Die Ursache von Krankheiten sind Viren

  • Hallo ihr Lieben!

    Ich war lange nicht da, habe viel erlebt und wollte euch erzählen, welches Wissen ich erhalten habe.

    Mir wurde von sehr guten Ärzten mitgeteilt, dass die Ursache von Krankheiten - auch psychischen K. und Autoimmunerkrankungen- Viren sind. Viren verursachen sowohl körperliche als auch psychische Symptome. Dabei hilft bei psychischen Symptomen sogar die Einnahme von Kortison.

    Ich habe es selbst ausprobiert und kann sagen, dass es stimmt. Ich habe über drei Tage 20mg Kortison eingenommen und es ging mir besser.

    Wichtig zu erwähnen ist, dass so gut wie jeder Viren im Körper hat, die der Körper gut allein bekämpfen kann. Aber man sollte sein Immunsystem stärken. Schon Stress allein schwächt das Immunsystem. Ich steuere mit Vitamin C dagegen und trinke viel Zitronenwasser.

    Man soll sehr viel trinken. Das weiß ich aus Anthony Williams Büchern.

    Er erklärt auch, dass es unterschiedlich aggressive Virenstämme gibt. Das bedeutet, dass Symptome unterschiedlich stark ausfallen können.

    Was er auch schreibt ist, dass Viren + Toxine zu Krebs führen können. Er beschreibt sehr ausführlich wie sich Krebs im Körper bildet und rät dazu, den Krebs gar nicht erst ausbrechen zu lassen. Er rät dazu, viel Obst und Gemüse zu verzehren und auf bestimmte Nahrungsmittel zu verzichten. Zum Beispiel sollte man auf Eier verzichten, weil sich in Eiern Viren rasant vermehren können. Die Ärzte, die ich kenne, haben die Theorien von ihm bestätigt.

    Die Ärzte haben auch mitgeteilt, dass die Ursache für kriminelles Verhalten Viren sein können, weil sie sogar die Persönlichkeit verändern. Auch Läsionen, ausgelöst durch Schläge auf den Kopf, können zu kriminellen Verhalten führen.

    Ich las in einer Zeitschrift, dass Gefängnisse gute Erfahrungen gemacht haben, wenn sie den Insassen Vitamine verabreicht haben. Die Insassen waren dann weniger aggressiv.

    Für diese Zusammenhänge existieren noch keine Studien. Als Grund dafür könnte es sein, dass man die wahre Ursache noch nicht gefunden hat oder man möchte sie nicht aufdecken. Da es so ist, dass sich Viren von Toxinen ernähren und Toxine entstehen durch Umweltverschmutzung, die ja bekanntlich durch Autoabgase und Industrie verursacht werden.

    Wie dem auch sei. Die Ärzte teilten mir mit, dass sie Studien vorlegen werden, die die wahre Ursache für Krankheiten aufdecken werden.

  • Gibts von diesen Ärzten auch jetzt bereits Quellen zum nachlesen oder teilen sie das nur mündlich mit?


    :winke:

    Lucia

    ***
    Pretty words are not always true; true words are not always pretty.


    ***

    There is no glory in prevention


    ***

  • Hallo Lucia,

    ja leider. Sie haben es mir nur mündlich mitgeteilt.

    Wir müssen Geduld haben. Ich schätze nächstes Jahr werden Studien veröffentlicht.


    Gruß Lillybe

  • Na.....doch bestimmt haben die Ärzte einen Namen?

    Dann kann man zumindest die Googel - Kugel mal befragen......

  • Mir wurde von sehr guten Ärzten mitgeteilt, dass die Ursache von Krankheiten - auch psychischen K. und Autoimmunerkrankungen- Viren sind.


    Ich geh wohl zu sehr von mir aus.

    Wenn ich behaupte, dass jemand ein sehr guter Arzt ist, dann kenne ich auch seinen Namen.

    Noch dazu, wenn der mir etwas mitteilt.


    Naja, muss ich wohl nicht verstehen..... ?(


    _______________________


    Das Vitamine wichtig für den Körper sind, weiß jedes Kind.


    Das Kortison körperliche Nebenwirkungen haben kann - insbesondere bei längerer Einnahme- ist ebenfalls bekannt.

    Die Möglichkeit psychischer Nebenwirkungen ist weniger bekannt, die Palette reicht von stimmungsaufhellend bis zu Depressionen, Agressivität und Nervosität.

    Die Einnahme von Kortison pauschal zu empfehlen, ohne auf mögliche negative Nebenwirkungen hinzuweisen erscheint mir recht fragwürdig.


    :winke:

  • Ich wiederhole: Es tut mit leid, aber ich kenne keine Namen. Ich kenne nur Vornamen, die dir bei Google nicht weiter helfen würden.


    Und doch: Mir hat Kortison geholfen, auch wenn du es bekritteln möchtest.

  • Mir hat Kortison geholfen,

    Du hast es über 3 Tage genommen, oder war das doch länger? Also mir hat Kortison auch schon geholfen, allerdings auch eine kurzfristige anwendung...... (Salbe)


    auch wenn du es bekritteln möchtest.

    Warum wird jedes hinterfragen als Kritik angesehen..... Kortison HAT nebenwirkungen.....


    Mir wurde von sehr guten Ärzten mitgeteilt,


    Es tut mit leid, aber ich kenne keine Namen. Ich kenne nur Vornamen,

    hmmm.... wenn mir eine sehr gute Ärztin eine Mitteilung über Krankheiten und deren Entstehung macht..... dann kenne ich auch deren Nachname. sorry

    Anthony Williams


    Er erklärt auch, dass es unterschiedlich aggressive Virenstämme gibt.

    Anthony Williams .... ? Er?, also Anthony Williams erklärt.....? hmmmm

  • Liebe Lillybe,


    habe viel erlebt und wollte euch erzählen, welches Wissen ich erhalten habe.

    schön, dass Du wieder da bist.


    Mir wurde von sehr guten Ärzten mitgeteilt, dass die Ursache von Krankheiten - auch psychischen K. und Autoimmunerkrankungen- Viren sind.

    Ja, das kann so sein, aber es gibt eben auch noch viele andere Ursachen.


    Kannst du Dir vorstellen, das das auf alles, was auf und in uns (Mensch) lebt zutrifft?

    Auf uns leben Bakterien und Einzeller sowie winzige Milben und natürlich auch Viren.

    Viren verursachen sowohl körperliche als auch psychische Symptome.

    Das trifft gewissermaßen auch auf diese anderen "Mitbewohner" zu.

    Dabei hilft bei psychischen Symptomen sogar die Einnahme von Kortison.

    Ich habe es selbst ausprobiert und kann sagen, dass es stimmt. Ich habe über drei Tage 20mg Kortison eingenommen und es ging mir besser.

    Wichtig zu erwähnen ist, dass so gut wie jeder Viren im Körper hat, die der Körper gut allein bekämpfen kann

    Der Körper ... also unser Körperliches Ich ... braucht diese Mitbewohner.

    Schön dass Dir das Kortison half
    Du weißt auch, dass auch Dein Körper Kortison in den Nebennieren bildet?


    https://www.deutsche-apotheker…keule-gegen-halsschmerzen

    Dieser Artikel ist von 2017 und beschreibt kurze Anwendungen als erfolgreich.


    Weißt Du,
    manchmal bringen behandelnden die Ärzte eine Erklärung für die Erkrankung des Menschen,

    besonders wenn diese Person sehr leidet und fragt : "Woher kommt das?"


    Das kann sehr verwirrend sein

    und wenn eine Person dieses Wissen nun unter die Leute bringt,

    hagelt es Kritik von allen Seiten.


    Die Kritiker möchten das gern von dem Doktor hören oder lesen,

    dessen "Weisheit" oder "Wissen" die Person erfuhr.


    Dein neuer Faden heißt "Die Ursache von Krankheiten sind Viren"


    Was ist eine Krankheit?

    http://gesundheitsmanagement.k…_gesundheit_krankheit.htm


    und was ist ein Virus?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Viren


    in dem Artikel von Tante Wiki (Wikipedia) steht am Anfang immer eine Worterklärung,

    und dass das Wort "Virus" aus dem Lateinischen stammt und "Saft" oder "Gift" bedeutet.


    Wenn Du nun weiter forschst "was sind Viren" findest Du mehr "Annahmen", woher sie kommen können und was sie sein könnten ...

    Nur Tante Wiki erzählt Dir ... dass die Erkrankungen, für die es keine andere Erklärung gibt, von Viren verursacht werden.


    Wir haben also einen Imaginären Virus,

    der diese und jene Symptome verursacht und

    dagegen nehmen wir Kortison und essen viele Vitamine und trinken viel Wasser.:/


    Da das körpereigene Kortisol die Energiereserven mobilisiert ist es ein Notfall-Stoff,

    der den Sprint vor dem Säbelzahntiger ermöglicht.


    Wenn ich den Gedanken nun durch meine Erfahrungen jage,

    simuliert das gegebene Kortison einen Notfall,
    der den Stoffwechsel massiv anregt, ohne dass der Mensch etwas davon merkt.


    Das Wasser trinken und das Obst und die Gemüse (Vitamine),

    ungesättigte Fettsäuren gelten schon lange als die Gesundheit erhaltend.



    Alles Gute für Dich und

    herzliche Grüße

    kerstin

  • aus meiner Sicht wäre die Ursache einer Krankheit erst dann geklärt, wenn ich genau wüsste, WARUM der Virus zu mir gefunden hat.

    Und das wird schwierig.

    ~ Loslassen ist die beste Medizin ~

  • Liebe Julika,

    WARUM der Virus zu mir gefunden hat.

    Weißt Du was Du gerade einatmest, währen Du das liest und wen Du ausatmest?
    Wieviele Viren sind darunter und welche?

    Als meine Kinder noch klein waren, brachten sie aus dem Kindergarten ... Krankheiten mit.
    Die Windpocken hatte ich mit 36 Jahren nach dem meine geimpfte Tochter die Viren mit nach hause brachte.


    Dieser Varizellus Virus ist überall, warum erkranken Menschen an Windpocken oder Gürtelrose?

    Die Gürtelrose bekam ich als, meine Eltern zu Pflegefällen wurden,
    das zweite Mal als meine Mutter aus dem Krankenhaus wieder im Heim war,

    und dort die Pfleger überfordert waren, aber scheinbar auch ich.

    Die Varizellen sind überall und doch erkranken ich nur, wenn ich am deutlichen Ende meiner physischen und psychischen Kräfte war.
    Die Krankheit verlagerte das Denken auf mich selbst, und ich musste gucken wie ich den Juckreiz und die Schmerzen gleichermaßen eindämmte.

    Ein Seidentuch in den BH und Hosenbund geklemmt und die juckenden Pusteln waren nicht mehr dem Scheuern der Bluse oder des Shirts ausgesetzt.


    Das ist nur ein Beispiel für einen Virus ...

    eine Sachlage die ein Homöopath wieder aus einer ganz anderen Perspektive betrachtet.


    Herzliche Grüße

    kerstin

  • Mal ein dezenter kleiner Hinweis: Es gibt Parallelen zw. diesem Faden und dem über die Organspende. Wer sie findet, weiß, warum dieser Faden so abläuft, wie er es tut und warum Hinterfragen als Kritik gesehen wird.

    Aber man muss daraus nichts lernen, sondern darf dasselbe "ein Medium (Christina von Dreien, bzw. Anthony Williams) sagt das, also IST das so" Muster natürlich gerne erneut wiederholen.

    Übrigens: Eine mögliche Ursache von Heilung kann sein, die eigene Verantwortung nicht an Ärzte, Heiler, Medien, Schamanen, etc. abzugeben. ;)

    ... und wenn ich's nicht wieder tu'!

  • Also, wo stehen wir jetzt? Existieren Viren allgemein oder nicht?

    Hierbei handelt es sich um etwas so kleines, daß seine Existenz lediglich eine Hypothese ist. Es gibt Fotos, wovon behauptet wird, sie bilden Viren ab, aber keine direkten Beweise, daß dies stimmt.

    Ein sehr großer Teil des Problems liegt an den limitierten Fähigkeiten des optischen Mikroskops. Die maximale Vergrößerung, die man mit optischen Mikroskopen erreichen kann, liegt bei ca. 2500-facher Vergrößerung. Dies ist viel zu wenig um ein Virus sehen zu können. Ein Elektronenmikroskop kann die Partikel, die das Etikett „Virus“ tragen, untersuchen, aber nur mit totem Material arbeiten und niemals mit lebendigen Organismen, die die optischen Mikroskope sichtbar machen. Es ist daher lediglich Spekulation, daß diese Partikel Viren sind; wir haben keinerlei direkten Befund, daß sie das, was von ihnen behauptet wird, tatsächlich sind und tun. In den 1920er Jahren hat Royal Raymond Rife eine dritte Art der Mikroskopie entwickelt, welche es ermöglicht lebendiges Material in der Größe der Viren zu sehen. Sein „Mikroskop“ und all seine Befunde wurden von der American Medical Association auf Befehl ihres Chefs Morris Fishbein (der auch die sehr starke Verbindung zwischen „seinen“ Ärzten und den pharmazeutischen Herstellern aufgebaut hat) vorsätzlich zerstört. In den 1980er Jahren hat Gaston Naessens in Quebec (Kanada) entweder diese gleiche Technologie wiederentdeckt oder eine neue, die die gleichen Ergebnisse erbracht hat, erfunden. Das Beobachten von lebenden Organismen in 20.000 bis 30.000-facher Vergrößerung hat nicht nur keinerlei Beweise für die Existenz von Viren gebracht, sondern zeigt unmißverständlich auf, daß etwas ganz anderes als die Hypothese, daß Viren Krankheiten verursachen, tatsächlich geschieht.

    Das Pharmazeutische Kartell hat natürlich alles Mögliche getan um Naessens Entdeckungen zu unterdrücken.

    Welche Schlüsse können wir hieraus ziehen?

    1. Die Hypothese, daß Viren Krankheiten verursachen, ist im besten Fall als unbewiesen zu betrachten und könnte komplett realitätsfremd sein.
    2. Die Hypothese des Impfens kann daher nicht als brauchbare Vorgehensweise akzeptiert werden.
    3. Eine Riesenindustrie - die der Impfstoffe - die auf nichts weiterem als unbewiesenen Hypothesen beruht, die sich wiederum durch die wenigen vorhandenen Befunde widersprechen, ist etwas, was weder am Menschen noch an irgendeiner anderen Art von Leberwesen getestet oder eingesetzt werden sollte.
    4. Regierungsgelder zu benutzen Impfungen zu promoten oder im Angesicht der Beweiskette, so was zur Pflicht zu machen, könnte gut vorstellbar illegal sein und mehrere Artikel des Grundgesetzes verletzen.

    [modbox]

    _______________________________________________________

    Edit:Hallo Manfred,

    Links sind erst ab dem 30. Beitrag erlaubt.

    siehe Bordregel §9b

    Gruß Stachelturm

    _______________________________________________________[/modbox]







  • Die Hypothese, daß Viren Krankheiten verursachen, ist im besten Fall als unbewiesen zu betrachten und könnte komplett realitätsfremd sein.

    "könnte" ist ein ein Konjunktiv

    und somit könnte es auch sein, das Viren Krankheiten verursachen....... und wäre dann eine realität.....


    und bitte bleib beim Thema "Die Ursache von Krankheiten sind Viren"


    über Impfungen und gegen Impfungen ect. wäre hier etwas


    gruß

  • Ich habe meine Erfahrung mit Kortison mitgeteilt. Ich habe keine Empfehlung gegeben.

    Ich habe drei Tage lang Kortison eingenommen und habe kaum Nebenwirkungen empfunden. Die Verbesserung meines psychischen Zustandes und die Erleichterung darüber waren mir die Einnahme von Kortison wert. Meiner Meinung nach ist das Risiko von Nebenwirkungen bei einer so kurzen Einnahme gering. Ich will gar nicht dem Kortison seine Nebenwirkungen absprechen, weil ich weiß, welche Langzeitnebenwirkungen es hat, die ich von einer Bekannten kenne.


    Die Bücher von Anthony Williams habe ich erwähnt, weil sich das, was er schreibt, mit dem deckt, was ich erfahren habe. Er erklärt es sehr detailliert, welche Wirkungen Viren auf unser Immunsystem haben.

    Von meinen befreundeten Ärzten habe ich erfahren, dass Viren auch die Psyche und die Persönlichkeit verändern. Darüber schreibt Anthony Williams nichts oder nur sehr wenig.


    Ich nehme weiterhin meine Psychopharmaka ein, weil ich noch nicht weiß, wie man meine Krankheit behandelt. Aber ich bin zuversichtlich und nehme an, dass sich im Laufe dieses Jahres viele Neuerungen, was das Thema angeht, ergeben werden.

  • Dieter Broers hat dazu geforscht.


    https://www.welt-im-wandel.tv/…-unser-verhalten-steuern/


    Seines Erachtens gibt es noch kein Allheimmittel dafür.

    Jeder schwört auf was anderes, Dr. Karl Probst z.B. schwört auf anorganischen Schwefel zur Heraustreibung von Parasiten, ich habe es elbst noch nicht probiert, kann also nichts dazu sagen, bin aber neuen Ansätzen gegenüber immer sehr aufgeschlossen.


    https://www.welt-im-wandel.tv/…-klartext-dr-karl-probst/


    Liebe Grüsse

  • Die Folgekrankheiten von einer regelmäßigen Einnahme von Medikamenten sind zB eine Fettleber oder eine Nierenschwäche.


    Würden Viren im Ansatz bekämpft werden, würde es nicht zu den heutigen Zivilisationskrankheiten kommen.


    Anthony Williams beschreibt sehr genau den Werdegang des Eppstein-Barr-Virus im Laufe der Industrialisierung. Viren haben oder hatten- wie das EBV- eine nützliche Aufgabe im Körper des Menschen. Die Industrialisierung und die damit verbundene Umweltverschmutzung ließ das Virus mutieren und zu einem gefährlichen Erreger werden, der für viele Krankheiten verantwortlich ist.

    A. Williams Bücher gelten als Esoterik, aber ich weiß aus guter Quelle, dass sehr wahrscheinlich noch in diesem Jahr wissenschaftliche Studien veröffentlicht werden, die seine Theorien, die er als Medium von einem Geist empfangen hat, bestätigt werden.

    Ich finde interessant, dass dieser Geist des Mitgefühls von Gott gesandt worden ist, und dass Gott uns nicht im Stich lässt. Er lässt uns durch einen Geist an der Wahrheit teilhaben und ich bewundere Anthony Williams für seine mentale Stärke, die Wahrheit in die Welt hinaus zu tragen.

    A. W. hat selbst prophezeit, dass seine Theorien angezweifelt und sogar bekämpft werden. Wenn man bedenkt, wieviel Geld damit zusammenhängt, kann man das nachvollziehen.

    Meine Quelle hat mir zudem die Zusammenhänge von Viren und psychischen Krankheiten oder Persönlichkeitsveränderungen, bis hin zu gewaltsamen Verhalten erklärt. (Leider gibt es keinen Zusammenhang von Viren und Blödheit :irre::marionette::marionette:) Sorry, das war ein persönlicher Seitenhieb gegen bestimmte "Berufsgruppen" und Menschentypen - das musste jetzt sein :heilig:.


    Sowieso ist es schon immer so gewesen, dass Hilfreiches nur diejenigen interessieren wird, für die es auch bestimmt ist. Alle anderen finden ihr Heil in irgendetwas anderem. Mir solls egal sein.


    Gruß L.

  • Meine Quelle

    hmmm deine Quelle... hat keine Lust, Zeit, oder sonstiges, andere an seiner/ihrer Weissheit teilnehmen zu lassen?


    A. Williams Bücher gelten als Esoterik, aber ich weiß aus guter Quelle, dass sehr wahrscheinlich noch in diesem Jahr wissenschaftliche Studien veröffentlicht werden, die seine Theorien, die er als Medium von einem Geist empfangen hat, bestätigt werden.

    naja das Jahr ist ja erst 10 Tage alt.... da hat die gute Quelle ja noch Zeit.


    Sorry, das war ein persönlicher Seitenhieb gegen bestimmte "Berufsgruppen" und Menschentypen - das musste jetzt sein :heilig: .

    nein das hätte nicht sein müssen, jedoch wenn du dich dadurch besser fühlst..... mei.....


    ich persönlich halte ja nicht so viel von Geschichten, in den großartig erzählt wird "ein Geist oder sonstwer (nicht sichtbar) hat mir geflüstert..... " den dadurch braucht man keine Verantwortung über sein erzähltes/gesagte übernehmen..... man kann alles auf den armen Geist schieben, den andere halt nicht verstanden haben weil nicht reif oder so ein quatsch.....

  • ich persönlich halte ja nicht so viel von Geschichten, in den großartig erzählt wird "ein Geist oder sonstwer (nicht sichtbar) hat mir geflüstert..... " den dadurch braucht man keine Verantwortung über sein erzähltes/gesagte übernehmen..... man kann alles auf den armen Geist schieben, den andere halt nicht verstanden haben weil nicht reif oder so ein quatsch.....


    Sowieso ist es schon immer so gewesen, dass Hilfreiches nur diejenigen interessieren wird, für die es auch bestimmt ist. Alle anderen finden ihr Heil in irgendetwas anderem. Mir solls egal sein.