Beiträge von Burkhard J. Nahim

    Liebe Kerstin,
    ich mag dieses" Sätze raus nehmen und Interpretiern" nicht so, darum Antworte ich dir mal so:
    Erst ein mal Danke für deine ausführliche Antwort.
    Lethargie und Kraftlosigkeit ist bei mir nicht vorhanden. Ich habe Renoviert und starte derzeit neue Projekte!


    Es geht mir immernoch um den Energiepunkt Bauch!
    Wenn es da mehrere Systeme geben sollte werde ich mich eben mit allen befassen müssen, um heraus zu finden was für mich stimmig ist/ was ich als für mich Wahr empfinde.

    Das läuft derzeit bei mir so ab, das ich aus dem Chaos was herschte nun die Energien sortiert habe und nun erst einmal selbst mit ihnen arbeite und nachspühre. Ich empfinde derzeit intensiv die Energie in der Bauchgegend und auch die Energieströme um den Körper.
    Darum sind deine Hinweise auf die Systeme sehr wichtig, das ich später mal drauf zurückgreifen kann.
    Derzeit mochte ich das mit dem Verstand noch nicht bearbeiten da es sehr gut funzt! Die Energie fließt und bringt Früchte gerade. :top2:


    Ich hoffe, dass auch ich nun klar und ausführlich genug geschrieben habe und es verständlich ist.:herz:
    (Ich brauchte ja auch länger in meinem Leben um mich zu verstehen 8))

    Herzlich
    Burkhard j. Nahim

    Liebe brigid,
    mich interessiert das System was dahinter steht. Also wenn es aus dem fernöstlichen Kampfsport kommt ist sicher damit viel Energie zu kanalisiere. Mich interessieren da schon Details über das System.
    Leider habe ich in der letzten Zeit kaum Freiraum um da nach Infos zu suchen.
    lieben Gruß
    Burkhard J. Nahim

    Ei wenn du das dann machen magst dann mach doch so eine n Thread auf :)


    Stell halt ein paar Regeln auf und vielleicht schreibst auch noch das was du für dich persönlich als Qualitätskriterium verstehst. Vielleicht kommt ja dann auch was bei raus was für dich funktioniert :)

    Lieber Kyo, die Regeln brauch ich nicht aufstellen, die gibt es schon.
    Aber ich entnehme dienem Schreiben ehr ein Veralbern oder totale Ahnungslosigkeit.
    Darum bin ich hier raus

    beisst sich irgendwie die Katze in den Schwanz

    Wenn alle die gleiche Meinung haben und sich gegenseitig beweihräuchern hast du recht^^
    Gruß
    Burkhard J. Nahim

    Was ist der Unterschied zwischen medialen Botschaften und „gewöhnlichen“ Aussagen?


    Erst einmal gibt es da kein Unterschied.

    Beide sind eine Meinung der meist eine Energie hinterlegt ist, ob es von Engeln kommt oder von inkarnierten Wesen.


    Der Unterschied ist immer die persönliche Gewichtung.

    Einige mögen die Aussagen von Engeln gar nicht und andere lieben sie.

    Aber inkarnierte Wesen haben auch sehr starke Aussagen! Was ist wenn ein Arzt sagt:“ Sie sind unheilbar krank?“ Ist das nicht wie ein Urteil zum Tod?

    Ich habe erlebt wie stark der Glaube an die Aussagen von Ärzten ist. Für mich gilt: Vor Gott ist alles heilbar!

    Aber mache das mal jemandem klar der an Ärzte glaubt!

    Keine Chance.


    Was ist wenn der Chef wettert....usw.


    Ist bei der persönlichen Gewichtung nicht ausschlaggebend in welcher Beziehung ich zu der jeweiligen Person oder den Engeln habe? Der Glaube ist sehr wichtig und allein der Glaube kann auch heilen. Wenn ich an ein Medikament glaube kann allein das mich heilen, auch wenn es keine Wirkung hat.

    Es ist der Wert und die Gewichtung dem ich den Worten, Menschen und Dingen gebe.


    Für mich gehören Engel schon immer zu meinem Leben und ich habe ihnen nicht immer geglaubt und bin ihnen gefolgt.

    Ist es nicht ein Grundeinstellung im Leben auch zu Hinterfragen und nicht alles zu glauben?

    Ich bin der Überzeugung es ist jedem selbst überlassen was gerade Wichtig ist.


    Das sind mediale Aussagen nicht gefährlicher als Andere auch!

    herzlich

    Burkhard j. Nahim

    Mittlerweile überlege ich allerdings schon wieder länger deswegen, allerdings aufgrund meiner Erkrankung bin ich zur Mutter der Prokrastination aufgestiegen und bring nix weiter.

    Ich frage mal ob ich was für dich mitbewerben darf! Dann würde ich 700 Kunden anschreiben für dein kosenloses Kennlernwebinar "Einstieg und Wurzeln es Schamanismus"


    Liebe brigid,
    die eigene Intuition ist IMMER eine gut Richtschnur. Entweder hat man selbst "noch was hängen" oder einfach recht :D
    Allerdings sollte man zwischen der Eigenen und den Kolektiven Energien unterscheiden können. Das ist schon mal nicht einfach^^

    gruß
    Burkhard J. Nahim

    Liebe Lucia,
    Villodo ist auch nicht mein Fall........ ich habe bei ihm ein ungutes Gefühl.
    Das ist bei denen aus den 90gern anders.


    Gut das Du so ein guten Zugang zu den Menschen hast und ihnen das Reisen beibringst.
    Vielleicht wären ja auch Webinare was für dich. Ich betreue da von einem Channelmedium den Account.
    Vielleicht verbindest Du ja doch mal das "Alte" mit der Modernen ;)

    in Verbundenheit
    Burkhard J. Nahim

    Liebe Lucia,

    das ist sicher die Hartcore Variante die du meinst. In der heutigen Zeit hat sich das zum Glück aufgeweicht. Als in den 90ger Jahren und auch heut, wie zB. Alberto Violldo, haben ja den Auftrag von den Schamanen bekommen es in unsere Welt zu tragen.

    Aber es ist sicher nicht falsch das auch zu kennen wenn so gearbeitet wird.

    In der heutigen Zeit ist für mich ein wirklich tiefe Verwurzelung mit der Natur und der Erde ein Voraussetzung um so zu Arbeiten.

    Was uns die von dir angesprochenen Riten zeigen ist, die Überwindung des Todes. Also sollte der „Schamane“, besser der schamanisch Arbeitende intensiv mit dem Tod aus einander gesetzt haben.


    Für mich hat die schamanische Arbeit sicher einen Platz in unsere Welt.... aber eben auch nicht ohne Berufung oder ausreichend Erfahrung.

    Ausbildung ist in allen Bereichen wichtig. Wenn ein Handwerker an meiner Wasserleitung arbeitet sollte er es gelernt haben. Das gilt um so mehr an meiner Seele^^

    Liebe Grüße

    Burkhard J. Nahim

    Intuitiv bedeutet nicht dass man nichts gelernt hat.

    Liebe brigid,
    Schamisches Gelernt war gemeint und dies auch zu interpretieren. Das ist sehr wohl und zu Recht eine Wissenschaft für sich. Du meinst sicher, wie auch Channeln;, einfach mal drauflos! Das meint jeder heutzutage zu beherschen. Ob es immer gut ist^^
    Was anderes ist, wenn jemand jahre lange Erfahrung damit hat, aber dann hat er/sie meist das Wiien auch über Bücher usw. erweiter.



    Diese saubere Trennung der Schubladen, wie der logische Verstand sie gerne möchte, gibt es in Wirklichkeit eigentlich nicht.

    Doch das gibt, entweder hat man es von Erfahren Menschen gelern was man tut oder nicht! Es ist nicht einfach alles zu relativieren umrühren und gut ist die Suppe.

    Und hier haben wir Ähnlichkeite in Channeln und Schamanismus......... jeder meint er kann das auch so!
    Dabei sollte man es von Erfahrenen Menschen lernen.


    In Amerika wird oft der Begriff "Intuitive Healer" benutzt.

    Ja zu oft!
    Es gibt Menschen deren Seele so viel Erfahrung und Reife mitbringt das sie sicher aus sich erraus auf schamanischem Weg für Andere heilend wirken können. Aber ich behaupte das sind die Wenigsten.
    Dann gibt es Menschen die sind auf ihren Weg so weit, das deren Energie per se auf Andere heilend wirkt. Aber auch das sind Wenige.
    Damit sich Kurse und Bücher auch verkaufen wird das mal auf Alle erweitert. Für sich selbst mag das ja auch klappen oder nicht, aber für andere Menschen ist das unverantwortlich.


    lichte Grüße
    Burkhard J. Nahim

    Ihr Lieben,

    was meint ihr wenn ihr Schamanismus ansprecht?

    Den ursprünglichen Schamanismus, der in einigen Kulturen noch lebendig ist?


    Den habe in den 90ger Jahren Menschen wie Paul Uccusik ( Buch: Der Schamane in uns) studiert und den „Neuen Europäischen Schamanismus“ gegründeten? Bücher Wie „Der Weg des Schamanen“ (Michael Harner) oder „der Stadtschamne“ kamen auf den Markt und Uccusik gründete ein Institut in Wien.

    Dabei ging es um die Selbstheilung und schamanisches Reisen in Gruppen und Therapie.

    Es wurden die erfolgreichsten Methoden kombiniert um die Menschen zu heilen.


    Oder den gar nicht gelernten..... einfach intuitiv praktizierten „Schamanismus“ oder Praktiken?


    Ich denke, alles hat eine Berechtigung aber es muss auch klar sein was jeder meint und welchen Hintergrund jeder hat!


    Das Buch „der Schamne in uns“ hat mich damals in Mark getroffen. Doch muss ich im Nachhinein sagen, das schamanische Reisen ohne erfahren Anleitung auch nicht immer gut ist. Da kann man auch viel falsch machen. Doch mir hat es eine Welt eröffnet, die neu war damals und ich bin sehr Dankbar dafür.

    lichte Grüße

    Burkhard J. Nahim