Körpergerüche

  • Flordelis Danke für die "Auf-Lüftung" :D


    Mir war das Buch-/Filmgeschehen noch vage in Erinnerung.

    :twr: Das Buch des Lebens ist das Leben selbst :twl:


    ...allzeit gute Reise... :flieg:

  • Ich finde die Vorstellung eine Freundschaft zu beenden, weil jemand anders / schlecht riecht, schon heftig.

    Das kann auch einfach eine Übersäuerung sein, ich habe z.B. Gicht und wenn ich mich dementsprechend ernähre, muffel ich auch. Das rieche ich selbst anscheinend sogar stärker als mein Umfeld, denn ich bin da auch sehr empfindlich.

    Genauso ist es auch bei verschiedenen Krankheiten, selbst wenn es nur eine Erkältung, Rachenentzündung oder Zahnfleischentzündung ist, kann das riechen - wenn sich darum gekümmert wird, verschwindet es doch wieder...

  • Riechen und riechen (können)... da sehe ich jedoch einen Unterschied.

    Das eine bezieht sich ausschließlich auf den tatsächlichen unfehlbar wahrnehmbaren Körpergeruch und da können auch die von Dir aufgezählten Ursachen dahinterstehen... das andere mehr... wie soll ich es sagen... energetisch verströmter Körpergeruch, der dennoch auch riechbar ist... doch nicht für jeden, sondern nur bestimmte Menschen.... da wo die Chemie eben nicht mehr stimmig zu sein scheint.


    Verstehst Du?

    "Wenn kein Mensch mehr die Wahrheit suchen und verbreiten wird, dann verkommt alles Bestehende auf der Erde, denn nur in der Wahrheit sind Gerechtigkeit, Frieden und Leben!"


    Friedrich von Schiller, geb. am 10.11.1759

  • Am meisten stört mich Parfümgeruch. Alles was künstlich riecht, ist mir ein Gräuel. Bei Einzelbehandlungen ist mir manchmal richtig übel geworden. Natürliche Düfte wie Zitrone, Lavendel, Rose oder ätherische Öle liebe ich dagegen. Vor kurzem habe ich so einen Raumduft mit Stäbchen aufgestellt. Angeblich Zitrone, aber da war auch was Chemisches drin <X


    Es kam mir eigentlich erst durch die Beiträge hier wieder in den Sinn, dass ich schon immer manchen Menschen ausgewichen bin, bevor ich sie riechen konnte. Das hat wohl nichts mit irgendwelchen Stressgerüchen durch Ängste oder Mangel an was auch immer zu tun, das fällt mir zwar auf, aber das kann ich akzeptieren. Außer es ist ein wirklich penetranter Geruch, resultierend aus wochenlangem Hygienedefizit. Ich sehe die Aura so im Alltag nicht, aber anscheinend habe ich da eine Alarmanlage, wenn sich jemand mit einer für mich schädlichen Energie nähert. Dann habe ich früher sogar oft möglichst lange die Luft angehalten, bis ich weit genug weg war, um dieses "Feld" nicht zu inhalieren. Inzwischen schütze ich mich eher mit Licht. Vielleicht funktioniert das bei Gerüchen auch!?


    Liebe Grüße

    Erdherz :<3:

    Ich weiß, dass ich alles mal gewusst habe, es aber leider wieder vergessen habe :crazy:

  • Energetisch verströmter Körpergeruch?

    Nein, kann ich mir nicht vorstellen, bzw finde ich, das ist eine seltsame Beschreibung.

    Ich kann nachvollziehen, dass sich Emotionen und eine Verhaltensänderung riechen lassen, das können Hunde ja auch und ich denke, dass viele Menschen das ebenfalls (auch über den Geruch) unbewusst wahrnehmen. Und ja, vielleicht lässt sich so auch eine ablehnende Haltung einer ehemaligen guten Freundin erschnüffeln.

    Aber das mit energetischen oder feinstofflichen Begriffen zu betiteln, kann ich nicht so wirklich nachvollziehen.

  • Ich finde die Vorstellung eine Freundschaft zu beenden, weil jemand anders / schlecht riecht, schon heftig.

    Das kann auch einfach eine Übersäuerung sein, ich habe z.B. Gicht und wenn ich mich dementsprechend ernähre, muffel ich auch. Das rieche ich selbst anscheinend sogar stärker als mein Umfeld, denn ich bin da auch sehr empfindlich.

    Genauso ist es auch bei verschiedenen Krankheiten, selbst wenn es nur eine Erkältung, Rachenentzündung oder Zahnfleischentzündung ist, kann das riechen - wenn sich darum gekümmert wird, verschwindet es doch wieder...

    Nein deswegen würde ich keine Freundschaft abbrechen, es hatte tatsächlich einen anderen Hintergrund.

    Aber in dem Fall war es wirklich so, ich konnte sie im wahrsten Sinne des Wortes nicht mehr riechen.

  • Hat zwar weniger mit dem Geruch zu tun aber Schweiß .

    Mein Mann und meine Schwägerin haben beide eine Hautkrankheit.

    Eine rare wo 3,5, Kind betraf.

    Der Schweiß ist Metallhaltig .

    Mein Mann ist an Eiter und Juckreiz bald verrückt geworden.

    Nach Jahren hab ich es geschafft ihn zu meinem Hausarzt zu bekommen und eine Therapie für ihn wo es eingedämmt hat.

    Meine Schwägerin konnte die nicht machen , solange noch die Familienplanung nicht Abgeschlossen war, da ein Kind Behinderungen/ Down bekommen hätte.

    Meine Schwägerin hat grad ne Totaloperation hinter sich und man gibt ihr nun Hormontabletten.

    Jetzt schon mit der Erbkrankheit und Hormone ist es grad noch viel schlimmer und sie Krebsrot unter der Brust und Arme.

    Eiter läuft ab und natürlich riecht das auch.

    Ich fahre nässte Woche mit ihr zu dem Spezialist wo mein Mann war, da ich den für Kompetent halte und denke das der Frauenarzt und seine Hormone falsch ist , sondern der Hautarzt schauen muss was oder ob Hormone oder wie ich nur Vitamine .

    Für meine Schwägerin ist es im Moment so das sie sich von allen zurück zieht, sich abdeckt bei fast 40 Grad und natürlich es auch in weinen und Verzweiflung durch kommt.

    Riechen , klar ist auch manchmal unangenehm für mich, auf der anderen Seite ich muss da durch, sie braucht mich.

  • Energetisch verströmter Körpergeruch?

    Nein, kann ich mir nicht vorstellen, bzw finde ich, das ist eine seltsame Beschreibung.

    Ich kann nachvollziehen, dass sich Emotionen und eine Verhaltensänderung riechen lassen, das können Hunde ja auch und ich denke, dass viele Menschen das ebenfalls (auch über den Geruch) unbewusst wahrnehmen. Und ja, vielleicht lässt sich so auch eine ablehnende Haltung einer ehemaligen guten Freundin erschnüffeln.

    Aber das mit energetischen oder feinstofflichen Begriffen zu betiteln, kann ich nicht so wirklich nachvollziehen.

    Ich denke, ich kann das, was Elementezauber meint, nachvollziehen. Bei mir ist es gelegentlich so, dass wenn ich einen Menschen das erste Mal sehe, ich Antipathie bzw. Abneigung gegenüber demjenigen empfinde. Derjenige hat mir nichts getan, wir haben durchaus danach auch das ein oder andere Gespräch miteinander geführt, aber ich spüre, dass ich nicht mit diesem Menschen auf eine Wellenlänge kommen werde und auch nicht unbedingt täglich mit ihm oder ihr zu tun haben möchte. Das würde ich dann "energetisch verströmten Körpergeruch" nennen.

  • Ich glaube da vermischen sich jetzt die "normalen" Sinneswahrnehmungen mit den feinstofflichen Wahrnehmungen. Wenn man "spürt", dass da irgendwas nicht stimmig ist, ist es möglicherweise nicht der Geruchssinn, der das meldet, sondern die Intuition, das "höher Selbst" oder wie immer man es nennen möchte, die das Energiefeld eines Menschen "scannt" und Emotionen, mentale Muster, Störungen im Ätherkörper usw wahrnimmt.


    Liebe Grüße

    Erdherz :<3:

    Ich weiß, dass ich alles mal gewusst habe, es aber leider wieder vergessen habe :crazy:

  • Bei mir ist es gelegentlich so, dass wenn ich einen Menschen das erste Mal sehe, ich Antipathie bzw. Abneigung gegenüber demjenigen empfinde. Derjenige hat mir nichts getan, wir haben durchaus danach auch das ein oder andere Gespräch miteinander geführt, aber ich spüre, dass ich nicht mit diesem Menschen auf eine Wellenlänge kommen werde und auch nicht unbedingt täglich mit ihm oder ihr zu tun haben möchte. Das würde ich dann "energetisch verströmten Körpergeruch" nennen.

    Vielleicht kennt man sich ja aus einem früheren Leben und hat ungute Erfahrungen miteinander gemacht?

  • ...das fiel mir auch erst hinterher wieder ein:


    Nicht nur die "höheren Instanzen" (Intuition...) können Signale geben, sondern man begegnet sich auch als Emotional-, Mental-, oder Ätherkörper, bzw. ganz gezielt auf der Ebene eines Chakras, wenn es dort Resonanzen gibt. Ob das aus gemeinsamer Vergangenheit oder ähnlichen Erfahrungen herrührt, ist erstmal offen.


    Da der Geruchssinn der urtümlichste und mit den Instinkten am engsten verbundene ist, wird das vielleicht manchmal auch überschneidend wahrgenommen.


    :winke:Erdherz :<3:

    Ich weiß, dass ich alles mal gewusst habe, es aber leider wieder vergessen habe :crazy: