Beiträge von Lucia

    Ich habe mir den ersten Band von Christina besorgt und war erschrocken, denn vom gleichen Verlag stammen auch die Anastasia - Bücher. Eigentlich unterstütze ich ungern Verlage von Büchern mit brauner Esoterik, aber ich hätte gern noch den zweiten Band von Christina. In einem anderen Verlag gibt es die Bücher nicht.

    Was würdet ihr machen?

    Auf Amazon stehen bei den Büchern auch immer Angebote für gebrauchte Bücher. Die sind zum einen günstiger, zum anderen geht kein Geld mehr an den Verlag.

    So handhabe ich es persönlich, wenn ich doch mal ein Buch vom braunen Arun-Verlag möchte, der ja hier in Deutschland mittlerweile eine breite Esoterikpalette hat.


    :winke:

    Lucia

    Ich hab sie auch in meinem Redbubble-Shop.

    Hab halt die Erfahrung gemacht, dass viele, die Amazon nicht mögen, tatsächlich Shirts mit Designs die ich seit Jahren bei anderen Anbietern habe und ja auch immer herzeige, nirgends gekauft haben, erst als ich sie bei Amazon rauf hab, dann doch dort.

    Wahrscheinlich wegen der einfachen Reklamationsmöglichkeiten. Die haben zwar Anbieter wie Redbubble auch, nur dazu müßte man die erstmal ausprobieren u was der Bauer net kennt ... etc. :kopfhau: isso, auch wenn ich es nicht begreife.


    :winke:

    Lucia

    Mittlerweile hat sich die Menge der von mir auf Amazon angebotenen Shirts halbiert, weil nach 3 Monaten die Designs, die nicht gekauft wurden, rausgenommen werden. Was nicht bedeutet, dass sie schlecht sind, sondern dass sie bloß noch niemand für sich entdeckt hat. Die lad ich natürlich wieder hoch.

    Trotzdem kommen natürlich auch neue, wie diese Katzen-Magie-Shirts, die natürlich nicht nur für magietreibende Katzenliebhaberinnen sind.


    61859332_2235034013211171_536134535562133504_n.png?_nc_cat=107&_nc_ht=scontent.ftxl2-1.fna&oh=a8a3f42b3fcd867ad16a1a0ae057b38b&oe=5D8502A7

    https://www.amazon.de/My-Cat-m…0067921&s=gateway&sr=8-14


    ***********************


    61695051_2234997636548142_2316918746322567168_n.png?_nc_cat=102&_nc_ht=scontent.ftxl2-1.fna&oh=27470cc45208c3de229a5c3f07dd6dd4&oe=5D9F0B31

    Ball ist Ball ... und auch der Mond ist rund *gg*

    https://www.amazon.de/LuciArt-…0067921&s=gateway&sr=8-15


    *********************


    61872967_2234989713215601_1255036783020736512_n.png?_nc_cat=111&_nc_ht=scontent.ftxl2-1.fna&oh=ba3113820148b458b176ebd2c51419a7&oe=5D53A269

    https://www.amazon.de/My-Cat-m…0068507&s=gateway&sr=8-13


    Vielleicht gefällts ja der einen oder anderen, die auch so Zauberwesen Zuhause hat. :nelly:

    :winke:

    Lucia

    Manchmal ist es auch wichtig sich den (braunen) Müll :müll: anzusehen, um seine eigene Position zu festigen.

    Das stimmt. Ansehen ... .aber nicht finanzieren.

    Somit hätte man das Buch tatsächlich auch von wo anders verlinken können.


    :winke:

    Lucia

    Ich kenne heiße Milch mit Honig seit meiner Kindheit, allerdings ausschließlich als Einschlafhilfe.

    Thymiantee trinken und Inhalationen damit sind bei Erkältungen extrem wirksam.

    Thymian ist schleimlösend, krampflösend, entzündungshemmend und geht auf die Bakterien u Viren los - außerdem fördert er den Auswurf des Schleims.

    Für mich das Mittel der Wahl.

    Wobei in den letzten Jahren eher selten gebraucht, weil das Anti-Ansteckungsmantra aus der TTM super wirkt.


    :winke:

    Lucia

    Tja, dass das Ausbringen von Neophyten nicht gut ist

    Ob man das wirklich so pauschal sagen kann, darüber könnte man auch mal diskutieren (ich bin z.B. recht froh über die strahlenlose Kamille und die große Goldrute bei uns, einfach weil ihre heimischen Vertreter wahrscheinlich weniger durch die Neuansiedler - ist jetzt nicht politisch gemeint - denn durch die hiesige Landwirtschaft verdrängt wurden und nunmehr sehr selten zu finden sind), aber das ist hier offtopic...


    Zurück zum Tierwohl :winke:

    Das gehört zum Tierwohl. Flora und Fauna hängen nämlich eng zusammen.

    Neophyten -egal ob pflanzliche oder tierische- verdrängen einheimische Arten. Dadurch wird die Nahrungskette ebenfalls empfindlich gestört.


    :winke:

    Lucia

    Das ist doch super. Steht ja auch in der PDF, wenn ich mich recht erinnere, dass sowas sinnvoll ist.

    Dort geht es ja in erster Linie um das gekaufte Zeugs.

    Nicht jede/r ist so verantwortungsvoll wie du.


    :winke:

    Lucia

    Hallo Kyo,

    ich werde Dir noch per PN eine kurze Rückmeldung geben, da mir bisher in allen Fäden, in denen ich von Dir gelesen habe, etwas Bestimmtes aufgefallen ist.

    Ob das "Hochmut" ist, weiß ich nicht, falls ja, dann dürfte es ein aus Angst gespeister sein. Näheres folgt per PN, dann kannst Du damit so umgehen, wie auch immer Du es möchtest.

    Grüße,

    Panther-Adler

    Und jetzt erlaub ich mir eine Rückmeldung bzw. eine Frage, die keine öffentliche Antwort will.

    Warum ist es notwendig, in aller Öffentlichkeit drauf hinzuweisen, dass man jemanden eine PN schickt, in der man auf was gaaaaaaaaaaanz Wesentliches hinweisen wird?

    Warum ist es notwendig? Außer um einem Publikum zu zeigen, dass man "es" drauf hat.

    Warum?

    Einfach eine PN schicken, um jemanden "zu helfen" ist nicht publikumswirksam genug, scheint mir.


    Vll. auch ein Schatten zum ansehen?


    :winke:

    Lucia

    Meine Frage hier ist, wie es sich so mit Flüchen verhält. Allgemein...

    Nun, und meine Antwort ist eine ganz allgemeine Hilfe, wenn man schamanisch damit umgehen will ... man fragt bei den Verbündeten nach, was getan werden kann, um die Sache aufzulösen. In so gut wie allen Fällen erhält man Antworten, die dann hilfreich sind.


    Wenn es allerdings, so wie du schreibst, jetzt gar nicht an der Zeit ist, daran zu arbeiten, und du nur allgemeine Auskünfte haben willst, dann gerne.


    Tatsächlich wirksame Flüche sind sehr selten, insbesondere, wenn sie von Menschen kommen. Das bedeutet nicht, dass es wenige gibt, sondern eben, dass sie seltenst wirksam sind.

    Wirksam Fluchen ist oft genug anstrengende Arbeit, wobei es natürlich auch drauf ankommt, was man mit dem Fluch bezwecken will. Menschen, die das beherrschen, wissen auch immer, wie ein Fluch, wenn sie einen gemacht haben, wieder aufzuheben ist, weil sie einfach das notwendige magische Wissen haben und dafür viel gelernt haben.

    Allerdings nutzen die wenigsten wirklich guten Magietreibenden Flüche. Gibt ja viel anderes, was man machen kann, was wesentlich interessanter ist.

    Das Wissen zu haben ist jedoch eben sinnvoll, wenn mal jemand Hilfe braucht, um dann einen Fluch aufzuheben.

    Dazu gibts viele Möglichkeiten, nicht immer funktioniert jede, weils halt abhängig ist von der verfluchten Person, des Fluchgebers und der Art des Fluches.

    Manchmal reichts schon, den Fluch umzuleiten auf ein Symbolziel und alle sind aus dem Schneider.

    Manchmal brauchts irre viel Reinigungsrituale, Energieentzugsrituale(beim Fluch selber), Schutzrituale, etc. oftmals auch alles gemischt.


    Am leichtesten tun sich echt die Leute, die Verbündete in der anderen Wirklichkeit haben und dort nachfragen können. Spart Zeit, spart Aufwand, spart Arbeit und bringt -meistens- das gewünschte Ergebnis. Womit wir wieder beim schamanischen Arbeiten sind. Schamanismus ist ja auch immer mit Magie verquickt.


    :winke:

    Lucia

    Was immer "schamanische Ahnenmedizin" sein soll ... Ahninnenarbeit ist ganz normale schamanische Tätigkeit und nix Spezielles. Wird wohl so etwas sein, nur mit klingendem Namen, das verkauft sich halt besser. Nun, es sei dahin gestellt.


    Praktischerweise ist es bei schamanischer Arbeit so, dass die Schamanin direkt nachfragen könnte, an was es liegt und auch, was man da machen kann. Das wär dann halt schamanisch arbeiten.

    Beispiel einer Flucharbeit eines befreundeten Schamanen, der eben aufgrund vieler, vieler Unglücke in einer Familie durch eine Reise herausgefunden hatte, dass es sich überhaupt um einen "Fluch" handelt, in dem Fall von einem verärgerten Ortsgeist. Hat den gefragt, was zu tun ist, hat eine Antwort bekommen. Es wurde gemacht, Sache hat sich erledigt. So läuft das normalerweise.

    Schade, dass diese Gelegenheit bei dir nicht genutzt wurde. Kann man natürlich aber auch nachholen. Wende dich doch noch mal an sie oder jemand kompetenten und laß das machen.

    Dafür waren und sind Schamaninnen schon immer da gewesen.


    :winke:

    Lucia