Einen Segen für ...

  • Einen Segen erbitte ich für die liebe Angel oder Angelheld, die schwer erkrankt ist.


    Sie war eine der ersten Nutzerinnen dieses Forum,

    die ihre leibliche Hülle am 7. Juni abgelegte . :<3:

    Danke, dass ich Dich kennen lernen durfte :<3:

  • Einen Segen erbitte ich für unsere liebe Lichtfeehoik :hrz:


    die sich in einem Pflegeheim befindet, aber auf dem Weg der Besserung ist.
    Vielleicht können unsere lieben Gedanken an sie, sie noch ein wenig unterstützen :<3:

  • Ich erbitte einen Segen für Meine Mama, die vorgestern die schwere Entscheidung treffen musste ihren geliebten Seelenhund ziehen zu lassen.

    Ich erbitte einen Segen für meine Tochter, welche auch innig mit ihm verbunden ist

    Und einen Segen erbitte ich für die Treue Seele des Hundes.. Ich danke Dir für all die schöne und gute Zeit. Du hast hoffentlich Deinen Frieden gefunden <3

    Liebe bedeutet Heilung...
    ... Wer liebt schafft einen heilenden Raum. :heart:

  • Ein Segen für Don Charon, der seine leibliche Hülle ablegte

    und nun mit seinen Ahnen an einem besonderen Feuer sitzt :<3:


    Lieber Don,

    ich danke Dir von Herzen,

    was ich von und bei Dir lernen durfte,

    und das Du die liebe :sun: heute angestupst hast,

    dass sie mir eine Nachricht mit Telefonnummer schickte :<3:

    Nun bist Du frei :lbn::flieg:


    gerade fand ich einen schönen Text von ihm:

    vom 20. Februar 2007 als das Forum noch ganz frisch und neu glänzte.

    In dem Thema geht es um "Magie"


    Magie

    "Hallo ihr Lieben,

    ich möchte euch dazu ein paar Gedanken aus dem keltischen Schamanentum (Druiden) erzählen. Dort ist man der Meinung, daß wir alle einen Doppelgänger in der Anderwelt haben. Unseren Schatten.

    In diesem Doppelgänger sind alle unsere positiven Eigenschaften als negative Eigenschaften ausgeprägt und alle unsere negativen als ihr positives Gegenteil. Deshalb ist es für einen Druiden immer wichtig, niemals eine Seite zu stark werden zu lassen - denn das würde ihn immer mehr von seinem "Schatten" entfernen. Viel wichtiger ist es, die Dualität aufzulösen. Dies geschieht, indem er selbstkritisch das "Böse im Guten" und auch das "Gute im Bösen" betrachtet und versucht, dies auszubalancieren. So verschmelzt er mit seinem Schatten und kann gleichzeitig bewußt in beiden Welten wirken.

    Schwarze Magie als solche gibt es nicht, auch nicht weiße - es gibt nur Menschen, die bereit sind, Magie "schwarz" oder "weiß" oder rosa oder gelb anzuwenden. Ein "Dämonenbündnis" ist nichts anderes als ein "Engelsbündnis" - beide erhöhen die Polarisierung und führen weg von einer wirklichen inneren Balance.

    Energetisch gesehen sind Dämonen manifestierte negative Gefühle wie Hass, Wut, Neid, Rache usw., Engel sind manifestierte Gefühle wie Liebe, Freude, Zufriedenheit etc.

    Wenn viele Menschen die gleichen Gefühle hegen, werden diese Manifestationen stärker. Je stärker die Gefühle und Anzahl der Menschen sind, desto stärker sind diese Wesenheiten, selbst Götter/Teufel können so entstehen. Und je stärker sie werden, desto unabhängiger sind sie - sie führen dann ein Eigenleben.

    Dies sind aber immer extreme Polarisierungen. Ein Schamane ist bestrebt, diese Polarisierungen auszugleichen, für ihn ist der Idealzustand das taoistische Yin/Yang, in dem es keine wirkliche Dualität mehr gibt.

    Verschreibt sich also nun ein Magier einem Dämon - oder auch einem Engel, so wird ihn genau diese Polarisierung auch in seinen Tod begleiten. Damit hat er aber seine Lebensaufgabe nicht ganzheitlich gelöst.

    Ich persönlich glaube nicht daran, daß irgendeine Polarisierung ein Weg mit Herz sein kann. Denn wie auch immer sie aussehen mag - einen Teil von uns selbst würden wir verleugnen.

    herzliche Grüße,

    Don"



  • Au revoir et bon voyage!

    Merci pour le chemin du sud.


    Das Mediznrad nach der Arbeit bei ihm hab ich heut noch...gestern erst draufgeschaut.

    ... und wenn ich's nicht wieder tu'!

  • Liebe Kerstin,

    letzlich haben wir noch über Don "gesprochen" & über

    seinen neuen Wohnort hier im Erzgebirge. Leider war

    es mir nicht vergönnt, ihn zu kontaktieren.

    Danke für deine Information & Don einen guten Heimgang

    seinen Weg mit Herz (wie das Motto einer HP).


    :engel:

  • Liebe Renate und alle anderen,

    die Don kannten oder auch nur noch lesen können

    Danke für deine Information & Don einen guten Heimgang

    er ist schlafend in seinem Bett aufgefunden worden,

    sein Heimgang kann schon etwas länger her sein und

    seine Heimfahrt in sein geliebtes Saarland, hat sein Körper noch vor sich.


    Seit ich davon weiß,

    ist es wieder ruhiger im Haus, in der Nacht, als seit etwa 14 Tagen, da waren Geräusche zu hören, die "eigentlich" in den Tag gehören.

    Es ist schon verrückt, wie die lockeren Freundes- ... wir hier in der Kurpfalz sagen ... Bändel

    verbinden können ohne zu schnüren :<3:


    Liebe Grüße :lbn:
    Kerstin