Drachen

  • Hallo alisolari,
    in den vielen Legenden bedrohen Drachen die Mebschen und werden mit Opfern ruhig gehalten.
    Oft sitzen sie auf dem Gipfel eines Berges in einer Höhle und bewachen dort einen Schatz oder auch eine Jungfrau. :koenigin:
    Einen Drachen zu töten war DIE Leistung der Helden in den Sagen. :attacke: :ritter: :aikido:
    Auf Grund ihres Charismas, des Alters, ihrer Kraft und ihrer Weisheit werden Drachen oft mysifiziert.
    Drachen bewegen sich immer am oberen Ende der Nahrungskette.


    Als Krafttier hat der Drachen die Fähigkeit, zwischen den Zeilen zu lesen und die Gedanken anderer zu kennen.
    Er ist aus Feuer geboren und ist in der Lage, Probleme "wegzubrennen".
    Er kann zwischen den Welten hin-und herwechseln und kennt die Geheimnisse vom Anfangs des Universums.
    Drachen arbeiten zielorientiert, insbesondere beim sammeln von Geheimnissen und Reichtum. :rudolph:


    Hmm, was kann man daraus machen:
    Der Drachen lehrt die Balance von uneingeschränkter Macht und tiefer Weisheit.
    Er zeigt uns, wie es möglich ist, das innere Feuer und die Schätze tief in uns drin zu behüten und zu bewahren.
    Er lehrt uns, das Heilung manchmal schmerzhaft sein kann. Besser ein tiefer Schitt als ewiges Leid. (...es wegbrennen!)
    Mit Sicherheit hat ein Drache auch etwas mit der Welt der Phantasie zu tun,
    dem Wissen um den Ursprung der Mythen, mit Wachsein und Träumen.
    :schlafen:



    Mit Hinblick auf Drachen, Opfer und Drachentöter käme als Teachings des Drachens in Frage:
    Wer hoch oben steht kann tief fallen, wenn er seine Macht mißbraucht.


    oder auch:
    Achtsamkeit im Umgang mit Geheimnissen, vertrauenswürig sein. :pst:

    Mehr fällt mir im Moment nicht ein.


    Herzlichst
    Wolfsspur.


    Edit:
    In China ist das mit den Drachen wohl ein bissel anders...
    Kenn mich dort nicht gut aus.
    Sollte dein Drachen also Schlitzaugen haben mußt du noch mal weiter gucken. ;)

    Einmal editiert, zuletzt von Wolfsspur ()

  • Hallo Alisolari,


    wir können uns die Hand reichen. Mein Krafttier hat zu einem Drachen hin gewechselt. Ich stehe an der Drachenebene, wie soll ich das beschreiben, es ist schön dort, einer kommt immer zu mir. Es hat etwas unberührtes und respaktables an dieser Ebene zu sein.
    Nachdem ich ein wenig in Janes Rulands Buch blätterte, stimme ich dem zu, so empfand ich es auch. Diese Energie hat zwei Seiten. Positive hohe Kraft und eine zerstörerische bis ins Letzte. Jetzt verstehe ich auch, warum die Annäherung langsam und in Etappen stattfindet.


    Fühlt sich in etwa so an, ich weiß noch gar nicht was mit machen ;)


    Liebe Grüße
    Sarah

  • Der Drache als Weggefährte birgt alles und nichts.
    Wähle weise, setze Deine Schritte mit Bedacht.

  • Hallo Alisolari,


    schon beinahe von Kindheit an (mit ca. 14) ist eines meiner Krafttiere der Drache. Mit 14 wusste ich, dass ich das Schriftzeichen für "Drache" auf mir tragen will. 2 Jahre später setzte ich das um, mit 18 folge ein großer Drache als Tattoo auf meinem Schulterblatt.
    Erst Jahre später erfuhr ich, warum ich mich zu Drachen zu hingezogen fühle. Er ist so etwas wie mein ständiger Begleiter. Viele Menschen haben das und es werden immer mehr. Genauso wie die Engel wollen die Drachen zu den Menschen zurückkehren. In einer alten Sprache gab es sogar nur ein einziges Wort für Drache und Engel, so weiß man bis heute nicht, ob um den Thron Gottes 7 Drachen oder Engel standen. Mehr dazu steht in dem Buch "Drachenwelten. Geister der Schöpfung und Zerstörung" von Andreas Gößling.
    Die Informationen von verschiedenen Medien gehen sogar so weit, dass einige Menschen Drachen als geistige "Geschwister" haben. Ich habe eine sehr gute Freundin, die als Medium für Erzengel tätig ist. Kurz nachdem wir uns kennenlernten erschien ihr zum ersten Mal in einer Meditation ein kleiner grüner Drachen. :-)
    Über dieses Thema könnte ich stundenlang schreiben. Hoffe, es hilft ein wenig.

  • Drache, begegnet mir oft in Träumen, die dann sehr eindrucksvolle Botschaften für mich haben...eins kann ich mit Sicherheit sagen, das diese Energie seeeehr kraftvoll...reinigend und ungestüm ist.



    Aloha
    Shelmjanah

    Die Seelenliebe,die Verbundenheit
    kann Raum und Zeit nicht trennen...
    ob Erdenleben oder Sternenzeit
    unsere Seelen werden sich erkennen...


    (c) Shelmjanah :heilig:

  • Zitat

    Original von alisolari
    Hi!


    Hat jemand einen Drachen als Krafftier?

    Nun...Als Krafttier bezeine einen Drachen nicht unbedingt, ausser, Du magst einen drachen mal so richtig *drachig* erleben....

    Zitat

    Was bedeuten Drachen?


    LG


    Alisolari,
    wie Andreas schon schreibt, Drachen sind *auf ihre Art*...


    Und so wirst Du es denn feststellen, wenn Du wirklich einem Drachen auf Deinen Reisen begegnest...
    Alles Andere kannst Du aus meiner ganz persönlichen Sicht als *geistige Diarrhoe* ad Acta legen:D
    Herzgruß!
    Wolfgang :winke:

  • [media]RzsDV0Zolek[/media]
    [media]pPu5YTd6-jc[/media]

    Einmal editiert, zuletzt von Angelika ()

  • Gut danke


    Wie gehabt da isirus eine tolle Antwort gegeben hat
    Poste ich mal hier weiter


    Da isirus da sich auskennt..werde ich sie beauftragen
    Wegen und warum mein anubis keine Drachen mag


    Das machen wir per pn


    Wenn sie mochte?


    Hier kann ja weiter gepostet


    Werden



    Und ja ..das war 2011 da hat die Geistig welt mitgewirkt
    Und es gind damals um gute Zwecke in der Gilde


    Im groben ging es um transformieren ..dabei waren
    Drachen ein thema,und natürlich der Golde Drache


    Ich kann nur schildern wie es war ..




    PS: natürlich sollte eine zusammen Arbeit kommen
    Werde ich isirus aufklären was mein Krankheitsbild
    Angeht..wie abgesprochen mit Ad in


    Da ich auch Wesenheiten habe die karmisch
    Sind.


    Und Therapeuten Natürlich auch


    Das aber vorab..

    5 Mal editiert, zuletzt von Gewahrsein ()

  • Ich sag jetzt einfach mal Danke fürs erinnern, Drache :drachen: zeigt sich mir schon immer in Träumen in bestimmten Phasen in meinem Leben.




    Shelmjanah

    Die Seelenliebe,die Verbundenheit
    kann Raum und Zeit nicht trennen...
    ob Erdenleben oder Sternenzeit
    unsere Seelen werden sich erkennen...


    (c) Shelmjanah :heilig:

  • Hallo zusammen,


    mich interessieren Drachen und ihre Energie auch. Würde man Drachen zu den Naturwesen wie Elfen, Feen, Kobolde, Einhörner und Pegasus zählen oder gehören sie zu der Kathegorie der Engel?


    Fragende Grüße
    Ereschkigal

  • Moin!


    Da wir hier im Unterforum 'Schamanismus' sind würde ich sagen, dass Drachen in die Kategorie 'Verbündete' gehören. ;)
    Kam mir grad so als Spontan-Input...


    Lieben Gruß!


    Ralph

  • Hallo zusammen,


    kann hier denn jemand Drachenenergie mal aus der persönlichen Perspektive beschreiben, wie er oder sie es erlebt hat? Das würde mich sehr interessieren. Mir geht es dabei auch glaube ich hauptsächlich darum, wie sich diese als Verbündete anfühlen. Ob man sie dann Krafttiere nennt oder wie auch immer, ist mir ziemlich egal.


    Liebe Grüße
    Ereschkigal

  • Sie gesellen sich zu Dir, wenn die Zeit reif ist.
    Sie kommen , wenn alle Signale im Resonanzboden auf grüne Energielampe geschaltet sind.
    Drachen sind energetisch weg vom "Fenster" in der Geschichte verbannt worden
    ,und jetzt fliegen sie wieder, weil sie energetisch im Herzen wieder gerufen worden sind.
    Die Drachen fliegen wieder.
    sie haben ein Kraftpozentieal und stehen jedem Menschen zur Verfügung.
    der Drachenreiter bestimmt die Ansage: Krieg oder Frieden.....Liebe oder Hass....
    Die Drachen sind absolut identisch mit dem Drachenreiter....denken nicht nach über gut und böse
    Drachen sind Kraft Energiepotienziale, die zum Wohle und zum Verderben eingesetzt werden können.
    Der Mensch ist Schöpferkraft , ob bewusst oder unbewusst!

    Ich fühle mich geborgen. ich bekomme alles, was ich brauche. Ich wachse. :)

    3 Mal editiert, zuletzt von Drachenreiter ()

  • Mmh :denk:
    Der Drachenreiter bestimmt die Ansage - ist Schöpferpotenzial des Menschens.
    Wie Druiden, Magiere und Hexen usw.
    Der Drachenreiter ist der Mensch.
    im Film Avatar sehr gut bildlich dargestellt.
    Auf schamanischen Reisen rufe ich , wenn ich in der Anderswelt angekommen z.B. Meine Drachen.
    Alle Drei sind dann da und ich sage meinen Auftrag und frage , wer von Euch hilft mir und führt mich .
    Es meldet sich einer oder alle drei und dann geht's ab zum Auftrag von Heidi. Sie zeigen mir auf mich abgestimmt vom Typ genau das ,
    was Takko ist bei mir. bin mit Ihnen immer in der geistigen oder Unterwelt gelandet.....
    wie Son geistiger weiser Lehrgang wurde immer mit mir gemacht. "Symbolisches wachrütteln und schütteln war immer das Ergebnis
    Die machen ne liebevolle Crashkur mit mir ;)


    Heidi :winke:

    Ich fühle mich geborgen. ich bekomme alles, was ich brauche. Ich wachse. :)

    3 Mal editiert, zuletzt von Drachenreiter ()