Beiträge von Burkhard J. Nahim

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe eine Frage bezüglich des Hauptenergiepunktes des Körpers.

    Ich komme darauf weil ich kenne die Energielinie die mittig vor dem Körper herunter fließt und am Steißbein vorbei wieder nach oben.

    Nun habe ich in einem Beitrag eines Webinars gehört, dass der Haubtenergiepunkt im Bereich des 2. Chakras oder genauer in den Gedärmen befindet. Bisher dachte ich es wäre der Punkt am Steißbein.

    Weiß da jemand Näheres ??(

    Es ist nicht so einfach für mich sich da Einzufühlen. derzeit ist eeee so viel in Bewegung :D

    danke

    Burkhard j. Nahim

    Liebe Simurgh,

    dieses Forum kommt mir immer merkwürdiger vor!

    Das ist wie in der Magie. Nicht die "weiße" Magie oder die "schwarze" Magie ist am intensivsten, sondern die graue.

    Genau der Weg in der Mitte, zwischen Mann und Frau (weiß und schwarz) wäre am konstruktivsten,

    aber auch am schwersten in der Ausführung.

    Weist du, Methaphern lügen immer irgend wo.
    Männer und Frauen sind nicht wie Schwarz und Weiß.
    Polarität drückt sich auch aus in Rot und Grün aus ... das steht sich im Farbkreis genau so gegenüber!
    Im Grunde gibt es nur 2 Gefühle: Liebe und Angst!
    Wenn du Magie ausübst, hoffe ich das du in Liebe schwingst.
    Ein Grau gibt es da nicht für mich.
    Oder was meinst du mit grauer Magie?

    lg. Burkhard J. Nahim

    Liebe Erdherz,
    du fühlst ..und es wirkt auf die wie......
    Du hast Bedenken aber äußerst sie nicht^^
    Du Zweifelst, selbst bei mir personlich, einfach alles an und willst mir Selbsterkenntnis bringen.
    Also was soll ich da schreiben? Ich bin kein Missonar und lasse dir deine Zweifel. Ob die Berechtigt sind musst du allerdings noch darlegen.:kitzeln:
    Was meine Selbsterkenntnis angeht ist es ja sehr nett das du mir da helfen willst, aber danke ich komme schon klar :winke:

    Gruß
    Burkhard J. Nahim

    Liebe Lucia,
    Du schreibst,

    Diese Dinge sind - außer dein persönliches Empfinden davon und das, was du damit machst - alle leicht recherchierbar. Glauben muß es niemand.

    Was wolltest du im Speziellen jetzt darüber aufklären?

    Nicht alles was ich geschrieben habe ist leicht recherchierbar. Ich wollte ein Paar Informationen zusammen tragen. Vielleicht interessiert es ja jemanden.
    Wen es nicht interessiert braucht ja nix zu schreiben dazu^^
    herzlich Grüßend
    Burkhard J. Nahim

    Aber wenn Frau sich auf einmal in der Kirche hervortun würde :hüpfen: , hätte Mann vielleicht gar nichts mehr zu melden :peinlich: .

    Und das auch sicher in anderen Religionen :/ , könnte Mann wohl nur schwer ertragen.

    Ja das ist wahr! Denn wenn sich jetzt Frau hervortut ist es genau so falsch!
    Der Neue Geist geht nur in eine Miteinander auf Augenhöhe und mit Respekt für einander.
    Ich bin vor kurzem erst aus der kath. Kirche ausgetreten weil es nicht mehr zu ertragen war.
    Die Reform ist ein harter Brocken........an dem die Kirche aber nicht vorbei kommt.
    Vielleicht sind dann Menschen des Herzens am Werk und ich trete wieder ein.
    Aber bis dahin...... so long
    Burkhard J. Nahim

    Liebe Simurgh,
    das sehe ich genauso. Jeder sollte seinen Weg gehen wie es für ihn/Ihr richtig und gut ist. Nicht jeder braucht die gleichen Erfahrung.
    Was mich hier leider irritierte ist, das ich für meinen Weg offensichtlich angegangen werde. Und das finde ich schade.
    Tausende Menschen gehen mitlerweile den Weg der Kryonschule ( es gibt sie ja schon länger).
    lg
    Burkhard Nahim

    Wer ist Kryon?


    da es in diesem Forum vorbehalte gegen Kryon gibt möchte ich an diesem Punkt mal etwas aufklären.

    Kryon ist ein ein Wesen was sich um die Gitternetze um unsere Erde kümmert. Sie tragen im großen Maße zur Stabilisierung unseres Planeten bei. Er kommt aus dem Universum Quadril5 wo die magnetische Liebesenergie vorherrscht.


    Es gibt mehrere Medien die dieses Wesen channeln.

    Da ist Lee Carol, der auch die Bücher von Kryon veröffentlicht hat und vollkommen autark agiert. Er ist mit keiner Schule oder Organisation verbunden.

    Dann gibt es noch Barbara Bessen die auch hin und wieder Kryon channelt.

    Und dann gibt es Sabine Sangitar die die Kryonschule aufgebaut hat.

    Die Channelings und Aussagen unterscheiden sich sich, aber widersprechen sich nicht!

    Während Lee Carol meist zur globalen Situation Stellung nimmt kümmert sich die Kyonschule viel um die persönliche Entwicklung jedes Einzelnen. Das ist nicht ausschließlich so aber eine grobe Richtung!

    Sabine Sangitar selbst hat keine Bücher veröffentliche, aber es gibt Bücher in ihrem Verlag mit ihren Channeling der verschieden Wesen.


    Zu der Kryonschule fühlen sich vor allem die Seelen hingezogen die der Golden-Blauen Frequenz angehören.

    Es kann bei anderen Seelen sogar zu Abneigung kommen, wenn sie nicht dazu gehören. Das polarisiert die Empfindungen der Menschen häufig und führt zu Irritationen.


    Zu der Kryonschule kann ich sagen, das sie mir spirituell ein Richtung gegeben hat und mich zur tiefen Selbsterkenntnis führte. Was oft auch gegen die Schule angeführt wird ist, dass es um Geld geht. Sicher kann man dort sehr viel Geld lassen, aber man muss es nicht. Für Menschen mit wenig Geld gibt es sogar verbilligte Tarife.

    Der Abschluss der Schritte ist vom Dachverband für Geistiges Heilen anerkannt!


    Ich persönlich empfinde es als eine tragend Säule was ich dort gelernt habe, auch wenn ich nicht mit allem einverstanden bin was so drumherum läuft. Dort gibt es natürlich auch alle Irrungen und Wirrungen der Menschen die es in der spirituellen Entwicklung nun mal vorkommen, aber es hält sich in Grenzen meiner Meinung nach.

    Die Kryonschule kann eine Richtung und ein Rahmen für die eigene Entwicklung geben, was ich in unserer Zeit wichtig finde. Ich empfinde es als eine Basis, von der jeder, individuell weiter gehen kann.


    Ich schreibe dies Zeilen, weil ich speziell in diesem Forum Abneigungen spüre, wenn es um das Wesen Kryon geht. Oft sind es nur diffuse Gefühle und nichts konkretes.

    Ich hoffe ich konnte etwas Aufklärung bringen..

    Danke fürs lesen

    Burkhard Nahim



    ______________________________

    Edit: Kerstin, in Absprache mit
    Burkhard J. Nahim seinen Beitrag

    auf die gewünschte Länge geändert.

    Gruß Kerstin

    _____________________________


    Liebe Vetch,
    das was Du schreibst hat sich auch bei mir in der letzten Zeit verändert und ist an's Licht gekommen.
    Dabei ist mir aufgefallen: "schwer" + "leicht" ist ein Bewertung unseres Verstandes!
    Was sagt das Herz?
    Ich bin zu dem Schluß gekommen: das es ist wie es ist!


    Schwer und Leicht kommt auch durch den Vergleich mit Anderen zu stande und vergleichen mit Anderen ist meist nicht gut.
    Ich habe das für mich so gut es ging aufgelößt und sehe es als > mein Weg <!
    Ob ich da schnell vorann komme oder nicht, ist eigentlich egal. Ich gehe vorran weil ich mich einmal zu der Absicht entschlossen habe diesen Weg zu gehen. Wichtig ist sicher dass man sich dann davon nicht abbringen läßt.
    Konkurenz... höher, schneller, weiter..... Was es ja auch in der "spitituellen Scene gibt, sollte man "drauf scheißen" (mit verlaub)
    Wenn ich bei mir achtsam schaue, komme ich auch durch jeden Versuch und auch durchs Scheitern weiter.
    Ich habe gelern, dass für die geistige Welt vor allem deine Absicht zählt. Nicht zweifeln sondern daran fest halten!


    Ich muss gestehen, das das der Prozess, oder die Umstellung und Abtrennung vom gesellschaftlichen Mainstream schon was gedauert hat. Diese Wert von Konkurenz wurden mir ja über 50 Jahre eingebläut.

    Lieber Amuny,
    du kommst hier ins Forum und haust erst einmal allen was um die Ohren!
    Wenn man ein Angebot macht in so einem Forum fühlt man sich doch erst einmal ein und prüft, ob überhauptein Bedarf danach ist. Dann den ersten Beitrag zu laden (wie auch immer) dass jeder was ab bekommt hat nichts mit Respekt und Achtsamkeit zu tun die man als Heiler haben sollte.
    Das klingt für mich eher nach einemUnerfahren jungen Menschen der sich beweisen will.
    Weißt du, hier gibt es viele sensible Menschen mit den unterschiedlichsten Fähigkeit wie du auch, nur die meisten haben weit mehr Erfahrung als du.
    Also ließ dich doch erst einmal ein und schalte nicht auf „senden“ sondern auf „empfengen“.
    Vielen Dank
    Burkhard J. Nahim

    Lieber Amuni
    Was ich spüre ist die Energie deiner Absicht und die will was aufzwingen.
    Fühlt sich nicht gut an. Engelenergien spüre ich da nicht.
    Sowas nuss ich nicht haben.
    Und ja ich kenne Engel
    Vor deinen Beiträgen bin ich schon mal gewarnt ab jetzt!
    Burkhard J. Nahim

    Liebe Panther-Adler,
    in deiner Beschreibung finde ich mich ein Stück wieder. Auch ich saß immer zwischen den Stühlen und ich konnte mich nie so einordnen. Zur Bundeswehr bin ich nichtgegangen weil ich mich nicht zum Töten ausbilden lassen wollte.
    Es war die Zeit der Emanzipation und Frauen, vor allem in meinem familiären Umfeld wollten sich mit Männern messen.. Sie wollten stärker sein und wenn sie sich damals gegen Männer durchsetztenwaren sie „starke Freuen“.
    Ich habe das immer verabscheut und Frauen waren bei mir generell nicht so gut angesehen, da ich um die eigentliche Kraft der Weiblichkeit intuitiv wußten. Es gab auch Frauen die waren einfach in ihrerWeiblichkeit und strahlten das auch aus. Diese habe ich dann als „Göttinnen“ gesehen.
    Zu den „Männlichen“ habe ich eine Verbindung geschaffen durch Trinkfestigkeit und harte körperliche Arbeit
    Das ist lange her und mittlerweile, vor allem die Jugend, hat da ein ganz anderes Verständnis!
    Die jetzt heranwachsende Generation hat meine ganze Hoffnung. Es herrscht eine ganz andere Energieund die „Wirklichkeit“ *schmunzel* ist vielen ganz nahe.
    Die Zeit um Allerheiligen ist immer sehr schwer für mich gewesen und derzeit ziehen viele Energien an mir da ich in einem Umbruch stehe. Darum war es mir bisher zu Viel über das Thema zu referieren.
    Vielleicht später mal mehr
    Herzlich Grüssend
    Burkhard j. Nahim



    PS.:

    Wenn ich nun das Tarot heran ziehe, habe ich viele Bilder,
    die so unterschiedlich, wie individuell interpretiert werden,
    wie es unter Menschen mit ungenauen Sachverhalten üblich ist.

    Ein bischen provokant bist du aber auch!

    Wenn du dich nicht da über unterhalten willst, sondern nur das Forum aufmischen willst, wird dieser Thread geschlossen.

    Ihr als Admins habt eröffnet und ihr könnt das auch schließen. Immer wie euch gerade beliebt.


    Ja, was ist es denn dann? Was ist denn dann eine starke Frau?

    Was soll ich als Mann über weibliche Energie schreiben? Ich finde es viel spannender wenn du als Frau (oder die zahleichen Frauen hier) sich in ihre Energie versenken und auch die die mystische Seite ihrer Energie mal erforschen und beschreiben.
    Das würde zur Bereicherung des Themas sicherlich beitragen.
    Oder geht es eigentlich um mich? Und garnicht um das Thema?
    Grübelt*
    Burkhard J. Nahim

    Liebe Stachelturm,
    ich bin eigentlich garnicht qualifiziert zu dem Thema was zu schreiben, da ich das alte Testament nicht so gut kenne. Aber ich habe einen Bericht gesehen über die Zeit wo es geschriebenwurde.
    Zu der männlich geprägten Zeit war es gar nicht üblich über Frauen zu schreiben, es sei denn es ist für die Geschichte unvermeidlich. Auch Tatsachen waren dann nicht wichtig sondern dieGeschichte musste „Rund “ sein, innig stimmig
    In diesem Umfeld nach war es sicher (so stelle ich mir vor) nicht Absicht starke Frauen zu beschreiben ,und die die vielen die es gegeben hat werden nicht erwähnt.
    Duhast eine Wirklich nicht einfachen Aufgebe bekommen.
    freundliche Grüße
    Burkhard J. Nahim

    Ohhhh,
    da ich neu bin hier, wuste ich nicht um die Goldwaage, die für jedes Wort hier verwendet wird!
    Die grundlegend Frage: Was ist eine starke Frau? Finde ich nach wie vor gut. Nur der foldende Nebensatz, der hier so betont wird fällt offensichtlich von der Goldwaage.
    Seis drum.
    Dies Wellen die der Nebensatz schlägt habe ich absolut unterschätzt. Es scheint doch einige an zu tiggern wenn das so wichtig ist.
    Das war nicht meine Absicht.
    lichte Grüsse
    Burkhard j. Nahim

    Liebe Simurgh,
    wenn ihr gerne diskutieren möchtet tut das!
    Ich habe diesen Thread nicht eröffnet.
    liebe Grüsse
    Burkhard J. Nahim


    PS: Das Tarot ist nicht irgentein Buch. Jeder der sich mit Esoterik auseinander setzt hat irgentwann in der Hand. Es wird seit Jahrhunderten verwendet und hat seine Gültigkeit.

    Liebe Vetch,
    ich finde es etwas befremdlich wenn meine Texte aus einem Beitrag herrausgerissen werden und ein neues Thema damit eröffnet werd, aber nun gut. Du findest es offensichtlich so wichtig dass du gerne darüber schreiben möchtest.
    Du äußerst auch viele Wünsche an mich was ich wie machen sollte. Nun gut, das ist einfach.
    Um zu Verdeutlichen was ich meine ziehe ich gerne das Tarot herran, insbesondere die großen Arkana. Dort läßt sich für alle einfach das Grundprinzip der männlichen und weiblchen Energie nachlesen.


    was auch als "unverifizierte Gnosis" bezeichnet wird

    Ich hoffe Du meinst damit nicht die Lebenserfahrung die jemand gesammelt hat und selbst erfahren durfte. Dafür finde ich den verwendeten Begriff doch sehr abwertend.


    Herzlich Grüßend
    Burkhard J. Nahim

    Zu Phanter-Adler's Worten fällt mir spontan noch ein:
    "Lebe so, das du später es nicht Bereust etwas nicht versucht zu haben!"
    Wenn nicht geht, ok...akzeptieren und weiterleben.
    Aber ich stelle fest, sowas würde einen Verfolgen später :)
    Und das wäre dann schade.
    In diesem Sinne
    Burkhard J. Nahim

    Liebe Sturmwind,
    so wie ich das verstehe kannst nur du das letztendlich selbst ergründen.
    Das geht nur wenn du es absolut zuläßt und in der Meditation das "Sehen und Fühlen" absolut zuläßt und analysierst.
    Ich glaube das wir alle von Engeln begleitet werden. Da würde ich vor der Meditation um Klarheit bitten. Wenn man dabei hartnäckig bleibt klappt das meist.
    Grundsätzlich können wir auch was empfangen aus dem kollektiven Feld...allso was alle zusammen schöpfen.
    Ich glaube du bekommst etwas aus verschiedenen Ebenen und das bekommt man dann nicht so schnell eingeortnet. Da hilft nur Übung und die Bitte um Klarheit. Du kannst auch mal bei dir prüfen ob du irgentwelchen Wiederstände gegen deine Gabe hast.... ich meine das du sei nicht voll und ganz annehmen kanst. Sowas kann ja auch Angst machen und man will das eigentlich nicht.
    Viel innere Arbeit für dich!
    lieben Gruß
    Burkhard J. Nahim

    Ihr Lieben,
    nun melde ich mich doch noch mal zu Wort.
    Danke das ihr dieses Thema mit Achtsamkeit und Liebe weiter getragen habt.


    Wie lebt man mit der Erweiterten Erkenntnis?
    Alles was man tun kann ist, wie Kerstin sagt, wahrhaftig zu sein.
    Zu Sein und zu Handeln aus sich selbst heraus.
    Darum sind wir doch im Grunde hier..... seiner Seele Ausdruck zu verleihen und sich selbst zu erfahren.
    So erfährt Gott sich selbst durch uns. (klingt vielleicht etwas geschwollen aber ist ja nu mal so)
    Dafür muss man auch nicht perfekt sein.
    liebe Grüße
    Burkhard J. Nahim



    P.S.: Da fällt mir noch etwas von Buddha ein. Er wurde gefragt: Was mache ich am Besten vor der Erleuchtung?
    Er sagte: Holz hacken!
    Und was mache ich am Besten nach der Erleuchtung?:
    Die Antwort war: Holz hacken!