Beiträge von c light

    Bitte um einen Segen für eine Persönlichkeit,
    welche schon seit langer Zeit qualitätsvoll als Heilerin arbeitet,
    mit viel Interesse,
    mit besten mentalen, empathischen, intuitiven und wissentlichen Voraussetzungen und Kenntnissen und Ausbildung
    und die damit ihr Einkommen verdient,


    sich nun seit einiger Zeit sich mit Fragen des Ortes (Lokalität der Praxis/Ausübung) bzw. der formalen Art der Anmeldung
    auseinandersetzen muss auf eine nervenfordernde und natürlich
    existentielle Zukunftsfragen betreffende Weise


    für eine baldige, adäquate, für die Person hilfreiche und perfekte Lösung
    und eine Verbesserung und Erleichterung der Gesamtsituation


    und gute Gesundheit plus Lebensfreude

    Liebe Erdherz,


    ja, ich machte ähnliche Erfahrungen.
    Darum finde ich gut, wenn sich jemand für einen Weg interessiert, dass Informationen vorliegen,
    worum es konkret und praktisch geht.


    Die Anwendung der Methoden ergibt dann ohnehin eine eigene Art von "Sprache" (Wahrnehmungen, Erkenntnisse, Erfahrungen)
    welche es zu erlernen und zu verstehen gilt.
    Und ja, es darf auch einmal schnell gehen, wenn jemand das Potential/ die Voraussetzungen dazu hat
    (selbst wenn dies vorher gar nicht bewusst war),
    das ist gut im Gedächtnis zu behalten.


    Zwar ist mir im Westen niemand bekannt, der ohne Ausdauer in den atemlosen Zustand kam, aber wer weiß ...


    Für mich hat sich dieser Weg nach einiger Zeit nicht als derjenige herausgestellt, auf welchem ich mich - wenn die subtileren Ebenen mit einbezogen werden -
    finden kann,
    doch ich konnte lange und systematisch praktizieren und meine bis heute mir relevanten Erkenntnisse daraus ziehen - aus der Erfahrung heraus -
    ohne mich von jemanden beeinflussen lassen zu müssen.
    Sosehr mich praktische Wege der Gesundheit, (Selbst-)Heilung und Erkenntnis interessieren,
    schätze ich gleichzeitig auch den westlichen Weg, Wissen grundsätzlich mit allen zu teilen/ es offen zur Verfügung zu stellen

    Das zur Verfügung gestellte Wissen existiert als neutrale Basis und unabhängig von persönlichen Biografien und anderen Konditionen
    gleichermaßen für alle.


    Diese Methoden bedürfen ohnehin ausreichender jahrlanger Übung, wenn jemand diesen Weg gehen will.


    Die Informationsarbeit = zur Verfügungstellen von Wissen durch Ennio Nimis und andere
    dient nicht dazu, Menschen deren persönliche Lernprozesse abzunehmen, das ist auch gar nicht möglich.
    Sie dient jedoch eben gerade dazu, diese zu ermöglichen,
    unter anderem dort wo Blockierungen durch Wissen als Mittel zur Macht,
    Geheimnistuerei, manipulative Einflussnahme und ähnliche/verwandte
    Aspekte
    ebensolche Lernprozesse blockieren können.


    Viele Grüße


    Christoph

    Gestern kam das Interview mit Sheldrake mit seinen immer wieder interessanten Beobachtungen = wie der Versuch, in Erklärungen alles auf quantenphysikalische Erkenntnisse zurückzuführen und somit von den kleinsten Teilchen anstatt der Ganzheit - welche qualitativ etwas anderes ist - auszugehen,
    als neuen Reduktionismus zu orten.


    Davor das Gespräch mit der hellsichtig geborenen Jana Haas, welche viel mit Engeln und somit wie bei allen, die mir in diese Richtung einschlägig tätig und bekannt sind,
    auch mit Erzengeln, welche zu den Botenwesen der Engelsgruppen gehören so sie sich zeigen (sie haben laut Hass auch übergeordnetete Aufgaben) arbeitet.
    HIer ebenso wie bei den oben erwähnten hellsichtig Tätigen die inspirierende Haltung, dass solche Fähigkeiten allen offen stehen
    und wie bei den vielen authentischen Nahtoderfahrungsberichten die Schau auf ein größeres Ganzes,
    welche in Beschreibungen mich manchmal u.a. an die Haltung innerer Güte gegenüber allem Sein verbunden mit Achtsamkeit
    in den ursprünglichen buddhistischen Wege erinnert,
    aber sicher nicht an all die Lehren, die natürlich auch wieder einen Teilaspekt im und des übergeordneten Ganzen verkörpern, welche sich auf einem starken Dualismus der Getrenntheit von diesen offensichtlich sehr liebevollen und lichtvollen Erfahrungen berufen.


    Ab heute 20h, da läuft die freie Verfügbarkeit des letzten der Videos aus,
    werden alle Gespräche nochmals für 24h freigeschaltet.


    Viele Grüße


    Christoph

    Für diejenigen, welche noch nicht hineingesehen hatten


    Die Videos dieses online Kongresses sind tatsächlich anders, es sind keine Skype Interviews,
    mit den Personen wurden immer direkt vor Ort gesprochen, und es stehen auch die Interviewten hier entsprechend im Vordergrund.


    Somit mehr konkreter Inhalt zum Thema, teilweise praxisbezogener, und die Videos sind von der Zeitdauer kürzer, um die 30 min bei einigenreichen oft für sehr viel aus.Wer hat schon locker soviel zusätzliche Zeit...



    Einige highlights bisher waren für mich von dem was ich ansah


    die hellsichtige Deutsche Gesa Dröge, welche Menschen beim Sterben/Ablegen der körperlichen Hülle begleitet,


    der Amerikaner Dr. Erben (Arzt) welcher eine Nahtoderfahrung mit "Amnesie" hatte, d.h. er erlebte zwar in dieser Zeit, jedoch ohne Bewusstsein über die eigene Persönlichkeit,


    Dr. Pim van Lommel, Herzspezialist, mit dem Statement, dass es zwar keinen wissenschaftlichen Beweis für ein Leben nach dem Tod gäbe, jedoch ersichtlich sei, dass jene Nahtoderfahrungen in einem Zustand ohne Herz- und ohne Gehirnaktivität (!) bei seinen Patienten auftraten, Bewusstsein ist demnach nicht notwendigerweise an Gehirnaktivität gebunden


    oder Schamane (Castaneda Schüler) Augustin Orea mit seinen authentischen Aussagen,


    und die ermunternden Aussagen fast aller hellsichtig Interviewten, diese Fähigkeit zu erlernen denn sie steht grundsätzlich allen offen.



    Viele Grüße


    Christoph

    Konkretisierung
    Das neue online Seminar wurde mir via Email mit Text und Signet der Veranstalter des Seminares von Ende Oktober
    mit link zum Anmelden
    ankündigt,
    damals im Oktober war von einem weiteren Seminar bereits die Rede gewesen.


    Auf eine Nachfrage hin erklärt das Tattva Viveka Team, welches im stattgefundenen Seminar sehr engagiert an den Gesprächen beteiligt war,
    nicht der Veranstaltet zusein, dh. nichts damit zu tun zu haben.
    Veranstalter - zusammen mit einer zweiten Person - ist Leander von Kraft, dessen Firma für den technischen Support des vorangegangenen Seminares verantwortlich war.


    Somit sind im Vergleich zum Oktober zwar Ähnlichkeiten und doch Verschiedenes zu erwarten.


    Viele Grüße


    Christoph

    Die Veranstalter des online Symposiums welches zum Thema „Wissenschaft und Spiritualität“ stattfand,
    präsentieren nun ein weiteres,
    mit dem Titel
    „Erweiterte Realität – Transzendenz, PSI-Phänomene und Neues Bewusstsein“
    vom 01.12. bis 07.12. 2017.
    link


    Die einzelnen, für jeweils 24 Stunden frei verfügbaren Gespräche
    sind diesmal etwas zeitlich besser/lockerer gestaffelt, täglich ab 14h beginnend in zwei Stunden Abständen, somit ohne Überschneidungen im geplanten Ablauf.


    Das genaue Programm wurde mir diesmal nach der Anmeldung als pdf-Datei zugesendet.
    Das Freistellen der einzelnen Beiträge wird offensichtlich wieder mit einer per für den jeweiligen Programmtag zugesendeten Email (mit den entsprechenden links) erfolgen.


    Kann sein, es wird wieder nach dem letzen Tag am folgenden
    nochmals für 24 Stunden der gesamte Inhalt frei zur Verfügung gestellt,
    und es ist möglich, komprimiert da und dort hineinzusehen.


    Viele Grüße und interessante Erkenntnisse


    wünscht Euch


    Christoph

    Hallo CVLight,


    es liegt unter anderem an der Widersprüchlichkeit.
    In deinem Fall ist offensichtlich die Trefferquote prozentuell nicht hoch genug, das bedeutet, um diese Situation zu verbessern,
    gilt es, den inneren Kanal zu reinigen, und wie auch immer jemand das zu bewerkstelligen plant, durch das Laufen nach dem Geld
    wird dies nicht gelingen.
    Anders ausgedrückt liegt es u.a. daran, dass solche Gaben, solange sie noch nicht von allen Menschen erschlossen sind (ich denke das ist nur eine Frage der Zeit), primär für andere Zwecke vorgesehen sind = zu helfen, zu heilen (als Unterstützung), zu klären.


    Weiters können dir negative Glaubenssätze im Weg stehen.


    Aber warum nicht dranbleiben und weiterprobieren?
    Solltest du dabei einmal das große Los oder eben den voraus"gesehen" Gewinn machen = vergönne es dir, ich vergönne es dir jedenfalls auch :-)


    Viele Grüße


    Christoph

    Hallo Das Auge.


    somit der link, welchen du ursprünglich teilen wolltest,
    hier
    als die Meinung, welche du (mit)teilen wolltest.


    Von meiner Seite empfehle ich zur Klärung und Überprüfung, worum es sich wirklich handelt - bei Glaskörpertrübungen
    im Unterschied zum inneren Sehen von "Energien" - und da aus dem verlinkten Beitrag nicht hervorgeht, wo die Grenzen sind,
    den Gang zu einem guten Augenarzt,
    inklusive Reflexion über eigene Ernährung, Lebensweise, spezielle Stressoren und über längere Zeit wirksame elektromagnetische Störfelder v.a. bei feinfühligeren Personen.
    Dies zu klären schließt in keiner Weise innere Entwicklung, Erkenntnisse und Heilarbeit an den Betroffenen aus.



    Viele Grüße


    Christoph

    Hallo Das Auge,


    wie du im Beitrag über dem dem von dir geposteten liest, ist Mecklenburger Seele 132 längst nicht mehr hier,
    auch bekommen nicht alle Personen immer exakt die gleichen Google Treffer.
    Damit zumindest klar ist, was du mitteilen wolltest,
    setze ich den 3.link welchen ich bei meiner Suche bekomme falls es jener war, welchen du meintest, die Treffer darüber und darunter haben auch mit medizinischer Aufklärung zu tun.
    Wenn du einen anderen meintest und es dir wichtig ist, kannst du mir gerne eine PN senden und ich werde den link posten (außer er sollte sehr abstrusen Inhalts sein, doch davon gehe ich nicht aus).


    link

    Hallo Kulla,


    MIr ist keine Methode bekannt, welche alles kann.


    Geht das in die Richtung Yoga ?


    Es ging mir und die Möglichkeit, dass du für dich zu Selbstheilungszwecken Elemente von Yoga herausnehmen und verwenden kannst,
    ohne dadurch an dir Schaden anzurichten, und dass du im ersten Beitrag das Nichtwegbekommen eines Schmerzes erwähntest, also die Problemlösung ev. anderswie anzugehen ist.


    Da im beschriebenen Bereich auch das Herz Einfluss hat, welches im Gegensatz zur Lunge (Metall) für das Feuerelement zuständig ist,
    hätte ich bewusst nicht an eine Arbeit mit einzelnen Elementen gedacht, eher an etwas, das etwas wie ausgeglichenen Zustand aller Meridiane induziert via harmonischen Fluss von Prana/Chi/Lebensenergie und Bereitschaft den Schmerz loszulassen.


    Es existiert weiters inzwischen so etwas wie eine westlicher Weg (oder zumindest west-östlicher also nicht nur östlicher Weg) von Yoga, d.h. ohne all diese Irrtümer,
    seine Verantwortung an einen Meister abzugeben oder nach einiger Zeit in die Himalayas auswandern zu wollen um dann womöglich (wie es selbst schon einschlägig praktizierenden Indern - auch im 21. Jahrhundert - erging so es nicht deren Bestimmung war) festzustellen, lieber doch in der Welt der Mitmenschen leben zu wollen.


    viele Grüße


    Christoph

    Hallo Kulla,


    insofern macht es natürlich Sinn, diesem Stechen
    entweder genauer nachzugehen (im Sinne einer Lösung oder gar zur Ursache, wir halten und hier im Forum grundsätzlich mit Ferndiagnosen zurück, es bedarf der Ansicht vor Ort
    und so genau ich deine beiden Beiträge lese, bin ich mir auch nicht vollkommen sicher)
    oder - durch Loslassen/Entspannen eine für dich effektive Praxis des Umgangs damit zu üben.


    Aus meiner Sicht könnte eine praktikable Lösung in der sogen. Wechselatmung liegen, falls bei dir diese Stelle eine Manifestation ist von
    "ida nadi" Blockierung
    mit der Vorstellung bei der Praxis für dich, dass sich durch das Atmen ida nadi und pingala nadi ausgleichen, und während des Atemanhaltens "sushumna" ausgeglichen ist,
    und beim Atemanhalten könntest du dich zusätzlich auf das Herz- oder Halschakra mit Gefühl sammeln/konzentrieren.
    Informationen über ida und pingala nadi und Wechselatmung findest du im Netz, kostenfrei.


    viele Grüße


    Christoph

    Vom 20. bis 29.10. findet jeweils abends ein online Symposium zum Thema
    "Verbindung von Wissenschaft und Spiritualtiät" statt.
    Es besteht offensichtlich aus jeweils ca. einstündigen Vorträgen, beginnend ab 17h bis 20h (Beginnzeit).
    Diese Vorträge sind für 24h kostenlos abrufbar,
    ebenso gibt es kostenfrei ein "Heft" (pdf-Datei) mit 10 Thesen zu diesem Symposium.


    Es wurden 37 Sprecher und Sprecherinnen geladen aus ganz unterschiedlichen Themenbereichen,
    genauere Infos und Anmeldemöglichkeiten findest du hier
    https://wissenschaft-und-spiritualität.de/



    Werde mir selber ein oder zwei ausgewählte Vorträge ansehen.


    viele Grüße


    Christoph

    Gleich weiter beim Fluss / und die Gegengeschichte zum Mann im Zug


    Ein Schüler und sein Meister sitzen an einem Fluss.
    Der Schüler blickt in diesen und fragt: Was muss ich tun, um die Erleuchtung [eigene Worte = Heilung] zu erlangen?
    Der Meister packt den Schüler und drückt seinen Kopf unter Wasser ... lange, sehr lange, und knapp bevor es dem Schüler zuviel wird,
    zieht er ihn wieder heraus. "Wenn du immer so (intensiv) lebst wie soeben in den letzten Sekunden, wirst du dein Ziel erreichen."


    Christoph


    vielleicht kennt auch jemand eine Geschichte für den Fall, dass es mehrere wichtige Ziele in diesem Leben gibt

    Bitteum einen Segen für alle Menschen,
    welche sich derzeit im Erdbebengebiet in Mexiko oder in den Hurrikan-Einzugsgebieten im Bereich Karibik bis USA befinden
    (muss schlimm sein, zu wissen, es kommt auf einen zu)

    Von meiner Seite kann ich dir auch keine Garantie in die eine oder andere Richtung geben.
    Am ehesten ist da wohl - auch bei der Wahl der Methode(n) - eine hellsichtige Person deines Vertrauens geeignet,
    mit Betonung auf "Vertrauen", denn jemand, der auf diesem Gebiet 100%ig sichere Aussagen mit Vorausschau auf
    Heilungschancen und Resultate trifft, ist mir persönlich nicht bekannt,

    Erstmal Zitate lesen auf die du dich selber beziehst
    und die dann nicht aus dem Zusammehang reißen.
    Vom Vertrauen auf Übergabe der Verantwortung zu kommen erscheint mir doch sehr wirr,
    die Wahl der Person meines Vertrauens schließt die Eigenverantwortung mit ein,
    und auch hier übergehst du meine Worte genauso wie schon im anderen thread,
    was hältst du davon, erstmal auf das einzugehen, was gepostet wurde?

    Liebe wirbelwind,


    das sind viele interessante Aspekte, welche du hier anführst.


    Klar ist, und diese Aussage mag auch für sie hilfreich sein, dass es eines neuen Umgangs mit dem Gesamtthema Spiritualität bedarf
    eine Art Neuaufstellung (welche für sie, ihren Weg, ihr Seelenleben passend ist) um aus der Wiederholung bestimmter Muster/Vorkommnisse herauszufinden.


    Aus meiner Sicht - um mich nochmals zu wiederholen - macht allerdings die Meinungsbildung
    (also würde ich nun antworten, mag durchaus sein, dass sie durch deinen Beitrag gute und neue Anregungen erhält, um darüber nachzudenken)
    ohne von der betroffenen Person selber zu hören, ab einem bestimmten Punkt
    kein gutes Bild in Sachen echte Hilfestellung/Unterstützung,
    insofern es darum geht, nicht nur die Thematik
    sondern vor allem die Person selber ernst zu nehmen und darauf einzugehen


    viele Grüße


    Christoph