habt, mit Engeln in Verbindung bringt.

    Ich schreibe solche Erlebnisse meiner Seele / meinem unbewussten, inneren Teil zu. Oder ist das für euch vielleicht das gleiche?

    Das würde mich gar nicht so sehr wundern, denn als ich einen Blick auf meine Seele werfen durfte, sah sie aus wie eine Mischung aus einem Engel und einer gekrönten Statue. Vielleicht nehmen wir also unsere eigene Seele und die Seelen anderer hin und wieder als Engel wahr?


    Heute war ein ziemlich schwieriger Tag für mich. Ich bin Nachmittags alleine spazieren gegangen - nicht ein Mal den Hund wollte ich mit nehmen - und bin einen Weg gegangen, den ich lange nicht mehr gehen konnte. Genau auf diesem Weg, lag die Feder eines Raubvogels, der eine große Bedeutung für mich hat. Für mich war ganz klar, dass mein Unterbewusstes mich an diesem Tag dort hin geführt hat, um mich daran zu erinnern wer ich bin und dass ich den richtigen Weg gehe, auch wenn er nicht einfach ist.

  • Liebe Sophia, über das Unterbewusstsein nehmen die Engel Kontakt mit uns auf und lassen uns etwas fühlen oder sehen, was uns hilft. Früher habe ich es so gesehen wie du. In den letzten 10 Jahren wurde ich aber eines Besseren belehrt. Vor über 10 Jahren hatte ich eine Bekannte, die mir mit ihrem Engelkult sehr auf den Nerv ging. Jede Zahl oder Begebenheit hatte eine Bedeutung für sie. Dann auf einmal kam ein wirklicher Kontakt zu einem Engel zustande. Ich hatte um mehr Einsicht in dieser "Engel-Angelegenheit" gebetet und die Sichtweise klärte sich. Davor habe ich alles mit Zufall oder meinem eigenen Lenken abgetan.

    Deine Gedanken gestalten dein Leben

  • Liebe Sophia,

    das ist insofern ein schwieriges Thema, da hier auch die Begrifflichkeiten nicht einheitlich geklärt auftauchen: Seele, Unbewusstes, Unterbewusstsein etc. sind nicht identisch. Ob ich mich mit psychologischen Definitionen, diversen spirituellen Interpretationen, philosophischen Texten oder religiösen Überlieferungen auf Erklärungssuche begebe, färbt mein Verständnis unterschiedlich. Trotzdem müssen wir hier keine Definitionsschlacht draus machen. Wichtig ist, dass jeder/jede für sich selbst ein schlüssiges Konzept findet.


    Im Englischen gibt es ja auch noch die Unterscheidung von mind und spirit, das ist für mich sehr brauchbar. Das eine ist mehr der Alltagsverstand, mit dem ich denkend, Erfahrungen sammelnd, abspeichernd und Begebenheiten abgleichend mich in der äußeren Welt orientiere, während der spirit eine höhere Form des Geistes ist, der auch mit anderen Daseinsebenen kommuniziert - bewusst in ständigem Gewahrsein (Daniel, danke, hier passt das für mich auch sehr gut :sonne:) oder manchmal als Geistesblitz nur situativ eintritt, wie eine "Verbindung nach oben", die sich plötzlich eröffnet und so die message der Engel, Meister,... was auch immer...mich erreichen kann. Das hat wohl auch mit dem 8. Chakra, der Verbindung zum sog. höheren Selbst, über dem Kopf zu tun. Auch hier nicht ganz einfach (und oft auch nicht nötig, weil auf dieser Ebene sowieso mehr Verbindung besteht), zu unterscheiden, was kommt vom höheren Selbst, was von Engeln


    Es gibt auch Theorien darüber, dass die Seele aus unterschiedlichen Reichen in die menschliche Inkarnarion übergeht. U. a. auch aus dem Engelreich. Das sprengt aber den Rahmen hier und ist auch vielleicht für manche kein Thema, dem sie sich näher widmen wollen. Sei hier wegen deiner Seelenwahrnehmung, liebe Sophia, nur kurz ergänzend erwähnt :engel:


    Alles Liebe

    Erdherz :<3:

    Ich weiß, dass ich alles mal gewusst habe, es aber leider wieder vergessen habe :crazy:

  • Herrlich, wunderschön, danke!


    Als katholisch aufgewachsene hatte ich lange Zeit Probleme mit den Bezeichnungen "Gott" und "Engel" – heute arbeite ich mit "die da oben" – und Engel, Spirits etc sind für mich "im Prinzip" eh was ähnliches.


    Bei meiner Arbeit mit mir und meinen Patienten ist es mir wichtig, die Verbindung zu "denen da oben" und der geistigen Helferwelt zu schärfen. Und was ich von Anfang an beobachtet habe und auch so weitergebe: die da oben haben einen verflixt schrägen Humor.


    Meist im Kontext mit "Du bekommst was Du erfragst". Heißt: die da oben warten quasi drauf, was wir wünschen und abrufen, und reagieren prompt.


    Eine Freundin lernte einen Yoshi und einen Masa kennen (sie lebt in Asien). Der eine war Mönch, und passte ziemlich gut in ihr Schema (um es kurz zu machen), verliebte sich aber in eine andere. Der andere, Masa, Farmer, passte auch ziemlich gut, scheint aber irgendwie Monogamie langweilig zu finden. Also wünschte sie sich eine gute passende Mischung aus beiden. Und wurde in dem dortigen Online-Dating-Portal nun von einem Masayoshi angeschrieben. Mal schauen :D

    _________________________________

    ^^ Wir sind die Lösung. :crazy: