Einige Zitate von Albert Einstein, die uns zum Denken anregen

  • Meine Lieblingszitate von Albert Einstein


    Zu lesen auf Zitate.net




    Seit die Mathematiker über die Relativitätstheorie hergefallen sind, verstehe ich sie selbst nicht mehr.


    Falls Gott die Welt geschaffen hat, war seine Hauptsorge sicher nicht, sie so zu machen, dass wir sie verstehen können.


    Eine neue Art von Denken ist notwendig, wenn die Menschheit weiterleben will.


    Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom.


    Wissenschaft ohne Religion ist lahm, Religion ohne Wissenschaft ist blind.


    Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle.


    Das, wobei unsere Berechnungen versagen, nennen wir Zufall.


    Raffiniert ist der Herrgott, aber boshaft ist er nicht.


    Es gibt nur zwei Arten zu leben. Entweder so als wäre nichts ein Wunder oder so als wäre alles ein Wunder.


    Wer sich nicht mehr wundern und in Ehrfurcht verlieren kann, ist seelisch bereits tot.

    Deine Gedanken gestalten dein Leben

  • Also ich glaube, du bist hier wirklich nicht der Einzige von den Vielen bei dem sich bei einigen der vielen Beiträge in diesem und auch vielen anderen Foren die Fussnägel aufrollen. Aber letztlich muss halt irgendwie Jeder das glauben was er will (mein 10-Jähriger ist etwa grosser Fan vom FSM) Und Glaube ist etwas irrationales auch wenn man sich manche Gläubige dann (warum auch immer) dafür entscheiden sich eines rational erscheinenden Götzen zu bedienen. Man kann sie bitten sich dazu zu erklären. Und das tun sie dann... oder halt auch nicht :)


    In dem Fall gebe ich Stachelturm (sinngemäß) recht: Jedem Tierchen sein Pläsierchen


    Man ist auch (das ist zumindest meine eigene Erfahrung) einfach wesentlich entspannter unterwegs wenn man es mal gelernt hat Dinge einfach stehen zu lassen auch wenn sie einem widersprüchlich erscheinen :)


    LG

    3 Mal editiert, zuletzt von kyo () aus folgendem Grund: Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom

  • Hi kyo,


    ja, Du hast natürlich in Vielem Recht, was Du schreibst.

    Mein Post dieses Briefes hier hat aber nichts damit zu tun, wie ich zu vielen Themen hier im Forum stehe.

    Ich finde einfach, dass dieser Brief hier rein gehört, weil er ohne Zweifel authentisch ist, und er gleichzeitig die Einstellung Einsteins zu einem Thema (hier Religion) wiedergibt. Es ist so viel mehr, als nur ein Satz, der aus dem Zusammenhang gerissen werden könnte. Das ist alles...kein Hintergedanke bei mir.


    Ich bin doch selbst ein Fan von Einstein (als Physiker, denn als Mensch war er wohl nicht immer einfach);...also habe ich generell nichts dagegen, wenn Jemand ihn gerne zitiert. Nur; mit Zitaten ist es eben schwierig, weil man sie so und so nutzen kann.


    Grüße

  • Ich bin doch selbst ein Fan von Einstein (als Physiker, denn als Mensch war er wohl nicht immer einfach);...also habe ich generell nichts dagegen, wenn Jemand ihn gerne zitiert. Nur; mit Zitaten ist es eben schwierig, weil man sie so und so nutzen kann.

    Ja, das finde ich auch sehr nachvollziehbar :)

  • Auch ich bin Fan Albert Einsteins und kann das nachvollziehen.


    Hatte er wie ich das "Asperger Syndrom" wie auch Greta Thunberg oder ist das ein Gerücht


    Gruß

    Dorothea

  • Hi,


    Hatte er wie ich das "Asperger Syndrom" wie auch Greta Thunberg oder ist das ein Gerücht

    ich denke, dass man das im Nachinein nicht eindeutig wird feststellen können.

    Ferndiagnosen sind ja ohnehin schwierig und nicht ratsam, doch hier wäre das ja eine Ferndiagnose nicht nur im Raum, sondern auch in der Zeit :).


    Jedenfalls kann man sich da nur auf Quellen aus der Zeit stützen, was zum Beispiel in dieser Arbeit getan wurde. Hier kommt der/die Author/in zu dem Schluss, dass dies nicht der Fall war.


    Aber wie gesagt; ist schwierig im Nachinein.


    Grüße



    [modbox]

    Edit kerstin:

    den Link deaktiviert, da er in die Irre führte.[/modbox]

  • Hallo NairaK,

    Jedenfalls kann man sich da nur auf Quellen aus der Zeit stützen, was zum Beispiel in dieser Arbeit getan wurde. Hier kommt der/die Author/in zu dem Schluss, dass dies nicht der Fall war.

    Dein Link führt zum Login der Thieme-Wissenschaftsbuch Seite.

    Ist das ein kostenloses Portal oder E-Book?

    liebe Grüße

  • Hi,


    also, wenn ich den Link anklicke, dann komme ich direkt auf das PDF (ohne dass ich mich irgendwo einloggen müsste).

    Das hier sollte zum Abstract führen; lässt sich das PDF dort nicht öffnen? Das wäre möglich, denn ich bin gerade in einem Uninetzwerk; vielleicht haben wir hier Zugriff drauf.


    Grüße

  • hallo Bernd,

    Das wäre möglich, denn ich bin gerade in einem Uninetzwerk; vielleicht haben wir hier Zugriff drauf.

    ja, das kann sein,

    Danke für den anderen Link, der geht zur einer Zusammenfassung der PDF

    und bestätigt im Grunde Dein oben Geschriebenes,

    Aber wie gesagt; ist schwierig im Nachinein.

    lieber Gruß